Bridgerton - Wie bezaubert man einen Viscount?
Bridgerton Band 2

Bridgerton - Wie bezaubert man einen Viscount?

Band 2

10,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Beschreibung


Anthony Bridgerton heiratet

Der begehrteste Junggeselle der Londoner Gesellschaft und die aussichtsreichste Debütantin der Saison: Lord Anthony Bridgerton und Edwina Sheffield gäben ohne Frage ein schönes Paar ab. Wären da nicht Edwinas überaus besorgte Schwester Kate und der durchaus zweifelhafte Ruf des Lords. Kate ist fest entschlossen, ihre Schwester vor dem Herzensbrecher zu schützen – bis der Viscount sie eines Tages in seine Arme reißt und sie einfach küsst. Entsetzt erkennt Kate, dass sie den Mann, der ihre Schwester hofiert, selbst heimlich begehrt …

»Wahrhaft die Jane Austen der Gegenwart.«

Bestsellerautorin Jill Barnett

Details

  • Verkaufsrang

    34

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    30.11.2021

  • Verlag HarperCollins
  • Seitenzahl

    416

  • Maße (L/B/H)

    18,6/12,3/3,1 cm

Beschreibung

Details

  • Verkaufsrang

    34

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    30.11.2021

  • Verlag HarperCollins
  • Seitenzahl

    416

  • Maße (L/B/H)

    18,6/12,3/3,1 cm

  • Gewicht

    350 g

  • Auflage

    1. Auflage

  • Originaltitel The Viscount Who Loved Me
  • Übersetzer

    Suzanna Shabani,

    Ira Panic

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-7499-0283-5

Weitere Bände von Bridgerton

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

20 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Mehr, mehr, mehr!

laura.liest.zuviel am 14.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im zweiten Band der Bridgerton-Reihe, der wohl die Handlung für die zweite Staffel der Serie liefern wird, geht es um Anthony, den ältesten der Geschwister. Der Einstieg in die Geschichte ist wie immer sehr gut gelungen und äußerst amüsant gestaltet. Von Anthony bekommt man auf den ersten Seiten einen eher negativen Eindruck, da er als Frauenheld und der Heirat abgeneigt dargestellt wird. Dass er in dieser Saison zu heiraten gedenkt und das vielleicht sogar ihre Schwester, kann die liebe Kate nicht fassen. Kate und Anthony sind wie Feuer und Wasser, Schwarz und Weiß. Wenn die beiden sich begegnen, fliegen die Funken, aber wirklich leiden können sie sich nicht. Die von Streit geprägten Aufeinandertreffen haben mich unglaublich amüsiert, da neben der ein oder anderen Beleidigung auch der humorvolle Austausch nicht zu kurz kommt. Es gab kaum ein Gespräch, dass mir nicht ein Lächeln ins Gesicht getrieben hat. Man spürt als Leser einfach diese Verbindung zwischen den beiden und ich habe ihre Annäherung mit großem Interesse verfolgt, da ich einfach in den Sog der Geschichte geraten bin. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe es in einem Rutsch an einem Abend durchgelesen. Besonders die beiden charakterbildenden Konflikte rund um Anthony und Kate haben mich tief beeindruckt. Kate stand ihr Leben lang im Schatten ihrer wunderschönen Schwester und spielte quasi immer die zweite Geige. Der Gedanke, dass jemand wirklich sie lieben könnte und sich nicht nur an ihre Schwester heranmachen möchte, kommt ihr lange nicht in den Sinn. Und auch Anthony ist seit dem frühen Tod seines Vaters nicht mehr derselbe gewesen; ist er doch davon überzeugt selbst nicht besonders alt zu werden. Anbetracht dessen hat mir auch besonders der Epilog nochmal das Herz erwärmt, da er einen wunderbaren Einblick in den weiteren Verlauf des gemeinsamen Lebens von Kate und Anthony gegeben hat. Neben den allgemein gut durchdachten und immer anderen Geschichten, sticht die Bridgerton-Reihe wohl auch durch die engen Familienbande aus dem Teich der historischen Liebesromane heraus. Auch wenn sie nicht immer alle anwesend sind, so spürt man die liebende Familie doch oft im Hintergrund, was der ganzen Romanstruktur einen positiven Schub gibt. In diesem Teil kommen die gemeinsamen Szenen mit den Charakteren aus dem vorherigen Band keinesfalls zu kurz und man trifft alte Bekannte wieder, was mir wirklich gut gefallen hat. Ich finde die große Familie einfach nur faszinierend und liebe das Konzept, dass jeder sein eigenes Buch bekommt. Denn nach diesem zweiten Teil kann ich sagen, dass ich einfach mehr brauche. Mehr Bridgerton. Mehr von diesem perfekt mit den Geschichten harmonierenden Schreibstil. Mehr Bälle. Mehr Drama. Mehr Liebe. Einfach mehr. Ich freue mich unglaublich auf jedes weitere Buch zu einem der Bridgertons und bin mir sicher, dass mich jede Geschichte aufs neue überraschen wird, da die Autorin jedes Mal komplett neue Ansätze wählt und damit absolut verschiedene Romane zustande kommen, die dennoch von einem Gefühl des Zusammenhalts umgeben sind.

