Camp Honor, Band 1: Die Mission

Camp Honor Band 1

Scott Mcewen, Hof Williams

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

In diesem Camp wirst du zum Helden!

Verurteilt für ein Verbrechen, das er nicht begangen hat - der 15-jährige Wyatt ist verzweifelt. Doch dann taucht ein mysteriöser Fremder auf und bietet ihm einen ungewöhnlichen Deal an: Wenn sich Wyatt in einem geheimen Camp der US-Regierung ausbilden lässt, wird seine Vorstrafe aus den Akten getilgt und er bekommt die Chance auf einen Neuanfang: als jugendlicher Elite-Agent! Doch das Training ist knallhart ...

Explosive Action für Adrenalin-Junkies ab 14 vom Co-Autor des SPIEGEL-Bestsellers "American Sniper"
Eine abgelegene Insel.
Ein geheimes Trainingslager der US-Regierung.
Und eine Gruppe von Jugendlichen, die zu den besten Geheimagenten der Welt ausgebildet werden soll.
Willkommen im CAMP HONOR!

*** Explosive Action, heldenhafte Missionen und ein Team, das füreinander durchs Feuer gehen würde - Band 1 der Action-Reihe für Leser*innen ab 14! ***

»Wer sind Sie?«, fragte Wyatt.
»Mein Name ist Sergeant Hallsy.«
»Und ... was ist Camp Honor?«
»Ein Sommerprogramm für schwer erziehbare Jugendliche.«
Wyatt blickte auf. »Betrieben vom Verteidigungsministerium?« Er zeigte auf die Inschrift.
»An sich betreiben sie uns nicht. Sie finanzieren uns.« Der Mann grinste.
»Was soll das mit diesem Zeugs von Tod und Verstümmelung?« Wyatts Finger stieß auf das Blatt.
»Es ist eine Verzichtserklärung.« Der große Mann zuckte die Achseln. »So, als würdest du dir ein Fahrrad leihen oder in Disneyland eine Achterbahnfahrt machen.«
»Disneyland?«, schnaubte Wyatt. »Das hier hört sich eher nach einem Ort an, wo man einen orangen Overall verpasst bekommt und gezwungen wird, Müll aufzusammeln.«
»Kumpel, du steckst schon in einem orangen Overall«, stellte der Mann fest und lehnte sich zurück. »Aber glaubst du wirklich, ich würde meine Zeit verplempern und einen Jungen aus dem Knast holen, damit er Zigarettenkippen und Bierdosen sammelt?«
»Was wär das denn für ein Job in Camp Honor?«
»Ich mag deine Neugier. Aber so funktioniert das nicht. Du willst es rausfinden? Dann musst du dich drauf einlassen!«

"Camp Honor" im Überblick:
- Band 1: Die Mission
- Band 2: Der Auftrag

Produktdetails

Verkaufsrang 45963
Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 19.04.2019
Herausgeber Ravensburger Verlag GmbH
Verlag Ravensburger Verlag
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Dateigröße 4038 KB
Auflage 1. Aufl
Originaltitel Camp Valor
Übersetzer Christian Dreller
Sprache Deutsch
EAN 9783473479528

Weitere Bände von Camp Honor

Buchhändler-Empfehlungen

Action pur

Anja Hofmann, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Scott McEwen schreibt normalerweise Thriller für Erwachsene und das merkt man seinem Buch auch deutlich an. Mir haben die beiden parallel laufenden Handlungsstränge die am Ende zum großen Showdown führen richtig gut gefallen. Die Geschichte ist Action pur, so richtig was für die harten Jungs (und Mädchen). Ich mag es wenn es der Autor gelegentlich so richtig krachen lässt. Keine große literarische Leistung aber echt gut Unterhaltung!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Actiongeladener Auftakt!
von Books have a soul aus Kelheim am 02.05.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buch wird als Jugendbuch für Jungs ab 14 beworben und es klang nach jeder Menge Action, deswegen dachte ich, das könnte auch was für mich sein. Es fiel mir total leicht, in die Geschichte einzutauchen. Gleich von Anfang an wird die Geschichte in zwei Zeitebenen erzählt, man versteht zwar hier den Zusammenhang noch nicht, ... Das Buch wird als Jugendbuch für Jungs ab 14 beworben und es klang nach jeder Menge Action, deswegen dachte ich, das könnte auch was für mich sein. Es fiel mir total leicht, in die Geschichte einzutauchen. Gleich von Anfang an wird die Geschichte in zwei Zeitebenen erzählt, man versteht zwar hier den Zusammenhang noch nicht, aber der Autor hat alles perfekt durchdacht und beides fand ich richtig spannend. Ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen und habe es auch an einem Tag gelesen. Der 14-jährige Wyatt hatte es bisher nicht leicht in seinem jungen Leben und bringt sich gleich zu Beginn in Schwierigkeiten. Was genau allerdings zu seiner Lage genau geführt hat, wird lange nicht aufgeklärt, aber ganz am Ende war ich begeistert, wie sich alles zusammengefügt hat. Zumindest war auf diese Art durchwegs Spannung vorhanden, es gab jede Menge geniale Twists und ich muss sagen, es war stellenweise auch richtig brutal. Da hab ich zeitweise wirklich vergessen, wie jung der Prota und auch die anderen Figuren eigentlich sind. Ob das Buch tatsächlich ab 14 sein sollte, ist schwer zu beurteilen, wahrscheinlich ist es auch vom Teenager abhängig. Jedenfalls fand ich es absolut genial umgesetzt und auch für Erwachsene ein richtiges actiongeladenes Abenteuer, das absolut nicht vorhersehbar ist. Die Figuren waren auch toll ausgearbeitet. Es hat zwar ein wenig gedauert, bis ich eine Verbindung herstellen konnte, aber als diese kam, war ich absolut begeistert von der Gruppe. Einziger kleiner Kritikpunkt ist für mich, dass diese erste Stufe der Trainingseinheit nur drei Monate umfasst hat, das fand ich stellenweise eins bisschen zu unrealistisch, wenn man bedenkt, was sie in dieser kurzen Zeit alles lernen mussten. Da ich aber insgesamt von allem so begeistert war und richtig mitfiebern konnte, war mir das dann am Ende egal und ich konnte darüber hinwegsehen. Schließlich ist es ja auch immer noch ein Fantasy-Jugendbuch. Friede Freude Eierkuchen ist in dieser Geschichte nicht. Der Autor führt die Leser an der Nase herum, es gibt mit Sicherheit den ein oder anderen Schockmoment und mit dem Ende hat er mich noch mal so richtig geflasht. Gleichzeitig haben wir hier auch einen richtig fiesen Cliffhanger und somit freut man sich erst recht auf die Fortsetzung. Fazit Mit Camp Honor konnte mich der Autor auf jeden Fall überraschen. Ich habe mir ein actionreiches Jugendbuch erhofft und das habe ich auch bekommen, aber dazu noch so viel mehr. Denn stellenweise habe ich hier echt vergessen, dass es sich um ein Jugendbuch mit relativ jungen Charakteren handelt. Es war spannend ohne Ende mit viel Action, perfekt durchdacht, ein genialer Plot mit genialen Twists und die Figuren waren ebenfalls richtig toll. Zeitweise war die Geschichte richtig brutal und ich war öfter mal geschockt. Ich freue mich riesig auf den zweiten Teil und vergebe liebend gerne 5 von 5 Sternen.


  • artikelbild-0