Zerrissen

True-Crime-Thriller

Die Fred Abel-Reihe Band 4

Michael Tsokos

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

14,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Rechtsmediziner Dr. Fred Abel ist zurück - in einer nervenzerreißenden Mischung aus True Crime, klassischer Ermittlung und hartem Thrill

Dr. Fred Abel muss vor Gericht in einem besonders schweren Fall von Misshandlung aussagen. Bei dem Opfer, einem kleinen Mädchen, handelt es sich ausgerechnet um die Nichte seiner langjährigen Kollegin Sabine Yao. Das Verhältnis zwischen den beiden Rechtsmedizinern ist dadurch äußerst angespannt.
Währenddessen findet Privatermittler Lars Moewig, Fred Abels alter Freund, in seinem Kickboxclub eine grausam zugerichtete Leiche in einem Boxsack. Lars muss wissen, wer in seinem Club Männer in Sandsäcke einnäht und bittet Abel um Hilfe. Schon bald führen ihre Nachforschungen sie in die Welt der libanesischen Drogen-Clans. Eine Schattenwelt, in der es weder Gefangene noch Zeugen geben darf, seien sie auch noch so jung und unschuldig ...

"Zerrissen" ist Band 4 der Fred Abel-Reihe von Michael Tsokos und setzt die Bestseller-Trilogie "Zerschunden", "Zersetzt" und "Zerbrochen" mit atemberaubender Spannung fort.

Produktdetails

Verkaufsrang 1525
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 28.09.2020
Verlag Droemer Knaur Verlag
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Dateigröße 1062 KB
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783426457450

Weitere Bände von Die Fred Abel-Reihe

  • Zerschunden Zerschunden Andreas Gössling Band 1

    Zerschunden

    von Andreas Gössling

    eBook

    9,99 €

    (43)
  • Zersetzt Zersetzt Michael Tsokos Band 2

    Zersetzt

    von Michael Tsokos

    eBook

    9,99 €

    (8)
  • Zerbrochen Zerbrochen Michael Tsokos Band 3

    Zerbrochen

    von Michael Tsokos

    eBook

    9,99 €

    (8)
  • Zerrissen Zerrissen Michael Tsokos Band 4

    Zerrissen

    von Michael Tsokos

    eBook

    12,99 €

    (109)

Das meinen unsere Kund*innen

4.8/5.0

109 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Abel ermittelt wieder – spannend, aufwühlend, lesenswert

Kerstin Thieme aus Zittau am 01.04.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Dr. Fred Abel beurteilt die Misshandlung eines Kleinkindes, nicht wissend, dass es sich um die Nichte seiner Kollegin Sabine Yao handelt, was ihre Zusammenarbeit fortan erschwert. Weitere Aufsehen erregende Fälle, unter anderem ein in einen Boxsack eingenähtes und dann zu Tode geprügeltes Opfer, bringen den libanesischen Saad-Clan ins Spiel, der ohne Rücksicht Zeugen aller Couleur aus dem Weg räumt. Als einer der Saad-Brüder tödlich verletzt wird, gerät auch Abel, dessen Gutachten zur Todesursache dem Clan nicht gefällt, ins Visier, ebenso wie seine schwangere Lebensgefährtin … Meine Meinung: Der neue True-Crime-Thriller der Fred-Abel-Reihe von Michael Tsokos ist mal wieder ein Volltreffer. Verschiedenste spektakuläre Mordfälle, die einen großen Bezug zur Realität haben, was sie umso brutaler erscheinen lässt, stellen den Rechtsmediziner Abel vor große Herausforderungen. Geschickt werden verschiedene Nebenschauplätze eröffnet, die letzten Endes ein komplettes Puzzle ergeben. Zwischen ihnen wird in atemberaubenden Tempo gewechselt, was mit recht kurzen Kapiteln und einem ständig erhöhtem Adrenalinspiegel einhergeht. Vielleicht ist diese Art des Schreibens nicht jedermanns Sache, aber ich liebe es, da ich oft nicht viel Zeit für längere Leseabschnitte habe. Die auf jeder Ebene vorhandene hohe Spannungskurve lässt mich dennoch am Ball bleiben. Der Showdown am Ende hat dann noch mal eine besondere Qualität. Gekonnt kann Rechtsmediziner Tsokos sein vielfältiges Wissen während der Sektionen, aber auch nur durch Beschreibung unglaublicher Fälle mit wahrem Hintergrund zum Ausdruck bringen. Einmal mehr erschüttern mich dabei die Abgründe, in die der Autor da wohl leider allzu oft tauchen muss. Ein paar Sachen (Stichwort: IT-Überwachung) und Eigenmächtigkeiten wirken ein wenig überzogen, aber es ist immerhin noch ein Roman. Dennoch bin ich durchaus bereit, die Gewaltbereitschaft der Clans, genauso wie sie beschrieben wird, für bare Münze zu nehmen und in diesem Zusammenhang froh, weit weg von Berlin in einer gemütlichen Kleinstadt zu leben. Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Minute voller Spannung, dramatischer Wendungen und authentischer Szenen. Jedem True-Crime-Fan nur zu empfehlen. Ich freue mich bereits auf die Fortsetzung der Reihe, denn einen 5. Band hat Tsokos bereits angekündigt.

