Codename E.L.I.A.S. - Spur aus dem Nichts

Codename E.L.I.A.S. Band 2

Mila Roth

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
2,99
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 7,99 €

Accordion öffnen

eBook

ab 2,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Nach wie vor ohne Identität, Job und Geld, ist der ehemalige C.I.A.-Spion Michael Cavenaugh in seiner Heimatstadt Los Angeles gestrandet. Bis auf die mysteriöse Botschaft von E.L.I.A.S. auf einer Visitenkarte gibt es keinerlei Anhaltspunkte, wer Michaels Leben zerstören will.
Um sich über Wasser zu halten, erklärt er sich bereit, der jungen Tricia Bloomberg zu helfen, die, ohne es zu wollen, in das Netz ihres kriminellen Arbeitgebers verstrickt worden ist. Michael und seine beiden noch verbliebenen Freunde Luke Tanner und Brianna Wagner versuchen gemeinsam, dessen Machenschaften aufzudecken, müssen aber bald erkennen, dass sie sich damit in höchste Gefahr begeben.
Während die drei versuchen, ihr Leben und das von Tricia zu retten, taucht bei Michael ein Mann aus seiner Vergangenheit auf, der ihn auf eine Spur führt, die aus dem Nichts zu kommen scheint. Um ihr zu folgen, muss Michael sich entscheiden, ob er auf ein Angebot eingehen soll, das seine Identität unwiderruflich und für immer auslöschen könnte.

Mila Roth ist ein Pseudonym der bekannten Autorin Petra Schier.
Sie ist 1978 geboren und lebt mit Mann und Hund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. An der Fernuniversität Hagen studierte sie Geschichte und Literatur und arbeitet seit 2003 freie Autorin. Ihre sehr erfolgreichen historischen Romane erscheinen u.a. im Rowohlt Taschenbuch Verlag, ihre ebenfalls sehr beliebten Weihnachts- sowie Liebesromane bei Rütten Loening, MIRA Taschenbuch, HarperCollins und Weltbild.
Als Mila Roth veröffentlicht die Autorin verlagsunabhängig verschiedene erfolgreiche Buchserien.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 24.09.2020
Verlag Petra Schier
Seitenzahl 240 (Printausgabe)
Dateigröße 2479 KB
Auflage 2. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783967110432

Das meinen unsere Kund*innen

4.4/5.0

8 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

4/5

Die Reihe nimmt zunehmend Fahrt auf

PMelittaM aus Köln am 04.02.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Michael Cavenaugh erhält seinen ersten Auftrag von E.L.I.A.S und erkennt schnell, wie skrupellos sein Mittelsmann handelt. Dass Michael die Hintergründe der Aktion nicht erfahren soll, hält ihn allerdings nicht davon ab, sich die Informationen selbst zu organisieren. Brianna und Luke sind derweil auf der Suche nach einem Kautionsflüchtling, der letztlich dringend ihre Hilfe benötigt und vorübergehend Michaels Haushalt bereichert. Und dann sind da noch Michaels private Schwierigkeiten, allen voran die mit seinem Vater – und diese Probleme scheinen für ihn die am schwierigsten zu lösenden zu sein. Mit dem dritten Band nimmt die „Vorabendserie“ weiter Fahrt auf und stellt alle Protagonisten vor Herausforderungen. Man erfährt zudem ein bisschen mehr – über Michael und seine Familie, über Brianna und Luke, und über die Beziehungen untereinander; zudem ist E.L.I.A.S nicht mehr ganz anonym, sondern nimmt Konturen an, wenn auch vorerst nur schwach. Doch gerade das macht Lust auf mehr, so dass zu hoffen ist, dass bald der nächste Band der Reihe erscheint. Mich hat auch dieser Roman wieder gut unterhalten und ich bin gespannt, wie es weitergehen wird.

4/5

Die Reihe nimmt zunehmend Fahrt auf

PMelittaM aus Köln am 04.02.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Michael Cavenaugh erhält seinen ersten Auftrag von E.L.I.A.S und erkennt schnell, wie skrupellos sein Mittelsmann handelt. Dass Michael die Hintergründe der Aktion nicht erfahren soll, hält ihn allerdings nicht davon ab, sich die Informationen selbst zu organisieren. Brianna und Luke sind derweil auf der Suche nach einem Kautionsflüchtling, der letztlich dringend ihre Hilfe benötigt und vorübergehend Michaels Haushalt bereichert. Und dann sind da noch Michaels private Schwierigkeiten, allen voran die mit seinem Vater – und diese Probleme scheinen für ihn die am schwierigsten zu lösenden zu sein. Mit dem dritten Band nimmt die „Vorabendserie“ weiter Fahrt auf und stellt alle Protagonisten vor Herausforderungen. Man erfährt zudem ein bisschen mehr – über Michael und seine Familie, über Brianna und Luke, und über die Beziehungen untereinander; zudem ist E.L.I.A.S nicht mehr ganz anonym, sondern nimmt Konturen an, wenn auch vorerst nur schwach. Doch gerade das macht Lust auf mehr, so dass zu hoffen ist, dass bald der nächste Band der Reihe erscheint. Mich hat auch dieser Roman wieder gut unterhalten und ich bin gespannt, wie es weitergehen wird.

