Tiefer Riss - Was uns spaltet und was uns verbindet

Tiefer Riss - Was uns spaltet und was uns verbindet

Wie Angst und Vorurteile uns lähmen und wie die Parallelgesellschaften wieder zueinanderfinden könnten

Buch (Gebundene Ausgabe)

22,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Tiefer Riss - Was uns spaltet und was uns verbindet

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.10.2021

Verlag

Goldegg Verlag

Seitenzahl

224

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.10.2021

Verlag

Goldegg Verlag

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

22,1/14,2/2,2 cm

Gewicht

350 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-99060-203-4

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

umfassende und tiefgründige Betrachtung zu Parallelgesellschaften

maleur aus Berlin am 16.09.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Autorin betrachtet die Trennung nicht nur zwischen Islam und der christlichen Welt, zwischen Migranten und der deutschen Kultur, sondern auch das Trennende der Geschlechter innerhalb der Gruppen. Diese Betrachtung bezieht die gesellschaftlichen Bereiche Gesundheit, Soziales, Recht, Bildung, Sport, Kultur und Religion ein. Das Buch ist interessant und leicht verständlich geschrieben und ist mit offiziellen Fakten und den Erfahrungen der Autorin fundamentiert. Ich bewundere den Mut der Autorin trotz ihres teils lebendbedrohlichen persönlichen Erfahrungen und brisanter Konfliktsituationen innerhalb ihrer ehrenamtlichen Tätigkeiten, sich immer wieder in die Parallelgesellschaft zu begeben und dabei nicht den Optimismus zu verlieren. Das Buch ist mit „Wie Angst und Vorurteile uns lähmen und wie die Parallelgesellschaften wieder zueinander finden könnten“ untertitelt. Die Möglichkeiten zeigt Frau Schneidt auch auf. Die sehe ich aber nicht. Der Wille dazu besteht sicherlich bei den Lesern dieses Buches (sonst würden sie es nicht lesen) und darüber hinaus bei einigen Wenigen. Im Übrigen fehlt es nach meiner Meinung aber am Willen auf beiden Seiten und auch auf Seiten der Politik.

umfassende und tiefgründige Betrachtung zu Parallelgesellschaften

maleur aus Berlin am 16.09.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Autorin betrachtet die Trennung nicht nur zwischen Islam und der christlichen Welt, zwischen Migranten und der deutschen Kultur, sondern auch das Trennende der Geschlechter innerhalb der Gruppen. Diese Betrachtung bezieht die gesellschaftlichen Bereiche Gesundheit, Soziales, Recht, Bildung, Sport, Kultur und Religion ein. Das Buch ist interessant und leicht verständlich geschrieben und ist mit offiziellen Fakten und den Erfahrungen der Autorin fundamentiert. Ich bewundere den Mut der Autorin trotz ihres teils lebendbedrohlichen persönlichen Erfahrungen und brisanter Konfliktsituationen innerhalb ihrer ehrenamtlichen Tätigkeiten, sich immer wieder in die Parallelgesellschaft zu begeben und dabei nicht den Optimismus zu verlieren. Das Buch ist mit „Wie Angst und Vorurteile uns lähmen und wie die Parallelgesellschaften wieder zueinander finden könnten“ untertitelt. Die Möglichkeiten zeigt Frau Schneidt auch auf. Die sehe ich aber nicht. Der Wille dazu besteht sicherlich bei den Lesern dieses Buches (sonst würden sie es nicht lesen) und darüber hinaus bei einigen Wenigen. Im Übrigen fehlt es nach meiner Meinung aber am Willen auf beiden Seiten und auch auf Seiten der Politik.

Unsere Kund*innen meinen

Tiefer Riss - Was uns spaltet und was uns verbindet

von Katja Schneidt

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Tiefer Riss - Was uns spaltet und was uns verbindet