Kochen wie in Portugal

Kochen wie in Portugal

eBook

14,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung

Köstliche Gerichte vom Atlantik - echt portugiesisch kochen ist jetzt ganz einfach!

Die Küche Portugals ist so bunt wie das Land selbst. Zwischen Meer und Bergen, grünem Hinterland und trockenen Küstenstrichen haben sich viele Einflüsse der Seefahrer festgesetzt, die Sie in diesem neuen und wunderschön gestalteten Kochbuch kennenlernen dürfen. Der gebürtige Portugiese Antonio Bras nimmt Sie mit in sein Heimatland und zeigt die besten Gerichte aus Nord und Süd, Ost und West.

Traditionelle & moderne Rezepte

Ähnlich wie die spanischen Tapas zählen auch die portugiesischen Vorspeisen rund um Fischküchlein, Meeresfrüchte und Kroketten zum Besuch im Atlantikstaat dazu. Mit den einfachen Rezepten können Sie diese Köstlichkeiten jetzt ganz einfach Zuhause nachkochen.

Für eine große Tafel mit Freunden schaffen Sie so ein Buffet aus:

  • Frittierten Maiswürfeln
  • Miesmuscheln in Tangoa-Sauce
  • Stockfischkroketten
  • Tomatensalat mit gerösteter Paprika

Alles aus einem Topf

Die Portugiesen bereiten gerne Gerichte aus einem großen Topf zu - die zwar lange köcheln, dafür aber viel Geschmack bei wenig Arbeit und wenig Abwasch bedeuten. Sie eignen sich für Familien sowie für Feste mit Verwandten und schmecken auch im stressigen Alltag. Fisch, Meeresfrüchte, Bohnen sowie portugiesische Wurst spielen dabei oft die Hauptrolle. Lernen Sie diese Hauptgerichte kennen:

  • Gefüllte Tintenfische
  • Brotsuppe mit Garnelen und weißem Portwein
  • Rotbrasse aus dem Ofen mit Quetschkartoffeln
  • Geschmortes Kaninchen aus Transmontana

Naschen wie in Portugal

Wer kennt sie nicht - die berühmten Pastéis de Nata? Feine Puddingtörtchen, die man an jeder Straßenecke kaufen kann. Und nun auch selbst machen. Aber nicht nur das, denn Portugal hat sehr viele mehr Desserts und Nachtische zu bieten. Zu gerne sitzt man mit einem Espresso im Freien und gönnt sich ein süßes Stückchen.

  • Lissabonner Milchcreme - mit Limette und Zimt
  • Arme Ritter auf portugiesische Art
  • Himmelsspeise - ein Schichtdessert
  • Saftiger Orangenkuchen

Tauchen Sie mit dem Autor ein in die echte Atlantikküche und lernen Sie die vielfältigen Aromen Portugals kennen.

Antonio Bras ist gebürtiger Lissaboner und lebt seit 1972 im Raum Stuttgart. Als Kind begeisterte er sich für das Kochen an der Feuerstelle bei seinen Pateneltern auf dem Land. Heute gibt der Medienkünstler in privaten Kochsessions das Wissen der traditionellen und modernen portugiesischen Küche passioniert weiter.

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Nein

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

07.10.2020

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Nein

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

07.10.2020

Verlag

Gräfe & Unzer

Seitenzahl

144 (Printausgabe)

Dateigröße

21452 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783833876011

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Guter Einblick in die portugiesische Küche ...

