Die Gabe des Winters

Die Gabe des Winters

Roman

eBook

8,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Gabe des Winters

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Beschreibung

Kann die Kraft ihrer Liebe den Schnee zum Schmelzen bringen?

Im eisweißen Wald von Area liegt das Dorf Pago. Hier hoffen Nuria und ihre Familie auf das Ende des ewigen Winters, denn seit dem großen Schnee haben alle Menschen auf rätselhafte Weise ihre magischen Kräfte verloren. Geblieben ist der Hunger, sowie ein gefürchteter Herrscher, dessen Gemahlin verschwunden scheint, und jene Legende über eine rettende Magie - die Gabe des Winters. Wer es schafft, die finstere Burg von Lord Tarik zu betreten, soll diese Kraft erhalten. Alle Männer Pagos scheitern. So sieht sich Nuria gezwungen, das Unmögliche zu wagen. Heimlich bricht sie auf in den froststarren Wald, wo der mächtige Fürst unerwartet ihren Weg kreuzt. Auge in Auge stellt sie fest: Er ist gleichermaßen angsteinflößend wie auch verwirrend schön ...

Mara Erlbach, geboren 1982, studierte Bibliothekswesen sowie Medienwissenschaften in Hamburg - aber eigentlich nur aus Vernunft, wie sie sagt. Denn bereits seit ihrer Jugend wusste sie, dass sie Autorin werden will. Irgendwann nahm sie all ihren Mut zusammen, kündigte und schrieb! Nach einigen historischen Romanen, die unter anderem Namen im Blanvalet Verlag erschienen sind, verwirklichte sie mit dem Verfassen von Fantasy-Romanen einen langgehegten Traum - die Verschmelzung von Mittelalter und Magie.

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

30.09.2019

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

30.09.2019

Verlag

Penguin Random House

Seitenzahl

416 (Printausgabe)

Dateigröße

1633 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783641236717

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

19 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Einfach märchenhaft

Luna / Books - The Essence of Life am 02.11.2019

Bewertet: eBook (ePUB)

Nicht nur der Titel “Die Gabe des Winters” hat mich förmlich angezogen, auch das wunderschön gestaltete Cover mit der glitzernden Schneeflocke und der neugierig machende Klappentext zogen mich an. Die Leseprobe hat mich dann völlig überzeugt und ich musste zum Buch greifen. Was Mara Erlbach da wohl für uns in Petto hat? Erlebt es selbst, denn es lohnt sich sowas von! Nuria lebt in einem kleinen Dorf namens Pago mit ihrem älteren Bruder Justor und Vater Wim. Egal welche Jahreszeit herrschen sollte, man kann es nie erkennen, da der Schnee das Land seit 10 Jahren nicht verlässt – seit dem letzten Thing, der gefeiert wurde, um dem mächtigen Herrscher Lord Tarik und seiner Gemahlin Miriam erneut die Treue zu schwören, auf dass der Schutz des Herrscherpaars nicht erlösche. Doch es sollte alles anders kommen. Miriam wurde krank, der Herr bekam ein Herz so kalt wie Eis und das Land verfiel in Armut. Wer würde die Dörfer von dem Leid befreien und warum brach der Lord sein Wort? Die Schreibweise von Mara Erlbach ist einfach genial. Locker und flüssig, leicht aber dem eher mittelalterlichen Setting sprachlich angepasst, schafft sie es, dass man sofort von der Handlung mitgerissen wird und sich nicht mehr lösen kann. Die Autorin zeichnet malerisch eine unglaublich tolle und magisch angehauchte Welt mit zunächst eher erschreckend grausamen Situationen. Wie Nuria in Berührung mit Lord Tarik und der Burg Griseo kommt, verrate ich nicht, aber zu Beginn war ich zutiefst über den Grund erschrocken. Es hat lange gedauert bis ich Mara Erlbach auf die Schliche kam und ich bin so froh, der Idee – war sie noch so skurril – eine Chance gegeben zu haben. Der Plottwist ist so genial durchdacht, dass ich am Ende regelrecht in Begeisterung ausgebrochen bin. Es ist umwerfend!!! Die Charaktere sind detailliert und liebevoll durchdacht. Egal ob gut oder böse – mir gefielen die Facetten und vielschichtigen Wesenszüge der Personen. Vor allem Nuria und später sogar Tarik sind mir so ans Herz gewachsen! Ihre Schicksale, ihre Vergangenheiten – es war so ergreifend und mal was ganz neues! Die ganzen Geheimnisse waren so verwirrend, dass man einfach nichts vorher sehen konnte. Ich dachte gegen Ende sogar ich hätte eine Idee, aber weit gefehlt. Endlich mal wieder ein Buch, dass mich überraschen konnte und bei dem ich nicht vor Langeweile weiter blättern musste. Auch was diese “Gabe des Winters” anging konnte mich die Schriftstellerin total aufs Glatteis führen. Was die Liebesgeschichte angeht, sag ich nur so viel. Es gibt sie. Anders als erwartet und trotz ein paar romantischen, eher kurz angebundenen Momenten, spürte man die Intensität der aufkeimenden Emotionen. Allerdings lief das für mich wirklich eher nebenei ab, da der Drang von Nuria die ganze Wahrheit zu kennen, viel mehr im Vordergrund abläuft. Es gehört dazu und ist eine ausgewogene Sache. Zu Beginn des Buches leiden wir eher mit der jungen Frau, versuchen den Schock und die Trauer zu verstehen, aber später kommen auch ein paar süsse Gefühle dazu und dann haben wir die perfekt abgerundete Geschichte mit jeglichen Emotionen. Ich würde sofort wieder zu einem Buch der Autorin greifen und hoffe es gibt bald Lesenachschub.