5/5

Abel ermittelt wieder – spannend, aufwühlend, lesenswert

Kerstin Thieme aus Zittau am 01.04.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Dr. Fred Abel beurteilt die Misshandlung eines Kleinkindes, nicht wissend, dass es sich um die Nichte seiner Kollegin Sabine Yao handelt, was ihre Zusammenarbeit fortan erschwert. Weitere Aufsehen erregende Fälle, unter anderem ein in einen Boxsack eingenähtes und dann zu Tode geprügeltes Opfer, bringen den libanesischen Saad-Clan ins Spiel, der ohne Rücksicht Zeugen aller Couleur aus dem Weg räumt. Als einer der Saad-Brüder tödlich verletzt wird, gerät auch Abel, dessen Gutachten zur Todesursache dem Clan nicht gefällt, ins Visier, ebenso wie seine schwangere Lebensgefährtin … Meine Meinung: Der neue True-Crime-Thriller der Fred-Abel-Reihe von Michael Tsokos ist mal wieder ein Volltreffer. Verschiedenste spektakuläre Mordfälle, die einen großen Bezug zur Realität haben, was sie umso brutaler erscheinen lässt, stellen den Rechtsmediziner Abel vor große Herausforderungen. Geschickt werden verschiedene Nebenschauplätze eröffnet, die letzten Endes ein komplettes Puzzle ergeben. Zwischen ihnen wird in atemberaubenden Tempo gewechselt, was mit recht kurzen Kapiteln und einem ständig erhöhtem Adrenalinspiegel einhergeht. Vielleicht ist diese Art des Schreibens nicht jedermanns Sache, aber ich liebe es, da ich oft nicht viel Zeit für längere Leseabschnitte habe. Die auf jeder Ebene vorhandene hohe Spannungskurve lässt mich dennoch am Ball bleiben. Der Showdown am Ende hat dann noch mal eine besondere Qualität. Gekonnt kann Rechtsmediziner Tsokos sein vielfältiges Wissen während der Sektionen, aber auch nur durch Beschreibung unglaublicher Fälle mit wahrem Hintergrund zum Ausdruck bringen. Einmal mehr erschüttern mich dabei die Abgründe, in die der Autor da wohl leider allzu oft tauchen muss. Ein paar Sachen (Stichwort: IT-Überwachung) und Eigenmächtigkeiten wirken ein wenig überzogen, aber es ist immerhin noch ein Roman. Dennoch bin ich durchaus bereit, die Gewaltbereitschaft der Clans, genauso wie sie beschrieben wird, für bare Münze zu nehmen und in diesem Zusammenhang froh, weit weg von Berlin in einer gemütlichen Kleinstadt zu leben. Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Minute voller Spannung, dramatischer Wendungen und authentischer Szenen. Jedem True-Crime-Fan nur zu empfehlen. Ich freue mich bereits auf die Fortsetzung der Reihe, denn einen 5. Band hat Tsokos bereits angekündigt.

4/5

Zerrissene Handlung?