Rezensent aus BW am 11.10.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich liebe die spanische Küche und bin schon lange interessiert an der Küche des Nachbarlandes Portugal. Als ich dieses GU-Kochbuch gesehen habe, hat mich sogleich das farbenfrohe Cover mit dem Vorspeisenteller angezogen. Als ich beim Aufblättern auf das Vorwort des Autors Antonio Bras gestoßen bin, hat mich sofort angesprochen, dass er von Musik und Kochen begeistert ist. Dass er sich dann kurz vorgestellt hat und auf die Entstehungsgeschichte des Kochbuchs eingegangen ist, hat mir gefallen. In der folgenden Bucket-List und im Länder-Quickie erfährt man kurz und knapp einige nützliche und interessante Dinge über Portugal. Äußerst interessant ist die folgende Auflistung der „Helden der Küche Portugals“... gemeint sind die 5 wichtigsten Zutaten wie Koriandergrün, Zitronen, Grünkohl, portugiesische Wurst und Zimt. Nützlich sind die kurzen Infos und Tipps zu den einzelnen Gerichten. Die farbenfrohen Fotos sind appetitanregend und machen große Lust auf‘s Kochen ... und Essen ;-) Ich habe schon einige der Gerichte ausprobiert und manche davon sind in unseren Lieblingsrezepte-Ordner gewandert. Das Portugiesische Gazpacho ist nicht nur farbenfroh und lecker, sondern genau das Richtige für warme Tage, an denen man erfrischende Speisen schweren Gerichten vorzieht. Die Lissabonner Fischküchlein sind köstlich und ich haben den Tipp des Autors befolgt, sie in den Picknickkorb zu packen. Sie waren bei meiner Familie der Renner! Sowohl der Oktopusreis als auch der Meeresfrüchtereis sind eine Sünde wert und die berühmten „Pastéis de Nata“ sind eine göttliche Nachspeise. Mein persönlicher Favorit ist der Lammtopf mit Tomaten und Oregano. Das Fleisch zergeht wie Butter auf der Zunge! Ich möchte das Kochbuch gerne weiterempfehlen, denn es hat mir einen wunderbaren Einblick in die portugiesische Küche gewährt und viele Genussmomente beschert. Was mir nicht so gefiel, war, dass ein Schwerpunkt auf Stockfisch lag. Ich bevorzuge an Kochbüchern generell Ausgewogenheit und in diesem Fall wurde das Gewicht auch noch auf ein Nahrungsmittel gelegt, das mir persönlich nicht zusagt ;-) Aber den zweiten Punkt kann ich dem Autor natürlich nicht ankreiden.

Guter Einblick in die portugiesische Küche ...

Rezensent aus BW am 11.10.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich liebe die spanische Küche und bin schon lange interessiert an der Küche des Nachbarlandes Portugal. Als ich dieses GU-Kochbuch gesehen habe, hat mich sogleich das farbenfrohe Cover mit dem Vorspeisenteller angezogen. Als ich beim Aufblättern auf das Vorwort des Autors Antonio Bras gestoßen bin, hat mich sofort angesprochen, dass er von Musik und Kochen begeistert ist. Dass er sich dann kurz vorgestellt hat und auf die Entstehungsgeschichte des Kochbuchs eingegangen ist, hat mir gefallen. In der folgenden Bucket-List und im Länder-Quickie erfährt man kurz und knapp einige nützliche und interessante Dinge über Portugal. Äußerst interessant ist die folgende Auflistung der „Helden der Küche Portugals“... gemeint sind die 5 wichtigsten Zutaten wie Koriandergrün, Zitronen, Grünkohl, portugiesische Wurst und Zimt. Nützlich sind die kurzen Infos und Tipps zu den einzelnen Gerichten. Die farbenfrohen Fotos sind appetitanregend und machen große Lust auf‘s Kochen ... und Essen ;-) Ich habe schon einige der Gerichte ausprobiert und manche davon sind in unseren Lieblingsrezepte-Ordner gewandert. Das Portugiesische Gazpacho ist nicht nur farbenfroh und lecker, sondern genau das Richtige für warme Tage, an denen man erfrischende Speisen schweren Gerichten vorzieht. Die Lissabonner Fischküchlein sind köstlich und ich haben den Tipp des Autors befolgt, sie in den Picknickkorb zu packen. Sie waren bei meiner Familie der Renner! Sowohl der Oktopusreis als auch der Meeresfrüchtereis sind eine Sünde wert und die berühmten „Pastéis de Nata“ sind eine göttliche Nachspeise. Mein persönlicher Favorit ist der Lammtopf mit Tomaten und Oregano. Das Fleisch zergeht wie Butter auf der Zunge! Ich möchte das Kochbuch gerne weiterempfehlen, denn es hat mir einen wunderbaren Einblick in die portugiesische Küche gewährt und viele Genussmomente beschert. Was mir nicht so gefiel, war, dass ein Schwerpunkt auf Stockfisch lag. Ich bevorzuge an Kochbüchern generell Ausgewogenheit und in diesem Fall wurde das Gewicht auch noch auf ein Nahrungsmittel gelegt, das mir persönlich nicht zusagt ;-) Aber den zweiten Punkt kann ich dem Autor natürlich nicht ankreiden.

