Verantwortlichkeit von Mitarbeitern privater Militärunternehmen nach dem Völkerstrafgesetzbuch.

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Erkenntnisinteresse – Begriffsklärung – Methodische Überlegungen – Gang der Darstellung

I. Aspekte der Einsatzsituation privater Militärunternehmen

Tätigkeitsspektrum – Auftraggeber – Private Militärunternehmen in Deutschland

II. Status der Mitarbeiter privater Militärunternehmen im humanitären Völkerrecht

Der Status von Mitarbeitern privater Militärunternehmen im internationalen bewaffneten Konflikt – Der Status von Mitarbeitern privater Militärunternehmen im nichtinternationalen bewaffneten Konflikt – Private Militärunternehmen als Subjekte humanitären Völkerrechts

III. Begründung individueller Verantwortlichkeit nach dem VStGB

Fallsammlung – Anwendbarkeit des VStGB auf Auslandstaten von Mitarbeitern privater Militärunternehmen – Einzeltatbestände der

8 ff. VStGB – Formen der Beteiligung von Mitarbeitern privater Militärunternehmen an Straftaten nach dem VStGB – Vorgesetztenverantwortlichkeit

IV. Freistellung von strafrechtlicher Verantwortlichkeit nach dem VStGB

Systematik – Rechtfertigungsgründe – Entschuldigungsgründe – Strafverfolgungshindernisse

V. Schlussbetrachtung

Zusammenfassung – Fazit

Literatur- und Sachverzeichnis
Band 32
Beiträge zum Internationalen und Europäischen Strafrecht - Studies in International and European Criminal Law and Procedure Band 32

Verantwortlichkeit von Mitarbeitern privater Militärunternehmen nach dem Völkerstrafgesetzbuch.

Dissertationsschrift

Buch (Taschenbuch)

89,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.08.2018

Verlag

Duncker & Humblot

Seitenzahl

311

Maße (L/B/H)

23,4/15,9/2,5 cm

Beschreibung

Rezension

»Für den Leserkreis dieser Zeitschrift ist die Arbeit in zweierlei Hinsicht von besonderem Interesse. Einerseits nimmt sich die Verfasserin an verschiedenen Stellen konkreter Beispiele aus dem Bundeswehrumfeld an, wie z.B. der Betrieb und die Wartung des unbemannten Aufklärungssystems HERON I in Afghanistan durch Mitarbeiter der Airbus Defence an Space Airborne Solutions GmbH. Deren Einsatz sieht sie aufgrund ihrer Interpretation zur unmittelbaren Teilnahme an Feindseligkeiten im Ergebnis als weder mit humanitärem Völkerrecht noch mit dem deutschen verfassungsrechtlichen Rahmen als vereinbar an. Andererseits regen die teilweise neuen Ideen und Argumente von Baumgartner zum Nachdenken an, ob und ggf. in welcher Form die dargestellten Argumentationslinien auch zur Klärung offener Rechtsfragen im Zusammenhang mit der Beteiligung deutscher Soldatinnen und Soldaten an Auslandseinsätzen beitragen können.« Dr. Roland Fritzen, in: Bundeswehrverwaltung, 4/2019 »Die Verfasserin legt eine handwerklich saubere und ausdifferenzierte Schrift vor, welche Klarheit schafft und offene Rechtsfragen beantwortet.« Dr. Robert Frau, in: Neue Justiz, Heft 12/2018

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.08.2018

Verlag

Duncker & Humblot

Seitenzahl

311

Maße (L/B/H)

23,4/15,9/2,5 cm

Gewicht

477 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-428-15445-6

Weitere Bände von Beiträge zum Internationalen und Europäischen Strafrecht - Studies in International and European Criminal Law and Procedure

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Verantwortlichkeit von Mitarbeitern privater Militärunternehmen nach dem Völkerstrafgesetzbuch.
  • Einleitung

    Erkenntnisinteresse – Begriffsklärung – Methodische Überlegungen – Gang der Darstellung

    I. Aspekte der Einsatzsituation privater Militärunternehmen

    Tätigkeitsspektrum – Auftraggeber – Private Militärunternehmen in Deutschland

    II. Status der Mitarbeiter privater Militärunternehmen im humanitären Völkerrecht

    Der Status von Mitarbeitern privater Militärunternehmen im internationalen bewaffneten Konflikt – Der Status von Mitarbeitern privater Militärunternehmen im nichtinternationalen bewaffneten Konflikt – Private Militärunternehmen als Subjekte humanitären Völkerrechts

    III. Begründung individueller Verantwortlichkeit nach dem VStGB

    Fallsammlung – Anwendbarkeit des VStGB auf Auslandstaten von Mitarbeitern privater Militärunternehmen – Einzeltatbestände der

    8 ff. VStGB – Formen der Beteiligung von Mitarbeitern privater Militärunternehmen an Straftaten nach dem VStGB – Vorgesetztenverantwortlichkeit

    IV. Freistellung von strafrechtlicher Verantwortlichkeit nach dem VStGB

    Systematik – Rechtfertigungsgründe – Entschuldigungsgründe – Strafverfolgungshindernisse

    V. Schlussbetrachtung

    Zusammenfassung – Fazit

    Literatur- und Sachverzeichnis