Bereit für den Untergang: Prepper

Bereit für den Untergang: Prepper

14,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort per Download lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

eBook verschenken
  • Sie können dieses eBook verschenken Mehr erfahren

    Sie können dieses eBook jetzt auch per E-Mail verschenken: Geschenkoption anklicken, Empfänger auswählen, Grußtext formulieren - und ganz einfach bestellen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Downloads/eBooks verschenken.

Beschreibung

Spätestens seit im Frühjahr 2020 Lebensmittel in den Supermärkten knapp wurden, kennen wir alle dieses Gefühl der Unsicherheit: Müssen wir uns Sorgen machen, dass unser Versorgungssystem gefährdet ist? War das umfassende Vorsorgen, Preppen genannt, bis dahin einer kleinen Minderheit vorbehalten - die Coronakrise hat das Thema Krisenvorsorge zu einem Massenphänomen gemacht. Was passiert, wenn wir eines Tages ganz auf uns allein gestellt sind? Was, wenn die Infrastruktur zusammenbricht, der Strom ausfällt und die Wasserversorgung nicht mehr gewährleistet ist?
Die prämierte Autorin beleuchtet eine Bewegung, die weitaus vielfältiger ist als oft vermutet und sich bis weit in die Mitte der Gesellschaft zieht: Prepper sind Sonderlinge, Außenseiter mit Hang zur Weltuntergangsstimmung, Verschwörungsideologen, Reichsbürger, Rechtsextreme und militaristisch eingestellte Pfadfindernaturen, aber auch viele ganz normale Bürger, die sich gemäß der Regierungsempfehlungen auf schwere Zeiten einstellen. In ihren Augen ist auf den Staat kein Verlass mehr, das Gemeinwesen zerfällt, der Einzelne muss die Initiative ergreifen, um sich auf die kommende Apokalypse vorzubereiten. Sie ziehen sich meist zurück aufs Land, sorgen auch finanziell vor, um kommende Engpässe zu überbrücken, oder werden zu "Werwölfen", die auf die Krise, den Tag X warten, um die Macht an sich zu reißen und die Städte zu plündern.
Preppen mag vielen als skurriles Hobby erscheinen. Tatsächlich spiegeln sich in der Szene die sozialen Ängste des Mittelstandes in einer zunehmend vernetzten, digitalisierten und globalisierten Gesellschaft.

Gabriela Keller, geboren 1975, ist Investigativreporterin bei correctiv.org und befasst sich vor allem mit den Themen Immobilienspekulation, auffällige Firmenkonstruktionen bei Investorengesellschaften und Geldwäsche. Zuvor war sie im Reportage- und Rechercheressort der "tageszeitung" als auch der "Berliner Zeitung" tätig; in dieser Zeit konzentrierte sie sich auf Ostdeutschland und schrieb Reportagen über soziale Randgruppen, demokratischen Zerfall und das Ausdünnen der öffentlichen Versorgung im ländlichen Raum. Davor lebte und arbeitete sie sechs Jahre lang als freie Reporterin und Korrespondentin in Syrien und dem Libanon. Von dort unternahm sie Recherchereisen in Länder wie Iran, Jemen und Tunesien. In dieser Zeit begleitete sie mehrere bewaffnete Aufstände und soziale Unruhen. Die Erfahrung schwerer Krisen und politischer Gewalt hat auch ihren Blick auf die innerdeutschen Zustände verändert.
Gabriela Keller war für den Nannen- und den DJV-Preis nominiert und erhielt 2018 den DuMont Journalistenpreis für die beste Recherche.

Details

  • Format

    ePUB

  • Kopierschutz

    Nein

  • Family Sharing

    Ja

  • Text-to-Speech

    Ja

  • Erscheinungsdatum

    17.02.2021

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

  • Erscheinungsdatum

    17.02.2021

  • Verlag Das Neue Berlin
  • Seitenzahl

    240 (Printausgabe)

  • Dateigröße

    6585 KB

  • Sprache

    Deutsch

  • EAN

    9783360501783

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

3 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Für den nächsten Lockdown gewappnet

Bewertung aus Berlin am 20.02.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

„Bereit für den Untergang“ ist eine toll geschriebene Überblicksdarstellung der Prepperszene. Die Autorin hat keine Mühe gescheut und ist quer durch Deutschland gereist, um ganz verschiedene Prepper und ihre Hintergründe und Motivationen kennenzulernen. Sie alle rechnen damit, das die nächste Krise jederzeit vor der Tür steht. Dazu hat Gabriela Keller auch undercover recherchiert. Es ist wirklich spannend, auf so intensive Weise in eine verborgene Szene einzutauchen – und auch etwas gruselig, wobei nicht alle Prepper zu den gefährlichen zu zählen sind.

