Das Erbe des Pendragon

Das Erbe des Pendragon

Buch (Taschenbuch)

12,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung

Einst nahm Myrddin ihm den einzigen Sohn. Während der Kämpfe gegen sächsische Eindringlinge und aufständische britannische Fürsten bringt der alte Druide den neugeborenen Artus an einen geheimen Ort, an dem er in Sicherheit aufwachsen kann. Doch König Uther Pendragon, der Drache, traut seinem weisen Berater nicht vollends. An Artus Stelle zieht er seine Tochter Iseabail, Artus` Halbschwester, zur Kriegerin und möglichen Thronerbin heran.
Dies ist die Geschichte von Iseabail. Schon als Kind spürte sie eine starke, mystische Verbindung zu ihrem Bruder Artus, den sie nie kennengelernt hat. Doch als sie sich als Erwachsene begegnen und Isa an Artus´ Seite um die Befreiung Britanniens von den germanischen Invasoren kämpft, stehen sie einander vorerst misstrauisch gegenüber. Als sich Iseabail in Artus´ Vetter Gawain verliebt, warnt Artus sie vor dieser Verbindung. Doch Isa hat, wie immer, ihren eigenen Kopf. Bis Gawain einen schweren Verrat begeht.
Wird Iseabail ihren Platz an Artus Seite und auf Camaloth finden? Und wird Gawain jemals ihr Vertrauen zurückgewinnen?

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

08.12.2020

Verlag

Twentysix

Seitenzahl

380

Maße (L/B/H)

21/14,8/2,6 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

08.12.2020

Verlag

Twentysix

Seitenzahl

380

Maße (L/B/H)

21/14,8/2,6 cm

Gewicht

550 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7407-7036-5

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

„Das Erbe des Pendragon“ von Sabine Speer

Maily am 18.04.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Das Erbe des Pendragon“ ist ein historischer Roman von Sabine Speer. Da ich sehr gerne Geschichten rund um die Artussage lese und sich der Klappentext sehr vielversprechend angehört hat, war ich schon sehr gespannt auf dieses Buch. Geschrieben ist das Buch in der dritten Person. Die Figuren im Buch fand ich alle sehr gut ausgearbeitet. Iseabail, die von der Autorin erdachte Schwester von König Artus, fand ich sehr sympathisch und ich habe die ganze Zeit über mit ihr mitgefiebert. Sie ist selbstbewusst, mutig und geht ihren eigenen Weg. Auch die anderen Charaktere im Buch fand ich alle sehr vielschichtig und interessant. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und angenehm zu lesen. Die Atmosphäre in diesem Buch konnte mich absolut begeistern und war wirklich beeindruckend. Durch den bildhaften Schreibstil konnte ich mir alles ganz genau vorstellen und hatte das Gefühl, wirklich in der Zeit von damals zu sein. Die Geschichte selbst ist durchgehend spannend und fesselnd. Es wird zu keinem Zeitpunkt langweilig und man möchte einfach immer weiterlesen. Alles wirkte sehr authentisch auf mich und man hat wirklich gemerkt, dass sich die Autorin sehr gut mit der Materie auskennt. Zudem finde ich das Cover des Buchs wunderschön gestaltet. „Das Erbe des Pendragon“ von Sabine Speer ist ein wirklich fesselndes Buch, das mich komplett in seinen Bann ziehen konnte. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und habe tolle Lesestunden mit dem Buch verbracht. Es ist ein wirklich sehr gut ausgearbeiteter historischer Roman, der für mich zu einem Lesehighlight geworden ist. Absolute Leseempfehlung. Bewertung: 5/5 Sternen