4/5

2. Band der "Vorabendserie", der gespannt auf die weiteren Bände macht

PMelittaM aus Köln am 21.01.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Michael Cavenaugh wurde kaltgestellt und muss sich nun ohne seine Konten, seinen Job und seine Identität zurechtfinden. Gut, dass es wenigstens ein paar Menschen gibt, auf die er sich verlassen kann. Dann meldet sich jemand bei ihm, der die Verantwortung für Michaels Lage übernimmt und ihm einen Ausweg anbietet, allerdings nur mit der Option, dass Michael annimmt. Doch der will sich nicht erpressen lassen und hat zumindest einen Weg gefunden, sich über Wasser zu halten. Er nimmt Jobs an, bei denen er versucht, Menschen aus ausweglosen Situationen zu helfen. Doch seine Gegner bleiben nicht tatenlos. Der zweite Teil der Reihe setzt direkt am ersten an, und führt die Geschichte interessant weiter. Der Leser erfährt mehr über die Protagonisten und lernt (neue) Familienmitglieder Michaels und Briannas kennen. Michaels Vater ist tatsächlich der Unsympath, als den man ihn sich schon vorstellen konnte und man möchte Michaels Mutter raten, sich baldmöglichst zu trennen. Der Fall, der in diesem Band zu lösen ist, scheint mir, obwohl er mit viel Action verbunden ist, eher Nebensache, führt aber letztlich dazu, dass Michael endlich einen eigenen fahrbaren Untersatz erhält. Sein Loft wird auch langsam wohnlich, aber das wichtigste für ihn ist, die Frage zu lösen, wer ihn warum kaltgestellt hat, und hier kommt er einen ganzen Schritt weiter, auch wenn das wieder mit neuen Problemen verbunden ist. Vor allem das cliffhangerartige Ende scheint zu zeigen, dass viel Ungutes auf ihn wartet – man darf gespannt sein. Auch ihre zweite „Vorabendserie“ ist Mila Roth bisher gut gelungen, der Leser kann gespannt sein, was ihr noch alles einfallen wird und wie sich die Beziehungen unter den Charakteren weiter entwickeln werden. Ich vergebe gerne eine Leseempfehlung und 4 Sterne.

4/5

2. Band der "Vorabendserie", der gespannt auf die weiteren Bände macht

PMelittaM aus Köln am 21.01.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Michael Cavenaugh wurde kaltgestellt und muss sich nun ohne seine Konten, seinen Job und seine Identität zurechtfinden. Gut, dass es wenigstens ein paar Menschen gibt, auf die er sich verlassen kann. Dann meldet sich jemand bei ihm, der die Verantwortung für Michaels Lage übernimmt und ihm einen Ausweg anbietet, allerdings nur mit der Option, dass Michael annimmt. Doch der will sich nicht erpressen lassen und hat zumindest einen Weg gefunden, sich über Wasser zu halten. Er nimmt Jobs an, bei denen er versucht, Menschen aus ausweglosen Situationen zu helfen. Doch seine Gegner bleiben nicht tatenlos. Der zweite Teil der Reihe setzt direkt am ersten an, und führt die Geschichte interessant weiter. Der Leser erfährt mehr über die Protagonisten und lernt (neue) Familienmitglieder Michaels und Briannas kennen. Michaels Vater ist tatsächlich der Unsympath, als den man ihn sich schon vorstellen konnte und man möchte Michaels Mutter raten, sich baldmöglichst zu trennen. Der Fall, der in diesem Band zu lösen ist, scheint mir, obwohl er mit viel Action verbunden ist, eher Nebensache, führt aber letztlich dazu, dass Michael endlich einen eigenen fahrbaren Untersatz erhält. Sein Loft wird auch langsam wohnlich, aber das wichtigste für ihn ist, die Frage zu lösen, wer ihn warum kaltgestellt hat, und hier kommt er einen ganzen Schritt weiter, auch wenn das wieder mit neuen Problemen verbunden ist. Vor allem das cliffhangerartige Ende scheint zu zeigen, dass viel Ungutes auf ihn wartet – man darf gespannt sein. Auch ihre zweite „Vorabendserie“ ist Mila Roth bisher gut gelungen, der Leser kann gespannt sein, was ihr noch alles einfallen wird und wie sich die Beziehungen unter den Charakteren weiter entwickeln werden. Ich vergebe gerne eine Leseempfehlung und 4 Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Codename E.L.I.A.S. - Doppelschlag

von Mila Roth

4.4/5.0

8 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0