The Summer of Broken Rules

The Summer of Broken Rules

The Tiktok Sensation

Buch (Taschenbuch, Englisch)

11,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

The Summer of Broken Rules

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,99 €
eBook

eBook

ab 10,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

46

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 18 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

04.06.2021

Verlag

Sourcebooks LLC

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

46

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 18 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

04.06.2021

Verlag

Sourcebooks LLC

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

20,3/14/3 cm

Gewicht

359 g

Sprache

Englisch

ISBN

978-1-72821-029-2

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(2)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Leichter Sommerroman mit Wohlfühlatmosphäre

Amelien am 25.05.2024

Bewertungsnummer: 2208943

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Was meinte er damit? Waren wir wirklich ein „wir“, selbst wenn dieses Wir dazu bestimmt war, nur eine Woche zu überleben?“ (S. 202) Leichte slow burn summer romance auf Martha´s Vineyard. Inhalt: Der Roman handelt von Meredith, die nach dem Tod ihrer Schwester Claire versucht ins Leben zurückzufinden. In Martha´s Vineyard, dort wo die Familie ein Anwesen hat und jedes Jahr zusammentrifft, wollen sie die Hochzeit von Sarah feiern. Sarah eine Cousine von Meredith. Wieder findet das traditionelle Familienspiel „Killer“ statt und Mer will es für ihre verstorbene Schwester gewinnen, welche dieses immer leidenschaftlich gerne gespielt hatte. Doch der unglaublich attraktive, charmante und einfühlsame Wit mit den türkisfarbenen Augen, zudem der Bruder des Bräutigams, lenkt sie ständig ab. Im Laufe der Woche merkt Mer, dass sie nicht nur das Spiel, sondern auch ihr Herz verlieren könnte. Cover und erste Eindrücke: Das Cover ist sehr farbenfroh gestaltet und fängt die sommerliche Atmosphäre gekonnt ein. Mir hat es direkt ein wohliges Gefühl von Sonne, Meer und Urlaub beschert. Es lässt einen von einer leichten Sommerromanze träumen. Schreibstil und Struktur: K.L. Walther überzeugt mit einem angenehmen und flüssigen Schreibstil und lässt einen dadurch nur so durch die Seiten fliegen. Zudem erzeugt sie eine unheimliche Emotionalität und ich konnte den Schmerz um Claire förmlich durch die Zeilen spüren. Die Kapitel sind nach Wochentagen strukturiert, was eine interessante und erfrischende Erzählweise darstellt. Zu Beginn gibt es auch einen kleinen Familienstammbaum zur Mers Familie, es hilft einen bei den vielen Charakteren ein wenig den Überblick zu behalten. Charaktere: Davon gab es jede Menge… Aber komme wir zu der Lovestory. Die Harmonie zwischen Mer und Wit gefiel mir unglaublich gut. Ihre gemeinsame Zeit wirkte auf mich sehr berührend und authentisch. Das „Killer-Spiel“ bot eine spannende Komponente, da sie in diesem, Feinde waren. Themen des Buches: Trauerbewältigung. Mir gefiel, dass das Thema Trauer mit einem besonderen Fingerspitzengefühl behandelt wurde. Die Autorin erschafft dabei schöne Einblicke und Rückblicke von Claire, welche wir aus Mers Sicht erfahren. Ich konnte Mers Verlust und Entwicklung unglaublich gut nachvollziehen. Kritik: Einen Stern ziehe ich bei dem Buch ab, da mir die idealisierte Darstellung von Claire teilweise zu übertrieben war. Ich denke aus Mers Sicht macht das Sinn, aber sie wirkte mir zu perfekt und hatte mir etwas von man muss sie einfach mögen. Auch das „Killer-Spiel“ hatte meiner Meinung nach schon fast zu viel Raum in dem Roman und die Twists wiederholten sich und verloren dadurch an Spannung. Fazit: Insgesamt ein leichter und sehr gefühlvoller Sommerroman, mit einem ernsten Thema, der nicht nur den Fokus auf die Romantik legt. Die authentischen Charaktere und das Setting machen es zu einer guten Sommerlektüre. Ich würde dieses Buch allen empfehlen die Liebesgeschichten mögen mit einer tiefgründigen und emotionalen Geschichte. Ein Must-Have für entspannte Sommertage. ⭐️⭐️⭐️⭐️
Melden

