Paradeplatz
Romane im GMEINER-Verlag Band 1

Paradeplatz

Roman

Buch (Taschenbuch)

15,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Taschenbuch

15,00 €

eBook

ab 10,99 €

Beschreibung

Philipp Humboldt ist überzeugt, dass er es mit Fleiß und ehrlicher Arbeit weit bringen wird. Doch dann gerät seine Karriere am Zürcher Paradeplatz ins Stocken und seine große Liebe verlässt ihn für eine andere Frau. Aber Philipp lässt sich nicht unterkriegen und entwickelt seine eigenen, nicht immer legalen Methoden, die ihn ganz nach oben bringen sollen.
Ein packender Roman, der hinter die dicken Mauern der Bankpaläste blickt, mit einer sympathischen Hauptfigur, die so einiges auf dem Kerbholz hat. Von einem Insider geschrieben.

Andreas Russenberger, geboren 1968 in der Schweiz, studierte Geschichte und Politologie in Zürich. Nach weiteren Diplomen an der Universität St. Gallen und der Stanford University (USA) arbeitete er viele Jahre als leitender Managing Director bei einem globalen Finanzkonzern. Neben dem Schreiben bestreitet er Triathlon Wettkämpfe auf der ganzen Welt und engagiert sich stark im sozialen Bereich. Der Autor lebt mit seiner Familie am Zürichsee. „Paradeplatz“ ist sein zweiter Roman.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.08.2020

Verlag

Gmeiner-Verlag

Seitenzahl

247

Maße (L/B/H)

20,7/13/2,1 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.08.2020

Verlag

Gmeiner-Verlag

Seitenzahl

247

Maße (L/B/H)

20,7/13/2,1 cm

Gewicht

322 g

Auflage

4. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8392-2746-6

Weitere Bände von Romane im GMEINER-Verlag

  • Paradeplatz
    Paradeplatz Andreas Russenberger
    Band 1

    Paradeplatz

    von Andreas Russenberger

    Buch

    15,00 €

    (11)

  • Mit dem Mut des Herzens
    Mit dem Mut des Herzens Sofie Berg
    Band 2

    Mit dem Mut des Herzens

    von Sofie Berg

    Buch

    15,00 €

    (6)

  • Wolkenjahre
    Wolkenjahre Eva-Maria Bast
    Band 4

    Wolkenjahre

    von Eva-Maria Bast

    eBook

    10,99 €

    (0)

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

11 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein faszinierender Roman mit kriminellen Elementen

Helgas Bücherparadies am 28.03.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Philipp Humboldt möchte hoch hinaus und bewirbt sich bei einer Bank. Überzeugende und schlagkräftige Argumente überzeugen den Manager und er bekommt die Stelle. Er zieht mit seiner großen Liebe zusammen und anfangs läuft alles perfekt. Aber Sophie verlässt ihn und er geht nach England für einige Zeit. Zurück in der Schweiz hat er es beruflich weit gebracht. Mit List und Tücke steigt er die Karriereleiter immer höher und kommt ganz oben an. Was dabei alles geschieht, dass er es so weit gebracht hat, müsst ihr unbedingt selbst lesen. Andreas Russenberg hat hier einen Roman mit kriminellen Elementen geschrieben. Sehr interessant schildert er unter anderem aus der Sicht Philipps, wie die Banken agieren. Schon das Bewerbungsgespräch hat mich fasziniert. Sehr zielstrebig und orientiert geht Philipp vor. Er fühlt sich zu Höherem berufen. Mit krimineller Energie bewaffnet geht er ans Tageswerk. Philipp ist schlagfertig, selbstsicher und weiß was er will. Das macht ihn durchaus sympathisch. Dieser Roman hat mich von Anfang an begeistert und ist mit einer latenten Spannung versehen. Dies zieht sich bis zum Ende durch. Der Autor lässt Einblicke in das Bankwesen und in die Finanzwelt zu. Dreh- und Angelpunkt der Geschichte ist der Paradeplatz in Zürich. Mit einem gehobenen und ausgezeichnetem, aber verständlichem Schreibstil führt er uns durch die Zeilen. Fazit: ein bemerkenswerter Roman mit kriminellen Elementen und einen ausgesprochen gutem Schreibstil und ein sehr sympathischer Protagonist lassen uns dieses Buch zu einem absoluten Lesegenuss werden. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und

