• Weiße Nacht
  • Weiße Nacht

Weiße Nacht

Roman

Buch (Taschenbuch)

10,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Weiße Nacht

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.02.2019

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

160

Maße (L/B/H)

19,3/12,4/1,5 cm

Beschreibung

Rezension

» Weisse Nacht ist ja kein Buch über Haider oder Petzner. Es ist ein Buch über ein Phänomen, das immer stärker wird. Es handelt sich um die Vermengung von rechten Inhalten, Esoterik und dem extremen Erlösergedanken, der derzeit in der Politik steckt. Da werden Popmythen zu einem attraktiven Mediencocktail vermengt. Das zeichnet sich im Fall Berlusconi ebenso ab wie bei Sarkozy oder Obama.« ("Format")
»Grotesk und bitterböse.« ("buch aktuell Taschenbuch Magazin")
»Indem David Schalko das Minimundus in Kärnten mit der Laubsäge zerlegt, zerlegt er alle diese verdammt kleinmythigen Mythen, die Tag für Tag in uns hinein nässen« ("lesen.tibs.at")
»[...] vielmehr legt es der Autor darauf an, unter Einbeziehung von Elementen verschiedenster Trashgenres (Heimatroman, Groschenroman, esoterische Ratgeber) sowie der Werke Karl Mays die Faszination zu begreifen, die rechte Demagogen auf viele ausüben.« ("Der Falter")
»Ein Roman eben über zwei Menschen, zwei politische Lebensmenschen, den man nicht allzu oft in den Regalen von Buchhandlungen findet.« ("The Gap")
» Weiße Nacht ist ein ungewöhnliches Buch« ("Now-on")
»Lesen Sie dieses Buch. Lesen Sie es ein zweites Mal. Lesen Sie es ein drittes Mal. Hören Sie gar nicht mehr auf damit. Und lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf. Sie sind auf dem besten Weg. Sie sind der Wahrheit näher, als es so manchem lieb sein mag.« ("Wiener Zeitung")
»eine entlarvende Travestie der Massenhysterie« ("Die Zeit")
»sprachsatt, schlau, zutiefst politisch, hochironisch, sehr unterhaltsam« ("Männer")
»ein bis ins letzte Detail durchdachtes Werk, das durchaus als Parabel auf den Rechtsruck in Österreich verstanden werden kann.« ("Die Presse am Sonntag")

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.02.2019

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

160

Maße (L/B/H)

19,3/12,4/1,5 cm

Gewicht

162 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-462-05308-1

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(2)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Schalkige Darstellung

Hannes Schwaiger aus Linz am 25.08.2010

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

David Schalko, geboren 1973, schrieb mit diesem Buch eine sehr aktuelle Studie über unsere Gesellschaft, und zwar über einen besonderen Teil daraus. Dieser Thomas, einganz "gewöhnlicher Mitbürger" unserer Zeit, trifft plötzlich auf einen (Lebens) Menschen, der ihm die Welt öffnet, sein Leben ganz neu gestaltet und ihm die scheinbare Möglichkeit bietet, nichts sei unmöglich. Diese überraschende Angenommenheit und Akzeptanz macht diesen Thomas blind für seine eigenen Wahrnehmungen. Doch so schnell dieser "Aufstieg" passiert, an einem Abend verändert sich sehr rasch alles wieder zu einem ganz Anderem, einfach so. Dieser Roman mit seiner feinen Schrägheit hat immer wieder Diskussionen ausgelöst.Das ist ein Zeichen von grosser Treffsicherheit , die in Worte gefasst wurde. Beim genauen Lesen dieses "schalkigen" Buches kann man viele Dinge erkennen und wahrnehmen, die eine breite Masse nicht mehr fühlt.Dadurch werden Augen und Ohren geöffnet für Dinge, die wichtig sind, dass sie in unserer Gesellschaft wahrgenommen werden

Schalkige Darstellung

Hannes Schwaiger aus Linz am 25.08.2010
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

David Schalko, geboren 1973, schrieb mit diesem Buch eine sehr aktuelle Studie über unsere Gesellschaft, und zwar über einen besonderen Teil daraus. Dieser Thomas, einganz "gewöhnlicher Mitbürger" unserer Zeit, trifft plötzlich auf einen (Lebens) Menschen, der ihm die Welt öffnet, sein Leben ganz neu gestaltet und ihm die scheinbare Möglichkeit bietet, nichts sei unmöglich. Diese überraschende Angenommenheit und Akzeptanz macht diesen Thomas blind für seine eigenen Wahrnehmungen. Doch so schnell dieser "Aufstieg" passiert, an einem Abend verändert sich sehr rasch alles wieder zu einem ganz Anderem, einfach so. Dieser Roman mit seiner feinen Schrägheit hat immer wieder Diskussionen ausgelöst.Das ist ein Zeichen von grosser Treffsicherheit , die in Worte gefasst wurde. Beim genauen Lesen dieses "schalkigen" Buches kann man viele Dinge erkennen und wahrnehmen, die eine breite Masse nicht mehr fühlt.Dadurch werden Augen und Ohren geöffnet für Dinge, die wichtig sind, dass sie in unserer Gesellschaft wahrgenommen werden

Mal was GANZ ANDERES!!

Conny Hannesschläger aus Pasching am 26.05.2010

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Thomas, ein Niemand, lernt einen Mann kennen, der für ihn den Vater, den Freund, den Held und den Gott in sich vereint. Zusammen erleben Sie äußerst abstrakte Abenteuer und ungewöhnliche Begegnungen und Dialoge begleiten den Leser durch dieses Buch. Dieser anspruchsvolle Roman wurde sehr gut verfasst, die Wortwahl ist gelungen, die Sprachgewandheit excellent. Eine Geschichte, die Phantasie erfordert und den Mut zur individuellen Interpredation

Mal was GANZ ANDERES!!

Conny Hannesschläger aus Pasching am 26.05.2010
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Thomas, ein Niemand, lernt einen Mann kennen, der für ihn den Vater, den Freund, den Held und den Gott in sich vereint. Zusammen erleben Sie äußerst abstrakte Abenteuer und ungewöhnliche Begegnungen und Dialoge begleiten den Leser durch dieses Buch. Dieser anspruchsvolle Roman wurde sehr gut verfasst, die Wortwahl ist gelungen, die Sprachgewandheit excellent. Eine Geschichte, die Phantasie erfordert und den Mut zur individuellen Interpredation

Unsere Kund*innen meinen

Weiße Nacht

von David Schalko

4.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Daniel Thiele

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Daniel Thiele

Thalia Hamm - Allee-Center

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als "Nicht-Österreicher" muss man sich hier ein wenig in die politische Landschaft des Alpenlandes eindenken. Schalko bleibt einer meiner Lieblingsautoren.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als "Nicht-Österreicher" muss man sich hier ein wenig in die politische Landschaft des Alpenlandes eindenken. Schalko bleibt einer meiner Lieblingsautoren.

Daniel Thiele
  • Daniel Thiele
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Weiße Nacht

von David Schalko

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Weiße Nacht
  • Weiße Nacht