• Die Mumins und der unsichtbare Gast
  • Die Mumins und der unsichtbare Gast
  • Die Mumins und der unsichtbare Gast
  • Die Mumins und der unsichtbare Gast
  • Die Mumins und der unsichtbare Gast
  • Die Mumins und der unsichtbare Gast
  • Die Mumins und der unsichtbare Gast

Die Mumins und der unsichtbare Gast

Bilderbuch

Buch (Kunststoff-Einband)

18,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Eines Abends im Herbst bringt die tatkräftige Too-ticki einen merkwürdigen Gast ins Muminhaus: Die schüchterne Ninni ist in ihrem Leben so oft erschreckt worden, dass sie immer blasser und schließlich unsichtbar wurde. Nun sollen die freundlichen, höflichen Mumins sie wieder sichtbar machen. Stück für Stück gelingt das – nur Ninnis Gesicht bleibt leer. Ninni kann weder spielen noch wütend werden, wie die Kleine Mü entsetzt feststellt. Und Witze versteht sie auch nicht. Ein hoffnungsloser Fall? Jedenfalls bis zu dem Tag, als der Muminvater die verhängnisvolle Idee hat, der Muminmutter einen Streich zu spielen … Eine der hintergründigsten Geschichten von Tove Jansson, unterhaltend, humorvoll und mit Blick für das Wesentliche.

Tove Jansson (1914 - 2001) wuchs in Helsinki als ältestes Kind des Bildhauers Viktor Jansson und der schwedischen Illustratorin Signe Hammarsten Jansson auf. Mit 16 Jahren begann sie ihre Ausbildung als Künstlerin in Stockholm, Helsinki und Paris. Ihre "Mumin"-Bücher machten sie international berühmt, sie erhielt dafür u.a. die Nils-Holgersson- und die Elsa-Beskow-Plakette sowie den H.C.-Andersen-Preis.

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Altersempfehlung

ab 4 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

10.02.2021

Illustrator

Filippa Widlund

Verlag

Urachhaus

Seitenzahl

40

Beschreibung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Altersempfehlung

ab 4 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

10.02.2021

Illustrator

Filippa Widlund

Verlag

Urachhaus

Seitenzahl

40

Maße (L/B/H)

26,6/20,2/1,2 cm

Gewicht

297 g

Auflage

1

Übersetzer

Birgitta Kicherer

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8251-5225-3

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine fantasievolle und kurzweilige Geschichte, die nicht ganz an ihre Vorgänger herankommt. Bildgewaltig und farbenfroh illustriert. 

