• Rule of Wolves
  • Rule of Wolves
  • Rule of Wolves
  • Rule of Wolves
Band 2

Rule of Wolves

Thron aus Nacht und Silber

Buch (Taschenbuch)

18,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Rule of Wolves

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 18,00 €
eBook

eBook

ab 14,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

25697

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.06.2021

Verlag

Knaur

Seitenzahl

576

Maße (L/B/H)

21/13,5/4,3 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

25697

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.06.2021

Verlag

Knaur

Seitenzahl

576

Maße (L/B/H)

21/13,5/4,3 cm

Gewicht

518 g

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

King of Scars 2

Übersetzt von

Michelle Gyo

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-22701-5

Weitere Bände von Die King-of-Scars-Dilogie

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.7

46 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Deutlich besser, hat aber Schwächen

Alma aus Oldenburg am 20.06.2023

Bewertungsnummer: 1964885

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das, was der Vorgänger falsch gemacht hat, macht Leigh in diesem Band wieder deutlich besser. Nina bekommt endlich einen Plot und eine nachvollziehbare Aufgabe, sodass das ganze Palaber in Fjerdan endlich sinnvoll erscheint. Generell gefiel mir die androhende Gefahr eines Krieges deutlich mehr. Auch der Ausflug nach Shu Han und die Einführung deren politischen Interessen hat mir deutlich mehr Dynamik verschafft. Überhaupt hatte dieses Buch mehr den Eindruck vermittelt, dass die Charaktere endlich etwas zu tun hätten was dem Plot auch dienlich ist. Andererseits, (Achtung, Spoilerisch(?)) und das ist ein Grund für den fehlenden Stern, finde ich den Plot mit dem Sternenlosen immer noch blöd, aber das ist wohl Geschmackssache. Ich mochte den Dunklen als Bösewicht, aber dass er wieder mit derselben Thematik ausgegraben wurde (kinda wortwörtlich) finde ich schwach. Auch ist sein Ende merkwürdig und viel zu schnell, sowie ungeklärt wie Nikolai und Zoya überhaupt auf die Idee kamen. Leigh schien ab dem Zeitpunkt wohl leider keine Lust mehr gehabt zu haben. Generell habe ich auch nichts gegen Nostalgie und die Erwähnungen von Alina und Mal, empfand es aber als unnötiger Fanservice die beiden eingebaut zu haben, nur damit sie weder etwas gegen die Bedrohung tun, sonst überhaupt relevant sind (außer um dem Dunklen Macht zu geben... oder sowas?). Bei den Krähen, bzw. Kaz, muss ich gestehen, war ich doch ein bisschen froh, aber einfach weil ich die Krähen liebe. War es notwendig? Absolut nicht. Immerhin kann ich sagen, dass es mit dem Grishaverse noch nicht vorbei ist und da muss ich sagen, freue ich mich sehr drüber.
Melden

Deutlich besser, hat aber Schwächen

Alma aus Oldenburg am 20.06.2023
Bewertungsnummer: 1964885
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das, was der Vorgänger falsch gemacht hat, macht Leigh in diesem Band wieder deutlich besser. Nina bekommt endlich einen Plot und eine nachvollziehbare Aufgabe, sodass das ganze Palaber in Fjerdan endlich sinnvoll erscheint. Generell gefiel mir die androhende Gefahr eines Krieges deutlich mehr. Auch der Ausflug nach Shu Han und die Einführung deren politischen Interessen hat mir deutlich mehr Dynamik verschafft. Überhaupt hatte dieses Buch mehr den Eindruck vermittelt, dass die Charaktere endlich etwas zu tun hätten was dem Plot auch dienlich ist. Andererseits, (Achtung, Spoilerisch(?)) und das ist ein Grund für den fehlenden Stern, finde ich den Plot mit dem Sternenlosen immer noch blöd, aber das ist wohl Geschmackssache. Ich mochte den Dunklen als Bösewicht, aber dass er wieder mit derselben Thematik ausgegraben wurde (kinda wortwörtlich) finde ich schwach. Auch ist sein Ende merkwürdig und viel zu schnell, sowie ungeklärt wie Nikolai und Zoya überhaupt auf die Idee kamen. Leigh schien ab dem Zeitpunkt wohl leider keine Lust mehr gehabt zu haben. Generell habe ich auch nichts gegen Nostalgie und die Erwähnungen von Alina und Mal, empfand es aber als unnötiger Fanservice die beiden eingebaut zu haben, nur damit sie weder etwas gegen die Bedrohung tun, sonst überhaupt relevant sind (außer um dem Dunklen Macht zu geben... oder sowas?). Bei den Krähen, bzw. Kaz, muss ich gestehen, war ich doch ein bisschen froh, aber einfach weil ich die Krähen liebe. War es notwendig? Absolut nicht. Immerhin kann ich sagen, dass es mit dem Grishaverse noch nicht vorbei ist und da muss ich sagen, freue ich mich sehr drüber.

