Fressfeind
Hausmanns krude Fälle Band 3

Fressfeind

Buch (Gebundene Ausgabe)

19,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Ein Biest geht um in Kommissar Hausmanns beschaulichem Kleinstadtrevier. Ein Mann wird brutal ermordet und ausgeweidet. Das Mysteriöse an der Tat: Dem Opfer fehlt jegliches Körperfett. Hausmann steht vor einem Rätsel. Zugleich empfängt der Hobby-Alienjäger Henry mysteriöse Signale, die von Außerirdischen zu stammen scheinen.
Bald gibt es weitere Tote. Spuren führen zu einem hochgeheimen Labor. Treiben tatsächlich Aliens ihr Unwesen auf Erden oder hat sich der Mensch selbst einen neuen Fressfeind geschaffen, der skrupellos mordet?
Eine rasante Jagd zwischen Crime und Science-Fiction mit Mystery-Faktor und einer Portion Augenzwinkern.

Mikael Lundt steht für Fantastik mit Humor: mal absurd-komisch, mal märchenhaft-nachdenklich. Die Romane pendeln zwischen Fantasy und Science-Fiction und leben von liebenswert-schrulligen und zuweilen skurrilen Charakteren, die zum Lachen ebenso wie zum Kopfschütteln animieren.
Bisher erschienen sind: Tagebuch des Schicksals, Die Weltengang-Maschine und Himmelfahrt mit Hyperspeed.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

22.05.2019

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

264

Maße (L/B/H)

22,3/14,2/2,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

22.05.2019

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

264

Maße (L/B/H)

22,3/14,2/2,5 cm

Gewicht

489 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7494-4925-5

Weitere Bände von Hausmanns krude Fälle

  • Quälgeist
    Quälgeist Mikael Lundt
    Band 2

    Quälgeist

    von Mikael Lundt

    Buch

    11,99 €

    (8)

  • Fressfeind
    Fressfeind Mikael Lundt
    Band 3

    Fressfeind

    von Mikael Lundt

    Buch

    19,99 €

    (16)

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

16 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein herrlich schräger Alien-Thriller, der vor trockenem Humor nur so strotzt

Sophie am 15.03.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Buch wie „Fressfeind“ von Mikael Lund kann man nicht mehr aus der Hand legen, wenn man einmal mit dem Lesen angefangen hat. Daher die Empfehlung: Nicht spät am Abend mit dem Lesen anfangen, sonst wird es eine kurze Nacht! Dieser urkomische Roman begleitet eine Truppe glückloser Alien-Jäger und einen desillusionierten Polizeikommissar dabei, wie sie einer Reihe merkwürdiger Ereignisse auf die Spur zu kommen versuchen: Neben einer Reihe toter Tiere im Zoo und einem überfallenen Butterlaster hat es auch den Freund der etwas ruppigen Jacky erwischt, die nähere Auskunft geben kann – ein schuppiges Alien war es, und es scheint auf Fett aus zu sein! Die bunt zusammengewürfelte Truppe begibt sich schnurstracks in die Ermittlungen – dabei kommen ihnen ihre jeweiligen Spezialfähigkeiten zugute, die bloß der Rest der Welt nicht so recht anerkennen kann. Mit einer guten Portion Galgenhumor und sarkastischen Wortgefechten improvisieren sie sich durch den Fall und stolpern von einer Absurdität in die nächste. Mikael Lund ist hier ein WIRKLICH originelles, unfassbar witziges und nonstop spannendes Alien-Abenteuer gelungen. Wer „District 9“ mochte, wird „Fressfeind“ lieben!

