Die Opfer, die man bringt
Sebastian Bergman Band 6

Die Opfer, die man bringt

Kriminalroman

eBook

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Opfer, die man bringt

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 17,95 €

Beschreibung

Sebastian Bergman. Kriminalpsychologe. Er ist hochintelligent. Steht vor seiner schwersten Entscheidung. Aber wird er auch das Richtige tun?
Kriminalpsychologe Sebastian Bergman hat sich damit abgefunden, dass er Kommissar Höglunds Team bei der Reichsmordkommission verlassen musste. Er widmet sich seinem Buchprojekt und hält Vorträge, einzig zu Tatortanalytikerin Ursula hat er noch Kontakt. Seine Tochter Vanja will ihn weder sehen noch sprechen. Vanja arbeitet inzwischen bei der Polizei in Uppsala, sie ermittelt in einer perfiden Vergewaltigungsserie. Als die Reichsmordkommission eingeschaltet und auch Sebastian Bergman hinzugezogen wird, trifft das Team von einst wieder zusammen: Alte Konflikte drohen zu eskalieren. Und der brutale Vergewaltiger schlägt weiter zu. Bei der Suche nach ihm verdichten sich die Hinweise, dass er seine Opfer nicht zufällig auswählt. Doch gleich mehrere Personen scheinen verhindern zu wollen, dass die Verbindung zwischen den Frauen ans Licht kommt und der Täter gefasst wird.

Erstaunlich, wo die Nordländer all die guten Autoren hernehmen. Hjorth und Rosenfeldt sind unter ihnen derzeit die Interessantesten.

Details

Verkaufsrang

900

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

11.10.2018

Verlag

Rowohlt Verlag

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

900

Erscheinungsdatum

11.10.2018

Verlag

Rowohlt Verlag

Seitenzahl

560 (Printausgabe)

Dateigröße

2666 KB

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

En högre rättvisa

Übersetzer

  • Ursel Allenstein
  • Ulla Ackermann

Sprache

Deutsch

EAN

9783644221215

Weitere Bände von Sebastian Bergman

Das meinen unsere Kund*innen

4.1

14 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Sicher nicht das Highlight der Reihe

Bewertung am 04.07.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Die Folge ist wie immer spannend und kurzweilig und ich habe das Buch wie die anderen zuvor regelrecht verschlungen. Das immer wiederkehrende mehr oder weniger zufällige Zusammentreffen Bergmans mit der Kollegen der Reichsmordkommission und insbesondere seiner Tochter strapaziert die Glaubwürdigkeit im Verlauf der Reihe immer mehr. Der Cliffhanger in diesem Roman lässt bei mir alle Alarmglocken klingeln und ein Abgleiten - insbesondere der Tochter-Vater-Geschichte - ins komplett Abstruse befürchten. Bei Erscheinen von Band 7 werde ich eine schwierige Kaufentscheidung treffen müssen.

Sicher nicht das Highlight der Reihe

Bewertung am 04.07.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Die Folge ist wie immer spannend und kurzweilig und ich habe das Buch wie die anderen zuvor regelrecht verschlungen. Das immer wiederkehrende mehr oder weniger zufällige Zusammentreffen Bergmans mit der Kollegen der Reichsmordkommission und insbesondere seiner Tochter strapaziert die Glaubwürdigkeit im Verlauf der Reihe immer mehr. Der Cliffhanger in diesem Roman lässt bei mir alle Alarmglocken klingeln und ein Abgleiten - insbesondere der Tochter-Vater-Geschichte - ins komplett Abstruse befürchten. Bei Erscheinen von Band 7 werde ich eine schwierige Kaufentscheidung treffen müssen.

Spannend!

Bewertung aus Ronnenberg am 07.03.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Die Buchreihe von Hjorth und Rosenfeldt um Sebastian Bergmann gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Auch hier wurden meine Erwartungen wieder übertroffen, ich war sofort wieder mit den Characteren vertraut und von der Geschichte gefangen. Weiter so! Klare Kaufempfehlung!

Spannend!

Bewertung aus Ronnenberg am 07.03.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Die Buchreihe von Hjorth und Rosenfeldt um Sebastian Bergmann gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Auch hier wurden meine Erwartungen wieder übertroffen, ich war sofort wieder mit den Characteren vertraut und von der Geschichte gefangen. Weiter so! Klare Kaufempfehlung!

Unsere Kund*innen meinen

Die Opfer, die man bringt

von Michael Hjorth, Hans Rosenfeldt

4.1

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Matthias Kesper

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Matthias Kesper

Thalia Kassel

Zum Portrait

4/5

"Drei Menschen sind tot. Handele ich wirklich richtig? Ist es das wert?"

