The Places I've Cried in Public
- 22%

The Places I've Cried in Public

Buch (Taschenbuch, Englisch)

22% sparen

8,19 € UVP 10,50 €

inkl. gesetzl. MwSt.

The Places I've Cried in Public

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 8,19 €
eBook

eBook

ab 3,89 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

991

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

03.10.2019

Verlag

Usborne Publishing

Beschreibung

Rezension

Utterly page-turning and relatable The Observer

Details

Verkaufsrang

991

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

03.10.2019

Verlag

Usborne Publishing

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

19,5/12,6/2,5 cm

Gewicht

297 g

Sprache

Englisch

ISBN

978-1-4749-4952-1

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.7

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Emotional & mit wichtigem Thema

Lea aus Schwerin am 07.08.2022

Bewertungsnummer: 1762517

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein außergewöhnliches Young Adult-Buch, in dem die Schülerin Amelie von ihrem Freund Reese verlassen wird und am Boden zerstört ist. Erst im Nachhinein fällt ihr dann auf, wie toxisch jener sie doch behandelt hat, während sie ihre Beziehung Revue passieren lässt. Mit diesem Buch spricht die Autorin ein sehr wichtiges, immer aktuelles Thema an und setzt es auch entsprechend gut um: zuerst gibt es für die Protagonistin nur kleine Red Flags, die sie kaum wahrnimmt und erst langsam fängt er an, sie zu manipulieren und zu verletzen, aber immer so, dass sie sich selbst als das Problem empfindet. Es wird sehr gut darauf eingegangen, dass die Beziehung keine richtige Liebe war und es wird auch gut erklärt, warum Amelie trotzdem bei ihm geblieben wird und dass sie eigentlich keine Schuld bei dem Ganzen trifft. Der Schreibstil erzählt dabei aus Amelies Sicht und das sehr locker und leicht. Und auch die Charaktere waren ganz gut ausgearbeitet und verständlich. Insgesamt also ein sehr passendes und feinfühliges Buch über toxische Beziehung, dass ich empfehlen würde, wenn man sich damit beschäftigen will. Auch wenn ich persönlich  subjektiv sagen muss, dass ich die Geschichte nicht ganz so gut finde, wie andere Werke der Autorin; ich bin mit den Charakteren nicht warm geworden und irgendwie hat mir einfach etwas gefehlt. 
Melden

Emotional & mit wichtigem Thema

Lea aus Schwerin am 07.08.2022
Bewertungsnummer: 1762517
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein außergewöhnliches Young Adult-Buch, in dem die Schülerin Amelie von ihrem Freund Reese verlassen wird und am Boden zerstört ist. Erst im Nachhinein fällt ihr dann auf, wie toxisch jener sie doch behandelt hat, während sie ihre Beziehung Revue passieren lässt. Mit diesem Buch spricht die Autorin ein sehr wichtiges, immer aktuelles Thema an und setzt es auch entsprechend gut um: zuerst gibt es für die Protagonistin nur kleine Red Flags, die sie kaum wahrnimmt und erst langsam fängt er an, sie zu manipulieren und zu verletzen, aber immer so, dass sie sich selbst als das Problem empfindet. Es wird sehr gut darauf eingegangen, dass die Beziehung keine richtige Liebe war und es wird auch gut erklärt, warum Amelie trotzdem bei ihm geblieben wird und dass sie eigentlich keine Schuld bei dem Ganzen trifft. Der Schreibstil erzählt dabei aus Amelies Sicht und das sehr locker und leicht. Und auch die Charaktere waren ganz gut ausgearbeitet und verständlich. Insgesamt also ein sehr passendes und feinfühliges Buch über toxische Beziehung, dass ich empfehlen würde, wenn man sich damit beschäftigen will. Auch wenn ich persönlich  subjektiv sagen muss, dass ich die Geschichte nicht ganz so gut finde, wie andere Werke der Autorin; ich bin mit den Charakteren nicht warm geworden und irgendwie hat mir einfach etwas gefehlt. 

