• Wenn die Sonne den Felsen küsst
  • Wenn die Sonne den Felsen küsst
Band 1

Wenn die Sonne den Felsen küsst

Buch (Taschenbuch)

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

09.03.2021

Verlag

Montlake Romance

Seitenzahl

313

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

09.03.2021

Verlag

Montlake Romance

Seitenzahl

313

Maße (L/B/H)

18,6/12,6/2,2 cm

Gewicht

345 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-2-496-70611-6

Weitere Bände von Ireland Dreams

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

14 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Nicht schlecht, aber ausbaufähig.

Blubb0butterfly am 25.09.2022

Bewertungsnummer: 1793380

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Grace möchte in Irland, fernab ihrer Heimat London, endlich einen Neuanfang starten und all ihrem emotionalen Ballast hinter sich lassen. Leichter gesagt als getan, aber spontan nimmt sie ein Jobangebot in Irland an und reist mit Terriermischling Einstein dorthin. Schnell merkt sie, dass die Uhren im ländlichen Irland ganz anders ticken. Aber die Zeit heilt bekanntlich alle Wunden und darauf hofft sie. Wer hätte ahnen können, dass wieder Gefühle für einen Mann entwickeln würde? Ihre erste Begegnung mit Colm verläuft alles andere als toll. Denn sie erwischt ihn in einem ungünstigen Augenblick. Das ist natürlich keine Ausrede, um ihren geliebten Hund beinahe zu überfahren. Aber Colm selbst hat eigene Probleme, an denen er noch ordentlich zu knabbern hat und die ihn leider völlig einnehmen. Seine Noch-Ehefrau Maureen zum Beispiel. Aber das kann ich sehr gut nachvollziehen, denn diese Frau ist ein wahres Biest! Urgh, nur gut, dass er diese so schnell wie möglich loswerden will. Kann ich verstehen… Und da ist die noch distanzierte Beziehung zu seinen Eltern aufgrund seines Bruders. Eigentlich hat er deshalb gar keine Zeit für etwas Neues, aber die neue Bewohnerin zieht ihn wie magisch an. Doch ihre Beziehung scheint unter keinem guten Stern zu stehen. Zu viele Probleme und dann kommen plötzlich noch Unfälle hinzu. Wer steckt dahinter? Ich muss sagen, die Geschichte ist gar nicht mal so übel. Gegen Ende wird es noch einmal so richtig spannend und gefährlich. Sonst plätschert die Handlung oft nur so vor sich hin. Da hätte ich mir einfach mehr gewünscht, denn das Potential ist da… Die Protagonisten musste ich erst ein wenig besser kennenlernen, um sie sympathisch zu finden, vor allem zu Colm fand ich anfangs nur schwer eine Verbindung. Dennoch im Großen und Ganzen recht gut, aber ausbaufähig.
Melden

Nicht schlecht, aber ausbaufähig.

Blubb0butterfly am 25.09.2022
Bewertungsnummer: 1793380
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Grace möchte in Irland, fernab ihrer Heimat London, endlich einen Neuanfang starten und all ihrem emotionalen Ballast hinter sich lassen. Leichter gesagt als getan, aber spontan nimmt sie ein Jobangebot in Irland an und reist mit Terriermischling Einstein dorthin. Schnell merkt sie, dass die Uhren im ländlichen Irland ganz anders ticken. Aber die Zeit heilt bekanntlich alle Wunden und darauf hofft sie. Wer hätte ahnen können, dass wieder Gefühle für einen Mann entwickeln würde? Ihre erste Begegnung mit Colm verläuft alles andere als toll. Denn sie erwischt ihn in einem ungünstigen Augenblick. Das ist natürlich keine Ausrede, um ihren geliebten Hund beinahe zu überfahren. Aber Colm selbst hat eigene Probleme, an denen er noch ordentlich zu knabbern hat und die ihn leider völlig einnehmen. Seine Noch-Ehefrau Maureen zum Beispiel. Aber das kann ich sehr gut nachvollziehen, denn diese Frau ist ein wahres Biest! Urgh, nur gut, dass er diese so schnell wie möglich loswerden will. Kann ich verstehen… Und da ist die noch distanzierte Beziehung zu seinen Eltern aufgrund seines Bruders. Eigentlich hat er deshalb gar keine Zeit für etwas Neues, aber die neue Bewohnerin zieht ihn wie magisch an. Doch ihre Beziehung scheint unter keinem guten Stern zu stehen. Zu viele Probleme und dann kommen plötzlich noch Unfälle hinzu. Wer steckt dahinter? Ich muss sagen, die Geschichte ist gar nicht mal so übel. Gegen Ende wird es noch einmal so richtig spannend und gefährlich. Sonst plätschert die Handlung oft nur so vor sich hin. Da hätte ich mir einfach mehr gewünscht, denn das Potential ist da… Die Protagonisten musste ich erst ein wenig besser kennenlernen, um sie sympathisch zu finden, vor allem zu Colm fand ich anfangs nur schwer eine Verbindung. Dennoch im Großen und Ganzen recht gut, aber ausbaufähig.