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der sechste Fall für Sebastian Bergman, seines Zeichens Kriminalpsychologe, Sex-süchtig und eine menschliche Katastrophe... In Uppsala werden mehrer Frauen vergewaltigt, eine von Ihnen nach der Tat ermordet. Sie scheinen nichts miteinander zu tun zu haben, es gibt keine sichtbare Verbindung zwischen den ihnen. Der Täter agiert hoch professionell, lange Zeit kommt die schwedische Reichsmordkommission keinen Schritt, ermittlungstechnisch, voran. Alle Spuren scheinen im Nichts zu enden, der Druck auf die Beamten durch Presse und Öffentlichkeit wächst stetig an. Als der Täter erneut zuschlägt, und sein erstes Opfer, trotz Polizeischutz, erneut vergewaltigt, ahnt allein Sebastian Bergman, wie alles zusammen hängt. Daraufhin entschließen sich Kommissar Hörglund und seine Kollegin aus Uppsala zu einer mehr als gewagten Provokation des Täters... Dieser Thriller ist extrem spannend, leider ist die "Lösung" des Falls denn doch etwas an den Haaren herbei gezogen und kann nicht wirklich überzeugen. Das Hjorth & Rosenfeldt sich in diesem Buch wieder stärker um die einzelnen Figuren des Teams kümmern, ist wirklich gut gelungen - allerdings gibt es, wie immer, am Ende einen Cliffhanger, der es in sich hat; nicht wirklich logisch, aber dafür kaum zum aushalten bis zum nächsten Buch um Sebastian Bergman!
4/5

"Drei Menschen sind tot. Handele ich wirklich richtig? Ist es das wert?"

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der sechste Fall für Sebastian Bergman, seines Zeichens Kriminalpsychologe, Sex-süchtig und eine menschliche Katastrophe... In Uppsala werden mehrer Frauen vergewaltigt, eine von Ihnen nach der Tat ermordet. Sie scheinen nichts miteinander zu tun zu haben, es gibt keine sichtbare Verbindung zwischen den ihnen. Der Täter agiert hoch professionell, lange Zeit kommt die schwedische Reichsmordkommission keinen Schritt, ermittlungstechnisch, voran. Alle Spuren scheinen im Nichts zu enden, der Druck auf die Beamten durch Presse und Öffentlichkeit wächst stetig an. Als der Täter erneut zuschlägt, und sein erstes Opfer, trotz Polizeischutz, erneut vergewaltigt, ahnt allein Sebastian Bergman, wie alles zusammen hängt. Daraufhin entschließen sich Kommissar Hörglund und seine Kollegin aus Uppsala zu einer mehr als gewagten Provokation des Täters... Dieser Thriller ist extrem spannend, leider ist die "Lösung" des Falls denn doch etwas an den Haaren herbei gezogen und kann nicht wirklich überzeugen. Das Hjorth & Rosenfeldt sich in diesem Buch wieder stärker um die einzelnen Figuren des Teams kümmern, ist wirklich gut gelungen - allerdings gibt es, wie immer, am Ende einen Cliffhanger, der es in sich hat; nicht wirklich logisch, aber dafür kaum zum aushalten bis zum nächsten Buch um Sebastian Bergman!

Matthias Kesper
  • Matthias Kesper
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Carola Ludger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Carola Ludger

Thalia Lippstadt

Zum Portrait

4/5

Nervenkitzel pur

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zugegeben der Kriminalpsychologe Sebastian Bergman ist ein (Entschuldigung) echter Kotzbrocken, doch ohne seine selbstherrische und egomane Art wären diese spannenden Schweden-Krimis nicht denkbar. Diesmal macht ihm ein äußerst brutaler und perfide agierender Vergewaltiger zu schaffen. Die Opfer haben etwas gemeinsam und scheinen nicht zufällig gewählt. Die Ermittler tappen im Dunklen, bis dass Sebastian Bergmann auf eine heiße Spur stößt. Er setzt alles daran um weitere Taten zu verhindern und begeht einen folgenschweren Fehler. Wieder ein intelligent konstruierter und komplexer Fall, der -wie könnte es anders bei dem Autorenteam Hjorth & Rosenfeldt sein - mit einem echten Cliffhanger endet. Eine richtig spannende Krimireihe, die immer wieder auf's Neue begeistert. Mehr davon! Zum besseren Verständnis empfiehlt es sich, die vergangenen Bände zu kennen.
4/5

Nervenkitzel pur

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zugegeben der Kriminalpsychologe Sebastian Bergman ist ein (Entschuldigung) echter Kotzbrocken, doch ohne seine selbstherrische und egomane Art wären diese spannenden Schweden-Krimis nicht denkbar. Diesmal macht ihm ein äußerst brutaler und perfide agierender Vergewaltiger zu schaffen. Die Opfer haben etwas gemeinsam und scheinen nicht zufällig gewählt. Die Ermittler tappen im Dunklen, bis dass Sebastian Bergmann auf eine heiße Spur stößt. Er setzt alles daran um weitere Taten zu verhindern und begeht einen folgenschweren Fehler. Wieder ein intelligent konstruierter und komplexer Fall, der -wie könnte es anders bei dem Autorenteam Hjorth & Rosenfeldt sein - mit einem echten Cliffhanger endet. Eine richtig spannende Krimireihe, die immer wieder auf's Neue begeistert. Mehr davon! Zum besseren Verständnis empfiehlt es sich, die vergangenen Bände zu kennen.

Carola Ludger
  • Carola Ludger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Opfer, die man bringt

von Michael Hjorth, Hans Rosenfeldt

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Opfer, die man bringt