Say something

Say something

9,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Die neunzehnjährige Rayne hat Wünsche. Ganz normale Wünsche für ein ganz normales Mädchen. Einmal will sie ihre Haare lila färben, unter dem Sternenhimmel schlafen oder sich ein Schmetterlingstattoo stechen lassen. Heimlich sammelt sie diese Wünsche in einem Wunschglas. Aber Rayne ist kein gewöhnliches Mädchen, sie ist ein Star. Mit ihrem Geigenspiel begeistert sie ein Millionenpublikum, doch der Erfolg hat seinen Preis: Ihr dominanter Vater bestimmt über jedes Detail ihres Lebens.
Als der elterliche Druck für Rayne zu groß wird, flüchtet sie sich in Schweigen und landet in einem Sanatorium. Hier absolviert Finian ein Praktikum - und er ist sofort von dem sprachlosen Mädchen fasziniert.
Mit ihm wagt Rayne nicht nur eine Reise ins sommerliche Tennessee, sondern auch den Aufbruch in ein ganz neues Leben.

Ein Buch über die Liebe, das Leben, unmögliche Wünsche, das Schicksal und Blaubeermarmelade. Emma C. Moore wurde 1971 in Sachsen-Anhalt geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und drei Kindern lebt. Sie studierte Geschichte und Politik und erfüllte sich mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans 2011 einen großen Traum. Diesen veröffentlichte Sie unter dem Pseudonym Marah Woolf. Die Arbeit an der MondLichtSaga wurde Ende 2012 abgeschlossen. Seitdem haben die Bücher sich als E-Book oder Taschenbuch mehr als 1 Million Mal verkauft. Im Frühjahr 2017 startet eine Trilogie beim DresslerVerlag.

Als Emma C. Moore schreibt Sie zuckersüße Kurzromane, die alle in der kleinen Stadt Crossville in Tennessee spielen und emotionale Liebesgeschichten mit Herz.

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    04.06.2018

  • Verlag BoD – Books on Demand
  • Seitenzahl

    296

  • Maße (L/B/H)

    19,3/12,1/2,2 cm

Beschreibung

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    04.06.2018

  • Verlag BoD – Books on Demand
  • Seitenzahl

    296

  • Maße (L/B/H)

    19,3/12,1/2,2 cm

  • Gewicht

    317 g

  • Auflage

    1

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-7528-8045-8

Das meinen unsere Kund*innen

5.0/5.0

2 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Say Something...

Lotti am 01.04.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

...aka Finian Blue Summers von Emma C. Moore ist eines meiner liebsten Einzelband-Bücher. Manchmal habe ich mir etwas mehr Tiefe und Detail gewünscht aber alles in allem ist das Buch sehr schon geschrieben und flüssig zu lesen. / / Ich konnte mich sehr gut in 19 yo Rayne hineinversetzen und sie wurde authentisch beschrieben. Sie ist überaus behütet aufgewachsen und wirkt vor allem am Anfang etwas naiv, was aber wegen ihrer Vorgeschichte nachvollziehbar ist. Sie ist sehr bodenständig und freundlich trotz ihrer Probleme und macht eine starke Entwicklung im Laufe des Buches durch, die mir gut gefallen hat. Ich habe richtig mit ihr mitgefühlt und mich über ihren Umgang mit diversen Schwierigkeiten gefreut. Finian ist vor allem am Anfang sehr undurchsichtig und verschlossen, auch wenn Teile des Buches aus seiner Sicht geschrieben wurden und man weiß nicht immer warum er handelt wie er handelt. Er kommt wie ein allbekannter SunnyBoy rüber, doch sein Charakter gewinnt zunehmend an Tiefe und es ist sehr bewundernswert wie er trotz eigener Probleme seinen Optimismus nicht verliert. / / Das Buch hält einige Überraschungen bereit und hat ein etwas anders Ende, das quasi nach einer Fortsetzung schreit (welche es allerdings nicht gibt/geben wird). Klare Kaufempfehlung, wenn man nach einer hübschen Geschichte über eine starke Protagonistin, die sich ihren Ängsten stellt, sucht bei der Liebesdrama und Herzschmerz, bei dem man Mal eine Träne vergießen kann, nicht zu kurz kommt. (Ich habe schon ein paar andere Bücher von Marah Woolf gelesen und nicht immer konnte ich mit ihnen warm werden, dieses hier hat mich aber wirklich überzeugt und ich finde es sehr schade, dass es keine Fortsetzung gibt, kann die Autorin aber auch verstehen.)

