Der Sturz nach oben

Der Sturz nach oben

Ladykrimis

eBook

2,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

In den Jahren 1992-1997 schrieb Andreas Mäckler 23 Kriminalgeschichten für TV- und Frauenzeitschriften, die ein Millionenpublikum erreichten haben und vielfach abgedruckt wurden, auch in Krimi-Anthologien der Verlage Ullstein, Grafit und Ars Vivendi. Männer haben in Andreas Mäcklers Ladykrimis weniger zu lachen - aber das sehr herzlich angesichts ihrer Eroberungsstrategien, mit denen sie in der Damenwelt wildern. Beste Unterhaltung, von der ersten Seite an: 5-Minuten-Krimis für das vergnügliche Lesen zwischendurch.

Andreas Mäckler, geb. 1958 in Karlsruhe, lebt in der Nähe von München. Aufgrund seiner erfolgreichen Kurzkrimis für TV- und Frauenzeitschriften in den 90er-Jahren erhielt er von der avedition Stuttgart den Auftrag, einen Designerkrimi zu schreiben, der 1999 unter dem Titel Tödlich kreativ publiziert wurde und im Münchner Designermilieu spielt. Mit der Hamburger Domina Marleen Winterfeld schrieb Andreas Mäckler den Thriller Die Domina, der 2015 bei Droemer Knaur als E-Book erschien.

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

11.02.2019

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

11.02.2019

Verlag

Xlibri Crime

Seitenzahl

184 (Printausgabe)

Dateigröße

864 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783966100533

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

23 Kurzkrimis der besonderen Art

Bewertung am 03.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Klappentext: In den Jahren 1992-1997 schrieb Andreas Mäckler 23 Kriminalgeschichten für TV- und Frauenzeitschriften, die ein Millionenpublikum erreichten haben und vielfach abgedruckt wurden, auch in Krimi-Anthologien der Verlage Ullstein, Grafit und Ars Vivendi. Männer haben in Andreas Mäcklers Ladykrimis weniger zu lachen – aber das sehr herzlich angesichts ihrer Eroberungsstrategien, mit denen sie in der Damenwelt wildern. Beste Unterhaltung, von der ersten Seite an: 5-Minuten-Krimis für das vergnügliche Lesen zwischendurch. Fazit: Die Kurzkrimis fand ich sehr spannend und unterhaltsam. Oft dachte ich: Na, der Fall ist doch klar. Aber erstens kommt es anders als man zweitens denkt. Bei jedem der Krimis gab es überraschende Wendungen oder Auflösungen, mit denen ich in dieser Form nicht gerechnet habe. Der locker leichte Schreibstil sorgt dafür, dass der Leser sich sofort mitten im Geschehen fühlt und fröhlich miträtselt, wie das wohl ausgeht. Durch gekonnt gesetzte Feinheiten sorgt der Autor dann dafür, die Handlung so zu verschleiern, dass die Auflösung dann oft ganz anders ist, als gedacht. Toll gemacht. Die Protagonisten werden sehr gekonnt charakterisiert und ihre Motive sehr anschaulich erläutert und dies auf jeweils wenigen Seiten. Ich hatte immer das Gefühl, genau zu wissen, wer was warum tut, um dann geschickt aufs Glatteis geführt zu werden. Toll gemacht. Der Ausgang jedes Krimis hat mich immer wieder überrascht. Hut ab. Mir gefielen besonders gut: Calders Baby, Kreuzfahrt in den Tod und Hannibal. Jede der insgesamt 23 Geschichten ist anders und hat mich toll unterhalten. Da ich Kurzgeschichten schätze, habe ich immer wieder zwischendurch eine von ihnen gelesen und mich an dem feinen Humor, der teilweise sarkastisch wurde, in den Bann ziehen lassen. Bei den Geschichten kommen die Männer öfter mal schlechter weg, als in den üblichen Krimis, für mich ein ebenfalls tolles Erlebnis. Falls ihr mehr wissen wollt, gibt es nur die Lösung: Lest die Geschichten und lasst euch genauso gut unterhalten, wie ich. Es lohnt sich. Ich hätte gerne mehr gelesen. Jeder der Geschichten hatte ihr ganz spezielles Überraschungsmoment und ich fand alle gut, nur manche etwas besser. Von mir eine absolute Leseempfehlung.

