Runaway
Away-Reihe Band 3

Runaway

Roman

Buch (Taschenbuch)

12,90 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung


Die Menschen, die wir am meisten lieben, haben auch die Macht, uns am meisten zu verletzen

Von einem Tag auf den anderen ist in Miriams Leben nichts mehr, wie es war: Als ihre Familie von ihrem Schwangerschaftsabbruch vor einigen Jahren erfährt, wenden sich ihre Eltern und auch ihre Schwester von ihr ab. Miriam ist verletzt und weiß nicht, wie sie das wieder hinbiegen soll. Zum Glück erhält sie Unterstützung von ihren Freundinnen - und von Elias. Dem Mann, in den sie schon lange heimlich verliebt ist - der in ihr aber niemals mehr als die beste Freundin seiner kleinen Schwester sehen wird. Oder doch?

"Tiefe Gefühle, reale Schicksale und wichtige Messages -das alles habe ich an RUNAWAY geliebt." ROXYSPODCAST

Die AWAY-Reihe:

1. Breakaway

2. Fadeaway

3. Runaway

Details

Verkaufsrang

7285

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

30.07.2021

Verlag

LYX

Seitenzahl

432

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

7285

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

30.07.2021

Verlag

LYX

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

21,5/13,6/4 cm

Gewicht

522 g

Auflage

3. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7363-1493-1

Weitere Bände von Away-Reihe

  • Breakaway
    Breakaway Anabelle Stehl
    Band 1

    Breakaway

    von Anabelle Stehl

    Buch

    12,90 €

    (73)

  • Fadeaway
    Fadeaway Anabelle Stehl
    Band 2

    Fadeaway

    von Anabelle Stehl

    Buch

    12,90 €

    (44)

  • Runaway
    Runaway Anabelle Stehl
    Band 3

    Runaway

    von Anabelle Stehl

    Buch

    12,90 €

    (19)

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

19 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Guter Abschluss einer wundervollen Reihe

Bewertung am 27.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dies ist der dritte und abschließende Band der Reihe, und auch dieser hat mir wieder gut gefallen. Die Reihe hat wundervolle, starke, weibliche Charaktere und beschäftigt sich mit wichtigen Themen. In diesem Band ging es zum Einen um Abtreibung, zum Anderen aber auch darum, seine eigenen Entscheidungen zu treffen und die eigenen Sehnsüchte zu verfolgen, auch wenn dies bedeutet, dass man Erwartungen von geliebten Menschen enttäuscht. Mir hat sehr gefallen, wie Miriam durch die Reaktionen ihrer Familie zwar verletzt ist, aber dennoch an der Richtigkeit ihrer getroffenen Entscheidung festhält und nicht in Selbstzweifel verfällt. Auch den Konflikt, den Elias mit sich selbst und seiner Familie austragen muss, fand ich sehr interessant. Hier hätte ich mir allerdings gewünscht, dass er ein bisschen früher den Mund aufmacht und sich die Wahrheit eingesteht. Auch bzgl. der Liebesgeschichte zwischen den beiden hätte es für mich ein bisschen schneller voran gehen können. Fazit: Ein schöner Abschluss der Reihe und eine empfehlenswerte Geschichte. Ich fand sie ein bisschen schwächer als die anderen beiden Teile der Reihe und vergebe daher gute 4 Sterne.

Guter Abschluss einer wundervollen Reihe

Bewertung am 27.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dies ist der dritte und abschließende Band der Reihe, und auch dieser hat mir wieder gut gefallen. Die Reihe hat wundervolle, starke, weibliche Charaktere und beschäftigt sich mit wichtigen Themen. In diesem Band ging es zum Einen um Abtreibung, zum Anderen aber auch darum, seine eigenen Entscheidungen zu treffen und die eigenen Sehnsüchte zu verfolgen, auch wenn dies bedeutet, dass man Erwartungen von geliebten Menschen enttäuscht. Mir hat sehr gefallen, wie Miriam durch die Reaktionen ihrer Familie zwar verletzt ist, aber dennoch an der Richtigkeit ihrer getroffenen Entscheidung festhält und nicht in Selbstzweifel verfällt. Auch den Konflikt, den Elias mit sich selbst und seiner Familie austragen muss, fand ich sehr interessant. Hier hätte ich mir allerdings gewünscht, dass er ein bisschen früher den Mund aufmacht und sich die Wahrheit eingesteht. Auch bzgl. der Liebesgeschichte zwischen den beiden hätte es für mich ein bisschen schneller voran gehen können. Fazit: Ein schöner Abschluss der Reihe und eine empfehlenswerte Geschichte. Ich fand sie ein bisschen schwächer als die anderen beiden Teile der Reihe und vergebe daher gute 4 Sterne.

