Second Chance
  • Second Chance
Chance Reihe

Second Chance

Chance Reihe 1

Weitere Formate

Beschreibung

Der erste Teil der neuen emotionalen New-Adult Reihe von Rose Bloom.

Sie sagten, ich wäre nicht gut genug für sie.
Sie sagten, sie und ich, das könnte niemals funktionieren.
Sie sagten, sie hätte etwas Besseres verdient.

Sie hatten recht.

Aber es interessierte mich nicht. Und ich zog sie hinab in die Dunkelheit. Bis ich selbst daran zerbrach.

Drogen, Armut und ein prügelnder Pflegevater. Das ist Tanners Leben, bevor Cassie auftaucht.
Tanner und Cassie wachsen in zwei unterschiedlichen Welten auf und fühlen sich doch zueinander hingezogen. Mit siebzehn verlieben sie sich bedingungslos, bis Tanner eine folgenschwere Entscheidung trifft und Cassie verlässt.

Sieben Jahre später treffen sie wieder aufeinander. Doch es ist kein Zufall. Tanner hatte sieben Jahre, um zu dem Mann zu werden, den Cassie verdient.
Aber Cassie ist eine andere geworden. Kühl. Distanziert. Eiskalt.

Macht es Sinn, um etwas Altes zu kämpfen, wenn dich das Neue von sich stößt?
Oder vergisst man sich dabei unweigerlich selbst?

Es gibt so viele Gründe, dich zu lieben. Du bist mein Licht in der Dunkelheit und ich will endlich wieder sehen.

Jedes Buch ist in sich abgeschlossen und kann ohne Vorkenntnisse gelesen werden.
Trotzdem wird die folgende Reihenfolge empfohlen:

Second Chance
Third Chance
Fourth Chance

Details

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Weitere Bände von Chance Reihe

  • Second Chance
    Second Chance Emma Smith Band 1

    Second Chance

    von Emma Smith

    Buch

    10,90 €

    (0)
  • One more Chance
    One more Chance Emma Smith Band 2

    One more Chance

    von Emma Smith

    Buch

    10,90 €

    (2)
  • Last Chance
    Last Chance Emma Smith Band 3

    Last Chance

    von Emma Smith

    Buch

    10,90 €

    (1)
  • Second Chance
    Second Chance Rose Bloom

    Second Chance

    von Rose Bloom

    Hörbuch-Download

    12,99 €

    (2)

Das meinen unsere Kund*innen

3.5/5.0

2 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

2/5

Leider zu oberflächlich und körperfixiert.