Ich bin im "Karmellhimmel"

Bewertung aus Speyer am 05.10.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

„Kochen wie in Portugal“ von Antonio Bras ist nun schon der bestimmt 3. oder 4. Band dieser GU-Reihe, die sich zum Ziel gesetzt hat, ihren Lesern mit recht einfach erhältlichen Zutaten die Küche anderer Länder auf die Teller zu holen. Das Buch beginnt mit einem kurzen Intro, welche Leidenschaften der Autor hat und was ihn besonders beeinflusst hat. Es gibt eine Buckt-List, was man in Portugal dringend gesehen oder gemacht haben sollte und eine kurze Einführung in Land und Leute. Es schließt sich eine Liste der Top-5-Zutaten an, die mir als Element ausgesprochen gut gefällt: da erkennt man gleich, was die Küche charakterisiert. Und dann geht es auch schon los mit den Rezepten: Snacks und Vorspeisen (ha, ein Rezept für Kartoffelchips – das will getestet sein!), neben Suppen und viel Fisch. Aber auch andere Hauptspeisen wie Entenreis mit Zimt und Orange oder Doces oder überhaupt Süßspeisen, die scheinen es dort in sich zu haben (den „Karamellhimmel“ wird es künftig wohl öfters mal geben). Man bekommt also vielfältige Einblicke in die portugiesische Küche. Die Rezepte scheinen leicht nachzukochen zu sein, die Zutaten für Newbies in dieser Küchenrichtung vielleicht erstmal eine Herausforderung, aber das könnte lohnen. Typisch für GU und die Reihe ist das Buch selbst sehr gut strukturiert und das gilt auch für die Rezepte an sich: Das kommt alles sehr übersichtlich daher, die Bilder der Gerichte und auch aus dem Land sind ein Traum. Gerade bei diesem Buch hätte ich mir Icons gewünscht, mit denen mal schnell erkennt, an dem man leicht erkennt, ob es um ein Fleisch-, Fisch- oder vegetarierkompatibles Gericht geht (klar erkenne ich das bei einem ganzen Fisch, aber bei Entenreis war das nicht auf den ersten Blick ersichtlich). Gelernt habe ich, dass die portugiesische Küche den spanischen Tapas nicht ganz unähnlich ist, aber irgendwie doch ganz anders. Für jemanden, der sich schon ausgiebig mit der portugiesischen Küche befasst hat, ist das Buch vermutlich zu oberflächlich, aber für Einsteiger ist es sicher gut geeignet: Die erhalten ein Buch mit einer bunten Mischung an Rezepten vorwiegend mit leicht erhältlichen Zutaten.

Ich bin im "Karmellhimmel"

Bewertung aus Speyer am 05.10.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

„Kochen wie in Portugal“ von Antonio Bras ist nun schon der bestimmt 3. oder 4. Band dieser GU-Reihe, die sich zum Ziel gesetzt hat, ihren Lesern mit recht einfach erhältlichen Zutaten die Küche anderer Länder auf die Teller zu holen. Das Buch beginnt mit einem kurzen Intro, welche Leidenschaften der Autor hat und was ihn besonders beeinflusst hat. Es gibt eine Buckt-List, was man in Portugal dringend gesehen oder gemacht haben sollte und eine kurze Einführung in Land und Leute. Es schließt sich eine Liste der Top-5-Zutaten an, die mir als Element ausgesprochen gut gefällt: da erkennt man gleich, was die Küche charakterisiert. Und dann geht es auch schon los mit den Rezepten: Snacks und Vorspeisen (ha, ein Rezept für Kartoffelchips – das will getestet sein!), neben Suppen und viel Fisch. Aber auch andere Hauptspeisen wie Entenreis mit Zimt und Orange oder Doces oder überhaupt Süßspeisen, die scheinen es dort in sich zu haben (den „Karamellhimmel“ wird es künftig wohl öfters mal geben). Man bekommt also vielfältige Einblicke in die portugiesische Küche. Die Rezepte scheinen leicht nachzukochen zu sein, die Zutaten für Newbies in dieser Küchenrichtung vielleicht erstmal eine Herausforderung, aber das könnte lohnen. Typisch für GU und die Reihe ist das Buch selbst sehr gut strukturiert und das gilt auch für die Rezepte an sich: Das kommt alles sehr übersichtlich daher, die Bilder der Gerichte und auch aus dem Land sind ein Traum. Gerade bei diesem Buch hätte ich mir Icons gewünscht, mit denen mal schnell erkennt, an dem man leicht erkennt, ob es um ein Fleisch-, Fisch- oder vegetarierkompatibles Gericht geht (klar erkenne ich das bei einem ganzen Fisch, aber bei Entenreis war das nicht auf den ersten Blick ersichtlich). Gelernt habe ich, dass die portugiesische Küche den spanischen Tapas nicht ganz unähnlich ist, aber irgendwie doch ganz anders. Für jemanden, der sich schon ausgiebig mit der portugiesischen Küche befasst hat, ist das Buch vermutlich zu oberflächlich, aber für Einsteiger ist es sicher gut geeignet: Die erhalten ein Buch mit einer bunten Mischung an Rezepten vorwiegend mit leicht erhältlichen Zutaten.

Unsere Kund*innen meinen

Kochen wie in Portugal

von Antonio Bras

4.4

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Kochen wie in Portugal