Die Stille der Unendlichkeit

Die Stille der Unendlichkeit

Buch (Taschenbuch)

13,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Stille der Unendlichkeit

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 6,99 €

Beschreibung

»Weißt du, was dein Problem ist? Du willst mit deinem Leben ihres retten. Doch dabei kannst du nur beide verlieren.« Jeden Tag sieht Zea ihrer Schwester Maya zu, wie diese langsam verschwindet. Maya leidet an NCL2, einer Nervenkrankheit, die ihr alles nimmt. Ob nun die Fähigkeit zu kommunizieren, sich zu bewegen oder ihre Erinnerungen. Nur eines, so schwört sich Zea, wird sie beschützen: die Liebe zu ihrer kleinen Schwester. Sie ist bereit, alles und jeden aufzugeben, nur um niemals die Sekunden zu bereuen, die sie nicht mit Maya verbracht hat. Dabei ahnt sie jedoch nicht, wie sehr sie sich selbst verliert. Erst als ein Mitschüler plötzlich vor ihrer Haustür steht und die Ferien mit ihr verbringt, beginnt sie, die Welt ohne Maya zu entdecken. Doch darf man einen Menschen loslassen, um selbst glücklich zu werden?

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

25.11.2019

Verlag

Wreaders Verlag

Seitenzahl

284

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

25.11.2019

Verlag

Wreaders Verlag

Seitenzahl

284

Maße (L/B/H)

19/12/1,9 cm

Gewicht

305 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-96733-030-4

Das meinen unsere Kund*innen

3.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(1)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Aufklärung über NCL2

Xenia am 23.03.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Stille der Undendlichkeit von Huda El Haj Said ist mir durch Zufall in die Hände gerutscht. Es ist weder Thriller, Krimi, noch Fantasy, weshalb ich es mir selbst nicht ganz erklären kann, wie es dazu kam, dass es plötzlich in meinem Warenkorb landete. Vielleicht war es das Thema. Mit NCL2 hatte ich mich vorher noch nie beschäftigt. Ich wusste nicht einmal, was das ist. Das Cover ist etwas Neues, Frisches und wirft in meinem Kopf einige Fragen auf. Ich bin mir immer noch nicht ganz sicher ob, das Mädchen Maya oder Zea darstellen soll und wer dieser Schatten ist, an den sie sich klammert. Aber zur Geschichte passt es auf jeden Fall, auch wenn es nicht ganz mein Geschmack ist. Was die Handlung betrifft, fand ich das Buch leider etwas schwach. Es konnte nicht die Gefühle aus mir herausholen, die ich mir erhofft habe. Ja, ich hatte Mitleid mit Maya, aber ich hab nicht gelacht während des Lesens, nicht geweint. Einmal habe ich schmunzeln müssen, mehr hat die Autorin leider nicht entfachen können. Schade eigentlich. Bevor ich hier aber das Buch in der Luft zerfetze, möchte ich auch die positiven Dinge anmerken. Es ist wirkt auf mich, eine Person die vorher noch nie Kontakt zu NCL hatte, sehr nah an der Realität. Man hat das Privileg eine Familie auf ihrer Reise mit dieser Krankheit zu begleiten, was bisher in keinem Buch, das ich bisher gelesen habe, der Fall war. Und bevor ich es vergesse: In der Geschichte waren kleinere Geschichten, ich die Zea und Lein abtauchen, die einfach bezaubernd geschrieben sind. Zea ist besonders, auf ihre eigene Art und Weise. Ihre Beweggründe kann ich nachvollziehen. Sich jede freie Minute um die kleine Schwester zu kümmern, den Weg wäre ich auch gegangen. Denn, wie lange bleibt den Beiden noch? Dabei hat sie sich ganz hintenangestellt, aus Liebe zu ihrer kleinen Schwester. Leider kam bei mir dann irgendwann der Punkt, wo Zea angefangen hat mich zu nerven. Nicht viel, keine Sorge. Aber Sie hat Levin und auch ihre beste Freundin auf die unterschiedlichsten Arten abgewiesen und das hat mich ein wenig aufgeregt, dass sie nicht auf sich achten konnte oder auf andere. Dafür hat sie im Laufe des Buches eine gute Entwicklung vollzogen. Mein Fazit ist deshalb: Es ist ein holpriges Buch, über das man wahrscheinlich erst noch einmal nachdenken muss, bevor man es endgültig bei Seite legen sollte. Es behandelt und Dafür hat Huda meinen Respekt ein Thema, dem unbedingt mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden muss. Von mir bekommt das Buch also 3,5 Sternen. Einen kleinen Tipp geht von mir noch einmal an den Verlag und das ist ein Thema was mir als Leser bei Wreaders schon öfter aufgefallen ist. Bitte achtet doch darauf, dass ihr das Buch einheitlich gestaltet. Es ist nämlich so, dass sich die Schriftart der Seiten Zahlen von Seite 10 auf Seite 11 geändert habt. Das ist Punkt 1. Dann sind mir wieder vermehrt Rechtschreib- und Grammatikfehler aufgefallen, die man leicht vermeiden kann. Einige Deklinationsendungen wurden durcheinander gewürfelt, andere Wörter komplett vergessen. Also bitte schickt eure Bücher lieber einmal mehr durch das Lektorat und vielleicht sogar noch durch ein Korrektorat. Denn das sind Kleinigkeiten, die die Wertungen immer wieder nach unten ziehen.

