Zersplitterte Seele

Laura Adrian

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,95
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

3,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Lisa ist 16, aufmüpfig, zickig und angeblich schwer erziehbar. Seitdem ihre Eltern vor vier Jahren starben, lebt sie in diversen Jugendeinrichtungen. Mit ihrem Verhalten sorgt sie regelmäßig dafür, dass sie nach ein paar Wochen bereits in die nächste Einrichtung abgeschoben wird. Jeden Kontaktversuch blockt sie ab. Als letzte Chance bekommt sie die Möglichkeit, ihr Leben auf einem Aussiedlerhof in den Griff zu bekommen. Dort bereiten ihr jedoch nicht nur die Abgelegenheit und Einsamkeit Probleme.
Und plötzlich ist nichts mehr, wie es scheint. Eine bereits bröckelnde Fassade stürzt völlig zusammen und darunter befindet sich eine andere, eine zerbrochene Welt ...

Wenn ein Mensch mehr erlebt, als er vertragen kann, zersplittert seine Seele, wie ein Glas, das zu Boden fällt.

Dies ist eine Geschichte über Hoffnung, Aufgeben, mysteriöse Erinnerungslücken, eine traurige Vergangenheit und den Versuch, alles zu verstehen.

Mein Name ist Laura Adrian, ich habe bis jetzt schon 24 Jahre mit mir selbst (ohne größeren Schaden!) überlebt und wohne in einem kleinen, schiefen Haus , das irgendwann mal als Scheune gebaut wurde. Mein Geld verdiene ich derzeit mit Integration (ich integriere Buchstaben in Wörter und Wörter in Sätze). Gelernt habe ich vieles (insgesamt drei Ausbildungen angefangen), aber nichts zu Ende gebracht. Dementsprechend habe ich nach meinem dritten Versuch meinen Plan erst eine Ausbildung abzuschließen und mich danach selbstständig zu machen, über den Haufen geschmissen und bin den direkten Weg gegangen. Wer jetzt allerdings denkt, ich wäre zu „doof“ um eine Ausbildung zu bestehen, den muss ich an dieser Stelle leider enttäuschen… Ich habe nämlich nicht wegen meinem Einserzeugnis die Ausbildungen abgebrochen, sondern wegen meiner Diagnosen. Denn ich bin kein „normaler“ Mensch, sondern lebe mit der Diagnosen Borderline und war jahrelang stark essgestört. Ja, richtig, ich hab mich auf ein lebensbedrohliches Gewicht heruntergehungert und mir die Arme aufgeschnitten. Also: Ja, die Narben an meinen Armen sind echt und nicht nur aufgemalt oder tätowiert :-) Und nein, wenn wir gerade bei dem Thema sind, ich habe auch nicht abgenommen, weil ich so dünn wie ein Model sein wollte, sondern ich hatte dafür andere Gründe… Aber jetzt Schluss mit meiner Vergangenheit und ab in die Gegenwart: Wie bereits erwähnt, bin ich 24 Jahre alt (habe in meinem bisherigen Leben jedoch schon mehr erlebt, als so mancher 100-jähriger…). Mein Geld verdiene ich hauptsächlich als freiberufliche Autorin (ja, das ist ein Beruf und ja, das ist „echte“ Arbeit!).

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 11.06.2018
Herausgeber Merlins Bookshop
Verlag Merlin´s Bookshop
Seitenzahl 327
Maße 19,5/12,6/3,5 cm
Gewicht 400 g
Auflage 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96248-016-5

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Wie erwartet grandios
von ShaanielsBookWorld aus Niedersachsen am 24.06.2018

5 Von 5 Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐ ❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇&#6503... 5 Von 5 Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐ ❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️ Hey ihr Süßen💕 Ein weiteres Buch von Laura darf sich in mein Regal einreihen. Wie schon erwartet, war auch dieses Werk, wieder wundervoll, ehrlich, authentisch, grausam, aber voller Hoffnung und Liebe. Hier geht es um das Thema DIS-Dissoziative Identitätsstörung, für viele eher als Multiple Persönlichkeit bekannt. Lisa, unsere Protagonistin ist 16 Jahre und steht vor einem Scherbenhaufen, sie sieht absolut keinen Sinn mehr in ihrem Dasein, denn leben kann man dies nicht nennen. Sie ist ein Heimkind, gilt als *nicht Therapierbar* und schwer erziehbar. Laura Adrian schafft es immer wieder mich zu fesseln, zu packen und d zu beeindrucken, denn ihre Geschichte ist vollkommen Authentisch, wie ich aus Erfahrungen bestätigen kann. Es ist eine Geschichte, der Hoffnung und eine Geschichte, der Nächstenliebe. Nur einer einzigen Frau ist es zu verdanken, daß Lisa, nicht aufgegeben wurde, wie so oft. Durch den Besitzer Aussiedlerhofes, erkennt Lisa das sie nicht mehr alleine ist und das nicht alles was sie glaubt zu wissen, der Wahrheit entspricht. Lisa ist eine junge Frau, deren Seele in die kleinsten Splitter Zerstörungen ist, die es nur gibt. Diese sind so unendlich klein und fremd für sie, das sie jegliche Hoffnung aufgegeben hat, bis sie auf einen Freund trifft. Um genau zu sein auf mehrere, ganz besonders Tiere. Es ist sehr leicht geschrieben und man fliegt nur so durch die Seiten. Aber die Thematik dieses Buches ist um einiges komplexer und schwerer. Dennoch hat Laura Adrian es mal wieder Geschäft mich zu fesseln und zu beeindrucken. Ganz lieben Gruß Sonja/Shaaniel


  • artikelbild-0