Michael Sterzik aus Wallenhorst am 15.11.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Der vorliegende Band „Zerrissen“ ist der aktuellste der Reihe und der vierte Roman um den Rechtsmediziner für Gewaltdelikte beim BKA – Fred Abel. Das Subgenre „True Crime“ hat sich schon längst im übergeordneten Genre Krimi/Thriller durchgesetzt. Die Realität schreibt nun mal die besten Geschichten, und tragischerweise leider auch mit die brutalsten. Reden wir über Gewaltdelikte – reden wir darüber was Menschen sich alles an grausamen Methoden einfallen lassen, um einander zu töten, oder schwer zu verletzen. Prof.Dr. Michael Tsokos und seine Mitarbeiter im Institut für Rechtsmedizin an der Charité begegnen den Tod jeden Tag auf dem Sektionstisch. Seit 2007 ist Michael Tsokos der Leiter dieser Abteilung und schon längst auch international ein anerkannter Experte auf diesem Fachgebiet der Medizin. In der ersten drei Bänden stand als Co-Autor Andreas Gössling an seiner Seite. Mit dem ehemaligen BILD-Nachrichtenchef Wolf-Ulrich Schüler, der seit 2019 stellvertretender Chefredakteur in der Zentralredaktion der Mediengruppe RTL ist dies Nachfolge, der höchstwahrscheinlich auch am zukünftigen 5.Teil der Reihe mitwirken wird. Dr. Fred Abel muss vor Gericht in einem besonders schweren Fall von Misshandlung aussagen. Bei dem Opfer, einem kleinen Mädchen, handelt es sich ausgerechnet um die Nichte seiner langjährigen Kollegin Sabine Yao. Das Verhältnis zwischen den beiden Rechtsmedizinern ist dadurch äußerst angespannt. Währenddessen findet Privatermittler Lars Moewig, Fred Abels alter Freund, in seinem Kickboxclub eine grausam zugerichtete Leiche in einem Boxsack. Lars muss wissen, wer in seinem Club Männer in Sandsäcke einnäht und bittet Abel um Hilfe. Schon bald führen ihre Nachforschungen sie in die Welt der libanesischen Drogen-Clans. Eine Schattenwelt, in der es weder Gefangene noch Zeugen geben darf, seien sie auch noch so jung und unschuldig …(Verlagsinfo) „Zerrissen“ ist dieser neuester True-Crime-Thriller hochaktuell. Die deutsche Justiz geht immer mehr gegen sogenannte Clans vor, die die verbrecherische Unterwelt beherrschen und ähnliche mafiöse Verbindungen und Strukturen aufweisen, wie die Nachbarn aus Italien. In der Realität gibt es Clans aus vielen Ländern, die sich hier organisieren – Afrika, Russland, Asien, Europa und auch aus dem Osten. Das es zu blutigen Revierkämpfen kommt, steht außer Frage. In dem vorliegenden Band spielt eine arabische Großfamilie, die Hauptrolle. Clankriminalität in Berlin? Natürlich – ein hart umkämpftes Gebiet. Also hier auch keine Fiktion, sondern traurige Realität. Im Nachwort geht Michael Tsokos auf die verwendeten Verbrechen näher ein. Insgesamt ist der Titel „Zerrissen“ gut – aber kommt nicht an die Intensität der anderen Teile heran. Vielleicht liegt es nicht unbedingt an Michael Tsokos – vielmehr an seinem Co-Autor, der wenig professionelle Erfahrung vorzuweisen hat – damit erklärt sich dann auch die seichte Oberflächlichkeit. Leider – denn die Schicksale insbesondere das einer offensichtlichen Kindesmisshandlung gehen unter die Haut. Trotzdem sind diese ohne viele Emotionen geschildert und kommen ohne viel Tiefgang daher. Definitiv an Gewichtung hat der Fachjargon gewonnen – zwar auch sehr, sehr interessante – könnte aber für den einen oder anderen Leser mehr als Sachbuch, wie als ein unterhaltsames Buch zu sehen sein. Medizinische Untersuchungsmethoden und Obduktionsergebnisse gibt es also mehr wie genug. Das Tempo ist mehr wie hoch und wirkt manchmal etwas gehetzt. Das gilt für die Hauptstory, wie auch für die Nebengeschichten, die eigentlich bis auf einem Part keine ist. Das die beiden Autoren, die organisierte Kriminalität durch einen Clan thematisieren ist neben der Aktualität gemessen gut – aber auch hier spielt der Faktor „Oberflächlichkeit “ eine tragende Rolle. Leider nehmen sich die beiden Autoren nicht die Zeit, deren Aufbau, deren Struktur und Motivation in den Vordergrund zu stellen. Stattdessen zeigt man deren brutale Durchsetzungskraft und stellt eine Rache in die erste Reihe. Schade. Kommen wir zurück zu den Nebengeschichten, die allzu stark konstruiert wirken und sich unrealistisch zeigen. Kommissar Zufall spielt hier auch nebenbei mit und ist völlig fehl am Platze. Ich bin ja ein wirklicher Freund von Nebengeschichten, denn diese tragen ja im Grunde die gesamte Haupthandlung, doch die Lebensgefährtin von Dr. Abel einzubauen war absolut überflüssig. Es passt einfach nicht in das Gesamtbild. Trotzdem war der Roman sehr spannend und vor allem unterhaltsam – also im Grunde Ziel erreicht. Thematisch überzeugt es eben auch dadurch, dass wir hier über True Crime sprechen. Der Anspruch ist erfüllt und ich freue mich auf einen weiteren Band mit Dr. Fred Abel. Fazit „Zerrissen“ ist ein unterhaltsamer, spannender True-Crime-Thriller mit einer geschilderten Brutalität, die unter die Haut geht. Es gibt hinlängliche Schwachpunkte – aber trotzdem, auch wenn er mit Abstand der schwächste aus dieser hervorragenden Reihe ist – absolut zu empfehlen. Michael Sterzik

