Potztausend

Potztausend

Buch (Taschenbuch)

10,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Der Bürgermeister von Demarchau ist sich sicher, dass ihm eine gemütliche letzte Amtszeit bevorsteht. Leider beschließt ein Geschäftsmann aus dem Ort, sein Altenheim zum lukrativen Flüchtlingsheim umzufunktionieren.
Dummerweise ist eine flüchtlingsfreie Gemeinde genau das, womit der Bürgermeister dieses Jahr im Wahlkampf punkten wollte. Seine ohnehin kränkelnde Autorität gerät ins Wanken, als die Nachbarn Taten von ihm verlangen.
Während er sich bemüht, den Umbau zu verhindern und die Anwohner zu beruhigen, verliert er zunehmend die Kontrolle über sein Heimatdorf und sein Leben. Denn der Ort birgt so einige Geheimnisse, die besser im Verborgenen geblieben wären.

Ich schreibe keine Krimis oder Thriller, sondern fühle mich bei Humor - durchaus schon mal schwarz - bis hin zum burlesken Wahnsinn zu Hause. Wahrscheinlich ein Grund, warum ich keine Bestseller-Autorin werde. Ich glaube, mit diesem Genre ist das allgemein schwierig. Aber es macht trotzdem jede Menge Spaß. Und die ein oder andere Leiche gibt es dennoch.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.01.2019

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

316

Maße (L/B/H)

19/12/2,1 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.01.2019

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

316

Maße (L/B/H)

19/12/2,1 cm

Gewicht

338 g

Auflage

3

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7481-4843-2

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Schwarzer Humor vom Feinsten

nellsche am 01.03.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Clemens Bohnenschäfer, seines Zeichens Bürgermeister von Demarchau, freut sich auf eine gemütliche letzte Amtszeit. Doch das ist ihm nicht vergönnt, denn ein Geschäftsmann beschließt, das Altenheim zu einem Flüchtlingsheim umzufunktionieren. Das passt dem Bürgermeister gar nicht, denn seine Gemeinde sollte flüchtlingsfrei bleiben, so hat er es versprochen. Er muss handeln und versucht nun, den Umbau zu verhindern und gleichzeitig die Anwohner zu beruhigen. Doch irgendwie verliert er langsam aber sicher die Kontrolle, und zwar über alles. Ich liebe die Bücher von A.C. Sharp einfach! Sie sind ein Garant für spannende und vor allem extrem humorvolle Lesestunden! Auch bei diesem vierten Buch habe ich mich wieder gekringelt vor Lachen. Die Lachtränen liefen nur so. Zu Beginn gibt es ein tolles Personenverzeichnis, das mit gekonnt humorvoll-sarkastischen Sätzen bereits auf die Charaktere einstimmt. Man bekommt direkt einen Einblick, wer wie ticken könnte und auch, dass irgendwie alle einen Knall haben.  Der Schreibstil war leicht zu lesen, ich kam sofort in die Geschichte rein und konnte bestens folgen. Die Beschreibungen der Personen, Umgebungen und Szenen waren sehr bildhaft, so dass ich alles perfekt vor Augen hatte und miterleben konnte, und vor mich hin kichern konnte. Die Dialoge waren erfrischend, lebendig und frech und trieften vor herrlichem schwarzem Humor. Ich musste unzählige Male laut losprusten. Aber es ist nicht nur ein humorvolles Buch, sondern es beinhaltet auch eine tolle Geschichte, die sehr gut durchdacht und gestrickt und super umgesetzt ist. Eine rundum gelungene Story, die auch kritische Themen unserer Gesellschaft aufgreift. Ein absolut perfekter Lesespaß. Ich kann diesen Roman unbedingt empfehlen und vergebe 5 von 5 Sternen. 

Schwarzer Humor vom Feinsten

nellsche am 01.03.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Clemens Bohnenschäfer, seines Zeichens Bürgermeister von Demarchau, freut sich auf eine gemütliche letzte Amtszeit. Doch das ist ihm nicht vergönnt, denn ein Geschäftsmann beschließt, das Altenheim zu einem Flüchtlingsheim umzufunktionieren. Das passt dem Bürgermeister gar nicht, denn seine Gemeinde sollte flüchtlingsfrei bleiben, so hat er es versprochen. Er muss handeln und versucht nun, den Umbau zu verhindern und gleichzeitig die Anwohner zu beruhigen. Doch irgendwie verliert er langsam aber sicher die Kontrolle, und zwar über alles. Ich liebe die Bücher von A.C. Sharp einfach! Sie sind ein Garant für spannende und vor allem extrem humorvolle Lesestunden! Auch bei diesem vierten Buch habe ich mich wieder gekringelt vor Lachen. Die Lachtränen liefen nur so. Zu Beginn gibt es ein tolles Personenverzeichnis, das mit gekonnt humorvoll-sarkastischen Sätzen bereits auf die Charaktere einstimmt. Man bekommt direkt einen Einblick, wer wie ticken könnte und auch, dass irgendwie alle einen Knall haben.  Der Schreibstil war leicht zu lesen, ich kam sofort in die Geschichte rein und konnte bestens folgen. Die Beschreibungen der Personen, Umgebungen und Szenen waren sehr bildhaft, so dass ich alles perfekt vor Augen hatte und miterleben konnte, und vor mich hin kichern konnte. Die Dialoge waren erfrischend, lebendig und frech und trieften vor herrlichem schwarzem Humor. Ich musste unzählige Male laut losprusten. Aber es ist nicht nur ein humorvolles Buch, sondern es beinhaltet auch eine tolle Geschichte, die sehr gut durchdacht und gestrickt und super umgesetzt ist. Eine rundum gelungene Story, die auch kritische Themen unserer Gesellschaft aufgreift. Ein absolut perfekter Lesespaß. Ich kann diesen Roman unbedingt empfehlen und vergebe 5 von 5 Sternen. 

Unsere Kund*innen meinen

Potztausend

von A.C. Scharp

5.0

0 Bewertungen filtern

  • Potztausend