Ein klein wenig Himmel

Ein klein wenig Himmel

Buch (Taschenbuch)

12,90 € inkl. gesetzl. MwSt.

Ein klein wenig Himmel

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,90 €
eBook

eBook

ab 2,99 €

Beschreibung

Vanessa hat mit gerade einmal Mitte zwanzig bereits mit ihrem Leben abgeschlossen. Nachdem sie zwei Jahre wegen Mordes an ihrem Vater im Jugendgefängnis gesessen hat, versucht sie vergeblich, ein selbstbestimmtes Leben aufzubauen. Sie torkelt von Job zu Job und hat das Gefühl, von ihrer Vergangenheit und den schrecklichen Erlebnissen in ihrer Familie verfolgt zu werden. Doch sie erhält eine letzte Chance: Sie kann eine soziale Ausbildung in einem abgelegenen Kloster beginnen. Nach anfänglichen Zweifeln rafft sie sich auf und muss bald erfahren, dass es nicht die anderen Menschen sind, die ihr Steine in den Weg zum Glück legen, sondern vor allem sie selbst. Erst als sie in der Lage ist, Vertrauen zu sich und anderen zu fassen, kann sie dem Teufelskreis entfliehen. Dabei sind ihr nicht nur ihre neuen Freunde behilflich, sondern vor allem die Lehrer, die sie während ihrer Ausbildung betreuen. Sie haben etwas Himmlisches an sich, das Vanessa zunächst nicht zuordnen kann, doch als sie und der Betreuer Adriel sich näherkommen, offenbart sich das Unglaubliche: Sie ist ihrem ganz persönlichen Engel begegnet. Doch die verbotene Liebe steht unter einem dunklen Stern.

Die Autorin wurde 1976 geboren, besuchte die Handelsakademie, studierte anschließend Medizin und ist seit 2001 als Ärztin tätig. Im Schreiben findet die Autorin einen Ausgleich zur ihrer beruflichen Tätigkeit.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.01.2021

Verlag

MyMorawa

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

18,8/11,8/2,4 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.01.2021

Verlag

MyMorawa

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

18,8/11,8/2,4 cm

Gewicht

335 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-99125-458-4

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

7 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine tolle Geschichte mit einem gut durchdachtem Grundkonzept

Nora4 am 31.05.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Vielen lieben Dank für die Möglichkeit, das Buch lesen zu dürfen. Der Klapptext dazu klang schon sehr interessant und ich ging mit gewissen Erwartungen an das Buch heran. Erst einmal finde ich die Grundidee des Buches wirklich sehr spannend gestaltet. Ich habe schon einige wenige Protagonisten gehabt, die mal etwas falsch gemacht haben in der Vergangenheit oder Ähnliches, aber ich glaube es wurde selten so stark ein Fokus daraufgelegt. Es wurde dann aber auch sehr gut umgesetzt. Es ist an sich nicht das grösste Abenteuer, welches erlebt wird, aber auch nicht schlecht. Vanessas Gefühle und Ängste kamen mir als sehr real vor. Ich kann natürlich nicht sagen, wie es sich anfühlen muss, wenn man mal im Gefängnis war, aber es wirkt durchaus realistisch und ich könnte mir vorstellen, dass eine Person sich in einer solchen Lage auch so fühlen würde. Das Buch ist an sich auch ein klarer und guter Einstieg für Leute, die einmal in das Fantasygenre einsteigen möchten. Die Engel sind da, aber das ist auch alles, denn sie verhalten sich trotz allem meist wie normale Menschen und der Fokus liegt ja auch auf Vanessa, die eine normale Lebensgeschichte zu erzählen hat. Für jemanden wie mich, der Fantasy liebt, ist es beinahe zu wenig Fantasy, auch wenn ich mich schnell damit anfreundete, aber als Einstieg ist es perfekt, denn gleich überladen mit Fantasyelementen sollte es dafür auch nicht sein. Gleichzeitig kommt hinzu, dass sich das Buch leicht und schnell lesen lässt. Es berichtet zwar von einer unangenehmen Vergangenheitsgeschichte, aber trotz der schwereren Themen wird man von der Geschichte nicht heruntergezogen und kommt gut voran, was auch dank des tollen Schreibstiles so ist. Es geht sehr gut in die Tiefe, aber auch nicht so, dass man nach jedem Kapitel erst einmal das Buch zur Seite legen müsste, um nachzudenken, was denn hier gerade berichtet wurde (mache ich zwar sowieso nie, aber wenn das Buch irgendwann zu sehr mit belastenden Geschichten gekommen wäre, hätte es mir weniger gefallen). Alles in allem, also eine empfehlenswerte Geschichte, gerade für Fantasyeinsteiger, die mich ebenfalls überzeugen konnte. Es war etwas Neues für mich in manchen Aspekten, aber es hat mir gut gefallen. Ich habe das Vampirbuch der Autorin schon einmal gesehen und nach den tollen Erfahrungen hier, werde ich definitiv noch mehr von ihr lesen. Von mir gibt es fünf Sterne dafür.