Einfach märchenhaft

Luna / Books - The Essence of Life am 02.11.2019
Bewertet: eBook (ePUB)

Nicht nur der Titel “Die Gabe des Winters” hat mich förmlich angezogen, auch das wunderschön gestaltete Cover mit der glitzernden Schneeflocke und der neugierig machende Klappentext zogen mich an. Die Leseprobe hat mich dann völlig überzeugt und ich musste zum Buch greifen. Was Mara Erlbach da wohl für uns in Petto hat? Erlebt es selbst, denn es lohnt sich sowas von! Nuria lebt in einem kleinen Dorf namens Pago mit ihrem älteren Bruder Justor und Vater Wim. Egal welche Jahreszeit herrschen sollte, man kann es nie erkennen, da der Schnee das Land seit 10 Jahren nicht verlässt – seit dem letzten Thing, der gefeiert wurde, um dem mächtigen Herrscher Lord Tarik und seiner Gemahlin Miriam erneut die Treue zu schwören, auf dass der Schutz des Herrscherpaars nicht erlösche. Doch es sollte alles anders kommen. Miriam wurde krank, der Herr bekam ein Herz so kalt wie Eis und das Land verfiel in Armut. Wer würde die Dörfer von dem Leid befreien und warum brach der Lord sein Wort? Die Schreibweise von Mara Erlbach ist einfach genial. Locker und flüssig, leicht aber dem eher mittelalterlichen Setting sprachlich angepasst, schafft sie es, dass man sofort von der Handlung mitgerissen wird und sich nicht mehr lösen kann. Die Autorin zeichnet malerisch eine unglaublich tolle und magisch angehauchte Welt mit zunächst eher erschreckend grausamen Situationen. Wie Nuria in Berührung mit Lord Tarik und der Burg Griseo kommt, verrate ich nicht, aber zu Beginn war ich zutiefst über den Grund erschrocken. Es hat lange gedauert bis ich Mara Erlbach auf die Schliche kam und ich bin so froh, der Idee – war sie noch so skurril – eine Chance gegeben zu haben. Der Plottwist ist so genial durchdacht, dass ich am Ende regelrecht in Begeisterung ausgebrochen bin. Es ist umwerfend!!! Die Charaktere sind detailliert und liebevoll durchdacht. Egal ob gut oder böse – mir gefielen die Facetten und vielschichtigen Wesenszüge der Personen. Vor allem Nuria und später sogar Tarik sind mir so ans Herz gewachsen! Ihre Schicksale, ihre Vergangenheiten – es war so ergreifend und mal was ganz neues! Die ganzen Geheimnisse waren so verwirrend, dass man einfach nichts vorher sehen konnte. Ich dachte gegen Ende sogar ich hätte eine Idee, aber weit gefehlt. Endlich mal wieder ein Buch, dass mich überraschen konnte und bei dem ich nicht vor Langeweile weiter blättern musste. Auch was diese “Gabe des Winters” anging konnte mich die Schriftstellerin total aufs Glatteis führen. Was die Liebesgeschichte angeht, sag ich nur so viel. Es gibt sie. Anders als erwartet und trotz ein paar romantischen, eher kurz angebundenen Momenten, spürte man die Intensität der aufkeimenden Emotionen. Allerdings lief das für mich wirklich eher nebenei ab, da der Drang von Nuria die ganze Wahrheit zu kennen, viel mehr im Vordergrund abläuft. Es gehört dazu und ist eine ausgewogene Sache. Zu Beginn des Buches leiden wir eher mit der jungen Frau, versuchen den Schock und die Trauer zu verstehen, aber später kommen auch ein paar süsse Gefühle dazu und dann haben wir die perfekt abgerundete Geschichte mit jeglichen Emotionen. Ich würde sofort wieder zu einem Buch der Autorin greifen und hoffe es gibt bald Lesenachschub.