Guter Abschluss der Away-Reihe!

Golden Letters am 13.12.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jahrelang wussten nur zwei Menschen von Miriams Schwangerschaftsabbruch, bis sie sich entschließt, ihre Geschichte in Kyras Podcast zu erzählen und ihr Geheimnis so mit Tausenden Hörern teilt. Für Miri ein befreiendes Gefühl, doch dann erfahren ihre Eltern und ihre Schwester davon und wenden sich von ihr ab, was Miri den Boden unter den Füßen wegzieht. Gut, dass sie ihre Freundinnen an ihrer Seite hat und auch Elias ist für sie da, in den sie schon lange heimlich verliebt ist. Aber wird er je mehr in ihr sehen als sie beste Freundin seiner kleinen Schwester? "Runaway" ist der dritte Band von Anabelle Stehls Away-Reihe, der aus den wechselnden Ich-Perspektiven der einundzwanzig Jahre alten Miriam Voigt und des vierundzwanzig Jahre alten Elias Seger erzählt wird. Nachdem mir die Geschichte von Kyra und Milan so gut gefallen hat, habe ich direkt zum dritten Band gegriffen. Schon am Ende von "Fadeaway" erfahren wir von Miriams Schwangerschaftsabbruch und seit der Podcast-Folge sind zu Beginn von "Runaway" ein paar Monate vergangen, doch erst jetzt erfährt Miriams Familie davon und wendet sich von ihr ab. Anabelle Stehl greift hier nicht nur das heikle Thema Schwangerschaftsabbruch auf, sondern auch das Thema unerfüllter Kinderwunsch wird thematisiert, was ich sehr spannend fand. Ich habe Miri für ihren Entschluss sehr bewundert, weil sie ihre Entscheidung getroffen und auch nie bereut hat, egal wie viel Kritik sie dafür einstecken musste. Miri ist eher ruhig und manchmal etwas unsicher, doch sie geht ihren Weg und trifft eigene Entscheidungen, zu denen sie auch steht. Schon lange ist sie in Elias, den Bruder ihrer besten Freundin Kyra verliebt, doch sie glaubt nicht, dass er ihre Gefühle jemals erwidern wird, sodass sie versucht, sich ihre Gefühle nicht anmerken zu lassen. Bis die beiden immer häufiger alleine sind und anfangen miteinander darüber zu sprechen, was sie wirklich beschäftigt. Elias ist älter als die bisherigen Protagonisten und steht kurz vor der Bachelor-Arbeit. Es war schon immer der Traum von ihm und Noah Seger Solar, die Firma der Familie gemeinsam zu übernehmen und er trägt schon viel Verantwortung. Doch in der Zeit, wo er nicht in der Firma arbeiten durfte, hat er einen Übergangsjob in einem Boxstudio angenommen, für den er mittlerweile mehr brennt als für den Job in der Firma, sodass er sich damit auseinandersetzen muss, welchen Weg er einschlagen möchte. Miri und Elias haben mir echt gut gefallen, aber ihre Geschichte konnte mich leider nicht so stark mitreißen, wie ich es mir erhofft hatte. Besonders im direkten Vergleich muss ich sagen, dass mir "Fadeaway" deutlich besser gefallen hat. Mir war die Geschichte zu ruhig und etwas zu langatmig, denn der Mittelteil konnte mich kaum fesseln. Mir haben die Themen und die Charaktere zwar gut gefallen, aber es hat mich einfach nicht so stark begeistern können. Die Liebesgeschichte entwickelt sich sehr langsam, was auch gut zu Miri und Elias gepasst hat, aber ich hätte gerne mehr Szenen mit den beiden zusammen gehabt. Für mich war es ein guter Abschluss, der aber nicht mit dem tollen zweiten Band mithalten konnte. Fazit: "Runaway" von Anabelle Stehl ist ein guter Abschluss der Away-Reihe, von dem ich mir aber doch etwas mehr erhofft hatte. Die Geschichte von Miri und Elias war mir zu ruhig und etwas zu langatmig und konnte mich leider nicht so stark packen, wie es Kyra und Milan im zweiten Band konnten. Ich vergebe drei Kleeblätter.

