Falling Like The Stars

Falling Like The Stars

Buch (Taschenbuch)

14,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

13.05.2020

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

318

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/2,3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

13.05.2020

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

318

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/2,3 cm

Gewicht

433 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7519-3281-3

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Liebe dieses Buch!

Lia aus Österreich am 04.11.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es ist mein neues lieblingsbuch! Es ist eine sehr schöne Geschichte und auch sehr spannend geschrieben. Ich konnte es kaum weglegen.

Liebe dieses Buch!

Lia aus Österreich am 04.11.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es ist mein neues lieblingsbuch! Es ist eine sehr schöne Geschichte und auch sehr spannend geschrieben. Ich konnte es kaum weglegen.

Lesenswert

Bewertung aus Schmerikon am 20.12.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Falling like the Stars“ Sloane eine 13 jährige Engländerin und Ava eine gleichaltrige junge Dame aus Andalusien treffen in einem Internationelen Ferienlager im Herzen Frankreichs aufeinander. Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein. Sloane griesgrämig, eigenbrödlerisch und zu tiefst verstört weil sie nach diesen Ferien in ein Internat muss, damit sich ihre Eltern sang und klanglos scheiden lassen können. Ava hingegen lebenslustig, aufgedreht, altklug und immer für jeden Spass zu haben. Sie werden zusammen mit zwei Italienerinnen in eines der Bungalows einquartiert. Ava ist von der ersten Minute von Sloan fasziniert. Sie beginnt sofort an der harten Schale die Sloane umgibt zu kratzen, was diese immer wieder in die Flucht schlägt. Schliesslich kann sie sich aber dieser verrückten Ava nicht mehr entziehen und sie Freunden sich an. Sie erleben so allerlei zusammen, stehlen sich in die Küche um ihr eigenes Essen zu kochen, weil das was sie sonst kriegen wie Pappe schmeckt, findet Ava. Kurz bevor die Ferien zu Ende sind, hält es Ava nicht mehr länger aus und sie will Sloane ihre Liebe gestehen. Sie Küsst sie mit deren Einverständnis, völlig verwirrt rennt Sloane davon und lässt eine unsichere Ava zurück. 12 Jahre vergehen bis ein MP3 Player alles ins Rollen bringt. Was folgt ist eine bezaubernde Liebesgeschichte mit vielen Höhen und Tiefen, mit Jahren voller Sehnsucht und einer Fernbeziehung über Ländergrenzen. Aber keine Angst es gibt natürlich ein Happy End, alles andere wäre auch nicht vorstellbar! Dieses Buch ist kein Literarischer Höhepunkt, aber das ist auch nicht notwendig, denn diese Geschichte zieht einem in seine eigene Jugend zurück. In Erinnerungen an die erste Liebe, ich war auch 13. Wir hielten Händchen, wir Küssten uns, immer heimlich versteht sich, kaum ist jemand aufgetaucht lösten wir uns sofort wieder von einander. Diese Erinnerungen machen dieses Buch zu dem was es ist, eine bezaubernde Liebesgeschichte die man gerne liest weil sie ein wohliges Gefühl weckt das bei vielen von uns schon fast ein bisschen eingeschlafen scheint. „Falling like the Stars“ zielt direkt in’s Herz und trifft genau den Mittelpunkt. Eine klare Leseempfehlung meinerseits, gerade in dieser ungemütlichen Zeit.

Lesenswert

Bewertung aus Schmerikon am 20.12.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Falling like the Stars“ Sloane eine 13 jährige Engländerin und Ava eine gleichaltrige junge Dame aus Andalusien treffen in einem Internationelen Ferienlager im Herzen Frankreichs aufeinander. Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein. Sloane griesgrämig, eigenbrödlerisch und zu tiefst verstört weil sie nach diesen Ferien in ein Internat muss, damit sich ihre Eltern sang und klanglos scheiden lassen können. Ava hingegen lebenslustig, aufgedreht, altklug und immer für jeden Spass zu haben. Sie werden zusammen mit zwei Italienerinnen in eines der Bungalows einquartiert. Ava ist von der ersten Minute von Sloan fasziniert. Sie beginnt sofort an der harten Schale die Sloane umgibt zu kratzen, was diese immer wieder in die Flucht schlägt. Schliesslich kann sie sich aber dieser verrückten Ava nicht mehr entziehen und sie Freunden sich an. Sie erleben so allerlei zusammen, stehlen sich in die Küche um ihr eigenes Essen zu kochen, weil das was sie sonst kriegen wie Pappe schmeckt, findet Ava. Kurz bevor die Ferien zu Ende sind, hält es Ava nicht mehr länger aus und sie will Sloane ihre Liebe gestehen. Sie Küsst sie mit deren Einverständnis, völlig verwirrt rennt Sloane davon und lässt eine unsichere Ava zurück. 12 Jahre vergehen bis ein MP3 Player alles ins Rollen bringt. Was folgt ist eine bezaubernde Liebesgeschichte mit vielen Höhen und Tiefen, mit Jahren voller Sehnsucht und einer Fernbeziehung über Ländergrenzen. Aber keine Angst es gibt natürlich ein Happy End, alles andere wäre auch nicht vorstellbar! Dieses Buch ist kein Literarischer Höhepunkt, aber das ist auch nicht notwendig, denn diese Geschichte zieht einem in seine eigene Jugend zurück. In Erinnerungen an die erste Liebe, ich war auch 13. Wir hielten Händchen, wir Küssten uns, immer heimlich versteht sich, kaum ist jemand aufgetaucht lösten wir uns sofort wieder von einander. Diese Erinnerungen machen dieses Buch zu dem was es ist, eine bezaubernde Liebesgeschichte die man gerne liest weil sie ein wohliges Gefühl weckt das bei vielen von uns schon fast ein bisschen eingeschlafen scheint. „Falling like the Stars“ zielt direkt in’s Herz und trifft genau den Mittelpunkt. Eine klare Leseempfehlung meinerseits, gerade in dieser ungemütlichen Zeit.

Unsere Kund*innen meinen

Falling Like The Stars

von Ronja Delahaye

4.8

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Falling Like The Stars