Ein faszinierender Roman mit kriminellen Elementen

Helgas Bücherparadies am 28.03.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Philipp Humboldt möchte hoch hinaus und bewirbt sich bei einer Bank. Überzeugende und schlagkräftige Argumente überzeugen den Manager und er bekommt die Stelle. Er zieht mit seiner großen Liebe zusammen und anfangs läuft alles perfekt. Aber Sophie verlässt ihn und er geht nach England für einige Zeit. Zurück in der Schweiz hat er es beruflich weit gebracht. Mit List und Tücke steigt er die Karriereleiter immer höher und kommt ganz oben an. Was dabei alles geschieht, dass er es so weit gebracht hat, müsst ihr unbedingt selbst lesen. Andreas Russenberg hat hier einen Roman mit kriminellen Elementen geschrieben. Sehr interessant schildert er unter anderem aus der Sicht Philipps, wie die Banken agieren. Schon das Bewerbungsgespräch hat mich fasziniert. Sehr zielstrebig und orientiert geht Philipp vor. Er fühlt sich zu Höherem berufen. Mit krimineller Energie bewaffnet geht er ans Tageswerk. Philipp ist schlagfertig, selbstsicher und weiß was er will. Das macht ihn durchaus sympathisch. Dieser Roman hat mich von Anfang an begeistert und ist mit einer latenten Spannung versehen. Dies zieht sich bis zum Ende durch. Der Autor lässt Einblicke in das Bankwesen und in die Finanzwelt zu. Dreh- und Angelpunkt der Geschichte ist der Paradeplatz in Zürich. Mit einem gehobenen und ausgezeichnetem, aber verständlichem Schreibstil führt er uns durch die Zeilen. Fazit: ein bemerkenswerter Roman mit kriminellen Elementen und einen ausgesprochen gutem Schreibstil und ein sehr sympathischer Protagonist lassen uns dieses Buch zu einem absoluten Lesegenuss werden. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und

Die Karriere des Philipp Humboldt

Bewertung aus Magdeburg am 30.12.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Paradeplatz" ist ein Roman aus der Finanzbranche. Der Protagonist Philipp Humboldt ist talentiert und ehrgeizig und ist überzeugt, dass er es mit ehrlicher Arbeit weit bringen kann. Seine Karriere gerät ins Stocken, seine Freundin verlässt ihn, so hatte er sich das nicht gedacht. Ein neuer Job, die Möglichkeit, neue, nicht immer legale Wege zu gehen und ein Zufall verändern sein Leben. Andreas Russenberger hat einen Roman verfasst, der mich von der ersten Seite an in seinen Bann zog. Philipp Humboldt ist ein normaler und sympathischer junger Mann, der dann ein beachtliches Maß an krimineller Energie entwickelt - sehr intelligent, Chapeau! Der Autor wechselt die Erzählperspektive, mal gibt es einen Erzähler, dann wieder berichtet Philipp selbst. Dies und der flüssig zu lesende Schreibstil bauen die nötige Spannung auf. Das Ende ist völlig unerwartet, aber folgerichtig. Der Roman gibt einen kleinen Einblick in die Welt der Banken und Finanzen. Da ich selbst in einem Kreditinstitut gearbeitet habe, hoffe ich sehr, dass Leute wie Philipp Humboldt nur ausgesprochen selten vorkommen. Fazit: ein sehr lesenswerter Roman, dem Humor und Tiefgang nicht fehlen.

Die Karriere des Philipp Humboldt

Bewertung aus Magdeburg am 30.12.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Paradeplatz" ist ein Roman aus der Finanzbranche. Der Protagonist Philipp Humboldt ist talentiert und ehrgeizig und ist überzeugt, dass er es mit ehrlicher Arbeit weit bringen kann. Seine Karriere gerät ins Stocken, seine Freundin verlässt ihn, so hatte er sich das nicht gedacht. Ein neuer Job, die Möglichkeit, neue, nicht immer legale Wege zu gehen und ein Zufall verändern sein Leben. Andreas Russenberger hat einen Roman verfasst, der mich von der ersten Seite an in seinen Bann zog. Philipp Humboldt ist ein normaler und sympathischer junger Mann, der dann ein beachtliches Maß an krimineller Energie entwickelt - sehr intelligent, Chapeau! Der Autor wechselt die Erzählperspektive, mal gibt es einen Erzähler, dann wieder berichtet Philipp selbst. Dies und der flüssig zu lesende Schreibstil bauen die nötige Spannung auf. Das Ende ist völlig unerwartet, aber folgerichtig. Der Roman gibt einen kleinen Einblick in die Welt der Banken und Finanzen. Da ich selbst in einem Kreditinstitut gearbeitet habe, hoffe ich sehr, dass Leute wie Philipp Humboldt nur ausgesprochen selten vorkommen. Fazit: ein sehr lesenswerter Roman, dem Humor und Tiefgang nicht fehlen.

Unsere Kund*innen meinen

Paradeplatz

von Andreas Russenberger

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Paradeplatz