Nachtblume aus Hemsbach am 30.06.2020

Bewertet: Hörbuch-Download

Nach dem Klappentext erwartete ich eine emotionale und mitreißende Story. Leider wurden meine Erwartungen nicht ganz erfüllt. Aber beginnen wir erstmal am Anfang. Die Geschichte liest man aus den Gegenwarts- und Vergangenheitsperspektiven von Cassie und Trips aka. Tanner. Während mir Cassie nur in der Vergangenheit sympathisch ist, mag ich sowohl Trips mit 17 Jahren, als auch seine erwachsene Version Tanner mit 24/25 Jahren. Er ist interessant und gerade seine Familiengeschichte rund um seine Brüder weckt meine Neugier. Dementsprechend freue ich mich auf die Folgebände, in denen es um Nash und Ev geht und hoffe sehr, dass die Beiden eine nette Protagonistin an die Seite gestellt bekommen. Generell fand ich die Vergangenheitsparts sehr viel ansprechender. Cassandra war für mich unausstehlich. Sie ist zickig und führt sich auf, wie eine verzogene Göre, der man irgendwas verwehrt, auf dass sie doch ein Anrecht hatte, was natürlich völliger Schwachsinn ist. Gerade in den Vergangenheitsepisoden merkt man, wie abhängig und unselbstständig sie ist. Sie ist vollkommen auf Trips angewiesen, weil sie alleine überhaupt nicht lebensfähig ist und mit sich alleine nichts anzufangen weiß, was die Beziehung der Beiden mehr als toxisch erscheinen lässt. In der Gegenwart hingegen ist sie einfach nur eine eiskalte, arrogante Kuh, die unheimlich nervig ist. Nein, ich habe kein Verständnis für ihr Verhalten und nein, verlassen zu werden rechtfertigt solch ein kindisches Verhalten auch nicht, danke. Als Tanner erneut in ihr Leben tritt, möchte sie nicht mal mit ihm reden, was ich total schwachsinnig finde. Nach ihrer ach-so-tiefen Verbindung hätte es mich an ihrer Stelle sehr wohl interessiert, was er zu sagen hätte - aber nein, sie muss auf stur stellen und das führt zu einem ewig langen hin und her, was mehr als frustrierend und nervig ist. Dieses ewige “Ich will ihn, ich will ihn nicht und ach, vögeln können wir ja eigentlich schon, aber mehr bitte nicht” führt dazu, dass dem Buch ordentliches Potenzial flöten geht. Diese Szenen, die zu nichts führen und in denen sich die Beiden nur im Kreis drehen, hätte man mit einer besseren Story füllen können. Da ich die meiste Zeit eigentlich nur genervt die Augen verdreht habe und mich gefragt habe, was sowohl Trips mit 17, als auch Tanner als erwachsener Mann von Cassandra wollte, kamen bei mir herrlich wenig Emotionen an. Die Geschichte bleibt durch die ewige Bumserei insgesamt zu oberflächlich und Gefühle kamen bei mir nur an, als ich das Buch endlich beendet hatte. Erleichterung, dass ich mir nicht weiter Cassandra auf ihrem hohen Ross antun muss und gezwungen bin zu beobachten, wie Tanner wie ein räudiger Hund bei ihr zu Kreuze kriecht. Ständig wird erwähnt, wie nah die Beiden sich doch sind und welch eine innige Verbindung sie haben, aber gemerkt habe ich davon allerdings nichts. Ich wünsche mir bei sowas, dass Autor*innen mir das zeigen und nicht nur davon schreiben, denn das bringt mir am Ende auch nichts. Während das Buch hin und wieder doch einige Szenen aufbringt, die meine Neugier wecken konnten – wie gesagt, besonders die Geschichte um die Brüder fand ich gut und an sich hätte sie für meinen Geschmack noch mehr ausgebaut werden können, enttäuscht es mich die meiste Zeit leider, was ich wirklich schade finde. Hier handelt es sich allerdings überwiegend um den klassischen Fall “nervige Protagonistin versaut das Lesevergnügen” . Der Schreibstil ist nett – nicht überragend, aber völlig in Ordnung – und auch die anderen Figuren sind ganz okay. Davon gibt es zwar nicht viel, aber die handvoll ist schon okay. Außerdem ist mir aufgefallen, dass das Alter der Männer teilweise durcheinandergeworfen wird. Cassie erwähnt, dass Ev 15 Jahre alt war, als sie ihn kennenlernte, obwohl er erst 13 Jahre alt war und Nash 15 Jahre alt – was nur einige Kapitel vorher erwähnt wurde. Da hätte ich mir einen genaueren Blick gewünscht. Insgesamt hätte ich mir mehr Tiefe und echte Emotionen gewünscht. In der Vergangenheit konnte ich in der Richtung zwar etwas erahnen, aber greifbar war es dort auch nicht. In der Gegenwart geht es gefühlt nur um Sex, was das ganze Gefasel über Gefühle Lügen straft und dafür sorgt, dass die Geschichte stellenweise wirklich langatmig, eintönig und fast öde wird. Da hilft auch nicht der kurze Schlenker in Richtung Ernsthaftigkeit gen Ende, um meine Erwartungen zu erreichen.

2/5

Leider zu oberflächlich und körperfixiert.