Melden

The best book for someone who is struggling with (past) love

Bewertung am 11.07.2022

Bewertungsnummer: 1745759

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

I learned so much from this book. This book truly shows you that love shouldnt hurt and that love isnt supposed to make you be sad and cry all the time. It‘s a sad story but I felt like I grew with her. This is honestly my favorite book of all times. This has a special place in my heart because it helped me so much to heal.
Melden

The best book for someone who is struggling with (past) love

Bewertung am 11.07.2022
Bewertungsnummer: 1745759
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

I learned so much from this book. This book truly shows you that love shouldnt hurt and that love isnt supposed to make you be sad and cry all the time. It‘s a sad story but I felt like I grew with her. This is honestly my favorite book of all times. This has a special place in my heart because it helped me so much to heal.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

The Places I've Cried in Public

von Holly Bourne

4.7

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Neele Basler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Neele Basler

Thalia Paderborn

Zum Portrait

5/5

Not a Love Story

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

A girl meets a boy. But he doesn't treat her like he should. Amelie is a teenage girl who moves with her parents to a new town and starts going to an art school. She tries to make new friends and works on her dream to become a musician. Then she meets Reese and falls head over heels for him. But as we follow their relationship, we see how Amelie ignores the signs and warnings that this is not how it is supposed to be between to people. She risks the relationship to her friends and family and eventually her mental health. “I’m a terrible person. I ruined everything. No wonder he acts as if he doesn’t like me sometimes, I don’t like me either.“ I really really liked this book and was so involved in the story that I even took it to work, which I never do. Amelie is such a loveable girl and as a reader you want desperately for her to finally see and accept what’s going on. Even though the main theme of the book is abusive behaviour and a toxic relationship, it isn’t solely oppressive. I would definitely recommend this book and I’m sure that most of you will love it. However, I would like to issue a trigger warning because it gets clear that over time even seemigly small actions and utterances can cause serious damage.
5/5

Not a Love Story

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

A girl meets a boy. But he doesn't treat her like he should. Amelie is a teenage girl who moves with her parents to a new town and starts going to an art school. She tries to make new friends and works on her dream to become a musician. Then she meets Reese and falls head over heels for him. But as we follow their relationship, we see how Amelie ignores the signs and warnings that this is not how it is supposed to be between to people. She risks the relationship to her friends and family and eventually her mental health. “I’m a terrible person. I ruined everything. No wonder he acts as if he doesn’t like me sometimes, I don’t like me either.“ I really really liked this book and was so involved in the story that I even took it to work, which I never do. Amelie is such a loveable girl and as a reader you want desperately for her to finally see and accept what’s going on. Even though the main theme of the book is abusive behaviour and a toxic relationship, it isn’t solely oppressive. I would definitely recommend this book and I’m sure that most of you will love it. However, I would like to issue a trigger warning because it gets clear that over time even seemigly small actions and utterances can cause serious damage.

Neele Basler
  • Neele Basler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Seraphina Wollersheim

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Seraphina Wollersheim

Mayersche Köln - Neumarkt

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine Geschichte, von Menschen, die sich auseinander leben, neue Liebe finden und dem ganzen Trubel drum herum. Was passiert, wenn man seine eigene Entwicklung hinter die, des Partners stellt? Rührselig und atmosphärisch erzählt, mit der Liebe zur Musik verbunden.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine Geschichte, von Menschen, die sich auseinander leben, neue Liebe finden und dem ganzen Trubel drum herum. Was passiert, wenn man seine eigene Entwicklung hinter die, des Partners stellt? Rührselig und atmosphärisch erzählt, mit der Liebe zur Musik verbunden.

Seraphina Wollersheim
  • Seraphina Wollersheim
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

The Places I've Cried in Public

von Holly Bourne

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • The Places I've Cried in Public