Ein herrlich schräger Alien-Thriller, der vor trockenem Humor nur so strotzt

Sophie am 15.03.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Buch wie „Fressfeind“ von Mikael Lund kann man nicht mehr aus der Hand legen, wenn man einmal mit dem Lesen angefangen hat. Daher die Empfehlung: Nicht spät am Abend mit dem Lesen anfangen, sonst wird es eine kurze Nacht! Dieser urkomische Roman begleitet eine Truppe glückloser Alien-Jäger und einen desillusionierten Polizeikommissar dabei, wie sie einer Reihe merkwürdiger Ereignisse auf die Spur zu kommen versuchen: Neben einer Reihe toter Tiere im Zoo und einem überfallenen Butterlaster hat es auch den Freund der etwas ruppigen Jacky erwischt, die nähere Auskunft geben kann – ein schuppiges Alien war es, und es scheint auf Fett aus zu sein! Die bunt zusammengewürfelte Truppe begibt sich schnurstracks in die Ermittlungen – dabei kommen ihnen ihre jeweiligen Spezialfähigkeiten zugute, die bloß der Rest der Welt nicht so recht anerkennen kann. Mit einer guten Portion Galgenhumor und sarkastischen Wortgefechten improvisieren sie sich durch den Fall und stolpern von einer Absurdität in die nächste. Mikael Lund ist hier ein WIRKLICH originelles, unfassbar witziges und nonstop spannendes Alien-Abenteuer gelungen. Wer „District 9“ mochte, wird „Fressfeind“ lieben!

Hat meine Erwartungen übertroffen

Lillyliebtthriller am 13.03.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Cover finde ich passend gestaltet und gefällt mir ganz gut. Den Titel finde ich nicht ganz ideal, passt aber im Groben . Der Schreibstil ist locker, spannend und sehr gut verständlich. Die Kapitellänge hat für mich auch gepasst, da sie nicht zu lange ist. Die Charaktere sind eigensinnig und authentisch. Zusammen sind sie ein dubioses, aber wirksames Team. Man lernt sie schnell kennen, da man die Geschichte aus jeder Perspektive erlebt. Ich wusste am Anfang nicht so recht was mich in diesem Buch erwartet und trotzdem hat es mich überrascht . Den #thriller würde ich als eine Mischung aus Ghostbusters, Independence Day und Fankenstein beschreiben . Zu viel Realismus darf man allerdings nicht erwarten, was mir aber bewusst war. Ein paar brutale und teils ekelige Szenen sind auch vorhanden und somit nichts für schwache Nerven . Fazit: Das Buch hat mich sehr gut unterhalten und hat mich immer wieder aufs Neue überrascht. Das Ende habe ich auch ganz schön gefunden . Wenn ich mal eine verrückte Geschichte lesen wollt, kann ich euch dieses Buch nur weiterempfehlen.

Hat meine Erwartungen übertroffen

Lillyliebtthriller am 13.03.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Cover finde ich passend gestaltet und gefällt mir ganz gut. Den Titel finde ich nicht ganz ideal, passt aber im Groben . Der Schreibstil ist locker, spannend und sehr gut verständlich. Die Kapitellänge hat für mich auch gepasst, da sie nicht zu lange ist. Die Charaktere sind eigensinnig und authentisch. Zusammen sind sie ein dubioses, aber wirksames Team. Man lernt sie schnell kennen, da man die Geschichte aus jeder Perspektive erlebt. Ich wusste am Anfang nicht so recht was mich in diesem Buch erwartet und trotzdem hat es mich überrascht . Den #thriller würde ich als eine Mischung aus Ghostbusters, Independence Day und Fankenstein beschreiben . Zu viel Realismus darf man allerdings nicht erwarten, was mir aber bewusst war. Ein paar brutale und teils ekelige Szenen sind auch vorhanden und somit nichts für schwache Nerven . Fazit: Das Buch hat mich sehr gut unterhalten und hat mich immer wieder aufs Neue überrascht. Das Ende habe ich auch ganz schön gefunden . Wenn ich mal eine verrückte Geschichte lesen wollt, kann ich euch dieses Buch nur weiterempfehlen.

Unsere Kund*innen meinen

Fressfeind

von Mikael Lundt

4.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Fressfeind