Fernweh_nach_Zamonien aus Zamonien am 06.03.2021

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Inhalt: Too-ticki bringt an einem regnerischen Abend einen sonderbaren Gast zu Familie Mumin: die kleine Ninni ist vollkommen unsichtbar und spricht kein einziges Wort. Nur dank ihres Glöckchens, das sie um den Hals trägt, weiß man überhaupt, wo sie ist. Das arme Ding wurde so oft erschreckt, dass es plötzlich unsichtbar wurde. Ob es den Mumins gelingen wird, Ninni wieder sichtbar zu machen? Muminmutter und die anderen lassen nichts unversucht. Eine Erzählungen frei nach "Die Geschichte vom unsichtbaren Kind" aus "Geschichten aus dem Mumintal" von Tove Jansson. Altersempfehlung: ab 5 Jahren Illustrationen: Die "alten" Mumin-Abenteuer waren zwar eindrucksvoll aber ausschließlich schwarz-weiß illustriert. Auch Bildanteil war eher gering. In diesem Band erlebt man das Mumintal und seine Bewohner dank der vielen farbenfrohen und detaillierten Illustrationen ganz neu. Es gibt so viel zu entdecken, denn die Zeichnungen erstrecken sich oft sogar über die ganze Seite. Ganz besonders die herbstliche Atmosphäre wird so wunderbar eingefangen. Die Illustratorin Flippa Widlund bleibt dem ursprünglichen Zeichenstil treu und neben den bezaubernden farbigen Zeichnungen finden sich auch - zur großen Freude aller Nostalgiker - viele kleinere schwarz-weiß Skizzen. Eine gelungene Mischung und ein wunderschöner Kontrast. Mein Eindruck: Auch Vorkenntnisse findet man sich schnell im Mumintal zurecht, denn zur Orientierung gibt es eine schwarz-weiße Landkarte und die Bewohner werden zudem gleich zu Beginn mit Bild und Kurzbeschreibung vorgestellt. Egal ob Neuling oder langjähriger Fan der Mumins, das Abenteuer holt jeden Leser genau dort ab, wo er steht, und nimmt ihn mit in die phantastische Welt der Mumins. Die Charaktere sind liebevoll und sympathisch sowie voller Gegensätze und herrlich schräg gestaltet. Der kleine Troll Mumin ist ein freundliches und neugieriges Kerlchen, mit dem Herz am rechten Fleck. Dagegen ist Klein Mü gerne mal aufbrausend, frech oder sogar ein wenig garstig. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund. Ein interessanter Gegenpol im sonst so idyllischen Mumintal. Muminmutter ist herzlich und die Ruhe in Person. Als Zusammenhalt der Familie hat für die Nöte und Sorgen aller stets ein offenes Ohr. Daher nimmt sie Ninni in der Familie auf wie ein eigenes Kind und macht sich in Großmutters Aufzeichnungen auf die Suche nach einem Heilmittel. Während die arme Ninni bisher nur geschimpft wurde (und dadurch jedes mal ein wenig blasser, bis es plötzlich komplett unsichtbar war), lebt sie bei den Mumins nun endlich auf. Sie lernt zu spielen, Witze zu verstehen und auch, dass es nicht schlimm ist, Fehler zu machen. Am Ende beweist sie sogar Löwenmut. Auch wenn die Botschaft der Geschichte warmherzig und tiefgründig ist, kommt dieses Abenteuer leider nicht ganz an die vorherigen Bände heran. Auch nach mehrfachem (Vor-)Lesen fehlt mir das gewisse Etwas. Daher nur insgesamt 4 von 5 Sternen. Eine zeitlose und lehrreiche Geschichte über Hilfsbereitschaft, Selbstvertrauen und Mut. Fazit: Ein neues fantastisches Abenteuer aus dem Mumintal. Geeignet für Neueinsteiger ebenso wie für langjährige Fans der Mumins. Die Erzählung wird ergänzt durch zahlreiche liebevoll und detailreich gestaltete Illustrationen (sowohl farbig wie auch schwarz-weiß). Ein zeitloses Vorlesebuch für Groß und Klein! ... Rezensiertes Buch: "Die Mumins und der unsichtbare Gast" aus dem Jahr 2021

Eine fantasievolle und kurzweilige Geschichte, die nicht ganz an ihre Vorgänger herankommt. Bildgewaltig und farbenfroh illustriert. 