Mehr, mehr, mehr!

laura.liest.zuviel am 14.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im zweiten Band der Bridgerton-Reihe, der wohl die Handlung für die zweite Staffel der Serie liefern wird, geht es um Anthony, den ältesten der Geschwister. Der Einstieg in die Geschichte ist wie immer sehr gut gelungen und äußerst amüsant gestaltet. Von Anthony bekommt man auf den ersten Seiten einen eher negativen Eindruck, da er als Frauenheld und der Heirat abgeneigt dargestellt wird. Dass er in dieser Saison zu heiraten gedenkt und das vielleicht sogar ihre Schwester, kann die liebe Kate nicht fassen. Kate und Anthony sind wie Feuer und Wasser, Schwarz und Weiß. Wenn die beiden sich begegnen, fliegen die Funken, aber wirklich leiden können sie sich nicht. Die von Streit geprägten Aufeinandertreffen haben mich unglaublich amüsiert, da neben der ein oder anderen Beleidigung auch der humorvolle Austausch nicht zu kurz kommt. Es gab kaum ein Gespräch, dass mir nicht ein Lächeln ins Gesicht getrieben hat. Man spürt als Leser einfach diese Verbindung zwischen den beiden und ich habe ihre Annäherung mit großem Interesse verfolgt, da ich einfach in den Sog der Geschichte geraten bin. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe es in einem Rutsch an einem Abend durchgelesen. Besonders die beiden charakterbildenden Konflikte rund um Anthony und Kate haben mich tief beeindruckt. Kate stand ihr Leben lang im Schatten ihrer wunderschönen Schwester und spielte quasi immer die zweite Geige. Der Gedanke, dass jemand wirklich sie lieben könnte und sich nicht nur an ihre Schwester heranmachen möchte, kommt ihr lange nicht in den Sinn. Und auch Anthony ist seit dem frühen Tod seines Vaters nicht mehr derselbe gewesen; ist er doch davon überzeugt selbst nicht besonders alt zu werden. Anbetracht dessen hat mir auch besonders der Epilog nochmal das Herz erwärmt, da er einen wunderbaren Einblick in den weiteren Verlauf des gemeinsamen Lebens von Kate und Anthony gegeben hat. Neben den allgemein gut durchdachten und immer anderen Geschichten, sticht die Bridgerton-Reihe wohl auch durch die engen Familienbande aus dem Teich der historischen Liebesromane heraus. Auch wenn sie nicht immer alle anwesend sind, so spürt man die liebende Familie doch oft im Hintergrund, was der ganzen Romanstruktur einen positiven Schub gibt. In diesem Teil kommen die gemeinsamen Szenen mit den Charakteren aus dem vorherigen Band keinesfalls zu kurz und man trifft alte Bekannte wieder, was mir wirklich gut gefallen hat. Ich finde die große Familie einfach nur faszinierend und liebe das Konzept, dass jeder sein eigenes Buch bekommt. Denn nach diesem zweiten Teil kann ich sagen, dass ich einfach mehr brauche. Mehr Bridgerton. Mehr von diesem perfekt mit den Geschichten harmonierenden Schreibstil. Mehr Bälle. Mehr Drama. Mehr Liebe. Einfach mehr. Ich freue mich unglaublich auf jedes weitere Buch zu einem der Bridgertons und bin mir sicher, dass mich jede Geschichte aufs neue überraschen wird, da die Autorin jedes Mal komplett neue Ansätze wählt und damit absolut verschiedene Romane zustande kommen, die dennoch von einem Gefühl des Zusammenhalts umgeben sind.