Guter Abschluss der Away-Reihe!

Golden Letters am 13.12.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jahrelang wussten nur zwei Menschen von Miriams Schwangerschaftsabbruch, bis sie sich entschließt, ihre Geschichte in Kyras Podcast zu erzählen und ihr Geheimnis so mit Tausenden Hörern teilt. Für Miri ein befreiendes Gefühl, doch dann erfahren ihre Eltern und ihre Schwester davon und wenden sich von ihr ab, was Miri den Boden unter den Füßen wegzieht. Gut, dass sie ihre Freundinnen an ihrer Seite hat und auch Elias ist für sie da, in den sie schon lange heimlich verliebt ist. Aber wird er je mehr in ihr sehen als sie beste Freundin seiner kleinen Schwester? "Runaway" ist der dritte Band von Anabelle Stehls Away-Reihe, der aus den wechselnden Ich-Perspektiven der einundzwanzig Jahre alten Miriam Voigt und des vierundzwanzig Jahre alten Elias Seger erzählt wird. Nachdem mir die Geschichte von Kyra und Milan so gut gefallen hat, habe ich direkt zum dritten Band gegriffen. Schon am Ende von "Fadeaway" erfahren wir von Miriams Schwangerschaftsabbruch und seit der Podcast-Folge sind zu Beginn von "Runaway" ein paar Monate vergangen, doch erst jetzt erfährt Miriams Familie davon und wendet sich von ihr ab. Anabelle Stehl greift hier nicht nur das heikle Thema Schwangerschaftsabbruch auf, sondern auch das Thema unerfüllter Kinderwunsch wird thematisiert, was ich sehr spannend fand. Ich habe Miri für ihren Entschluss sehr bewundert, weil sie ihre Entscheidung getroffen und auch nie bereut hat, egal wie viel Kritik sie dafür einstecken musste. Miri ist eher ruhig und manchmal etwas unsicher, doch sie geht ihren Weg und trifft eigene Entscheidungen, zu denen sie auch steht. Schon lange ist sie in Elias, den Bruder ihrer besten Freundin Kyra verliebt, doch sie glaubt nicht, dass er ihre Gefühle jemals erwidern wird, sodass sie versucht, sich ihre Gefühle nicht anmerken zu lassen. Bis die beiden immer häufiger alleine sind und anfangen miteinander darüber zu sprechen, was sie wirklich beschäftigt. Elias ist älter als die bisherigen Protagonisten und steht kurz vor der Bachelor-Arbeit. Es war schon immer der Traum von ihm und Noah Seger Solar, die Firma der Familie gemeinsam zu übernehmen und er trägt schon viel Verantwortung. Doch in der Zeit, wo er nicht in der Firma arbeiten durfte, hat er einen Übergangsjob in einem Boxstudio angenommen, für den er mittlerweile mehr brennt als für den Job in der Firma, sodass er sich damit auseinandersetzen muss, welchen Weg er einschlagen möchte. Miri und Elias haben mir echt gut gefallen, aber ihre Geschichte konnte mich leider nicht so stark mitreißen, wie ich es mir erhofft hatte. Besonders im direkten Vergleich muss ich sagen, dass mir "Fadeaway" deutlich besser gefallen hat. Mir war die Geschichte zu ruhig und etwas zu langatmig, denn der Mittelteil konnte mich kaum fesseln. Mir haben die Themen und die Charaktere zwar gut gefallen, aber es hat mich einfach nicht so stark begeistern können. Die Liebesgeschichte entwickelt sich sehr langsam, was auch gut zu Miri und Elias gepasst hat, aber ich hätte gerne mehr Szenen mit den beiden zusammen gehabt. Für mich war es ein guter Abschluss, der aber nicht mit dem tollen zweiten Band mithalten konnte. Fazit: "Runaway" von Anabelle Stehl ist ein guter Abschluss der Away-Reihe, von dem ich mir aber doch etwas mehr erhofft hatte. Die Geschichte von Miri und Elias war mir zu ruhig und etwas zu langatmig und konnte mich leider nicht so stark packen, wie es Kyra und Milan im zweiten Band konnten. Ich vergebe drei Kleeblätter.

Unsere Kund*innen meinen

Runaway

von Anabelle Stehl

4.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Runaway