„Das Erbe des Pendragon“ von Sabine Speer

Maily am 18.04.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Das Erbe des Pendragon“ ist ein historischer Roman von Sabine Speer. Da ich sehr gerne Geschichten rund um die Artussage lese und sich der Klappentext sehr vielversprechend angehört hat, war ich schon sehr gespannt auf dieses Buch. Geschrieben ist das Buch in der dritten Person. Die Figuren im Buch fand ich alle sehr gut ausgearbeitet. Iseabail, die von der Autorin erdachte Schwester von König Artus, fand ich sehr sympathisch und ich habe die ganze Zeit über mit ihr mitgefiebert. Sie ist selbstbewusst, mutig und geht ihren eigenen Weg. Auch die anderen Charaktere im Buch fand ich alle sehr vielschichtig und interessant. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und angenehm zu lesen. Die Atmosphäre in diesem Buch konnte mich absolut begeistern und war wirklich beeindruckend. Durch den bildhaften Schreibstil konnte ich mir alles ganz genau vorstellen und hatte das Gefühl, wirklich in der Zeit von damals zu sein. Die Geschichte selbst ist durchgehend spannend und fesselnd. Es wird zu keinem Zeitpunkt langweilig und man möchte einfach immer weiterlesen. Alles wirkte sehr authentisch auf mich und man hat wirklich gemerkt, dass sich die Autorin sehr gut mit der Materie auskennt. Zudem finde ich das Cover des Buchs wunderschön gestaltet. „Das Erbe des Pendragon“ von Sabine Speer ist ein wirklich fesselndes Buch, das mich komplett in seinen Bann ziehen konnte. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und habe tolle Lesestunden mit dem Buch verbracht. Es ist ein wirklich sehr gut ausgearbeiteter historischer Roman, der für mich zu einem Lesehighlight geworden ist. Absolute Leseempfehlung. Bewertung: 5/5 Sternen

Ritterliche Abenteuer zu Artus Zeiten

Bewertung am 06.03.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch von Sapine Speer ist 379 Seiten lang und handelt von Isabail. Isabail ist die Halbschwester von Artus die schon als Kind eine starke und mystische Verbindung zu ihrem Bruder Artus verspürte. Zu einem Bruder, den sie nie kennen gelernt hatte. Bis jetzt. Als Erwachsene begegneten Sie sich zum ersten mal und kämpfen Seite an Seite um Britannien von den Barbaren zu befreien. Nachdem sie sich eine Zeit lang Misstrauen haben scheint ihre Beziehung besser zu werden. Artus warnt sie sogar vor seinem Vater als sie sich in diesen verliebte. Isabail will davon aber nichts wissen, denn sie hat ihren eignen Kopf. Doch hätte sie lieber auf ihren Bruder hören sollen? Ein großer Verrat wird begangen. Werden sich alle wieder vertrauen können? Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr und das Buch ist flüssig zu lesen. Auch die Charaktere, von denen einige die meisten wohl schon kennen haben mir gut gefallen. Die Handlung des Buches war sehr spannend und zugleich informativ. Ich würde mich sehr freuen noch eine weitere Erzählung zu Isabail bzw. zu Isa zu lesen.

Ritterliche Abenteuer zu Artus Zeiten

Bewertung am 06.03.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch von Sapine Speer ist 379 Seiten lang und handelt von Isabail. Isabail ist die Halbschwester von Artus die schon als Kind eine starke und mystische Verbindung zu ihrem Bruder Artus verspürte. Zu einem Bruder, den sie nie kennen gelernt hatte. Bis jetzt. Als Erwachsene begegneten Sie sich zum ersten mal und kämpfen Seite an Seite um Britannien von den Barbaren zu befreien. Nachdem sie sich eine Zeit lang Misstrauen haben scheint ihre Beziehung besser zu werden. Artus warnt sie sogar vor seinem Vater als sie sich in diesen verliebte. Isabail will davon aber nichts wissen, denn sie hat ihren eignen Kopf. Doch hätte sie lieber auf ihren Bruder hören sollen? Ein großer Verrat wird begangen. Werden sich alle wieder vertrauen können? Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr und das Buch ist flüssig zu lesen. Auch die Charaktere, von denen einige die meisten wohl schon kennen haben mir gut gefallen. Die Handlung des Buches war sehr spannend und zugleich informativ. Ich würde mich sehr freuen noch eine weitere Erzählung zu Isabail bzw. zu Isa zu lesen.

Unsere Kund*innen meinen

Das Erbe des Pendragon

von Sabine Speer

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Erbe des Pendragon