Die (Wort)Gefechte der Beiden waren grandios

Bewertung aus Wörgl am 07.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich war sofort in das Cover verliebt. Ich fand es so egenial getroffen und auch der Klappentext machte mich total neugierig. Nach dem ersten Bridgerton Teil war ich sehr gespannt auf Anthonys Geschichte. Dieser hatte es nicht leicht, da er sehr jung seinen Vater verlor und seitdem das Oberhaupt der Bridgertons ist. Und das heißt natürlich, dass er gewiss Pflichten hat und eine davon ist es selbstverständlich zu heiraten. Er hat sich auch schon genau überlegt wie die Frau sein soll die er zu heiraten gedenkt. Wobei das wichtigste ist, dass sich keiner der Beiden verliebt… Anthony hat sich unter den Mitgliedern des Ton auch schon eine geeignete Kandidatin ausgesucht. Edwina debütiert gerade mit ihrer älteren Schwester Kate, da sie über nicht soviel Geld verfügen, um dies alles zweimal bezahlen zu können. Daher ist Kate eigentlich schon viel zu alt um Debütantin zu sein und schneidet neben ihrer bildschönen und freundlichen Schwester immer schlechter ab. So versuchen die Männer des Tons immer nur über sie an ihre Schwester ranzukommen. Aber nicht mit Kate. Sie wird definitiv keinen dieser Schwerenöter gestatten ihre Schwester zu heiraten. Und der größte davon ist Anthony Bridgerton. Das sagt schließlich auch Lady Whistledown… Was musste ich über den kleinen Krieg zwischen Kate und Anthony lachen. Die Beiden schenken sich nichts und dabei merken sie lange gar nicht, dass es längst nicht mehr um Edwina geht. Aber verlieben ist ja ausgeschlossen, nicht wahr . Ich liebe die Art wie die Autorin ihre Geschichten erzählt. So bildhaft und detailliert, dass man meint dabei zu sein. Und die Charaktere sind einfach alle so liebenswert. Manches wiederholt sich zwar, weil ja trotzdem jeder Band in sich abgeschlossen ist, aber darüber kann ich leicht hinwegsehen, weil es so Spaß macht die Geschichte zu erleben. Natürlich kommen die Gefühle in dem Buch auch nicht zu kurz. Ich habe gelacht, mitgefiebert und gelitten und war an einigen Stellen genau so traurig wie Kate und Anthony. Aber ihr solltet das Buch oder noch besser die ganze Reihe selbst lesen

