Happy End mit Honigkuss

Happy End mit Honigkuss

Buch (Gebundene Ausgabe)

19,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

03.05.2019

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

252

Maße (L/B/H)

22,1/14/2,3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

03.05.2019

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

252

Maße (L/B/H)

22,1/14/2,3 cm

Gewicht

486 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7322-9312-4

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Dieses Buch hat mich wirklich verzaubert

Monika Schulze am 15.09.2019

Bewertungsnummer: 1247333

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Meine Meinung: Schon die Tea Time Reihe von Janina Venn-Rosky habe ich sofort in mein Herz geschlossen, deswegen wollte ich natürlich auch dieses Buch unbedingt lesen, noch dazu eines über eine Autorin. Da kann ich ja nie widerstehen. Gleich zu Beginn begleitet man Mia in ihr Lieblingscafé, das Florabella und ich konnte die junge Frau wirklich verstehen: Was für ein zauberhafter Ort. Janina Venn-Rosky hat wirklich ein Händchen für schöne Settings und stimmungsvolle Plätze. Ich habe mich sofort sehr wohl und heimelig gefühlt und hätte gerne auch im realen Leben Zeit in dem netten Café verbracht. Auch die Idee, wie die Romane von Mia entstanden hat mir sofort sehr gut gefallen. Hier bekommt man quasi eine Geschichte in einer Geschichte, denn immer wieder taucht man in das neueste Projekt der Autorin ein. Ein Buch, das ich mir ebenfalls sofort kaufen würde. Hach, ich liebe es wirklich einen Einblick in den Arbeitsalltag einer Autorin zu bekommen, auch, wenn ich selber nicht schreibe. Mich fasziniert es einfach zu sehen, wie Bücher entstehen, die Kreativität, die dahintersteckt, aber auch die Leidenschaft und Arbeit. Janina Venn-Rosky zeigt uns hier, wie das Leben als Autorin sein könnte. Dabei gefiel mir auch, dass sie nicht nur die positiven, sondern auch die Schattenseiten aufzeigt, ohne jedoch dem Roman eine schwermütige oder negative Stimmung damit zu verleihen. Im Gegenteil, ich fand, es war so eine richtig süße, locker-leichte Wohlfühlgeschichte. Und obwohl sie im Winter beginnt, war es genau die richtige Lektüre für einen warmen Sommerabend auf dem Balkon. Damit war man auch sofort perfekt eingestimmt, denn man verbringt seine Zeit nicht nur im Florabella, sondern auch auf Mias Dachgarten und was soll ich sagen: Auch hier ist der Zauber auf jeder Seite spürbar. Die Autorin beschreibt ihre Umgebung mit allen Sinnen: Man hört, spürt, sieht, riecht und schmeckt die Pflanzen, Blumen, Gerüche und Früchte auf Mias Dachterasse förmlich und kann sich so alles ganz genau vorstellen, fast, als wäre man wirklich dort. Einfach wunderschön. Doch nicht nur das Setting hat mich völlig begeistert, sondern auch die Protagonisten. Mia war mir sofort sympathisch, auch, wenn sie so manche Eigenheit hat. Sie lebt für ihre Bücher und ihren Garten und obwohl sie erfolgreiche Liebesgeschichten schreibt, hat sie für sich doch der Liebe abgeschworen. Warum das so ist, erfährt man erst nach einiger Zeit, aber ich kann Mia gut verstehen: Liebesgeschichten in Romanen sind so viel schöner, weil sie im richtigen Moment enden und man bewusst wählen kann, ob es ein Happy End geben soll oder nicht. Neben Mia gibt es aber auch noch ein paar wenige, aber dafür sehr liebenswerte Charaktere, wie z.B. Mias Verlegerin Alexa oder der Cafébesitzer Pascal. Die beiden sind einfach so lieb und die Protagonistin kann sich glücklich schätzen, solche Freunde zu haben. Aber auch der männliche Gegenpart ist so richtig zum Verlieben. Das ist definitiv ein Mann, der die Frauenherzen höher schlagen lässt. Kein Wunder, dass er also gleich Traummannstoff für zwei Bücher ist ;) Natürlich sind die Geschehnisse in so einem Roman vorhersehbar, aber genau das ist es ja, was man möchte, wenn man zu so einem Buch greift: Man möchte ein Stückchen heile Welt, in der man sich verlieren, in der man seine Sorgen vergessen und einfach nur entspannen und glücklich sein kann. Genau das hat Janina Venn-Rosky mit diesem zauberhaften Roman geschafft. Denn dieser hält, was er verspricht: Es gibt ein tolles Happy End so richtig zum Seufzen und Schmunzeln. Fazit: Janina Venn-Roskys Bücher sind aus meinen Regalen nicht mehr wegzudenken. Sie schreibt so schöne, zauberhafte, süße Liebesgeschichten, dass man sich richtig in ihnen verliert, was sicher auch an den liebenswerten Charakteren und dem bildhaften Schreibstil liegt, die den Leser einfach verzaubern. Bitte lest unbedingt die Bücher von Janina Venn-Rosky, sie haben viel mehr Aufmerksamkeit verdient. Von mir bekommt das Buch 5 Punkte von 5.
Melden