5/5

Say Something...

Lotti am 01.04.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

...aka Finian Blue Summers von Emma C. Moore ist eines meiner liebsten Einzelband-Bücher. Manchmal habe ich mir etwas mehr Tiefe und Detail gewünscht aber alles in allem ist das Buch sehr schon geschrieben und flüssig zu lesen. / / Ich konnte mich sehr gut in 19 yo Rayne hineinversetzen und sie wurde authentisch beschrieben. Sie ist überaus behütet aufgewachsen und wirkt vor allem am Anfang etwas naiv, was aber wegen ihrer Vorgeschichte nachvollziehbar ist. Sie ist sehr bodenständig und freundlich trotz ihrer Probleme und macht eine starke Entwicklung im Laufe des Buches durch, die mir gut gefallen hat. Ich habe richtig mit ihr mitgefühlt und mich über ihren Umgang mit diversen Schwierigkeiten gefreut. Finian ist vor allem am Anfang sehr undurchsichtig und verschlossen, auch wenn Teile des Buches aus seiner Sicht geschrieben wurden und man weiß nicht immer warum er handelt wie er handelt. Er kommt wie ein allbekannter SunnyBoy rüber, doch sein Charakter gewinnt zunehmend an Tiefe und es ist sehr bewundernswert wie er trotz eigener Probleme seinen Optimismus nicht verliert. / / Das Buch hält einige Überraschungen bereit und hat ein etwas anders Ende, das quasi nach einer Fortsetzung schreit (welche es allerdings nicht gibt/geben wird). Klare Kaufempfehlung, wenn man nach einer hübschen Geschichte über eine starke Protagonistin, die sich ihren Ängsten stellt, sucht bei der Liebesdrama und Herzschmerz, bei dem man Mal eine Träne vergießen kann, nicht zu kurz kommt. (Ich habe schon ein paar andere Bücher von Marah Woolf gelesen und nicht immer konnte ich mit ihnen warm werden, dieses hier hat mich aber wirklich überzeugt und ich finde es sehr schade, dass es keine Fortsetzung gibt, kann die Autorin aber auch verstehen.)

5/5

Ich liebe es!!

Jasbuecherliebe aus Dortmund am 17.07.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich muss zugeben, dass ich durch das Cover auf dieses Buch aufmerksam wurde, welches wieder wunderschön ist! Ich habe noch nichts von Emma C. Moore nom de plume Marah Woolf gelesen, allerdings stehen einige Bücher, im Namen von Woolf geschrieben, auf meiner Wunschliste. Nun zum Buch, welches ich trotz meiner Tief-Phase und meiner Erkältung u.a. innerhalb vierundzwanzig Stunden ausgelesen habe, da die Autorin eine unglaublich beruhigende und flüssige Art hat, zu schreiben. Ich bin froh dieses Buch gelesen zu haben, wodurch ich mal wieder daran erinnert wurde, dass zum Beispiel nur Marmelade einen unglaublich glücklich machen kann. Rayne ist ein echt tolles Mädchen, es hat mir sehr viel Spaß gemacht ihre Sicht zu lesen. Ich kann trotz ihrer kindlichen Entscheidungen, alles sehr gut nachvollziehen und finde es sehr tapfer und reif von ihr, was sie alles aus Liebe, so wie Angst mit sich hat machen lassen. Dieses Mädchen habe ich mir unglaublich schön und zurückhaltend vorgestellt, im laufe des Buches hat sich meine Meinung auch nicht verändert, sie ist eben eine junge Frau, wusste nun bloß mehr was sie will. Finian, der männliche Part in diesem Buch, wurde eben so beschrieben, wie in fast jedem Buch, dass er Hübsch und Sportlich ist, Muskeln und Probleme hat.. Aber ich mag das, auch wenn es viele Leser bereits langweilen... Ich wusste anfangs nicht, was Finians genaue Rolle ist und war sehr gespannt, doch auch seine Handlungen im Buch, sind sehr gut durchdacht. Er ist total toll und er weiß was er will, traut sich bloß eben nicht all das zu zeigen, was mich ab und an genervt hat, da seine Gedankengänge etwas genervt haben. Auch in seiner Sicht wird geschrieben, was ein wenig anders ist als in Raynes Sicht, was auch Richtig ist. Das Ende hat mich sehr mitgenommen und ich bin wütend auf die Autorin, dass Sie mir doch sie hat es gerettet, was mir jedoch dennoch überhastet vorkam. In Ihrem Nachwort begründet Sie kurz Ihre Entscheidung zu diesem Ende. Ich muss zugeben, ich liebe Heidelbeeren über alles und ich mag alles was damit zu tun und zubereitet wird! Im laufe des Buches wurde oft über Blaubeermarmelade gesprochen und ich hatte unglaublichen Appetit und habe die ganze Zeit gehofft, das eben dieses Rezept im Roman vorkommt. Zu meinem Glück findet man diese am Ende des Buches! Vielen dank dafür, Marah! Fazit: Ich habe auch bereits ein weitere Buch von Ihr da ("Timing is everything") und ich freue mich sehr darauf, dies zu lesen, weil ich weiß, mich auch unglaublich verlieben zu werden! Ich kann dir das Buch auf jeden Fall ans Herz legen und ich hoffe, dass du dann ganau so in verlieb Rayne und Finian verlieben wirst!