Melden

absolutes Muss

Bewertung aus Köln am 01.05.2023

Bewertungsnummer: 1933227

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der zweite Band war noch besser als der erste! Ab Seite 1 super spannend und die Charaktere entwickeln sich nochmal total weiter! Das Ende ist etwas zu offen für meinen Geschmack aber ich kanns nur jedem empfehlen!!!
Melden

absolutes Muss

Bewertung aus Köln am 01.05.2023
Bewertungsnummer: 1933227
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der zweite Band war noch besser als der erste! Ab Seite 1 super spannend und die Charaktere entwickeln sich nochmal total weiter! Das Ende ist etwas zu offen für meinen Geschmack aber ich kanns nur jedem empfehlen!!!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Rule of Wolves

von Leigh Bardugo

4.7

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Marlene Schurt

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Marlene Schurt

Thalia Röhrsdorf - Chemnitz-Center

Zum Portrait

5/5

Abschiedstrauer und Wiedersehensfreude!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im letzten Band stürzen sich Nikolai,Zoya, Nina und Hanne in den Kampf gegen Fjerda, um Ravka endlich Frieden zubringen. Dabei begegnen sie nicht nur auf dem Schlachtfeld schrecklichen Herausforderungen, sondern tragen auch jede*r auf seine/ihre eigene Weise innere Kämpfe aus. Die Charaktere sind mir so sehr ans Herz gewachsen und Leigh Bardugos Schreibstil hat mich nach der Six of Crows-Reihe richtig gepackt. Ich bin zwar traurig das die meine Abenteuerreise mit den Grisha vorbei ist, aber freue mich schon riesig auf ihre nächsten Projekte!
5/5

Abschiedstrauer und Wiedersehensfreude!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im letzten Band stürzen sich Nikolai,Zoya, Nina und Hanne in den Kampf gegen Fjerda, um Ravka endlich Frieden zubringen. Dabei begegnen sie nicht nur auf dem Schlachtfeld schrecklichen Herausforderungen, sondern tragen auch jede*r auf seine/ihre eigene Weise innere Kämpfe aus. Die Charaktere sind mir so sehr ans Herz gewachsen und Leigh Bardugos Schreibstil hat mich nach der Six of Crows-Reihe richtig gepackt. Ich bin zwar traurig das die meine Abenteuerreise mit den Grisha vorbei ist, aber freue mich schon riesig auf ihre nächsten Projekte!

Marlene Schurt
  • Marlene Schurt
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Lars Gurowski

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Lars Gurowski

Thalia Mülheim - Rhein-Ruhr-Zentrum

Zum Portrait

4/5

Feinster Bardugo-Style mit kleinen Schwächen!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit "Rule of Wolves" liefert Leigh Bardugo (möglicherweise) ein Finale in ihrem Grishaverse. Nach "King of Scars" geht die Geschichte von Nikolai, Zoya, Nina und einigen anderen bekannten Charakteren in die nächste Runde. Offene Fragen werden geklärt, Enden verknüpft, aber auch neue Möglichkeiten eröffnet. Ich möchte nicht zu viel zum Inhalt verraten, das soll jeder selbst erleben. Am Ende hat mir die Story wieder super gefallen, wobei der ein oder andere Charakter etwas schwächelt. Nikolai und Zoya beispielsweise haben mich tatsächlich nicht ganz so überzeugt, wie noch bei "King of Scars". Ziemlich enttäuscht war ich von einem gewissen Antagonisten vorheriger Bände, verkommt er doch bei "Rule of Wolves" zu einer blassen, eher minder bedrohlichen Randnotiz. Es gab aber auch wieder grandiose Augenblicke, die ich ziemlich gefeiert habe. Ninas Storyline ist wirklich fantastisch und hat mich extrem berührt. Es gibt ein kurzes, aber grandioses, Wiedersehen mit weiteren Protagonisten des Grishaverse und ich habe so das Gefühl, dass wir "die Gang" nicht zum letzten Mal gesehen haben. Die Dialoge waren gewohnt on point und Bardugo kann wieder die ein oder andere Überraschung hervorzaubern. Insgesamt eine tolle Fortsetzung, wobei ich in mancher Hinsicht ein kleines bisschen mehr erwartet habe. Wenn das Ende jedoch hält, was es verspricht, bin ich auf das nächste Buch im Grishaverse extrem hyped!
4/5

Feinster Bardugo-Style mit kleinen Schwächen!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit "Rule of Wolves" liefert Leigh Bardugo (möglicherweise) ein Finale in ihrem Grishaverse. Nach "King of Scars" geht die Geschichte von Nikolai, Zoya, Nina und einigen anderen bekannten Charakteren in die nächste Runde. Offene Fragen werden geklärt, Enden verknüpft, aber auch neue Möglichkeiten eröffnet. Ich möchte nicht zu viel zum Inhalt verraten, das soll jeder selbst erleben. Am Ende hat mir die Story wieder super gefallen, wobei der ein oder andere Charakter etwas schwächelt. Nikolai und Zoya beispielsweise haben mich tatsächlich nicht ganz so überzeugt, wie noch bei "King of Scars". Ziemlich enttäuscht war ich von einem gewissen Antagonisten vorheriger Bände, verkommt er doch bei "Rule of Wolves" zu einer blassen, eher minder bedrohlichen Randnotiz. Es gab aber auch wieder grandiose Augenblicke, die ich ziemlich gefeiert habe. Ninas Storyline ist wirklich fantastisch und hat mich extrem berührt. Es gibt ein kurzes, aber grandioses, Wiedersehen mit weiteren Protagonisten des Grishaverse und ich habe so das Gefühl, dass wir "die Gang" nicht zum letzten Mal gesehen haben. Die Dialoge waren gewohnt on point und Bardugo kann wieder die ein oder andere Überraschung hervorzaubern. Insgesamt eine tolle Fortsetzung, wobei ich in mancher Hinsicht ein kleines bisschen mehr erwartet habe. Wenn das Ende jedoch hält, was es verspricht, bin ich auf das nächste Buch im Grishaverse extrem hyped!

Lars Gurowski
  • Lars Gurowski
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Rule of Wolves

von Leigh Bardugo

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Rule of Wolves
  • Rule of Wolves
  • Rule of Wolves
  • Rule of Wolves