Melden

Nur 2 Sterne, schade

peedee am 09.08.2022

Bewertungsnummer: 1764203

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ireland Dreams, Band 1: Grace Cavanaugh hat vor zwei Jahren ihren Ehemann verloren. Sie will unbedingt einen Neuanfang und nimmt deshalb das Jobangebot einer alten Freundin ihrer Mutter an. Zusammen mit Terrier Einstein zieht sie deshalb von London nach Cruinn, Irland. Als Colm McCunnigan, der Besitzer der Whiskey-Destillerie, beinahe ihren Hund überfährt und sie dazu noch beschimpft, ist Grace verständlicherweise nicht gut auf Colm zu sprechen… Erster Eindruck: Ein für das Genre und den Buchtitel sehr passendes Cover – gefällt mir. Grace will einen Neuanfang – das ist nur zu gut nachvollziehbar. Ich finde es sehr mutig, dass sie einfach so zu Hause vom Sofa aus ihr neues Leben organisiert und alles Bisherige – so auch ihre Freundin Jess – zurücklässt. Aufgrund ihrer beruflichen Selbstständigkeit hätte sie auch mal für zwei, drei Monate nach Irland zu ihrer mütterlichen Freundin Ruby ziehen können, ohne alle Brücken abzubrechen. Es ist nicht schwer zu erraten, dass Colm natürlich ein sehr gutaussehender, stattlicher Ire ist, oder? Und dass sich die beiden nach der ersten unerfreulichen Begegnung doch näherkommen? Das ist mir für diese Art Geschichte durchaus bewusst. Überrascht hat mich jedoch, wie schnell es dann doch dazu kam, denn vorher schien mir Grace noch so in Trauer versunken, dass ich da eine grössere „Wartezeit“ erwartete. Nicht alle sind ihrer neuen „Beziehung“ (ist es denn wirklich eine?) wohlgesonnen… Um dieses Buch zu bewerten, muss ich ein bisschen ausholen: Das Buch hat sich grundsätzlich flüssig lesen lassen und mir haben die Beschreibungen von Land und Leuten gefallen. Für die Story gäbe es daher 3 Sterne. Die Bettszenen waren mir zu ausführlich und zu detailliert – es wäre schön gewesen, etwas mehr der Fantasie zu überlassen, schliesslich ist es ein Liebes- und kein Erotikroman. Die Sprache in den Liebeszenen war mir zu derb, zu plump. Zudem wurde insgesamt zu viel in die Geschichte hineingepackt, deren Auflösung wiederum zu schnell vonstattenging (mehr kann ich hierzu nicht schreiben, ohne zu spoilern). Deshalb gibt es von mir 1 Stern Abzug, d.h. schlussendlich kann ich leider nur 2 Sterne vergeben, schade.
Melden

Nur 2 Sterne, schade

peedee am 09.08.2022
Bewertungsnummer: 1764203
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ireland Dreams, Band 1: Grace Cavanaugh hat vor zwei Jahren ihren Ehemann verloren. Sie will unbedingt einen Neuanfang und nimmt deshalb das Jobangebot einer alten Freundin ihrer Mutter an. Zusammen mit Terrier Einstein zieht sie deshalb von London nach Cruinn, Irland. Als Colm McCunnigan, der Besitzer der Whiskey-Destillerie, beinahe ihren Hund überfährt und sie dazu noch beschimpft, ist Grace verständlicherweise nicht gut auf Colm zu sprechen… Erster Eindruck: Ein für das Genre und den Buchtitel sehr passendes Cover – gefällt mir. Grace will einen Neuanfang – das ist nur zu gut nachvollziehbar. Ich finde es sehr mutig, dass sie einfach so zu Hause vom Sofa aus ihr neues Leben organisiert und alles Bisherige – so auch ihre Freundin Jess – zurücklässt. Aufgrund ihrer beruflichen Selbstständigkeit hätte sie auch mal für zwei, drei Monate nach Irland zu ihrer mütterlichen Freundin Ruby ziehen können, ohne alle Brücken abzubrechen. Es ist nicht schwer zu erraten, dass Colm natürlich ein sehr gutaussehender, stattlicher Ire ist, oder? Und dass sich die beiden nach der ersten unerfreulichen Begegnung doch näherkommen? Das ist mir für diese Art Geschichte durchaus bewusst. Überrascht hat mich jedoch, wie schnell es dann doch dazu kam, denn vorher schien mir Grace noch so in Trauer versunken, dass ich da eine grössere „Wartezeit“ erwartete. Nicht alle sind ihrer neuen „Beziehung“ (ist es denn wirklich eine?) wohlgesonnen… Um dieses Buch zu bewerten, muss ich ein bisschen ausholen: Das Buch hat sich grundsätzlich flüssig lesen lassen und mir haben die Beschreibungen von Land und Leuten gefallen. Für die Story gäbe es daher 3 Sterne. Die Bettszenen waren mir zu ausführlich und zu detailliert – es wäre schön gewesen, etwas mehr der Fantasie zu überlassen, schliesslich ist es ein Liebes- und kein Erotikroman. Die Sprache in den Liebeszenen war mir zu derb, zu plump. Zudem wurde insgesamt zu viel in die Geschichte hineingepackt, deren Auflösung wiederum zu schnell vonstattenging (mehr kann ich hierzu nicht schreiben, ohne zu spoilern). Deshalb gibt es von mir 1 Stern Abzug, d.h. schlussendlich kann ich leider nur 2 Sterne vergeben, schade.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Wenn die Sonne den Felsen küsst

von Amélie Duval

4.4

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Wenn die Sonne den Felsen küsst
  • Wenn die Sonne den Felsen küsst