Ondragon 5: Grauzone
Band 5

Ondragon 5: Grauzone

Mystery-Thriller

eBook

8,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Ondragon 5: Grauzone

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 24,95 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

23.12.2019

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

23.12.2019

Verlag

Psychothriller GmbH E-Book

Seitenzahl

540 (Printausgabe)

Dateigröße

1300 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783942261791

Weitere Bände von Ondragon

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wer hält hier die Fäden in der Hand?

Elke aus Heiligenhaus am 08.02.2020

Bewertungsnummer: 1291320

Bewertet: eBook (ePUB)

Anette Strohmeyer, durch die Psychothriller GmbH und Ivar Leon Menger bekannt geworden, schreibt spannende Thriller, mit einem Hauch von Mystery durchzogen, die es einem schwer machen, das Buch aus der Hand zu legen. Durch die Reihe hindurch zieht sich der interessante Nebenstrang um Paul Ondragons Familiengeheimnis, was noch immer nicht ganz gelüftet wurde, so dass wir Leser uns ganz bestimmt noch auf mindestens einen weiteren Band werden freuen dürfen. In diesem Buch wird außerdem eine weitere schwierige Familienbeziehung näher beleuchtet: Charlizes Familie. Diese gehört nämlich der Japanischen Maffia an, und ihr Vater ist eines der Clan-Oberhäupter. Während in den vorangegangenen Bänden Ondragon der Macher schlechthin war, gerät er in diesem Buch oft in Selbstzweifel, kommt wegen der schwierigen Beziehung zu seinem Vater an seine Grenzen und trifft folgenschwere Entscheidungen, ja scheint nicht mehr wirklich Herr seiner Sinne zu sein und muss sich gerade Charlize gegenüber mehrmals für sein Verhalten entschuldigen. Doch auch, wenn es zwischen ihnen prickelt, kommen sie sich nicht näher, sondern bleiben auf Distanz zueinander. Hauptsächlich geht es um die Wissenschaft, um einen Japanischen Wissenschaftler, der zudem mit Charlize verwandt ist und eine KI geschaffen hat, die ihresgleichen sucht. Plötzlich verschwindet der Wissenschaftler spurlos und Kureiko wendet sich an Charlize mit der Bitte, ihren Vater zu suchen. Die Story spielt also in Japan. Alle Charaktere, selbst die Nebenrollen sind hervorragend ausgearbeitet, so dass das innere Auge einem spannenden Film folgen kann, der so manche Wendung, die eine oder andere Entdeckung und natürlich Nervenkitzel mit sich bringt. Selbst Ondragon und Charlize entzweien sich, und es ist nicht abzusehen, ob sie je wieder zusammen arbeiten werden. Wer hat hier wirklich die Fäden in der Hand? Wer hat sich einen solch perfiden Plan erdacht? Mir hat das Buch wieder sehr gut gefallen, und so gebe ich 09/10 Punkte und freue mich auf eine Fortsetzung.
Melden

Wer hält hier die Fäden in der Hand?

Elke aus Heiligenhaus am 08.02.2020
Bewertungsnummer: 1291320
Bewertet: eBook (ePUB)

Anette Strohmeyer, durch die Psychothriller GmbH und Ivar Leon Menger bekannt geworden, schreibt spannende Thriller, mit einem Hauch von Mystery durchzogen, die es einem schwer machen, das Buch aus der Hand zu legen. Durch die Reihe hindurch zieht sich der interessante Nebenstrang um Paul Ondragons Familiengeheimnis, was noch immer nicht ganz gelüftet wurde, so dass wir Leser uns ganz bestimmt noch auf mindestens einen weiteren Band werden freuen dürfen. In diesem Buch wird außerdem eine weitere schwierige Familienbeziehung näher beleuchtet: Charlizes Familie. Diese gehört nämlich der Japanischen Maffia an, und ihr Vater ist eines der Clan-Oberhäupter. Während in den vorangegangenen Bänden Ondragon der Macher schlechthin war, gerät er in diesem Buch oft in Selbstzweifel, kommt wegen der schwierigen Beziehung zu seinem Vater an seine Grenzen und trifft folgenschwere Entscheidungen, ja scheint nicht mehr wirklich Herr seiner Sinne zu sein und muss sich gerade Charlize gegenüber mehrmals für sein Verhalten entschuldigen. Doch auch, wenn es zwischen ihnen prickelt, kommen sie sich nicht näher, sondern bleiben auf Distanz zueinander. Hauptsächlich geht es um die Wissenschaft, um einen Japanischen Wissenschaftler, der zudem mit Charlize verwandt ist und eine KI geschaffen hat, die ihresgleichen sucht. Plötzlich verschwindet der Wissenschaftler spurlos und Kureiko wendet sich an Charlize mit der Bitte, ihren Vater zu suchen. Die Story spielt also in Japan. Alle Charaktere, selbst die Nebenrollen sind hervorragend ausgearbeitet, so dass das innere Auge einem spannenden Film folgen kann, der so manche Wendung, die eine oder andere Entdeckung und natürlich Nervenkitzel mit sich bringt. Selbst Ondragon und Charlize entzweien sich, und es ist nicht abzusehen, ob sie je wieder zusammen arbeiten werden. Wer hat hier wirklich die Fäden in der Hand? Wer hat sich einen solch perfiden Plan erdacht? Mir hat das Buch wieder sehr gut gefallen, und so gebe ich 09/10 Punkte und freue mich auf eine Fortsetzung.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Ondragon 5: Grauzone

von Anette Strohmeyer

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ondragon 5: Grauzone