Leichter Sommerroman mit Wohlfühlatmosphäre

Amelien am 25.05.2024
Bewertungsnummer: 2208943
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Was meinte er damit? Waren wir wirklich ein „wir“, selbst wenn dieses Wir dazu bestimmt war, nur eine Woche zu überleben?“ (S. 202) Leichte slow burn summer romance auf Martha´s Vineyard. Inhalt: Der Roman handelt von Meredith, die nach dem Tod ihrer Schwester Claire versucht ins Leben zurückzufinden. In Martha´s Vineyard, dort wo die Familie ein Anwesen hat und jedes Jahr zusammentrifft, wollen sie die Hochzeit von Sarah feiern. Sarah eine Cousine von Meredith. Wieder findet das traditionelle Familienspiel „Killer“ statt und Mer will es für ihre verstorbene Schwester gewinnen, welche dieses immer leidenschaftlich gerne gespielt hatte. Doch der unglaublich attraktive, charmante und einfühlsame Wit mit den türkisfarbenen Augen, zudem der Bruder des Bräutigams, lenkt sie ständig ab. Im Laufe der Woche merkt Mer, dass sie nicht nur das Spiel, sondern auch ihr Herz verlieren könnte. Cover und erste Eindrücke: Das Cover ist sehr farbenfroh gestaltet und fängt die sommerliche Atmosphäre gekonnt ein. Mir hat es direkt ein wohliges Gefühl von Sonne, Meer und Urlaub beschert. Es lässt einen von einer leichten Sommerromanze träumen. Schreibstil und Struktur: K.L. Walther überzeugt mit einem angenehmen und flüssigen Schreibstil und lässt einen dadurch nur so durch die Seiten fliegen. Zudem erzeugt sie eine unheimliche Emotionalität und ich konnte den Schmerz um Claire förmlich durch die Zeilen spüren. Die Kapitel sind nach Wochentagen strukturiert, was eine interessante und erfrischende Erzählweise darstellt. Zu Beginn gibt es auch einen kleinen Familienstammbaum zur Mers Familie, es hilft einen bei den vielen Charakteren ein wenig den Überblick zu behalten. Charaktere: Davon gab es jede Menge… Aber komme wir zu der Lovestory. Die Harmonie zwischen Mer und Wit gefiel mir unglaublich gut. Ihre gemeinsame Zeit wirkte auf mich sehr berührend und authentisch. Das „Killer-Spiel“ bot eine spannende Komponente, da sie in diesem, Feinde waren. Themen des Buches: Trauerbewältigung. Mir gefiel, dass das Thema Trauer mit einem besonderen Fingerspitzengefühl behandelt wurde. Die Autorin erschafft dabei schöne Einblicke und Rückblicke von Claire, welche wir aus Mers Sicht erfahren. Ich konnte Mers Verlust und Entwicklung unglaublich gut nachvollziehen. Kritik: Einen Stern ziehe ich bei dem Buch ab, da mir die idealisierte Darstellung von Claire teilweise zu übertrieben war. Ich denke aus Mers Sicht macht das Sinn, aber sie wirkte mir zu perfekt und hatte mir etwas von man muss sie einfach mögen. Auch das „Killer-Spiel“ hatte meiner Meinung nach schon fast zu viel Raum in dem Roman und die Twists wiederholten sich und verloren dadurch an Spannung. Fazit: Insgesamt ein leichter und sehr gefühlvoller Sommerroman, mit einem ernsten Thema, der nicht nur den Fokus auf die Romantik legt. Die authentischen Charaktere und das Setting machen es zu einer guten Sommerlektüre. Ich würde dieses Buch allen empfehlen die Liebesgeschichten mögen mit einer tiefgründigen und emotionalen Geschichte. Ein Must-Have für entspannte Sommertage. ⭐️⭐️⭐️⭐️