4/5

Zerrissene Handlung?

Michael Sterzik aus Wallenhorst am 15.11.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Der vorliegende Band „Zerrissen“ ist der aktuellste der Reihe und der vierte Roman um den Rechtsmediziner für Gewaltdelikte beim BKA – Fred Abel. Das Subgenre „True Crime“ hat sich schon längst im übergeordneten Genre Krimi/Thriller durchgesetzt. Die Realität schreibt nun mal die besten Geschichten, und tragischerweise leider auch mit die brutalsten. Reden wir über Gewaltdelikte – reden wir darüber was Menschen sich alles an grausamen Methoden einfallen lassen, um einander zu töten, oder schwer zu verletzen. Prof.Dr. Michael Tsokos und seine Mitarbeiter im Institut für Rechtsmedizin an der Charité begegnen den Tod jeden Tag auf dem Sektionstisch. Seit 2007 ist Michael Tsokos der Leiter dieser Abteilung und schon längst auch international ein anerkannter Experte auf diesem Fachgebiet der Medizin. In der ersten drei Bänden stand als Co-Autor Andreas Gössling an seiner Seite. Mit dem ehemaligen BILD-Nachrichtenchef Wolf-Ulrich Schüler, der seit 2019 stellvertretender Chefredakteur in der Zentralredaktion der Mediengruppe RTL ist dies Nachfolge, der höchstwahrscheinlich auch am zukünftigen 5.Teil der Reihe mitwirken wird. Dr. Fred Abel muss vor Gericht in einem besonders schweren Fall von Misshandlung aussagen. Bei dem Opfer, einem kleinen Mädchen, handelt es sich ausgerechnet um die Nichte seiner langjährigen Kollegin Sabine Yao. Das Verhältnis zwischen den beiden Rechtsmedizinern ist dadurch äußerst angespannt. Währenddessen findet Privatermittler Lars Moewig, Fred Abels alter Freund, in seinem Kickboxclub eine grausam zugerichtete Leiche in einem Boxsack. Lars muss wissen, wer in seinem Club Männer in Sandsäcke einnäht und bittet Abel um Hilfe. Schon bald führen ihre Nachforschungen sie in die Welt der libanesischen Drogen-Clans. Eine Schattenwelt, in der es weder Gefangene noch Zeugen geben darf, seien sie auch noch so jung und unschuldig …(Verlagsinfo) „Zerrissen“ ist dieser neuester True-Crime-Thriller hochaktuell. Die deutsche Justiz geht immer mehr gegen sogenannte Clans vor, die die verbrecherische Unterwelt beherrschen und ähnliche mafiöse Verbindungen und Strukturen aufweisen, wie die Nachbarn aus Italien. In der Realität gibt es Clans aus vielen Ländern, die sich hier organisieren – Afrika, Russland, Asien, Europa und auch aus dem Osten. Das es zu blutigen Revierkämpfen kommt, steht außer Frage. In dem vorliegenden Band spielt eine arabische Großfamilie, die Hauptrolle. Clankriminalität in Berlin? Natürlich – ein hart umkämpftes Gebiet. Also hier auch keine Fiktion, sondern traurige Realität. Im Nachwort geht Michael Tsokos auf die verwendeten Verbrechen näher ein. Insgesamt ist der Titel „Zerrissen“ gut – aber kommt nicht an die Intensität der anderen Teile heran. Vielleicht liegt es nicht unbedingt an Michael Tsokos – vielmehr an seinem Co-Autor, der wenig professionelle Erfahrung vorzuweisen hat – damit erklärt sich dann auch die seichte Oberflächlichkeit. Leider – denn die Schicksale insbesondere das einer offensichtlichen Kindesmisshandlung gehen unter die Haut. Trotzdem sind diese ohne viele Emotionen geschildert und kommen ohne viel Tiefgang daher. Definitiv an Gewichtung hat der Fachjargon gewonnen – zwar auch sehr, sehr interessante – könnte aber für den einen oder anderen Leser mehr als Sachbuch, wie als ein unterhaltsames Buch zu sehen sein. Medizinische Untersuchungsmethoden und Obduktionsergebnisse gibt es also mehr wie genug. Das Tempo ist mehr wie hoch und wirkt manchmal etwas gehetzt. Das gilt für die Hauptstory, wie auch für die Nebengeschichten, die eigentlich bis auf einem Part keine ist. Das die beiden Autoren, die organisierte Kriminalität durch einen Clan thematisieren ist neben der Aktualität gemessen gut – aber auch hier spielt der Faktor „Oberflächlichkeit “ eine tragende Rolle. Leider nehmen sich die beiden Autoren nicht die Zeit, deren Aufbau, deren Struktur und Motivation in den Vordergrund zu stellen. Stattdessen zeigt man deren brutale Durchsetzungskraft und stellt eine Rache in die erste Reihe. Schade. Kommen wir zurück zu den Nebengeschichten, die allzu stark konstruiert wirken und sich unrealistisch zeigen. Kommissar Zufall spielt hier auch nebenbei mit und ist völlig fehl am Platze. Ich bin ja ein wirklicher Freund von Nebengeschichten, denn diese tragen ja im Grunde die gesamte Haupthandlung, doch die Lebensgefährtin von Dr. Abel einzubauen war absolut überflüssig. Es passt einfach nicht in das Gesamtbild. Trotzdem war der Roman sehr spannend und vor allem unterhaltsam – also im Grunde Ziel erreicht. Thematisch überzeugt es eben auch dadurch, dass wir hier über True Crime sprechen. Der Anspruch ist erfüllt und ich freue mich auf einen weiteren Band mit Dr. Fred Abel. Fazit „Zerrissen“ ist ein unterhaltsamer, spannender True-Crime-Thriller mit einer geschilderten Brutalität, die unter die Haut geht. Es gibt hinlängliche Schwachpunkte – aber trotzdem, auch wenn er mit Abstand der schwächste aus dieser hervorragenden Reihe ist – absolut zu empfehlen. Michael Sterzik

