Heimliche Fährten

Der sechste Fall für Gamache

Ein Fall für Gamache Band 6

Louise Penny

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
13,99
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

17,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

13,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Manche Fälle sind niemals abgeschlossen, besonders nicht für Chief Inspector Gamache.

Produktdetails

Verkaufsrang 4248
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 24.09.2020
Verlag Kampa Verlag
Seitenzahl 528 (Printausgabe)
Dateigröße 1479 KB
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Sepp Leeb
Sprache Deutsch
EAN 9783311701750

Weitere Bände von Ein Fall für Gamache

Das meinen unsere Kund*innen

4.0/5.0

1 Bewertungen

5 Sterne

(0)

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

4/5

Der Kopf kann alles rechtfertigen

Gerhard S. aus Erlangen am 24.11.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gamaches Problem ist es, sich zu erinnern. An alles. Immer. Vier Sätze führen für ihn zur Weisheit: Es tut mir leid. Ich hatte unrecht. Ich brauche Hilfe. Ich weiß nicht. Inspector Beauvoir schließt derweilen im idyllischen Dorf einen Pakt mit dem Teufel, hat nur so ein Gefühl, keine Beweise, findet aber den wirklichen Mörder.

4/5

Der Kopf kann alles rechtfertigen

Gerhard S. aus Erlangen am 24.11.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gamaches Problem ist es, sich zu erinnern. An alles. Immer. Vier Sätze führen für ihn zur Weisheit: Es tut mir leid. Ich hatte unrecht. Ich brauche Hilfe. Ich weiß nicht. Inspector Beauvoir schließt derweilen im idyllischen Dorf einen Pakt mit dem Teufel, hat nur so ein Gefühl, keine Beweise, findet aber den wirklichen Mörder.

Unsere Kund*innen meinen

Heimliche Fährten

von Louise Penny

4.0/5.0

1 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von J. Wohlgemut

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

J. Wohlgemut

Thalia Bielefeld - EKZ Loom

Zum Portrait

5/5

Im Innersten erstarrt, nicht nur das winterliche Quebec

Bewertet: eBook (ePUB)

Die letzte Geschichte in Three Pines hat mich nicht losgelassen und so ergeht es auch unseren liebgewonnenen Charakteren. Alles wirkt zunächst so gefroren und im Vergangenen erstarrt, wie sich die Landschaft im winterlichen Quebec präsentiert. Nur langsam brechen die Schichten auf und die erschütternden Ereignissen der Vergangenheit, die dem Leser erst im Laufe der Geschichte in seiner ganzen Dimension klar werden, und ihren Auswirkungen auf die Ermittler zeigen sich. Und als wenn das nicht ausreicht, gibt’s natürlich auch wieder einen akutuellen Mordfall für Gamache zu bearbeiten. So kommt die Erzählung insgesamt auf 4 Fälle, die die Autorin mühelos zusammenbringt und zum Schluss auch befriedigend auflösen kann. Das ist wahrlich nicht selbstverständlich und ausdrücklich zu loben!
5/5

Im Innersten erstarrt, nicht nur das winterliche Quebec

Bewertet: eBook (ePUB)

Die letzte Geschichte in Three Pines hat mich nicht losgelassen und so ergeht es auch unseren liebgewonnenen Charakteren. Alles wirkt zunächst so gefroren und im Vergangenen erstarrt, wie sich die Landschaft im winterlichen Quebec präsentiert. Nur langsam brechen die Schichten auf und die erschütternden Ereignissen der Vergangenheit, die dem Leser erst im Laufe der Geschichte in seiner ganzen Dimension klar werden, und ihren Auswirkungen auf die Ermittler zeigen sich. Und als wenn das nicht ausreicht, gibt’s natürlich auch wieder einen akutuellen Mordfall für Gamache zu bearbeiten. So kommt die Erzählung insgesamt auf 4 Fälle, die die Autorin mühelos zusammenbringt und zum Schluss auch befriedigend auflösen kann. Das ist wahrlich nicht selbstverständlich und ausdrücklich zu loben!