Die (Wort)Gefechte der Beiden waren grandios

Bewertung aus Wörgl am 07.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich war sofort in das Cover verliebt. Ich fand es so egenial getroffen und auch der Klappentext machte mich total neugierig. Nach dem ersten Bridgerton Teil war ich sehr gespannt auf Anthonys Geschichte. Dieser hatte es nicht leicht, da er sehr jung seinen Vater verlor und seitdem das Oberhaupt der Bridgertons ist. Und das heißt natürlich, dass er gewiss Pflichten hat und eine davon ist es selbstverständlich zu heiraten. Er hat sich auch schon genau überlegt wie die Frau sein soll die er zu heiraten gedenkt. Wobei das wichtigste ist, dass sich keiner der Beiden verliebt… Anthony hat sich unter den Mitgliedern des Ton auch schon eine geeignete Kandidatin ausgesucht. Edwina debütiert gerade mit ihrer älteren Schwester Kate, da sie über nicht soviel Geld verfügen, um dies alles zweimal bezahlen zu können. Daher ist Kate eigentlich schon viel zu alt um Debütantin zu sein und schneidet neben ihrer bildschönen und freundlichen Schwester immer schlechter ab. So versuchen die Männer des Tons immer nur über sie an ihre Schwester ranzukommen. Aber nicht mit Kate. Sie wird definitiv keinen dieser Schwerenöter gestatten ihre Schwester zu heiraten. Und der größte davon ist Anthony Bridgerton. Das sagt schließlich auch Lady Whistledown… Was musste ich über den kleinen Krieg zwischen Kate und Anthony lachen. Die Beiden schenken sich nichts und dabei merken sie lange gar nicht, dass es längst nicht mehr um Edwina geht. Aber verlieben ist ja ausgeschlossen, nicht wahr . Ich liebe die Art wie die Autorin ihre Geschichten erzählt. So bildhaft und detailliert, dass man meint dabei zu sein. Und die Charaktere sind einfach alle so liebenswert. Manches wiederholt sich zwar, weil ja trotzdem jeder Band in sich abgeschlossen ist, aber darüber kann ich leicht hinwegsehen, weil es so Spaß macht die Geschichte zu erleben. Natürlich kommen die Gefühle in dem Buch auch nicht zu kurz. Ich habe gelacht, mitgefiebert und gelitten und war an einigen Stellen genau so traurig wie Kate und Anthony. Aber ihr solltet das Buch oder noch besser die ganze Reihe selbst lesen

Unsere Kund*innen meinen

Bridgerton - Wie bezaubert man einen Viscount?

von Julia Quinn

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Hannah Claßen

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Hannah Claßen

Mayersche Goch

Zum Portrait

4/5

Diese Reihe macht süchtig

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach Daphne sucht nun Anthony, der älteste Bridgerton Bruder eine Frau. Kate, die für ihn eigentlich garnicht in Frage kommt, hat einen bissigen Humor, der sie mir super sympathisch macht. Auch Anthony ist zwar etwas herrisch, hat aber Charme und Witz und die beiden kommen kaum noch voneinander los. Die Familie Bridgerton ist so sympathisch, dass man einfach mehr über sie erfahren möchte. Der zweite Band hat mir tatsächlich noch besser gefallen als der erste.
4/5

Diese Reihe macht süchtig

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach Daphne sucht nun Anthony, der älteste Bridgerton Bruder eine Frau. Kate, die für ihn eigentlich garnicht in Frage kommt, hat einen bissigen Humor, der sie mir super sympathisch macht. Auch Anthony ist zwar etwas herrisch, hat aber Charme und Witz und die beiden kommen kaum noch voneinander los. Die Familie Bridgerton ist so sympathisch, dass man einfach mehr über sie erfahren möchte. Der zweite Band hat mir tatsächlich noch besser gefallen als der erste.

Hannah Claßen
  • Hannah Claßen
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Julia Heinold

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Julia Heinold

Thalia Augsburg

Zum Portrait

5/5

Bridgerton vom Feinsten!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Endlich ist es da! Diese Geschichte hat mich noch mehr begeistern können als die von Daphne und Simon. Anthony und Kate liefern sich unglaublich witzige Wortgefechte und die Entwicklung der Liebesgeschichte der beiden ist toll ausgearbeitet. Selbstverständlich ist das ganze Bridgerton Setting wieder da und es ist schöner denn je!
5/5

Bridgerton vom Feinsten!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Endlich ist es da! Diese Geschichte hat mich noch mehr begeistern können als die von Daphne und Simon. Anthony und Kate liefern sich unglaublich witzige Wortgefechte und die Entwicklung der Liebesgeschichte der beiden ist toll ausgearbeitet. Selbstverständlich ist das ganze Bridgerton Setting wieder da und es ist schöner denn je!

Julia Heinold
  • Julia Heinold
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Bridgerton - Wie bezaubert man einen Viscount?

von Julia Quinn

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Bridgerton - Wie bezaubert man einen Viscount?