23 Kurzkrimis der besonderen Art

Bewertung am 03.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Klappentext: In den Jahren 1992-1997 schrieb Andreas Mäckler 23 Kriminalgeschichten für TV- und Frauenzeitschriften, die ein Millionenpublikum erreichten haben und vielfach abgedruckt wurden, auch in Krimi-Anthologien der Verlage Ullstein, Grafit und Ars Vivendi. Männer haben in Andreas Mäcklers Ladykrimis weniger zu lachen – aber das sehr herzlich angesichts ihrer Eroberungsstrategien, mit denen sie in der Damenwelt wildern. Beste Unterhaltung, von der ersten Seite an: 5-Minuten-Krimis für das vergnügliche Lesen zwischendurch. Fazit: Die Kurzkrimis fand ich sehr spannend und unterhaltsam. Oft dachte ich: Na, der Fall ist doch klar. Aber erstens kommt es anders als man zweitens denkt. Bei jedem der Krimis gab es überraschende Wendungen oder Auflösungen, mit denen ich in dieser Form nicht gerechnet habe. Der locker leichte Schreibstil sorgt dafür, dass der Leser sich sofort mitten im Geschehen fühlt und fröhlich miträtselt, wie das wohl ausgeht. Durch gekonnt gesetzte Feinheiten sorgt der Autor dann dafür, die Handlung so zu verschleiern, dass die Auflösung dann oft ganz anders ist, als gedacht. Toll gemacht. Die Protagonisten werden sehr gekonnt charakterisiert und ihre Motive sehr anschaulich erläutert und dies auf jeweils wenigen Seiten. Ich hatte immer das Gefühl, genau zu wissen, wer was warum tut, um dann geschickt aufs Glatteis geführt zu werden. Toll gemacht. Der Ausgang jedes Krimis hat mich immer wieder überrascht. Hut ab. Mir gefielen besonders gut: Calders Baby, Kreuzfahrt in den Tod und Hannibal. Jede der insgesamt 23 Geschichten ist anders und hat mich toll unterhalten. Da ich Kurzgeschichten schätze, habe ich immer wieder zwischendurch eine von ihnen gelesen und mich an dem feinen Humor, der teilweise sarkastisch wurde, in den Bann ziehen lassen. Bei den Geschichten kommen die Männer öfter mal schlechter weg, als in den üblichen Krimis, für mich ein ebenfalls tolles Erlebnis. Falls ihr mehr wissen wollt, gibt es nur die Lösung: Lest die Geschichten und lasst euch genauso gut unterhalten, wie ich. Es lohnt sich. Ich hätte gerne mehr gelesen. Jeder der Geschichten hatte ihr ganz spezielles Überraschungsmoment und ich fand alle gut, nur manche etwas besser. Von mir eine absolute Leseempfehlung.

Unterhaltsame Kurz-Krimis!

Bewertung am 03.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

In diesem Buch vereinen sich 23 äußerst unterhaltsame 5-Minuten-Krimis zu einem reinen Lesevergnügen! Ich habe die kleinen Krimis sehr genossen und immer mal wieder einen schnell zwischendurch gelesen. Denn dazu eignen sie sich bestens, um z.B. eine kurze Wartezeit zu verschönen. Die sogenannten "Lady-Krimis" wurden von 1992 - 1997 in der Yellow Press veröffentlicht und erreichten somit ein Millionenpublikum. Sie handeln bevorzugt von Gattenmord, aber auch von Rache unter Einbrechern. Besonders gut gefallen haben mir die Geschichten "Treibsand" und "Kreuzfahrt in den Tod". Aber auch alle anderen versprechen gute Unterhaltung und großes Lesevergrnügen!

Unterhaltsame Kurz-Krimis!

Bewertung am 03.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

In diesem Buch vereinen sich 23 äußerst unterhaltsame 5-Minuten-Krimis zu einem reinen Lesevergnügen! Ich habe die kleinen Krimis sehr genossen und immer mal wieder einen schnell zwischendurch gelesen. Denn dazu eignen sie sich bestens, um z.B. eine kurze Wartezeit zu verschönen. Die sogenannten "Lady-Krimis" wurden von 1992 - 1997 in der Yellow Press veröffentlicht und erreichten somit ein Millionenpublikum. Sie handeln bevorzugt von Gattenmord, aber auch von Rache unter Einbrechern. Besonders gut gefallen haben mir die Geschichten "Treibsand" und "Kreuzfahrt in den Tod". Aber auch alle anderen versprechen gute Unterhaltung und großes Lesevergrnügen!

Unsere Kund*innen meinen

Der Sturz nach oben

von Andreas Mäckler

4.8

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Sturz nach oben