Meine Staubchronik

Meine Staubchronik

Notizbuch

Buch (Gebundene Ausgabe)

16,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

02.11.2020

Verlag

Drachenmond Verlag GmbH

Seitenzahl

198

Maße (L/B/H)

21,1/14,9/3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

02.11.2020

Verlag

Drachenmond Verlag GmbH

Seitenzahl

198

Maße (L/B/H)

21,1/14,9/3 cm

Gewicht

552 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-95991-395-9

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Heiraten oder in einer Bibliothek arbeiten?

Bewertung am 20.02.2024

Bewertungsnummer: 2136021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

England 1890 - In diesem Buch geht es um eine junge Frau, die sich in Ihrem Leben nicht sonderlich wohl fühlt. Bälle, Kleider, Heiraten. Dabei möchte die junge Aminant am Liebsten den ganzen Tag in ihrem Sessel sitzen und Lesen. Doch ihre Mutter möchte, dass Sie auf Bälle geht, gesittete Gespräche mit Männern führt, sich schnell für einen entscheidet und diesen heiratet. Da kommt Aminant die Chance gelegen, dass in der Bibliothek in London an der Unsiversität, an der Ihr Onkel arbeitet, die Stelle als Bibliothekarsassistent frei ist. Gegebenenfalls liegt dies daran, dass der Bibliothekar die vorherigen Assistenten vertrieben hat, doch davon lässt sich Aminant nicht abschrecken.  Mit der Zustimmung Ihrer Eltern darf Aminant für einen Monat nach London um in der Bibliothek zu arbeiten. Aufgrund des Wohlstandes ihrer Familie hat sie noch nie gearbeitet, aber für sie ist dies eine Chance auf ein selbstbestimmtes Leben. Wie sich herausstellt, ist der Bibliothekar, Mr. Reed, ein schlechtgelaunter, unorganisierter Mann mit unerreichbar hohen Anforderungen. Doch davon lässt sich Aminant nicht abschrecken und beginnt ein neues Leben. Ich habe Mr. Reed gehasst. Keine Ahnung wann und wie es passiert ist, aber Mr. Reed wird einem im Laufe des Buches sympathisch. Eine wirkliche Meisterleistung der Autorin! Der Schreibstil ist sehr flüssig und das Buch hat sich super lesen lassen. Die Länge der Kapitel war sehr angenehm. Es war auf jeden Fall ein "Ein-Kapitel-lese-ich-noch-Buch"
Melden

Heiraten oder in einer Bibliothek arbeiten?

Bewertung am 20.02.2024
Bewertungsnummer: 2136021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

England 1890 - In diesem Buch geht es um eine junge Frau, die sich in Ihrem Leben nicht sonderlich wohl fühlt. Bälle, Kleider, Heiraten. Dabei möchte die junge Aminant am Liebsten den ganzen Tag in ihrem Sessel sitzen und Lesen. Doch ihre Mutter möchte, dass Sie auf Bälle geht, gesittete Gespräche mit Männern führt, sich schnell für einen entscheidet und diesen heiratet. Da kommt Aminant die Chance gelegen, dass in der Bibliothek in London an der Unsiversität, an der Ihr Onkel arbeitet, die Stelle als Bibliothekarsassistent frei ist. Gegebenenfalls liegt dies daran, dass der Bibliothekar die vorherigen Assistenten vertrieben hat, doch davon lässt sich Aminant nicht abschrecken.  Mit der Zustimmung Ihrer Eltern darf Aminant für einen Monat nach London um in der Bibliothek zu arbeiten. Aufgrund des Wohlstandes ihrer Familie hat sie noch nie gearbeitet, aber für sie ist dies eine Chance auf ein selbstbestimmtes Leben. Wie sich herausstellt, ist der Bibliothekar, Mr. Reed, ein schlechtgelaunter, unorganisierter Mann mit unerreichbar hohen Anforderungen. Doch davon lässt sich Aminant nicht abschrecken und beginnt ein neues Leben. Ich habe Mr. Reed gehasst. Keine Ahnung wann und wie es passiert ist, aber Mr. Reed wird einem im Laufe des Buches sympathisch. Eine wirkliche Meisterleistung der Autorin! Der Schreibstil ist sehr flüssig und das Buch hat sich super lesen lassen. Die Länge der Kapitel war sehr angenehm. Es war auf jeden Fall ein "Ein-Kapitel-lese-ich-noch-Buch"

Melden

Eine zauberhafte Geschichte

Anne aus Krottelbach am 22.07.2023

Bewertungsnummer: 1985205

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

England im Jahre 1890 Alles was sich Animants Mutter für sie wünscht ist ein schönes Leben und einen perfekten Ehemann. Ani hingegen lebt lieber in ihrer Welt aus Büchern. Als sie in einer Bibliothek arbeiten kann ändert sich jedoch alles. Eine ganz und gar wundervolle und zauberhafte Geschichte
Melden

Eine zauberhafte Geschichte

Anne aus Krottelbach am 22.07.2023
Bewertungsnummer: 1985205
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

England im Jahre 1890 Alles was sich Animants Mutter für sie wünscht ist ein schönes Leben und einen perfekten Ehemann. Ani hingegen lebt lieber in ihrer Welt aus Büchern. Als sie in einer Bibliothek arbeiten kann ändert sich jedoch alles. Eine ganz und gar wundervolle und zauberhafte Geschichte

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Meine Staubchronik

von Lin Rina

5.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Heike Schoon

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Heike Schoon

Thalia Aurich – Carolinenhof

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

England 1890. Kleider, Bälle und die Suche nach dem perfekten Ehemann. Das ist es, was sich Animants Mutter für ihre Tochter wünscht. Der Schreibstil hat mir gut gefallen, die Autorin versteht es sich auszudrücken.
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

England 1890. Kleider, Bälle und die Suche nach dem perfekten Ehemann. Das ist es, was sich Animants Mutter für ihre Tochter wünscht. Der Schreibstil hat mir gut gefallen, die Autorin versteht es sich auszudrücken.

Heike Schoon
  • Heike Schoon
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Meine Staubchronik

von Lin Rina

0 Rezensionen filtern

  • Meine Staubchronik