Melden

Eine Found-Family-Geschichte, wie ich sie liebe

Chiyo.Reads am 15.05.2024

Bewertungsnummer: 2201052

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Geschichte hat mich von Anfang an mit ihrem angenehmen Schreibstil und der sympathischen Hauptfigur Meredith gepackt. Es war berührend zu sehen, wie sie trotz des schweren Verlusts ihrer Schwester langsam wieder ins Leben zurückfindet, besonders während des Familientreffens auf Martha’s Vineyard. Die Einbindung des Fox-Familienspiels war genial und ich hatte Lust, selbst daran teilzunehmen. Die familiären Bindungen und Traditionen waren meiner Meinung nach gut dargestellt, obwohl eine Übersicht der Familie geholfen hätte, den Überblick über die vielen Charaktere zu behalten. Haltet also einen Notizblock bereit! Jedoch trat die Liebesgeschichte zwischen Meredith und Wit für mich etwas in den Hintergrund. Wit blieb für mich als Figur etwas zu flach und ich konnte nicht nachvollziehen, was Meredith in ihm sah. Als jemand, der Verlust kennt, wirkten die Gefühle für ihn eher als eine Flucht vor Problemen. Dennoch gelang es der Autorin, eine leichte Sommergeschichte mit ernsten Themen wie Trauer und einen Neubeginn zu verbinden. Insgesamt eine berührende Found-Family-Geschichte mit Nostalgie-Vibes und Tiefgang, bei der die Liebesgeschichte noch mehr Potenzial bietet. Dennoch eine Empfehlung für alle, die nach einer berührenden Sommerlektüre suchen.
Melden

Eine Found-Family-Geschichte, wie ich sie liebe

Chiyo.Reads am 15.05.2024
Bewertungsnummer: 2201052
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Geschichte hat mich von Anfang an mit ihrem angenehmen Schreibstil und der sympathischen Hauptfigur Meredith gepackt. Es war berührend zu sehen, wie sie trotz des schweren Verlusts ihrer Schwester langsam wieder ins Leben zurückfindet, besonders während des Familientreffens auf Martha’s Vineyard. Die Einbindung des Fox-Familienspiels war genial und ich hatte Lust, selbst daran teilzunehmen. Die familiären Bindungen und Traditionen waren meiner Meinung nach gut dargestellt, obwohl eine Übersicht der Familie geholfen hätte, den Überblick über die vielen Charaktere zu behalten. Haltet also einen Notizblock bereit! Jedoch trat die Liebesgeschichte zwischen Meredith und Wit für mich etwas in den Hintergrund. Wit blieb für mich als Figur etwas zu flach und ich konnte nicht nachvollziehen, was Meredith in ihm sah. Als jemand, der Verlust kennt, wirkten die Gefühle für ihn eher als eine Flucht vor Problemen. Dennoch gelang es der Autorin, eine leichte Sommergeschichte mit ernsten Themen wie Trauer und einen Neubeginn zu verbinden. Insgesamt eine berührende Found-Family-Geschichte mit Nostalgie-Vibes und Tiefgang, bei der die Liebesgeschichte noch mehr Potenzial bietet. Dennoch eine Empfehlung für alle, die nach einer berührenden Sommerlektüre suchen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

The Summer of Broken Rules

von K. L. Walther

4.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Lisa Dauch

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Lisa Dauch

Thalia Magdeburg – Allee-Center

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"...I was so enchanted that I almost threw myself at him." The story of Meredith,Wit and all these crazy,wonderful people is already my summer-must-read.Anything is possible this week on Martha's Vineyard.Anything!A wonderful,light and likeable love story that I enjoyed so much.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"...I was so enchanted that I almost threw myself at him." The story of Meredith,Wit and all these crazy,wonderful people is already my summer-must-read.Anything is possible this week on Martha's Vineyard.Anything!A wonderful,light and likeable love story that I enjoyed so much.

Lisa Dauch
  • Lisa Dauch
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

The Summer of Broken Rules

von K. L. Walther

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • The Summer of Broken Rules