Madame le Commissaire und die Frau ohne Gedächtnis
Band 7

Madame le Commissaire und die Frau ohne Gedächtnis

Ein Provence-Krimi | Band 7 der Cosy Crime- und Krimi-Bestseller-Reihe

eBook

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Madame le Commissaire und die Frau ohne Gedächtnis

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

801

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

01.04.2020

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

801

Erscheinungsdatum

01.04.2020

Verlag

Droemer Knaur

Seitenzahl

368 (Printausgabe)

Dateigröße

1990 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783426450840

Ja, App öffnen Nein, App installieren

Weitere Bände von Ein Fall für Isabelle Bonnet

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

33 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Roadtrip durch die Provence

Hortensia13 am 19.12.2021

Bewertungsnummer: 1626126

Bewertet: eBook (ePUB)

Langsam kehrt Kommissarin Isabelle Bonnet nach dem Tod ihres Geliebten in ihren Alltag zurück. Sie will alles o angehen, denn vieles erinnert sie hier im Dörfchen Fragolin an ihn. Doch als ihr Assistent Apollinaire beinahe eine verwirrte Frau anfährt, ist es mit der Ruhe vorbei. Die Frau erinnert sich an nichts und Isabelle setzt alles daran ihr zu helfen. Als die Frau aber flieht, ahnt Isabelle schnell, dass mehr dahinter stecken mag als angenommen. Sie geht auf die Jagd den Spuren nach und was sie findet, hätte sie in ihren kühnsten Alpträumen nicht erwartet. Der mittlerweile siebte Fall rund um die Madame le Commissaire Isabelle Bonnet führt dieses Mal quer durch die Provence. Dieser Roadtrip von Isabelle gefiel mir sehr gut, da man so viele Orte durchs Lesen kennenlernt. Leider geht durch das Rumcruisen etwas Spannung verloren. Am Ende wirkt Isabelle wie eine Superagentin, die alles alleine auf die Reihe kriegt. Ich würde mir künftig wieder etwas mehr Beteiligung von Appollinaire mit seiner herrlich nerdigen Art wünschen. Mein Fazit: Eine Spurensuche, die zum Roadtrip durch die Provence wird. Etwas mehr Spannung hätte nicht geschadet. 4 Sterne.
Melden

Roadtrip durch die Provence

Hortensia13 am 19.12.2021
Bewertungsnummer: 1626126
Bewertet: eBook (ePUB)

Langsam kehrt Kommissarin Isabelle Bonnet nach dem Tod ihres Geliebten in ihren Alltag zurück. Sie will alles o angehen, denn vieles erinnert sie hier im Dörfchen Fragolin an ihn. Doch als ihr Assistent Apollinaire beinahe eine verwirrte Frau anfährt, ist es mit der Ruhe vorbei. Die Frau erinnert sich an nichts und Isabelle setzt alles daran ihr zu helfen. Als die Frau aber flieht, ahnt Isabelle schnell, dass mehr dahinter stecken mag als angenommen. Sie geht auf die Jagd den Spuren nach und was sie findet, hätte sie in ihren kühnsten Alpträumen nicht erwartet. Der mittlerweile siebte Fall rund um die Madame le Commissaire Isabelle Bonnet führt dieses Mal quer durch die Provence. Dieser Roadtrip von Isabelle gefiel mir sehr gut, da man so viele Orte durchs Lesen kennenlernt. Leider geht durch das Rumcruisen etwas Spannung verloren. Am Ende wirkt Isabelle wie eine Superagentin, die alles alleine auf die Reihe kriegt. Ich würde mir künftig wieder etwas mehr Beteiligung von Appollinaire mit seiner herrlich nerdigen Art wünschen. Mein Fazit: Eine Spurensuche, die zum Roadtrip durch die Provence wird. Etwas mehr Spannung hätte nicht geschadet. 4 Sterne.

Melden

Die Frau ohne Gedächtnis als Puzzlestein

Bücher in meiner Hand am 03.02.2021

Bewertungsnummer: 1432515

Bewertet: eBook (ePUB)

Der Beginn dieses siebten Bandes erinnert an den zweiten Band: Isabelle Bonnet wird es langweilig und kaum denkt sie es laut, passiert etwas. Eine Frau läuft Apollinaire vors Auto. Die Frau kann sich an nichts mehr erinnern - eine Zeitungsmeldung soll den Ermittlern Hinweise über die junge Frau liefern. Die gibt es zwar, aber es funktioniert nicht so wie geplant. Spätestens jetzt hat Isabelle ihren Spürsinn ausgefahren und geht davon aus, dass da was faul ist. Der Fall wird aufgerollt und detektivisch wird allen Hinweisen und Spuren nachgegangen. Und tatsächlich - die Leser können es sich nämlich schon seit dem Prolog denken - ist die Frau ohne Gedächtnis nur ein Puzzlestein in einer grossen, kriminalistischen Verstrickung. Ich fand diesen sieben Band interessant und total spannend. Wie immer sorgen Aussagen oder Handlungen von Apollinaire für Schmunzler, die amourösen Vorlieben von Madame le Commissaire gerade nicht für viel Romantik und die Anrufe von Balancourt für das Wissen, dass an dem Fall was dran ist. Dieses Mal habe ich den Krimi ausnahmsweise erst im grauen und dunklen Dezember gelesen. "Madame le Commissaire" sorgt mit seinem Setting in der Provence für blauen Himmel, viel Sonne und die im realen Leben vermisste Wärme. Dazu die fesselnde Handlung, so dass man auch nach dem Lesen gedanklich in Fragolin bleibt und sich auf den nächsten Fall freut. Fazit: Erneut ein toller und unterhaltender Fall für die Kommissarin und ihren Assistenten. 5 Punkte.
Melden