J. Wohlgemut
  • J. Wohlgemut
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Kerstin Hahne

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kerstin Hahne

Thalia Bielefeld

Zum Portrait

4/5

"Bury your Dead"

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zum ersten Mal kommt ein Kriminalroman Louise Penny`s nicht so "heimelig" daher wie gewohnt. Gamache und Beauvoir kämpfen mit Blessuren von einem katastrophalen Polizei-Einsatz, der sie auch mental immer noch stark belastet und dem sich der Leser in Rückblicken unaufhaltsam nähert. Und während der angeschlagene Chief Inspector bei einem alten Freund+Mentor in Quebec unterkommt, ist sein Kollege Beauvoir "undercover" in "Three Pines", wo er versucht, dem Fall des toten Eremiten("Wenn die Blätter sich rot färben") neue Erkenntnisse abzutrotzen, Gamache zum Gefallen und wider seine eigene Überzeugung. Quebec im tiefsten Winter aber ist nicht nur Rückzugsort, sondern unter Umständen auch gefährlich und so sieht sich Gamache bald als Berater der dortigen Polizei bei einem Mord gefordert. Wie Penny die Situation der französ.und engl.Bewohner dieser Stadt mit ihren historischen Wurzeln beleuchtet, wie sie uns ihren melancholischen Helden, der sich seine Fehler nicht verzeihen kann, präsentiert und auch die Vielzahl an falschen Fährten, die sie legt, finde ich bemerkenswert, Lösungen und Geständnisse gibt es auch- wer also ebenfalls mit dem Ende des vorherigen Bandes nicht ganz glücklich war, sollte zugreifen- Friede, Freude, Eierkuchen für alle gibt es aber auch hier nicht - gut so ! Wer die "Gamache"-Reihe allerdings nicht kennt, sollte nicht hier einsteigen, sondern mal in Teil 1 "Das Dorf in den roten Wäldern" speckern, wer weiß....
4/5

"Bury your Dead"

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zum ersten Mal kommt ein Kriminalroman Louise Penny`s nicht so "heimelig" daher wie gewohnt. Gamache und Beauvoir kämpfen mit Blessuren von einem katastrophalen Polizei-Einsatz, der sie auch mental immer noch stark belastet und dem sich der Leser in Rückblicken unaufhaltsam nähert. Und während der angeschlagene Chief Inspector bei einem alten Freund+Mentor in Quebec unterkommt, ist sein Kollege Beauvoir "undercover" in "Three Pines", wo er versucht, dem Fall des toten Eremiten("Wenn die Blätter sich rot färben") neue Erkenntnisse abzutrotzen, Gamache zum Gefallen und wider seine eigene Überzeugung. Quebec im tiefsten Winter aber ist nicht nur Rückzugsort, sondern unter Umständen auch gefährlich und so sieht sich Gamache bald als Berater der dortigen Polizei bei einem Mord gefordert. Wie Penny die Situation der französ.und engl.Bewohner dieser Stadt mit ihren historischen Wurzeln beleuchtet, wie sie uns ihren melancholischen Helden, der sich seine Fehler nicht verzeihen kann, präsentiert und auch die Vielzahl an falschen Fährten, die sie legt, finde ich bemerkenswert, Lösungen und Geständnisse gibt es auch- wer also ebenfalls mit dem Ende des vorherigen Bandes nicht ganz glücklich war, sollte zugreifen- Friede, Freude, Eierkuchen für alle gibt es aber auch hier nicht - gut so ! Wer die "Gamache"-Reihe allerdings nicht kennt, sollte nicht hier einsteigen, sondern mal in Teil 1 "Das Dorf in den roten Wäldern" speckern, wer weiß....

Kerstin Hahne
  • Kerstin Hahne
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Heimliche Fährten

von Louise Penny

0 Rezensionen filtern

  • artikelbild-0