Aufklärung über NCL2

Xenia am 23.03.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Stille der Undendlichkeit von Huda El Haj Said ist mir durch Zufall in die Hände gerutscht. Es ist weder Thriller, Krimi, noch Fantasy, weshalb ich es mir selbst nicht ganz erklären kann, wie es dazu kam, dass es plötzlich in meinem Warenkorb landete. Vielleicht war es das Thema. Mit NCL2 hatte ich mich vorher noch nie beschäftigt. Ich wusste nicht einmal, was das ist. Das Cover ist etwas Neues, Frisches und wirft in meinem Kopf einige Fragen auf. Ich bin mir immer noch nicht ganz sicher ob, das Mädchen Maya oder Zea darstellen soll und wer dieser Schatten ist, an den sie sich klammert. Aber zur Geschichte passt es auf jeden Fall, auch wenn es nicht ganz mein Geschmack ist. Was die Handlung betrifft, fand ich das Buch leider etwas schwach. Es konnte nicht die Gefühle aus mir herausholen, die ich mir erhofft habe. Ja, ich hatte Mitleid mit Maya, aber ich hab nicht gelacht während des Lesens, nicht geweint. Einmal habe ich schmunzeln müssen, mehr hat die Autorin leider nicht entfachen können. Schade eigentlich. Bevor ich hier aber das Buch in der Luft zerfetze, möchte ich auch die positiven Dinge anmerken. Es ist wirkt auf mich, eine Person die vorher noch nie Kontakt zu NCL hatte, sehr nah an der Realität. Man hat das Privileg eine Familie auf ihrer Reise mit dieser Krankheit zu begleiten, was bisher in keinem Buch, das ich bisher gelesen habe, der Fall war. Und bevor ich es vergesse: In der Geschichte waren kleinere Geschichten, ich die Zea und Lein abtauchen, die einfach bezaubernd geschrieben sind. Zea ist besonders, auf ihre eigene Art und Weise. Ihre Beweggründe kann ich nachvollziehen. Sich jede freie Minute um die kleine Schwester zu kümmern, den Weg wäre ich auch gegangen. Denn, wie lange bleibt den Beiden noch? Dabei hat sie sich ganz hintenangestellt, aus Liebe zu ihrer kleinen Schwester. Leider kam bei mir dann irgendwann der Punkt, wo Zea angefangen hat mich zu nerven. Nicht viel, keine Sorge. Aber Sie hat Levin und auch ihre beste Freundin auf die unterschiedlichsten Arten abgewiesen und das hat mich ein wenig aufgeregt, dass sie nicht auf sich achten konnte oder auf andere. Dafür hat sie im Laufe des Buches eine gute Entwicklung vollzogen. Mein Fazit ist deshalb: Es ist ein holpriges Buch, über das man wahrscheinlich erst noch einmal nachdenken muss, bevor man es endgültig bei Seite legen sollte. Es behandelt und Dafür hat Huda meinen Respekt ein Thema, dem unbedingt mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden muss. Von mir bekommt das Buch also 3,5 Sternen. Einen kleinen Tipp geht von mir noch einmal an den Verlag und das ist ein Thema was mir als Leser bei Wreaders schon öfter aufgefallen ist. Bitte achtet doch darauf, dass ihr das Buch einheitlich gestaltet. Es ist nämlich so, dass sich die Schriftart der Seiten Zahlen von Seite 10 auf Seite 11 geändert habt. Das ist Punkt 1. Dann sind mir wieder vermehrt Rechtschreib- und Grammatikfehler aufgefallen, die man leicht vermeiden kann. Einige Deklinationsendungen wurden durcheinander gewürfelt, andere Wörter komplett vergessen. Also bitte schickt eure Bücher lieber einmal mehr durch das Lektorat und vielleicht sogar noch durch ein Korrektorat. Denn das sind Kleinigkeiten, die die Wertungen immer wieder nach unten ziehen.

Unsere Kund*innen meinen

Die Stille der Unendlichkeit

von Huda El Haj Said

3.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Stille der Unendlichkeit