Für den nächsten Lockdown gewappnet

Bewertung aus Berlin am 20.02.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

„Bereit für den Untergang“ ist eine toll geschriebene Überblicksdarstellung der Prepperszene. Die Autorin hat keine Mühe gescheut und ist quer durch Deutschland gereist, um ganz verschiedene Prepper und ihre Hintergründe und Motivationen kennenzulernen. Sie alle rechnen damit, das die nächste Krise jederzeit vor der Tür steht. Dazu hat Gabriela Keller auch undercover recherchiert. Es ist wirklich spannend, auf so intensive Weise in eine verborgene Szene einzutauchen – und auch etwas gruselig, wobei nicht alle Prepper zu den gefährlichen zu zählen sind.

Tiefe Einblicke in eine Untergrund-Szene

Bewertung am 20.02.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Zwar haben wir alle haben die Hamsterkäufe im Frühjahr 2020 miterlebt und standen überrascht vor den leeren Supermarktregalen, aber die Berichte in diesem Buch sind noch mal eine ganz andere Nummer! Auch ganz ohne die Pandemie gibt es Viele, die sich permanent auf diesen Ernstfall, das Ende der Welt, den Untergang vorbereiten und genau diesen Leuten hat Gabriela Keller in diesem Buch auf die Finger geschaut. Die Informationen, die die Autorin hier recherchiert hat, sind beeindruckend und einzigartig, denn der Zugang zur Szene ist schwierig. Sie vermittelt eindrückliche Informationen von den Preppern, berichtet über psychologische Hintergründe und erzählt von ihren Eindrücken der Endzeit-Vorbereitungs-Trainingscamps, bei denen sich die Autorin zur Recherche angemeldet hat. Dabei gelingt es ihr, den spöttisch-voyeuristischen Blick abzulegen, der vielen Betrachtungen des Themas sonst innewohnt und sie berichtet über die nachvollziehbaren und zutiefst menschlichen Emotionen und dem Bedürfnis nach Sicherheit, die oftmals die Ursprünge des Preppertums darstellen. Denn zwischen dem privaten Krisenvorsorgen und einem Prepperdasein verläuft oft nur eine schmale Linie. Der kritische Aspekt bleibt dabei aber nicht außer Acht, denn auch nach der Entdeckung der Gruppe „Nordkreuz“ gibt es auf der anderen Seite auch eine verschwimmende Grenze zu rechtem und terroristischem Gedankengut. Alles in Allem eine beeindruckende Recherche zu einem bislang wenig durchdrungenem Thema!

Tiefe Einblicke in eine Untergrund-Szene

Bewertung am 20.02.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Zwar haben wir alle haben die Hamsterkäufe im Frühjahr 2020 miterlebt und standen überrascht vor den leeren Supermarktregalen, aber die Berichte in diesem Buch sind noch mal eine ganz andere Nummer! Auch ganz ohne die Pandemie gibt es Viele, die sich permanent auf diesen Ernstfall, das Ende der Welt, den Untergang vorbereiten und genau diesen Leuten hat Gabriela Keller in diesem Buch auf die Finger geschaut. Die Informationen, die die Autorin hier recherchiert hat, sind beeindruckend und einzigartig, denn der Zugang zur Szene ist schwierig. Sie vermittelt eindrückliche Informationen von den Preppern, berichtet über psychologische Hintergründe und erzählt von ihren Eindrücken der Endzeit-Vorbereitungs-Trainingscamps, bei denen sich die Autorin zur Recherche angemeldet hat. Dabei gelingt es ihr, den spöttisch-voyeuristischen Blick abzulegen, der vielen Betrachtungen des Themas sonst innewohnt und sie berichtet über die nachvollziehbaren und zutiefst menschlichen Emotionen und dem Bedürfnis nach Sicherheit, die oftmals die Ursprünge des Preppertums darstellen. Denn zwischen dem privaten Krisenvorsorgen und einem Prepperdasein verläuft oft nur eine schmale Linie. Der kritische Aspekt bleibt dabei aber nicht außer Acht, denn auch nach der Entdeckung der Gruppe „Nordkreuz“ gibt es auf der anderen Seite auch eine verschwimmende Grenze zu rechtem und terroristischem Gedankengut. Alles in Allem eine beeindruckende Recherche zu einem bislang wenig durchdrungenem Thema!

Unsere Kund*innen meinen

Bereit für den Untergang: Prepper

von Gabriela Keller

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Bereit für den Untergang: Prepper