5/5

Ich liebe es!!

Jasbuecherliebe aus Dortmund am 17.07.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich muss zugeben, dass ich durch das Cover auf dieses Buch aufmerksam wurde, welches wieder wunderschön ist! Ich habe noch nichts von Emma C. Moore nom de plume Marah Woolf gelesen, allerdings stehen einige Bücher, im Namen von Woolf geschrieben, auf meiner Wunschliste. Nun zum Buch, welches ich trotz meiner Tief-Phase und meiner Erkältung u.a. innerhalb vierundzwanzig Stunden ausgelesen habe, da die Autorin eine unglaublich beruhigende und flüssige Art hat, zu schreiben. Ich bin froh dieses Buch gelesen zu haben, wodurch ich mal wieder daran erinnert wurde, dass zum Beispiel nur Marmelade einen unglaublich glücklich machen kann. Rayne ist ein echt tolles Mädchen, es hat mir sehr viel Spaß gemacht ihre Sicht zu lesen. Ich kann trotz ihrer kindlichen Entscheidungen, alles sehr gut nachvollziehen und finde es sehr tapfer und reif von ihr, was sie alles aus Liebe, so wie Angst mit sich hat machen lassen. Dieses Mädchen habe ich mir unglaublich schön und zurückhaltend vorgestellt, im laufe des Buches hat sich meine Meinung auch nicht verändert, sie ist eben eine junge Frau, wusste nun bloß mehr was sie will. Finian, der männliche Part in diesem Buch, wurde eben so beschrieben, wie in fast jedem Buch, dass er Hübsch und Sportlich ist, Muskeln und Probleme hat.. Aber ich mag das, auch wenn es viele Leser bereits langweilen... Ich wusste anfangs nicht, was Finians genaue Rolle ist und war sehr gespannt, doch auch seine Handlungen im Buch, sind sehr gut durchdacht. Er ist total toll und er weiß was er will, traut sich bloß eben nicht all das zu zeigen, was mich ab und an genervt hat, da seine Gedankengänge etwas genervt haben. Auch in seiner Sicht wird geschrieben, was ein wenig anders ist als in Raynes Sicht, was auch Richtig ist. Das Ende hat mich sehr mitgenommen und ich bin wütend auf die Autorin, dass Sie mir doch sie hat es gerettet, was mir jedoch dennoch überhastet vorkam. In Ihrem Nachwort begründet Sie kurz Ihre Entscheidung zu diesem Ende. Ich muss zugeben, ich liebe Heidelbeeren über alles und ich mag alles was damit zu tun und zubereitet wird! Im laufe des Buches wurde oft über Blaubeermarmelade gesprochen und ich hatte unglaublichen Appetit und habe die ganze Zeit gehofft, das eben dieses Rezept im Roman vorkommt. Zu meinem Glück findet man diese am Ende des Buches! Vielen dank dafür, Marah! Fazit: Ich habe auch bereits ein weitere Buch von Ihr da ("Timing is everything") und ich freue mich sehr darauf, dies zu lesen, weil ich weiß, mich auch unglaublich verlieben zu werden! Ich kann dir das Buch auf jeden Fall ans Herz legen und ich hoffe, dass du dann ganau so in verlieb Rayne und Finian verlieben wirst!

Unsere Kund*innen meinen

Say something

von Emma C. Moore

5.0/5.0

2 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

  • artikelbild-0