Nachtblume aus Hemsbach am 30.06.2020
Bewertet: Hörbuch-Download

Nach dem Klappentext erwartete ich eine emotionale und mitreißende Story. Leider wurden meine Erwartungen nicht ganz erfüllt. Aber beginnen wir erstmal am Anfang. Die Geschichte liest man aus den Gegenwarts- und Vergangenheitsperspektiven von Cassie und Trips aka. Tanner. Während mir Cassie nur in der Vergangenheit sympathisch ist, mag ich sowohl Trips mit 17 Jahren, als auch seine erwachsene Version Tanner mit 24/25 Jahren. Er ist interessant und gerade seine Familiengeschichte rund um seine Brüder weckt meine Neugier. Dementsprechend freue ich mich auf die Folgebände, in denen es um Nash und Ev geht und hoffe sehr, dass die Beiden eine nette Protagonistin an die Seite gestellt bekommen. Generell fand ich die Vergangenheitsparts sehr viel ansprechender. Cassandra war für mich unausstehlich. Sie ist zickig und führt sich auf, wie eine verzogene Göre, der man irgendwas verwehrt, auf dass sie doch ein Anrecht hatte, was natürlich völliger Schwachsinn ist. Gerade in den Vergangenheitsepisoden merkt man, wie abhängig und unselbstständig sie ist. Sie ist vollkommen auf Trips angewiesen, weil sie alleine überhaupt nicht lebensfähig ist und mit sich alleine nichts anzufangen weiß, was die Beziehung der Beiden mehr als toxisch erscheinen lässt. In der Gegenwart hingegen ist sie einfach nur eine eiskalte, arrogante Kuh, die unheimlich nervig ist. Nein, ich habe kein Verständnis für ihr Verhalten und nein, verlassen zu werden rechtfertigt solch ein kindisches Verhalten auch nicht, danke. Als Tanner erneut in ihr Leben tritt, möchte sie nicht mal mit ihm reden, was ich total schwachsinnig finde. Nach ihrer ach-so-tiefen Verbindung hätte es mich an ihrer Stelle sehr wohl interessiert, was er zu sagen hätte - aber nein, sie muss auf stur stellen und das führt zu einem ewig langen hin und her, was mehr als frustrierend und nervig ist. Dieses ewige “Ich will ihn, ich will ihn nicht und ach, vögeln können wir ja eigentlich schon, aber mehr bitte nicht” führt dazu, dass dem Buch ordentliches Potenzial flöten geht. Diese Szenen, die zu nichts führen und in denen sich die Beiden nur im Kreis drehen, hätte man mit einer besseren Story füllen können. Da ich die meiste Zeit eigentlich nur genervt die Augen verdreht habe und mich gefragt habe, was sowohl Trips mit 17, als auch Tanner als erwachsener Mann von Cassandra wollte, kamen bei mir herrlich wenig Emotionen an. Die Geschichte bleibt durch die ewige Bumserei insgesamt zu oberflächlich und Gefühle kamen bei mir nur an, als ich das Buch endlich beendet hatte. Erleichterung, dass ich mir nicht weiter Cassandra auf ihrem hohen Ross antun muss und gezwungen bin zu beobachten, wie Tanner wie ein räudiger Hund bei ihr zu Kreuze kriecht. Ständig wird erwähnt, wie nah die Beiden sich doch sind und welch eine innige Verbindung sie haben, aber gemerkt habe ich davon allerdings nichts. Ich wünsche mir bei sowas, dass Autor*innen mir das zeigen und nicht nur davon schreiben, denn das bringt mir am Ende auch nichts. Während das Buch hin und wieder doch einige Szenen aufbringt, die meine Neugier wecken konnten – wie gesagt, besonders die Geschichte um die Brüder fand ich gut und an sich hätte sie für meinen Geschmack noch mehr ausgebaut werden können, enttäuscht es mich die meiste Zeit leider, was ich wirklich schade finde. Hier handelt es sich allerdings überwiegend um den klassischen Fall “nervige Protagonistin versaut das Lesevergnügen” . Der Schreibstil ist nett – nicht überragend, aber völlig in Ordnung – und auch die anderen Figuren sind ganz okay. Davon gibt es zwar nicht viel, aber die handvoll ist schon okay. Außerdem ist mir aufgefallen, dass das Alter der Männer teilweise durcheinandergeworfen wird. Cassie erwähnt, dass Ev 15 Jahre alt war, als sie ihn kennenlernte, obwohl er erst 13 Jahre alt war und Nash 15 Jahre alt – was nur einige Kapitel vorher erwähnt wurde. Da hätte ich mir einen genaueren Blick gewünscht. Insgesamt hätte ich mir mehr Tiefe und echte Emotionen gewünscht. In der Vergangenheit konnte ich in der Richtung zwar etwas erahnen, aber greifbar war es dort auch nicht. In der Gegenwart geht es gefühlt nur um Sex, was das ganze Gefasel über Gefühle Lügen straft und dafür sorgt, dass die Geschichte stellenweise wirklich langatmig, eintönig und fast öde wird. Da hilft auch nicht der kurze Schlenker in Richtung Ernsthaftigkeit gen Ende, um meine Erwartungen zu erreichen.