Eine tolle Geschichte mit einem gut durchdachtem Grundkonzept

Nora4 am 31.05.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Vielen lieben Dank für die Möglichkeit, das Buch lesen zu dürfen. Der Klapptext dazu klang schon sehr interessant und ich ging mit gewissen Erwartungen an das Buch heran. Erst einmal finde ich die Grundidee des Buches wirklich sehr spannend gestaltet. Ich habe schon einige wenige Protagonisten gehabt, die mal etwas falsch gemacht haben in der Vergangenheit oder Ähnliches, aber ich glaube es wurde selten so stark ein Fokus daraufgelegt. Es wurde dann aber auch sehr gut umgesetzt. Es ist an sich nicht das grösste Abenteuer, welches erlebt wird, aber auch nicht schlecht. Vanessas Gefühle und Ängste kamen mir als sehr real vor. Ich kann natürlich nicht sagen, wie es sich anfühlen muss, wenn man mal im Gefängnis war, aber es wirkt durchaus realistisch und ich könnte mir vorstellen, dass eine Person sich in einer solchen Lage auch so fühlen würde. Das Buch ist an sich auch ein klarer und guter Einstieg für Leute, die einmal in das Fantasygenre einsteigen möchten. Die Engel sind da, aber das ist auch alles, denn sie verhalten sich trotz allem meist wie normale Menschen und der Fokus liegt ja auch auf Vanessa, die eine normale Lebensgeschichte zu erzählen hat. Für jemanden wie mich, der Fantasy liebt, ist es beinahe zu wenig Fantasy, auch wenn ich mich schnell damit anfreundete, aber als Einstieg ist es perfekt, denn gleich überladen mit Fantasyelementen sollte es dafür auch nicht sein. Gleichzeitig kommt hinzu, dass sich das Buch leicht und schnell lesen lässt. Es berichtet zwar von einer unangenehmen Vergangenheitsgeschichte, aber trotz der schwereren Themen wird man von der Geschichte nicht heruntergezogen und kommt gut voran, was auch dank des tollen Schreibstiles so ist. Es geht sehr gut in die Tiefe, aber auch nicht so, dass man nach jedem Kapitel erst einmal das Buch zur Seite legen müsste, um nachzudenken, was denn hier gerade berichtet wurde (mache ich zwar sowieso nie, aber wenn das Buch irgendwann zu sehr mit belastenden Geschichten gekommen wäre, hätte es mir weniger gefallen). Alles in allem, also eine empfehlenswerte Geschichte, gerade für Fantasyeinsteiger, die mich ebenfalls überzeugen konnte. Es war etwas Neues für mich in manchen Aspekten, aber es hat mir gut gefallen. Ich habe das Vampirbuch der Autorin schon einmal gesehen und nach den tollen Erfahrungen hier, werde ich definitiv noch mehr von ihr lesen. Von mir gibt es fünf Sterne dafür.

Eine Himmlische Geschichte

Daniela Weigel am 30.04.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Vanessa saß wegen dem Mord an ihrem Vater zwei Jahre im Jugendgefängnis. Nach ihrer Entlassung merkt sie das es nicht schafft ein selbstbestimmtes Leben zu führen. In keinem Job hält sie es lange aus, immer wieder holt sie Ihre Vergangenheit ein. Sie bekommt vom Jobcenter die Chance eine soziale Ausbildung in einem Kloster zu beginnen. Dort angekommen merkt sie schnell das sie es dort nicht aushält. Alles erinnert sie an die Zeit im Gefängnis. Doch etwas ist hier komplett anders, etwas das sie immer wieder daran hindert wirklich zu gehen. Als sie feststellt das die Lehrer alle über ihre Vergangenheit Bescheid wissen, fängt sie langsam an sich auf die Ausbildung einzulassen. Sie findet neue Freunde und stellt langsam fest, das sie selber es ist die sich Steine in den Weg legt. Ich kann nur sagen ich habe sie in einem Stück durchgelesen. Mitzuerleben wie Vanessa aufblüht, wie sie anfängt an sich zu glauben, wie sie sich weiterentwickelt und völlig aufblüht war richtig toll. Zu erfahren was ihr in der Vergangenheit passiert ist, hat mich teilweise sprachlos zurückgelassen. Diese Geschichte ist einfach nur himmlisch. Mehr möchte ich zu der Geschichte gar nicht verraten, diese Story kann man nicht so einfach beschreiben, man muss sie beim lesen selber fühlen. Ich kann sie euch nur ans Herz legen und vergebe 10 Herzen

Eine Himmlische Geschichte

Daniela Weigel am 30.04.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Vanessa saß wegen dem Mord an ihrem Vater zwei Jahre im Jugendgefängnis. Nach ihrer Entlassung merkt sie das es nicht schafft ein selbstbestimmtes Leben zu führen. In keinem Job hält sie es lange aus, immer wieder holt sie Ihre Vergangenheit ein. Sie bekommt vom Jobcenter die Chance eine soziale Ausbildung in einem Kloster zu beginnen. Dort angekommen merkt sie schnell das sie es dort nicht aushält. Alles erinnert sie an die Zeit im Gefängnis. Doch etwas ist hier komplett anders, etwas das sie immer wieder daran hindert wirklich zu gehen. Als sie feststellt das die Lehrer alle über ihre Vergangenheit Bescheid wissen, fängt sie langsam an sich auf die Ausbildung einzulassen. Sie findet neue Freunde und stellt langsam fest, das sie selber es ist die sich Steine in den Weg legt. Ich kann nur sagen ich habe sie in einem Stück durchgelesen. Mitzuerleben wie Vanessa aufblüht, wie sie anfängt an sich zu glauben, wie sie sich weiterentwickelt und völlig aufblüht war richtig toll. Zu erfahren was ihr in der Vergangenheit passiert ist, hat mich teilweise sprachlos zurückgelassen. Diese Geschichte ist einfach nur himmlisch. Mehr möchte ich zu der Geschichte gar nicht verraten, diese Story kann man nicht so einfach beschreiben, man muss sie beim lesen selber fühlen. Ich kann sie euch nur ans Herz legen und vergebe 10 Herzen

Unsere Kund*innen meinen

Ein klein wenig Himmel

von Sabine Buxbaum

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ein klein wenig Himmel