Barfuß ins Verderben

Barfuß ins Verderben

8,95 € inkl. gesetzl. MwSt.

Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Im Wattenstieg, einer kleinen Pension an der Nordsee, haben sich eine Reihe ungewöhnlicher Persönlichkeiten eingefunden. Während Immanuel aus seinen kontroversen umweltpolitischen Ansichten keinen Hehl macht, scheint den ältlichen Herrn von Voss ein Geheimnis zu umgeben. Und wer ist die Fremde, die der berühmte Maler Gustav J. Martens überraschend mitbringt? Als bei einem harmlosen Spaziergang ein tödlicher Unfall geschieht, müssen nach und nach die Masken fallen – bis ein ungeheuerlicher Mordplan zutage tritt. Hobbyschriftstellerin, Krimifan und Leseratte. Sie hat weder ein Haustier noch eine Topfpflanze, mit der sie tiefgründige Gespräche führt, und auch keinen interessanten Zweitnamen, um sich von anderen Bernharda Mays abzugrenzen. Mehr wird nicht verraten - denn Geheimnisse machen Frauen im besten Alter erst so richtig interessant!

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Altersempfehlung

    1 - 99 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    30.08.2019

  • Verlag Epubli
  • Seitenzahl

    232

Beschreibung

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Altersempfehlung

    1 - 99 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    30.08.2019

  • Verlag Epubli
  • Seitenzahl

    232

  • Maße (L/B/H)

    19/12,5/1,4 cm

  • Gewicht

    277 g

  • Auflage

    9. Auflage

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-7485-8594-7

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

1 Bewertungen

5 Sterne

(0)

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Krimi-Unterhaltung auf die ruhige Tour

Bewertung aus Gießen am 27.09.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Roman gehört nicht zu der Sorte Thriller, die einem schlaflose Nächte bereiten. Das erwartet man auch nicht bei einer Hobby-Schriftstellerin im Selbstverlag bzw. bei einem Print-on-Demand-Buch. Die Geschichte kommt geruhsam daher und der Fall um das fatale Petermännchen (gemeint ist der Fisch) ist solide, jedenfalls für meinen Geschmack. Die eingestreuten Gedichte/Liedtexte sind vielleicht nicht jedermanns Sache, aber sie stören nicht und haben einen gewissen Sinn, wenn man nach dem Lesen auf den Mordfall zurückblickt. Für Leser, die harmlose Krimis mögen, keine schlechte Wahl.

Krimi-Unterhaltung auf die ruhige Tour

Bewertung aus Gießen am 27.09.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Roman gehört nicht zu der Sorte Thriller, die einem schlaflose Nächte bereiten. Das erwartet man auch nicht bei einer Hobby-Schriftstellerin im Selbstverlag bzw. bei einem Print-on-Demand-Buch. Die Geschichte kommt geruhsam daher und der Fall um das fatale Petermännchen (gemeint ist der Fisch) ist solide, jedenfalls für meinen Geschmack. Die eingestreuten Gedichte/Liedtexte sind vielleicht nicht jedermanns Sache, aber sie stören nicht und haben einen gewissen Sinn, wenn man nach dem Lesen auf den Mordfall zurückblickt. Für Leser, die harmlose Krimis mögen, keine schlechte Wahl.

Unsere Kund*innen meinen

Barfuß ins Verderben

von Bernharda May

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Barfuß ins Verderben