• Der Möwenschiss-Mord
  • Der Möwenschiss-Mord
Band 2

Der Möwenschiss-Mord

Ein Küsten-Krimi

Buch (Taschenbuch)

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Möwenschiss-Mord

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 14,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

20287

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.04.2021

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

288

Beschreibung

Rezension

"Das kuriose Trio sorgt mal wieder mit lustigen Sprüchen und speziellen Ermittlungsmethoden für kurzweilige und gute Unterhaltung." Sommerlese (Blog) 20210420

Details

Verkaufsrang

20287

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.04.2021

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

19/12,7/2,2 cm

Gewicht

249 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-52297-4

Weitere Bände von Ino Tjarks & Co ermitteln

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Mörderisches Camping

Carmen Vicari aus Dossenheim am 21.02.2023

Bewertungsnummer: 1884288

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach ihrem ersten Fall hofft der Eigenbrötler Ino Tjarks, dass endlich wieder mehr Ruhe in sein Leben einkehren wird. Doch da hat er die Rechnung ohne seine quirlige Haushälterin Gerda Janßen gemacht. Nicht nur, dass sie plötzlich den Führerschein machen möchte, auch droht ihnen ein neuer Auftrag. Die dritte im Bunde, die Bäckerin Theda Graalfs, steht in Kontakt mit einem Mann, der das Trio für eine Beschattung anheuern möchte. Doch dann zieht der Mann nicht nur seinen Auftrag zurück, sondern ist kürze Zeit später sogar tot. Natürlich nehmen die drei die Ermittlungen auf, auch wenn sie dafür auf den Campingplatz Möwenschiss ziehen müssen, wo der Tote zu dem Zeitpunkt lebte und starb. Für Gerade kann das Leben gar nicht bunt genug sein. Um etwas mobiler zu werden, nimmt sie Fahrstunden und hofft, schon bald ihren Führerschein in den Händen halten zu können. Doch dann kommt ihr ein Mordfall in die Quere. Wer könnte Falko von Walde auf dem Campingplatz ermordet haben? Noch dazu mit der Markisenkurbel von Traugott Fürchtenicht, dem Kommissar a.D., mit dem das Trio bereits im ersten Teil der Reihe ihre Freude hatte? Die drei beginnen mit ihren Ermittlungen und stoßen auf immer neue Verdächtige. Der Verstorbene war nicht gerade beliebt und viele hätten ein Mordmotiv gehabt. Doch wer war es wirklich? Das Buch ist wieder sehr spannend geschrieben. Sehr humorvolle Dialoge, gepaart mit ernsthaften Ermittlungen ergeben eine wunderbare Mischung. Gerda, Theda und Ino könnten unterschiedlicher nicht sein und sind dabei doch authentisch und liebenswert. Gerad gibt ganz klar den Ton an und sie durfte ich die meiste Zeit bei den Ermittlungen begleiten. Natürlich werden viele Spuren gelegt, man wird in die Irre geführt, das Tempo bleibt hoch und es macht Spaß, zu sehen, wie die Drei sich die Lösung des Falls erarbeiten. Mir hat der zweite Fall wieder sehr gut gefallen. Der nordische Humor, gepaart mit einigen spezifischen Aufdrücken, die man allerdings im Anhang erklärt bekommt, erwecken regelrechtes Urlaubsfeeling. Fazit: Ich freue mich jetzt schon auf den dritten Teil und bin gespannt, was das Trio als nächstes an der friesischen Nordsee-Küste erleben wird.
Melden

