Die englische Gärtnerin - Weißer Jasmin (Die Gärtnerin von Kew Gardens 3)
Band 3

Die englische Gärtnerin - Weißer Jasmin (Die Gärtnerin von Kew Gardens 3)

Hörbuch-Download (MP3)

Die englische Gärtnerin - Weißer Jasmin (Die Gärtnerin von Kew Gardens 3)

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 20,95 €

Beschreibung

Details

Sprecher

Elke Appelt

Spieldauer

11 Stunden und 2 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Elke Appelt

Spieldauer

11 Stunden und 2 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

29.06.2020

Verlag

Hörbuch Hamburg

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783844922660

Weitere Bände von Die Gärtnerin von Kew Gardens

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

14 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Toller Abschluss der Reihe

leseratte1310 am 03.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Da ich die Vorgängerbände gelesen hatte, wollte ich natürlich auch das Finale erleben. Charlotte hat sich einen Namen als Rosenzüchterin gemacht und ihr Anwesen Summerlight House ist der Inbegriff für Englische Gartenkunst. Aber die Wirtschaftskrise macht auch vor Charlotte und ihrer Familie nicht Halt. Dann taucht auch noch der als verschollen geglaubte Erbe von Summerlight House unverhofft wieder auf und meldet seine Besitzansprüche an. Charlotte hofft auf einen Neubeginn in Kew Gardens, wo alles angefangen hat. Der Schreibstil von Martina Sahler lässt sich angenehm und flüssig lesen. Der Autorin gelingt es wunderbar, den Garten von Summerlight House zu beschreiben, so dass ich mir alles gut vorstellen konnte. Aber auch die Rolle der Frau in jener Zeit ist gut dargestellt. Frauen hat kaum Rechte und wenn sie etwas erreichen wollten, mussten sie kämpfen, doch häufig wurden ihnen nur Steine in den Weg geworfen. Auch die Charaktere sind gut und authentisch ausgearbeitet. Charlotte kann sich gar nichts anderes vorstellen, als ihre Tätigkeit als Botanikerin. Damit macht sie sich einen Namen. Sie ist eine starke Frau, die sich im Laufe der Zeit stetig weiterentwickelt hat. Auch wenn ihr Mann sie mal vergöttert hat, so war er beruflich doch ständig eingespannt. Die Sorgen um seine Firma waren zu viel und er stirbt an einem Herzinfarkt. Aber auch ihr Freund, der junge Gärtner Quinn, geht seinen eigenen Weg. So muss Charlotte sich mit ihrer Tochter alleine durchschlagen. Ein schönes und unterhaltsames Finale der Reihe.

Toller Abschluss der Reihe

leseratte1310 am 03.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Da ich die Vorgängerbände gelesen hatte, wollte ich natürlich auch das Finale erleben. Charlotte hat sich einen Namen als Rosenzüchterin gemacht und ihr Anwesen Summerlight House ist der Inbegriff für Englische Gartenkunst. Aber die Wirtschaftskrise macht auch vor Charlotte und ihrer Familie nicht Halt. Dann taucht auch noch der als verschollen geglaubte Erbe von Summerlight House unverhofft wieder auf und meldet seine Besitzansprüche an. Charlotte hofft auf einen Neubeginn in Kew Gardens, wo alles angefangen hat. Der Schreibstil von Martina Sahler lässt sich angenehm und flüssig lesen. Der Autorin gelingt es wunderbar, den Garten von Summerlight House zu beschreiben, so dass ich mir alles gut vorstellen konnte. Aber auch die Rolle der Frau in jener Zeit ist gut dargestellt. Frauen hat kaum Rechte und wenn sie etwas erreichen wollten, mussten sie kämpfen, doch häufig wurden ihnen nur Steine in den Weg geworfen. Auch die Charaktere sind gut und authentisch ausgearbeitet. Charlotte kann sich gar nichts anderes vorstellen, als ihre Tätigkeit als Botanikerin. Damit macht sie sich einen Namen. Sie ist eine starke Frau, die sich im Laufe der Zeit stetig weiterentwickelt hat. Auch wenn ihr Mann sie mal vergöttert hat, so war er beruflich doch ständig eingespannt. Die Sorgen um seine Firma waren zu viel und er stirbt an einem Herzinfarkt. Aber auch ihr Freund, der junge Gärtner Quinn, geht seinen eigenen Weg. So muss Charlotte sich mit ihrer Tochter alleine durchschlagen. Ein schönes und unterhaltsames Finale der Reihe.

Wunderschöne Geschichte

Susanne Poehls am 07.10.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

1929: Charlotte ist eine anerkannte Rosenzüchterin, ihr Anwesen Summerlight House gilt als Inbegriff Englischer Gartenkunst. Doch in der Wirtschaftskrise sind Haus und Garten kaum noch zu unterhalten. Unvermittelt taucht der verschollen geglaubte Besitzer des Gutes auf. Charlotte droht, alles zu verlieren, was sie sich aufgebaut hat. Ihre letzte Hoffnung gilt Kew Gardens, wo ihr Traum von einem freien Leben als Botanikerin begann. Als ich mit der Lektüre begann, wusste ich nicht, dass ich den letzten Teil einer Trilogie in Händen halte. Englische Gartenkunst fasziniert mich und so finde ich auch die erzählte Geschichte wunderbar. Man kann dieses Buch sehr gut lesen, auch ohne die vorherigen Teile zu kennen. Es liest sich wunderbar, allerdings fand ich den ersten Teil etwas langatmig, wo relativ wenig passiert. Dafür überschlagen sich die Ereignisse im letzten Drittel und da hat mich dann auch Charlotte als starke Frau und Persönlichkeit überzeugt. Mir hat das Lesen großen Spaß gemacht und ich werde die Trilogie dann auch bestimmt noch von vorne anfangen.

Wunderschöne Geschichte

Susanne Poehls am 07.10.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

1929: Charlotte ist eine anerkannte Rosenzüchterin, ihr Anwesen Summerlight House gilt als Inbegriff Englischer Gartenkunst. Doch in der Wirtschaftskrise sind Haus und Garten kaum noch zu unterhalten. Unvermittelt taucht der verschollen geglaubte Besitzer des Gutes auf. Charlotte droht, alles zu verlieren, was sie sich aufgebaut hat. Ihre letzte Hoffnung gilt Kew Gardens, wo ihr Traum von einem freien Leben als Botanikerin begann. Als ich mit der Lektüre begann, wusste ich nicht, dass ich den letzten Teil einer Trilogie in Händen halte. Englische Gartenkunst fasziniert mich und so finde ich auch die erzählte Geschichte wunderbar. Man kann dieses Buch sehr gut lesen, auch ohne die vorherigen Teile zu kennen. Es liest sich wunderbar, allerdings fand ich den ersten Teil etwas langatmig, wo relativ wenig passiert. Dafür überschlagen sich die Ereignisse im letzten Drittel und da hat mich dann auch Charlotte als starke Frau und Persönlichkeit überzeugt. Mir hat das Lesen großen Spaß gemacht und ich werde die Trilogie dann auch bestimmt noch von vorne anfangen.

Unsere Kund*innen meinen

Die englische Gärtnerin - Weißer Jasmin

von Martina Sahler

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die englische Gärtnerin - Weißer Jasmin (Die Gärtnerin von Kew Gardens 3)