Dieses Buch hat mich wirklich verzaubert

Monika Schulze am 15.09.2019
Bewertungsnummer: 1247333
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Meine Meinung: Schon die Tea Time Reihe von Janina Venn-Rosky habe ich sofort in mein Herz geschlossen, deswegen wollte ich natürlich auch dieses Buch unbedingt lesen, noch dazu eines über eine Autorin. Da kann ich ja nie widerstehen. Gleich zu Beginn begleitet man Mia in ihr Lieblingscafé, das Florabella und ich konnte die junge Frau wirklich verstehen: Was für ein zauberhafter Ort. Janina Venn-Rosky hat wirklich ein Händchen für schöne Settings und stimmungsvolle Plätze. Ich habe mich sofort sehr wohl und heimelig gefühlt und hätte gerne auch im realen Leben Zeit in dem netten Café verbracht. Auch die Idee, wie die Romane von Mia entstanden hat mir sofort sehr gut gefallen. Hier bekommt man quasi eine Geschichte in einer Geschichte, denn immer wieder taucht man in das neueste Projekt der Autorin ein. Ein Buch, das ich mir ebenfalls sofort kaufen würde. Hach, ich liebe es wirklich einen Einblick in den Arbeitsalltag einer Autorin zu bekommen, auch, wenn ich selber nicht schreibe. Mich fasziniert es einfach zu sehen, wie Bücher entstehen, die Kreativität, die dahintersteckt, aber auch die Leidenschaft und Arbeit. Janina Venn-Rosky zeigt uns hier, wie das Leben als Autorin sein könnte. Dabei gefiel mir auch, dass sie nicht nur die positiven, sondern auch die Schattenseiten aufzeigt, ohne jedoch dem Roman eine schwermütige oder negative Stimmung damit zu verleihen. Im Gegenteil, ich fand, es war so eine richtig süße, locker-leichte Wohlfühlgeschichte. Und obwohl sie im Winter beginnt, war es genau die richtige Lektüre für einen warmen Sommerabend auf dem Balkon. Damit war man auch sofort perfekt eingestimmt, denn man verbringt seine Zeit nicht nur im Florabella, sondern auch auf Mias Dachgarten und was soll ich sagen: Auch hier ist der Zauber auf jeder Seite spürbar. Die Autorin beschreibt ihre Umgebung mit allen Sinnen: Man hört, spürt, sieht, riecht und schmeckt die Pflanzen, Blumen, Gerüche und Früchte auf Mias Dachterasse förmlich und kann sich so alles ganz genau vorstellen, fast, als wäre man wirklich dort. Einfach wunderschön. Doch nicht nur das Setting hat mich völlig begeistert, sondern auch die Protagonisten. Mia war mir sofort sympathisch, auch, wenn sie so manche Eigenheit hat. Sie lebt für ihre Bücher und ihren Garten und obwohl sie erfolgreiche Liebesgeschichten schreibt, hat sie für sich doch der Liebe abgeschworen. Warum das so ist, erfährt man erst nach einiger Zeit, aber ich kann Mia gut verstehen: Liebesgeschichten in Romanen sind so viel schöner, weil sie im richtigen Moment enden und man bewusst wählen kann, ob es ein Happy End geben soll oder nicht. Neben Mia gibt es aber auch noch ein paar wenige, aber dafür sehr liebenswerte Charaktere, wie z.B. Mias Verlegerin Alexa oder der Cafébesitzer Pascal. Die beiden sind einfach so lieb und die Protagonistin kann sich glücklich schätzen, solche Freunde zu haben. Aber auch der männliche Gegenpart ist so richtig zum Verlieben. Das ist definitiv ein Mann, der die Frauenherzen höher schlagen lässt. Kein Wunder, dass er also gleich Traummannstoff für zwei Bücher ist ;) Natürlich sind die Geschehnisse in so einem Roman vorhersehbar, aber genau das ist es ja, was man möchte, wenn man zu so einem Buch greift: Man möchte ein Stückchen heile Welt, in der man sich verlieren, in der man seine Sorgen vergessen und einfach nur entspannen und glücklich sein kann. Genau das hat Janina Venn-Rosky mit diesem zauberhaften Roman geschafft. Denn dieser hält, was er verspricht: Es gibt ein tolles Happy End so richtig zum Seufzen und Schmunzeln. Fazit: Janina Venn-Roskys Bücher sind aus meinen Regalen nicht mehr wegzudenken. Sie schreibt so schöne, zauberhafte, süße Liebesgeschichten, dass man sich richtig in ihnen verliert, was sicher auch an den liebenswerten Charakteren und dem bildhaften Schreibstil liegt, die den Leser einfach verzaubern. Bitte lest unbedingt die Bücher von Janina Venn-Rosky, sie haben viel mehr Aufmerksamkeit verdient. Von mir bekommt das Buch 5 Punkte von 5.