Fernweh_nach_Zamonien aus Zamonien am 06.03.2021
Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Inhalt: Too-ticki bringt an einem regnerischen Abend einen sonderbaren Gast zu Familie Mumin: die kleine Ninni ist vollkommen unsichtbar und spricht kein einziges Wort. Nur dank ihres Glöckchens, das sie um den Hals trägt, weiß man überhaupt, wo sie ist. Das arme Ding wurde so oft erschreckt, dass es plötzlich unsichtbar wurde. Ob es den Mumins gelingen wird, Ninni wieder sichtbar zu machen? Muminmutter und die anderen lassen nichts unversucht. Eine Erzählungen frei nach "Die Geschichte vom unsichtbaren Kind" aus "Geschichten aus dem Mumintal" von Tove Jansson. Altersempfehlung: ab 5 Jahren Illustrationen: Die "alten" Mumin-Abenteuer waren zwar eindrucksvoll aber ausschließlich schwarz-weiß illustriert. Auch Bildanteil war eher gering. In diesem Band erlebt man das Mumintal und seine Bewohner dank der vielen farbenfrohen und detaillierten Illustrationen ganz neu. Es gibt so viel zu entdecken, denn die Zeichnungen erstrecken sich oft sogar über die ganze Seite. Ganz besonders die herbstliche Atmosphäre wird so wunderbar eingefangen. Die Illustratorin Flippa Widlund bleibt dem ursprünglichen Zeichenstil treu und neben den bezaubernden farbigen Zeichnungen finden sich auch - zur großen Freude aller Nostalgiker - viele kleinere schwarz-weiß Skizzen. Eine gelungene Mischung und ein wunderschöner Kontrast. Mein Eindruck: Auch Vorkenntnisse findet man sich schnell im Mumintal zurecht, denn zur Orientierung gibt es eine schwarz-weiße Landkarte und die Bewohner werden zudem gleich zu Beginn mit Bild und Kurzbeschreibung vorgestellt. Egal ob Neuling oder langjähriger Fan der Mumins, das Abenteuer holt jeden Leser genau dort ab, wo er steht, und nimmt ihn mit in die phantastische Welt der Mumins. Die Charaktere sind liebevoll und sympathisch sowie voller Gegensätze und herrlich schräg gestaltet. Der kleine Troll Mumin ist ein freundliches und neugieriges Kerlchen, mit dem Herz am rechten Fleck. Dagegen ist Klein Mü gerne mal aufbrausend, frech oder sogar ein wenig garstig. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund. Ein interessanter Gegenpol im sonst so idyllischen Mumintal. Muminmutter ist herzlich und die Ruhe in Person. Als Zusammenhalt der Familie hat für die Nöte und Sorgen aller stets ein offenes Ohr. Daher nimmt sie Ninni in der Familie auf wie ein eigenes Kind und macht sich in Großmutters Aufzeichnungen auf die Suche nach einem Heilmittel. Während die arme Ninni bisher nur geschimpft wurde (und dadurch jedes mal ein wenig blasser, bis es plötzlich komplett unsichtbar war), lebt sie bei den Mumins nun endlich auf. Sie lernt zu spielen, Witze zu verstehen und auch, dass es nicht schlimm ist, Fehler zu machen. Am Ende beweist sie sogar Löwenmut. Auch wenn die Botschaft der Geschichte warmherzig und tiefgründig ist, kommt dieses Abenteuer leider nicht ganz an die vorherigen Bände heran. Auch nach mehrfachem (Vor-)Lesen fehlt mir das gewisse Etwas. Daher nur insgesamt 4 von 5 Sternen. Eine zeitlose und lehrreiche Geschichte über Hilfsbereitschaft, Selbstvertrauen und Mut. Fazit: Ein neues fantastisches Abenteuer aus dem Mumintal. Geeignet für Neueinsteiger ebenso wie für langjährige Fans der Mumins. Die Erzählung wird ergänzt durch zahlreiche liebevoll und detailreich gestaltete Illustrationen (sowohl farbig wie auch schwarz-weiß). Ein zeitloses Vorlesebuch für Groß und Klein! ... Rezensiertes Buch: "Die Mumins und der unsichtbare Gast" aus dem Jahr 2021

Eine zauberhafte Mumingeschichte!

MamiAusLiebe am 03.03.2021

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

"Die Mumins und der unsichtbare Gast" ist ein Kinderbuch von Cecilia Davidsson und Filippa Widlund und ist nach einer Erzählung von Tove Jansson. Das Buch ist 2021 im Verlag Urachhaus erschienen. In dieser Geschichte geht es darum, dass die Mumin Familie einen ungewöhnlichen Gast bekommt. Ein Mädchen ist unsichtbar und nun sollen die Mumins ihr helfen wieder sichtbar zu werden. Nur ein Glöckchen gibt Auskunft darüber wo sie sich befindet. Was also tun? Doch Muminmama weiß Rat und schafft es mit ihrer liebevollen Art und einem Hausmittel dem Mädchen wieder ihren Körper zu geben. Wie immer wissen die Mumins mich zu überzeugen. Auch in diesem Buch bestechen die Mumins mit ihrer hilsbereiten, liebevollen aber auch frechen Art. Dieser Charme beruht größtenteils auf die verschiedenen Charaktere die doch sehr gegesätzlich sind. Klein Mü ist zum Beispiel taff und oftmals garstig und Mumin und seine Familie ist doch eher liebenswürdig. Doch genau diese Gegensätze machen die Geschichten so spannend. Hinzu kommen verrückte Gegebenheiten und eine idyllische Kulisse. Was ich allerdings schon immer an den Mumins liebe ist diese skurille und etwas absonderliche Atmosphäre. In jeder Hinsicht positiv gemeint, denn dies macht es so fantastisch. Besonders schön ist es, dass auch meine Kinder die Mumins ins Herz geschlossen haben. Generationenübergreifend wissen die Mumins jeden zu begeistern. Dieses Buch ist hochwertig und ein echter Augenschmaus. Die Illustrationen sind wunderschön und es vergeht keine Seite ohne anschauliche Bilder. Ob bunt oder schwarz/weiß - sie sind vielfältig und lassen mich in meine eigene Kindheit eintauchen. Übrigens hat es eine sehr schöne Länge zum Vorlesen oder aber zum Selberlesen. Zudem gibt es eine wunderschöne Landkarte vom Mumintal im Herbst und es werden einige Charaktere vorgestellt. Fazit: Ein Muss für jeden Muminliebhaber! Wer diese charmante Familie jedoch noch nicht kennt, der sollte sie auf jeden Fall kennenlernen! Für mich persönlich umgeben die Geschichten ein skandinavischer Flair, den man nicht verpassen darf.