Unsere Kund*innen meinen

Zerrissen

von Michael Tsokos

4.8/5.0

109 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von B. Igler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

B. Igler

Thalia Halle

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Fortsetzung der True Crime Thriller-Reihe um den Rechtsmediziner Fred Abel.In "Zerrissen"hat es Abel nicht nur mit der Mißhandlung eines kleinen Mädchens zu tun,sondern auch mit zwei Morden, die in Verbindung mit der libanesischen Drogenclans stehen.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Fortsetzung der True Crime Thriller-Reihe um den Rechtsmediziner Fred Abel.In "Zerrissen"hat es Abel nicht nur mit der Mißhandlung eines kleinen Mädchens zu tun,sondern auch mit zwei Morden, die in Verbindung mit der libanesischen Drogenclans stehen.

B. Igler
  • B. Igler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von M. Wowes

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

M. Wowes

Thalia Darmstadt - Boulevard

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Tsokos wie immer: Außergewöhnliche Fälle mit interessanten Einblicken in den Beruf eines Rechtsmediziners. Nach einem Anfang, der leider seine Längen hat, wird man mit vielen Wendungen & unerwarteten Zusammenhängen belohnt. Kann mühelos mit den Vorgängern der Reihe mithalten!
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Tsokos wie immer: Außergewöhnliche Fälle mit interessanten Einblicken in den Beruf eines Rechtsmediziners. Nach einem Anfang, der leider seine Längen hat, wird man mit vielen Wendungen & unerwarteten Zusammenhängen belohnt. Kann mühelos mit den Vorgängern der Reihe mithalten!

M. Wowes
  • M. Wowes
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Zerrissen

von Michael Tsokos

0 Rezensionen filtern


  • artikelbild-0