Melden

wunderschöner Urlaubsroman

Bewertung aus Freudenberg am 19.06.2019

Bewertungsnummer: 1221659

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Klapptext: Mit Inbrunst und Leidenschaft kämpft Autorin Mia für das Liebesglück ihrer Heldinnen. In ihrem eigenen Leben ist für Herzklopfen und romantische Sehnsüchte hingegen kein Platz. Große Gefühle existieren für Mia nur zwischen zwei Buchdeckeln. Doch was ist, wenn Fantasie und Realität plötzlich durcheinandergeraten, und lang verborgene Wünsche an die Oberfläche drängen? Solch ein Chaos kann Mia gar nicht gebrauchen. Ihr neues Buch droht in einem Desaster zu enden und auch ihr Herz schwebt in großer Gefahr. Gelingt es Mia, die so lange die Fäden in der Hand hielt, loszulassen und den Weg zum Happy End zu finden? Ich hatte große Erwartungen an dieses Buch.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde.Die Autorin hat mich mit diesem wunderschönen Roman sofort in den Bann gezogen. Der Schreibstil ist leicht,locker und sehr flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen. Ich habe Mia und und Alexa kennen gelernt und habe die beiden eine Weile begleitet.Dabei erlebt ich viele bezaubernde und interessante Momente. Die Protoganisten wurden gut beschrieben.Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charakatere welche sehr authentisch und bestens ausgearbeitet wurden. Besonders sympatisch fand ich Mia und Alexa.Ich habe sie gleich in mein Herz geschlossen.Aber auch Pascal,Oliver und Maxim waren interessante Figuren. Die Geschichte wird aus Sichtweise von Mia erzählt.Die Autorin hat eine bezaubernde Atmosphäre geschaffen.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt.In mir war Kopfkino.Ich sah Mia vor meinen Augen wie sie in dem Cafe Florabella sitzt.Dabei durfte ich am Schreiben des Manuskriptes für einen Liebesroman dabei sein.Ich schwebte mit ihr in Gedanken und konnte ihre Gefühle und Emotionen spüren.Die Verknüpfung von Realität und Fiction hat mir wahnsinnig gut gefallen und für mich diesen Roman so lesenswert gemacht.Durch die sehr lebendige und mitreissende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Die witzigen und lebhaften Dialoge zwischen Mia und Alexa waren einfach klasse .Ich konnte mich zeitweise richtig gut amüsieren.Durch die guten Recherchen von Janina Venn-Rosky habe ich auch viel Wissenswertes über das Thema Honig erfahren.Geschickt hat sie dies in die Handlung eingebaut. Fasziniert haben mich auch die sehr bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.Die Dachterasse muss wirklich wunderschön sein und auch das Cafe hat mich beeindruckt.Ich hatte das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zu erleben. Die Handlung blieb durchweg sehr unterhaltsam.Zu keiner Zeit wurde mir langweilig.Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angelangt.Ich hätte noch ewig weiterlesen können.Den Abschluss fand ich sehr gelungen.Und wie es sich für einen Sommerroman gehört ist es ein Happy-End. Das Cover finde traumhaft schön.Schon beim ersten Anblick bekommt man Lust zum lesen.Für mich rundet es das brillante Werk ab. Ich habe jede Minute genossen.Es wahr mit ein richtiges Lesevergnügen.Natürlich vergebe ich glatte 5 Sterne.
Melden