5/5

intensiv (Hörbuch-Rezension)

Sandra F. aus Rostock am 24.05.2019

Bewertet: Hörbuch-Download

Wenn ich dieses Hörbuch mit nur einem Wort beschreiben müsste wäre es: Intensiv! Die Sprecher Laura Sophie und Ben Hofman bringen die Story unglaublich stark rüber. Sie hat eine lebhafte und emotionale Stimme, er hingegen ist dunkel und leidenschaftlich. Die Dauer des Hörbuches sind 6 Stunden und 14 Minuten (ungekürzt). Second Chance ist der erste Band einer New-Adult Reihe von Rose Bloom (Folgebände als print und Ebook schon erschienen). Der Band ist aber in sich abgeschlossen (kein böser Chliffhänger) - in den Folgebände geht es dann um die Story von Tanner's Brüder Nash und Everett. Tanner ist ein Mann, der früher viele Fehler gemacht hat und sich grundlegend geändert hat, hauptsächlich für seine große Liebe von damals: Cassie. Sie hingegen ist nach der Trennung von ihm damals kühl und distanziert geworden. Die Geschichte spielt in der Vergangenheit, aber auch in der Zukunft, 7 Jahre nach der Trennung. Es geht um Armut, Drogen, Krankheit und strenge Eltern. Wie schon zu Beginn gesagt, empfand ich sie beim hören als unglaublich intensiv. Ich wurde gleich mitgerissen und verlor mich in den Gefühlen zwischen den beiden Protagonisten.

5/5

intensiv (Hörbuch-Rezension)

Sandra F. aus Rostock am 24.05.2019
Bewertet: Hörbuch-Download

Wenn ich dieses Hörbuch mit nur einem Wort beschreiben müsste wäre es: Intensiv! Die Sprecher Laura Sophie und Ben Hofman bringen die Story unglaublich stark rüber. Sie hat eine lebhafte und emotionale Stimme, er hingegen ist dunkel und leidenschaftlich. Die Dauer des Hörbuches sind 6 Stunden und 14 Minuten (ungekürzt). Second Chance ist der erste Band einer New-Adult Reihe von Rose Bloom (Folgebände als print und Ebook schon erschienen). Der Band ist aber in sich abgeschlossen (kein böser Chliffhänger) - in den Folgebände geht es dann um die Story von Tanner's Brüder Nash und Everett. Tanner ist ein Mann, der früher viele Fehler gemacht hat und sich grundlegend geändert hat, hauptsächlich für seine große Liebe von damals: Cassie. Sie hingegen ist nach der Trennung von ihm damals kühl und distanziert geworden. Die Geschichte spielt in der Vergangenheit, aber auch in der Zukunft, 7 Jahre nach der Trennung. Es geht um Armut, Drogen, Krankheit und strenge Eltern. Wie schon zu Beginn gesagt, empfand ich sie beim hören als unglaublich intensiv. Ich wurde gleich mitgerissen und verlor mich in den Gefühlen zwischen den beiden Protagonisten.

Unsere Kund*innen meinen

Second Chance

von Rose Bloom

3.5/5.0

2 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Giuliana Pierotti

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Giuliana Pierotti

Hagen

Zum Portrait

3/5

Bewertet: Hörbuch-Download

Konnte mich leider nicht ganz überzeugen, bin eher durch das Buch gestolpert. Besonders das Ende kam dann sehr plötzlich. Nett für zwischendurch.
3/5

Bewertet: Hörbuch-Download

Konnte mich leider nicht ganz überzeugen, bin eher durch das Buch gestolpert. Besonders das Ende kam dann sehr plötzlich. Nett für zwischendurch.

Giuliana Pierotti
  • Giuliana Pierotti
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Second Chance

von Rose Bloom

0 Rezensionen filtern

  • artikelbild-0
  • Second Chance