Mörderisches Camping

Carmen Vicari aus Dossenheim am 21.02.2023
Bewertungsnummer: 1884288
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach ihrem ersten Fall hofft der Eigenbrötler Ino Tjarks, dass endlich wieder mehr Ruhe in sein Leben einkehren wird. Doch da hat er die Rechnung ohne seine quirlige Haushälterin Gerda Janßen gemacht. Nicht nur, dass sie plötzlich den Führerschein machen möchte, auch droht ihnen ein neuer Auftrag. Die dritte im Bunde, die Bäckerin Theda Graalfs, steht in Kontakt mit einem Mann, der das Trio für eine Beschattung anheuern möchte. Doch dann zieht der Mann nicht nur seinen Auftrag zurück, sondern ist kürze Zeit später sogar tot. Natürlich nehmen die drei die Ermittlungen auf, auch wenn sie dafür auf den Campingplatz Möwenschiss ziehen müssen, wo der Tote zu dem Zeitpunkt lebte und starb. Für Gerade kann das Leben gar nicht bunt genug sein. Um etwas mobiler zu werden, nimmt sie Fahrstunden und hofft, schon bald ihren Führerschein in den Händen halten zu können. Doch dann kommt ihr ein Mordfall in die Quere. Wer könnte Falko von Walde auf dem Campingplatz ermordet haben? Noch dazu mit der Markisenkurbel von Traugott Fürchtenicht, dem Kommissar a.D., mit dem das Trio bereits im ersten Teil der Reihe ihre Freude hatte? Die drei beginnen mit ihren Ermittlungen und stoßen auf immer neue Verdächtige. Der Verstorbene war nicht gerade beliebt und viele hätten ein Mordmotiv gehabt. Doch wer war es wirklich? Das Buch ist wieder sehr spannend geschrieben. Sehr humorvolle Dialoge, gepaart mit ernsthaften Ermittlungen ergeben eine wunderbare Mischung. Gerda, Theda und Ino könnten unterschiedlicher nicht sein und sind dabei doch authentisch und liebenswert. Gerad gibt ganz klar den Ton an und sie durfte ich die meiste Zeit bei den Ermittlungen begleiten. Natürlich werden viele Spuren gelegt, man wird in die Irre geführt, das Tempo bleibt hoch und es macht Spaß, zu sehen, wie die Drei sich die Lösung des Falls erarbeiten. Mir hat der zweite Fall wieder sehr gut gefallen. Der nordische Humor, gepaart mit einigen spezifischen Aufdrücken, die man allerdings im Anhang erklärt bekommt, erwecken regelrechtes Urlaubsfeeling. Fazit: Ich freue mich jetzt schon auf den dritten Teil und bin gespannt, was das Trio als nächstes an der friesischen Nordsee-Küste erleben wird.

Melden

Langeweile pur

Bewertung am 27.02.2022

Bewertungsnummer: 1665043

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der von der Autorin wohl anvisierte Lokalkolorit wird nicht mit Leben erfüllt; die nach dem Vorbild von Agatha Christie angelegte Mördersuche bleibt hölzern. Das Buch ist insgesamt ganz schön fad.
Melden

Langeweile pur

Bewertung am 27.02.2022
Bewertungsnummer: 1665043
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der von der Autorin wohl anvisierte Lokalkolorit wird nicht mit Leben erfüllt; die nach dem Vorbild von Agatha Christie angelegte Mördersuche bleibt hölzern. Das Buch ist insgesamt ganz schön fad.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Möwenschiss-Mord

von Regine Kölpin

4.4

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Dr. Andreas Schmidt

Dr. Andreas Schmidt

Thalia Gießen

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein witziger Krimi mit bodenständigen Charakteren aus Friesland. Im Mittelpunkt stehen Camper und ihre Marotten. Ein Rentner-Trio klärt einen Mord auf und ist der Polizei immer um eine Nasenlänge voraus.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein witziger Krimi mit bodenständigen Charakteren aus Friesland. Im Mittelpunkt stehen Camper und ihre Marotten. Ein Rentner-Trio klärt einen Mord auf und ist der Polizei immer um eine Nasenlänge voraus.

Dr. Andreas Schmidt
  • Dr. Andreas Schmidt
  • Buchhändler*in

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Der Möwenschiss-Mord

von Regine Kölpin

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Möwenschiss-Mord
  • Der Möwenschiss-Mord