Unfair Fashion

Der hohe Preis der billigen Mode

Dana Thomas

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,99 €

Accordion öffnen

eBook

ab 12,99 €

Accordion öffnen
  • Unfair Fashion

    PDF (Riva)

    Sofort per Download lieferbar

    12,99 €

    PDF (Riva)
  • Unfair Fashion

    ePUB (Riva)

    Sofort per Download lieferbar

    12,99 €

    ePUB (Riva)

Beschreibung

»Was soll ich anziehen?«, fragen wir uns jeden Morgen. »Etwas Neues!«, sagt die Bekleidungsindustrie. Sie produziert dafür jährlich 80 Milliarden Kleidungsstücke. Immer billiger und ohne Rücksicht auf die Umwelt und die etwa 1,3 Milliarden Menschen, die sie beschäftigt.
Tag für Tag kaufen Abermillionen Menschen Kleidung, ohne dabei einen einzigen kleinen Gedanken an die Folgen ihres Kaufes zu verschwenden. Seit der Erfindung der Webmaschine vor fast 250 Jahren hat sich die Mode zu einem schmutzigen, skrupellosen Geschäft entwickelt, bei dem auf Kosten der Menschen und der Erde reichlich Gewinne eingefahren werden. Und immer waren Sklaverei, Kinder- und Gefangenenarbeit ein fester Bestandteil ihrer Wertschöpfungskette – bis zum heutigen Tag.
In ihrem akribisch recherchierten Buch analysiert Dana Thomas messerscharf die Sünden der globalen Fashionindustrie. Und sie beschreibt die sich formierende Gegenbewegung zur »Fast Fashion«: visionäre Unternehmen, die Mode nachhaltig produzieren und mit ihren Innovationen die Branche in eine positivere Zukunft führen können. Es ist dafür noch nicht zu spät!

[Das Buch] ist [...] keine eilig zusammengenähte Fast Fashion, sonder spürbar Qualitätsware. (natur, 10/2020)

Thomas interessiert sich für die dunklen Seiten, porträtiert aber auch Vorzeigeunternehmer, die eine alternative Vision entwickeln. Ihre Analyse bettet die Autorin in die Kontinuität seit Einsetzen der industriellen Revolution ein, was das Buch besonders stimmig und pädagogisch wertvoll macht. Da das Buch schon vor Beginn der Coronapandemie verfasst wurde, geht es auf die aktuelle Phase der Branche nicht ein. Und doch lässt es sehr gut verstehen, warum die Mode in vielerlei Hinsicht ihre Möglichkeiten überreizt hat. (Die Presse/Magazin Schaufenster, 09/2020)

Ein fundiert recherchiertes Werk einer Autorin, die Expertenwissen auf dem Gebiet mitbringt und der kein Rechercheweg zu weit war. (Beschaffung aktuell, 09/2020)

"Unfair Fashion" liest sich wie eine einzige, große und gut recherchierte Reportage und erzählt Geschichten, die haften bleiben. Aus diesem Grund gibt es für "Unfair Fashion" eine große Empfehlung von unserer Seite! (ekologiskamag.com, 27.06.2020)

Dana Thomas arbeitet als Journalistin für das »New York Times Style Magazine« und hat für den »New Yorker«, das »Wall Street Journal«, die »Vogue« und die »Financial Times« geschrieben. Sie ist Autorin der Bücher »Deluxe. How Luxury Lost Its Luster« und »Gods and Kings: The Rise and Fall of Alexander McQueen and John Galliano«. Sie lebt in Paris.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 16.06.2020
Verlag Riva Verlag
Seitenzahl 336
Maße 20,5/13,9/3,2 cm
Gewicht 430 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7423-1363-8

Buchhändler-Empfehlungen

Monica Bödecker-Mertin, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Es ist ja nicht so, daß wir nicht wüssten, daß unsere Bekleidung unter übelsten Bedingungen hergestellt wird. Doch Dana Thomas steigt sehr tief in das Thema ein und nach der Lektüre ihres großartig recherchierten Buches war ich ziemlich konsterniert. Definitiv ein wichtiges Buch

nachhaltige Mode ist möglich

Falk Jaros, Thalia-Buchhandlung Hamburg

In Hamburg hat die Stadtreinigung ihre Sammelcontainer für Altkleiderspenden vor Kurzem abgebaut und auch das DRK bittet darum aktuell auf Spenden zu verzichten, da die Lager voll sind. Spannend war hierbei jedoch auch, dass ca 40 Prozent der Kleidung noch nicht einmal zur Herstellung von Putzlappen verwendet werden können und als Müll vernichtet werden. Ein großer Teil dieser Kleidungsstücke kann der "Fast Fashion" zugeordnet werden. In ihrem Buch beschreibt Dana Thomas genau dieses Phänomen: immer billiger produzierte Ware, die auch nicht langlebig sein soll, damit der Verbraucher schnell wieder neue Produkte kauft. Die immensen Auswirkungen auf die Umwelt und die schlechten Arbeitsbedingungen in den Fabriken in Bangladesch und anderen Ländern werden ebenso aufgezeigt, wie erste zögerliche Versuche dieser Branche Standards einzuführen. Genauso spannend sind aber auch die vielen neuen Möglichkeiten nachhaltiger Mode die hier vorgestellt werden: vom Anbau von Baumwolle ohne Pestizide, über die Möglichkeiten des Reycling von Kleidungsstücken, der Herstellung von Leder aus pflanzlichen Produkten, Mode aus dem 3D-Drucker, Wasch- und Färbvorgänge mit stark reduziertem Wasserverbrauch, bis hin zur Vermietung von Kleidung und all das sowohl in bereichen von Alltagskleidung bis zur Haute Couteur. Das ein Umdenken sowohl von Seiten der Hersteller, aber auch der Verbraucher hier nötig und möglich ist zeigt die Autorin hier auf, auch wenn ich auf ein paar Beschreibungen der Kleidungsstile der Akteure hätte verzichten können.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Oldenburg am 05.03.2021
Bewertet: anderes Format

Ein sehr informatives Buch über die Unfairen Arbeitsverhältnisse in Produktionsstätten von großen Ketten wie Inditex, H&M und co. Unbedingt lesen!

von einer Kundin/einem Kunden am 21.07.2020
Bewertet: anderes Format

"Unfair Fashion" ist erschütternd. Die Autorin beschreibt, wie man auf Kosten der Menschen die Mode möglichst günstig produziert um maximale Gewinne einzufahren, wobei auf Gesundheit und Qualität kaum Wert gelegt wird. Definitiv ein Buch, das man gelesen haben sollte!


  • artikelbild-0