wunderschöner Urlaubsroman

Bewertung aus Freudenberg am 19.06.2019
Bewertungsnummer: 1221659
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Klapptext: Mit Inbrunst und Leidenschaft kämpft Autorin Mia für das Liebesglück ihrer Heldinnen. In ihrem eigenen Leben ist für Herzklopfen und romantische Sehnsüchte hingegen kein Platz. Große Gefühle existieren für Mia nur zwischen zwei Buchdeckeln. Doch was ist, wenn Fantasie und Realität plötzlich durcheinandergeraten, und lang verborgene Wünsche an die Oberfläche drängen? Solch ein Chaos kann Mia gar nicht gebrauchen. Ihr neues Buch droht in einem Desaster zu enden und auch ihr Herz schwebt in großer Gefahr. Gelingt es Mia, die so lange die Fäden in der Hand hielt, loszulassen und den Weg zum Happy End zu finden? Ich hatte große Erwartungen an dieses Buch.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde.Die Autorin hat mich mit diesem wunderschönen Roman sofort in den Bann gezogen. Der Schreibstil ist leicht,locker und sehr flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen. Ich habe Mia und und Alexa kennen gelernt und habe die beiden eine Weile begleitet.Dabei erlebt ich viele bezaubernde und interessante Momente. Die Protoganisten wurden gut beschrieben.Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charakatere welche sehr authentisch und bestens ausgearbeitet wurden. Besonders sympatisch fand ich Mia und Alexa.Ich habe sie gleich in mein Herz geschlossen.Aber auch Pascal,Oliver und Maxim waren interessante Figuren. Die Geschichte wird aus Sichtweise von Mia erzählt.Die Autorin hat eine bezaubernde Atmosphäre geschaffen.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt.In mir war Kopfkino.Ich sah Mia vor meinen Augen wie sie in dem Cafe Florabella sitzt.Dabei durfte ich am Schreiben des Manuskriptes für einen Liebesroman dabei sein.Ich schwebte mit ihr in Gedanken und konnte ihre Gefühle und Emotionen spüren.Die Verknüpfung von Realität und Fiction hat mir wahnsinnig gut gefallen und für mich diesen Roman so lesenswert gemacht.Durch die sehr lebendige und mitreissende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Die witzigen und lebhaften Dialoge zwischen Mia und Alexa waren einfach klasse .Ich konnte mich zeitweise richtig gut amüsieren.Durch die guten Recherchen von Janina Venn-Rosky habe ich auch viel Wissenswertes über das Thema Honig erfahren.Geschickt hat sie dies in die Handlung eingebaut. Fasziniert haben mich auch die sehr bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.Die Dachterasse muss wirklich wunderschön sein und auch das Cafe hat mich beeindruckt.Ich hatte das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zu erleben. Die Handlung blieb durchweg sehr unterhaltsam.Zu keiner Zeit wurde mir langweilig.Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angelangt.Ich hätte noch ewig weiterlesen können.Den Abschluss fand ich sehr gelungen.Und wie es sich für einen Sommerroman gehört ist es ein Happy-End. Das Cover finde traumhaft schön.Schon beim ersten Anblick bekommt man Lust zum lesen.Für mich rundet es das brillante Werk ab. Ich habe jede Minute genossen.Es wahr mit ein richtiges Lesevergnügen.Natürlich vergebe ich glatte 5 Sterne.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Happy End mit Honigkuss

von Janina Venn-Rosky

4.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Happy End mit Honigkuss