Ein heiß-kaltes Abenteuer zum mitfiebern

Marlene am 16.10.2019

Bewertet: eBook (ePUB)

Eine absolut bitter süße Geschichte, die von einem Mädchen erzählt, dass trotz überbehütendem Bruder, blindem Vater und einer seit ihrer Kindheit vermissten Mutter ihren Weg durch Eis, Schnee und Intrigen finden muss und ihr Leben das Land und womöglich die Liebe ihres Lebens zu retten. Ihr Sturkopf und ihre Entschlossenheit sind ihr bei diesem Vorhaben oft eine große Hilfe aber manchmal ist es auch ein Hinderniss.

Ein heiß-kaltes Abenteuer zum mitfiebern

Marlene am 16.10.2019
Bewertet: eBook (ePUB)

Eine absolut bitter süße Geschichte, die von einem Mädchen erzählt, dass trotz überbehütendem Bruder, blindem Vater und einer seit ihrer Kindheit vermissten Mutter ihren Weg durch Eis, Schnee und Intrigen finden muss und ihr Leben das Land und womöglich die Liebe ihres Lebens zu retten. Ihr Sturkopf und ihre Entschlossenheit sind ihr bei diesem Vorhaben oft eine große Hilfe aber manchmal ist es auch ein Hinderniss.

Unsere Kund*innen meinen

Die Gabe des Winters

von Mara Erlbach

4.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Sarah-Marie Wöhe

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sarah-Marie Wöhe

Thalia Magdeburg - Allee-Center

Zum Portrait

5/5

Kann die Kraft ihrer Liebe den Schnee zum Schmelzen bringen?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Die Gabe des Winters“ von Mara Erlbach ist ein atmosphärischer, leichter und wunderschöner Fantasyroman in einem mittelalterlichen Setting, der wie ein magisches und zugleich düsteres Märchen aufgebaut ist. Ein kleinwenig erinnert die Geschichte an „Die Schöne und das Biest“, doch so viele Parallelen, wie es gibt, so viele Unterschiede existieren auch. Dramatik, Geheimnisse und Spannung kommen in diesem Buch definitiv nicht zu kurz. Eine absolute Empfehlung besonders für die kalten Wintertage!
5/5

Kann die Kraft ihrer Liebe den Schnee zum Schmelzen bringen?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Die Gabe des Winters“ von Mara Erlbach ist ein atmosphärischer, leichter und wunderschöner Fantasyroman in einem mittelalterlichen Setting, der wie ein magisches und zugleich düsteres Märchen aufgebaut ist. Ein kleinwenig erinnert die Geschichte an „Die Schöne und das Biest“, doch so viele Parallelen, wie es gibt, so viele Unterschiede existieren auch. Dramatik, Geheimnisse und Spannung kommen in diesem Buch definitiv nicht zu kurz. Eine absolute Empfehlung besonders für die kalten Wintertage!

Sarah-Marie Wöhe
  • Sarah-Marie Wöhe
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Franziska Peipp

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Franziska Peipp

Thalia Nürnberg

Zum Portrait

5/5

Magisch

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein wunderschönes, wie magisches, aber auch an manchen Stellen sehr düsteres Buch mit einer vielschichtigen Protagonistin und einer interessanten Storyline, die sich gänzlich anders entwickelt hat, als ich von der Kurzbeschreibung erwartet hätte. Perfekt für entspannte Winterabende am Kamin. Da darf dieser gewisse magische Hauch nicht fehlen.
5/5

Magisch

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein wunderschönes, wie magisches, aber auch an manchen Stellen sehr düsteres Buch mit einer vielschichtigen Protagonistin und einer interessanten Storyline, die sich gänzlich anders entwickelt hat, als ich von der Kurzbeschreibung erwartet hätte. Perfekt für entspannte Winterabende am Kamin. Da darf dieser gewisse magische Hauch nicht fehlen.

Franziska Peipp
  • Franziska Peipp
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Gabe des Winters

von Mara Erlbach

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Gabe des Winters