Eine zauberhafte Mumingeschichte!

MamiAusLiebe am 03.03.2021
Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

"Die Mumins und der unsichtbare Gast" ist ein Kinderbuch von Cecilia Davidsson und Filippa Widlund und ist nach einer Erzählung von Tove Jansson. Das Buch ist 2021 im Verlag Urachhaus erschienen. In dieser Geschichte geht es darum, dass die Mumin Familie einen ungewöhnlichen Gast bekommt. Ein Mädchen ist unsichtbar und nun sollen die Mumins ihr helfen wieder sichtbar zu werden. Nur ein Glöckchen gibt Auskunft darüber wo sie sich befindet. Was also tun? Doch Muminmama weiß Rat und schafft es mit ihrer liebevollen Art und einem Hausmittel dem Mädchen wieder ihren Körper zu geben. Wie immer wissen die Mumins mich zu überzeugen. Auch in diesem Buch bestechen die Mumins mit ihrer hilsbereiten, liebevollen aber auch frechen Art. Dieser Charme beruht größtenteils auf die verschiedenen Charaktere die doch sehr gegesätzlich sind. Klein Mü ist zum Beispiel taff und oftmals garstig und Mumin und seine Familie ist doch eher liebenswürdig. Doch genau diese Gegensätze machen die Geschichten so spannend. Hinzu kommen verrückte Gegebenheiten und eine idyllische Kulisse. Was ich allerdings schon immer an den Mumins liebe ist diese skurille und etwas absonderliche Atmosphäre. In jeder Hinsicht positiv gemeint, denn dies macht es so fantastisch. Besonders schön ist es, dass auch meine Kinder die Mumins ins Herz geschlossen haben. Generationenübergreifend wissen die Mumins jeden zu begeistern. Dieses Buch ist hochwertig und ein echter Augenschmaus. Die Illustrationen sind wunderschön und es vergeht keine Seite ohne anschauliche Bilder. Ob bunt oder schwarz/weiß - sie sind vielfältig und lassen mich in meine eigene Kindheit eintauchen. Übrigens hat es eine sehr schöne Länge zum Vorlesen oder aber zum Selberlesen. Zudem gibt es eine wunderschöne Landkarte vom Mumintal im Herbst und es werden einige Charaktere vorgestellt. Fazit: Ein Muss für jeden Muminliebhaber! Wer diese charmante Familie jedoch noch nicht kennt, der sollte sie auf jeden Fall kennenlernen! Für mich persönlich umgeben die Geschichten ein skandinavischer Flair, den man nicht verpassen darf.

Unsere Kund*innen meinen

Die Mumins und der unsichtbare Gast

von Cecilia Davidsson

4.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Mumins und der unsichtbare Gast
  • Die Mumins und der unsichtbare Gast
  • Die Mumins und der unsichtbare Gast
  • Die Mumins und der unsichtbare Gast
  • Die Mumins und der unsichtbare Gast
  • Die Mumins und der unsichtbare Gast
  • Die Mumins und der unsichtbare Gast