Die Frau ohne Gedächtnis als Puzzlestein

Bücher in meiner Hand am 03.02.2021
Bewertungsnummer: 1432515
Bewertet: eBook (ePUB)

Der Beginn dieses siebten Bandes erinnert an den zweiten Band: Isabelle Bonnet wird es langweilig und kaum denkt sie es laut, passiert etwas. Eine Frau läuft Apollinaire vors Auto. Die Frau kann sich an nichts mehr erinnern - eine Zeitungsmeldung soll den Ermittlern Hinweise über die junge Frau liefern. Die gibt es zwar, aber es funktioniert nicht so wie geplant. Spätestens jetzt hat Isabelle ihren Spürsinn ausgefahren und geht davon aus, dass da was faul ist. Der Fall wird aufgerollt und detektivisch wird allen Hinweisen und Spuren nachgegangen. Und tatsächlich - die Leser können es sich nämlich schon seit dem Prolog denken - ist die Frau ohne Gedächtnis nur ein Puzzlestein in einer grossen, kriminalistischen Verstrickung. Ich fand diesen sieben Band interessant und total spannend. Wie immer sorgen Aussagen oder Handlungen von Apollinaire für Schmunzler, die amourösen Vorlieben von Madame le Commissaire gerade nicht für viel Romantik und die Anrufe von Balancourt für das Wissen, dass an dem Fall was dran ist. Dieses Mal habe ich den Krimi ausnahmsweise erst im grauen und dunklen Dezember gelesen. "Madame le Commissaire" sorgt mit seinem Setting in der Provence für blauen Himmel, viel Sonne und die im realen Leben vermisste Wärme. Dazu die fesselnde Handlung, so dass man auch nach dem Lesen gedanklich in Fragolin bleibt und sich auf den nächsten Fall freut. Fazit: Erneut ein toller und unterhaltender Fall für die Kommissarin und ihren Assistenten. 5 Punkte.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Madame le Commissaire und die Frau ohne Gedächtnis

von Pierre Martin

4.2

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von J. Wohlgemut

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

J. Wohlgemut

Thalia Bielefeld – EKZ Loom

Zum Portrait

5/5

Schießpulver trifft Lavendel

Bewertet: eBook (ePUB)

Willkommen zum siebten Abenteuer in Fragolin, wo es immer etwas anders zu geht. Das Dorf ist malerisch, kann sich aber auch ohne Vorwarnung in eine Kulisse von James Bond verwandeln. Schuld daran ist das französisch-weibliche Pendant in Form von Madame le Commissaire. Wer damit zurecht kommt - und das tun viele Leser, die Reihe ist ja überaus populär - und wer einfach etwas Sonnenschein und gute Laune möchte, der darf hier beherzt und ohne zu zögern zugreifen. Man bekommt einen Urlaub für die Seele, einen leidlich spannenden Rätselfall und viel zu lachen. Einmal im Jahr muss ich das einfach haben, ich bin immer wieder gern in Fragolin...
5/5

Schießpulver trifft Lavendel

Bewertet: eBook (ePUB)

Willkommen zum siebten Abenteuer in Fragolin, wo es immer etwas anders zu geht. Das Dorf ist malerisch, kann sich aber auch ohne Vorwarnung in eine Kulisse von James Bond verwandeln. Schuld daran ist das französisch-weibliche Pendant in Form von Madame le Commissaire. Wer damit zurecht kommt - und das tun viele Leser, die Reihe ist ja überaus populär - und wer einfach etwas Sonnenschein und gute Laune möchte, der darf hier beherzt und ohne zu zögern zugreifen. Man bekommt einen Urlaub für die Seele, einen leidlich spannenden Rätselfall und viel zu lachen. Einmal im Jahr muss ich das einfach haben, ich bin immer wieder gern in Fragolin...

J. Wohlgemut
  • J. Wohlgemut
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Carola Ludger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Carola Ludger

Thalia Lippstadt

Zum Portrait

4/5

Wohlfühl-Krimi

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein neuer, siebter Fall für die provenzalische Kommissarin Isabelle Bonnet und ihren Assistenten Apollinaire vom Bestseller-Autor Pierre Martin verschafft unterhaltsame Krimistunden. Was anfangs wie ein gewöhnlicher Verkehrsunfall aussieht, entpuppt sich nach und nach zu einem wendungsreichen Fall, wie Fans ihn mögen. Isabelle scheut weder Mittel noch Wege um die Hintergründe zu diesem mysteriösen Fall aufzudecken. Den Duft von Lavendel in der Nase, ein gutes Glas Wein dazu und schon haben wir die wunderschönen Landschaften vor Augen und spüren das spezielle Flair von Südfrankreichs.
4/5

Wohlfühl-Krimi

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein neuer, siebter Fall für die provenzalische Kommissarin Isabelle Bonnet und ihren Assistenten Apollinaire vom Bestseller-Autor Pierre Martin verschafft unterhaltsame Krimistunden. Was anfangs wie ein gewöhnlicher Verkehrsunfall aussieht, entpuppt sich nach und nach zu einem wendungsreichen Fall, wie Fans ihn mögen. Isabelle scheut weder Mittel noch Wege um die Hintergründe zu diesem mysteriösen Fall aufzudecken. Den Duft von Lavendel in der Nase, ein gutes Glas Wein dazu und schon haben wir die wunderschönen Landschaften vor Augen und spüren das spezielle Flair von Südfrankreichs.

Carola Ludger
  • Carola Ludger
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Madame le Commissaire und die Frau ohne Gedächtnis

von Pierre Martin

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Madame le Commissaire und die Frau ohne Gedächtnis