Goldröschen

Goldröschen

Ein spannender Märchenroman

Buch (Taschenbuch)

11,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Würdest du einer Fremden in ein geheimes Königreich folgen?

Noah lebt zurückgezogen und als eine Art Schreiner restauriert er alte Möbel. Auf einem Antikflohmarkt entdeckt er einen Schminktisch und in dem Spiegel erscheint nicht sein Abbild, sondern das einer schlafenden Frau. Schneller, als er sich versieht, landet er in dem Märchen, das ihm seine Mutter als Kind erzählt hat, und soll die Königin erlösen. Aber wieso er? Und wird ihm das gelingen?

Ein spannender Märchenroman voller Abenteuer, Magie und Liebe, mit der Botschaft, dass wir niemals die Hoffnung aufgeben dürfen.

Erlebe an Noahs Seite ein magisches Märchenabenteuer und finde heraus, was es mit der Schlafenden in dem Spiegel auf sich hat.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

10.02.2021

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

332

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/2,2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

10.02.2021

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

332

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/2,2 cm

Gewicht

451 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7534-0568-1

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

16 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein tolles Märchen

primsweltenarchiv aus Duisburg am 04.07.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Cover: Es passt zur Geschichte, mir gefällt die Farbgebung sehr gut. Insgesamt schön anzusehen. Schreibstil: Es war nicht das erste Buch der Autorin. Ich bin ein großer Fan des Schreibstils, weshalb ich aktuell nach und nach alle Romane Autorin verschlinge. Dieses habe ich an einem Stück weggelesen und hatte währenddessen das Gefühl, als würde ich gemeinsam mit Noah reisen. Meine Meinung: Das Märchen um Noah, der unter dem Verlust seiner musikalischen Mutter leidet und durch den Kauf eines alten Schminktisches in eine märchenhafte Welt mit Zwergen und einer schlafenden Königin findet, hat mir gut gefallen. Noah war ein toller Protagonist mit Ecken und Kanten einer Menge Tiefe. Goldröschen fand ich auch gut ausgearbeitet, vor allem, wie die beiden aufeinanderprallen. Was leider gar nicht zu mir durchdringen konnte, waren die romantischen Gefühle. Das war mir viel zu schnell da und obwohl das bei Märchen ja immer so ist, stand ich der „Liebe“ doch sehr skeptisch gegenüber und konnte sie mir nicht verkaufen lassen. Die Nebencharaktere waren einfach wundervoll. Die Zwerge, die Feen, die Verstrickung untereinander, familiäre Bande. Und das Ende war eine Überraschung (wobei ich relativ früh am Anfang geahnt habe, wer der Böse ist). Vor allem, dass ich sich immer alles um die Musik dreht, die Noah doch so energisch aus seinem Leben verbannen wollte. Recht plötzlich war es dann zu Ende, das war mir ebenfalls zu schnell (wie die Liebesgeschichte). Mein Fazit: Auch dieses Märchen der Autorin hat mir wieder gut gefallen trotz kleinerer Schwächen. Die Charaktere kamen gut rüber, die Märchenwelt konnte ich mir sehr bildlich vorstellen. Ich vergebe eine klare Leseempfehlung und 4 von 5 Sternen!

Ein tolles Märchen

primsweltenarchiv aus Duisburg am 04.07.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Cover: Es passt zur Geschichte, mir gefällt die Farbgebung sehr gut. Insgesamt schön anzusehen. Schreibstil: Es war nicht das erste Buch der Autorin. Ich bin ein großer Fan des Schreibstils, weshalb ich aktuell nach und nach alle Romane Autorin verschlinge. Dieses habe ich an einem Stück weggelesen und hatte währenddessen das Gefühl, als würde ich gemeinsam mit Noah reisen. Meine Meinung: Das Märchen um Noah, der unter dem Verlust seiner musikalischen Mutter leidet und durch den Kauf eines alten Schminktisches in eine märchenhafte Welt mit Zwergen und einer schlafenden Königin findet, hat mir gut gefallen. Noah war ein toller Protagonist mit Ecken und Kanten einer Menge Tiefe. Goldröschen fand ich auch gut ausgearbeitet, vor allem, wie die beiden aufeinanderprallen. Was leider gar nicht zu mir durchdringen konnte, waren die romantischen Gefühle. Das war mir viel zu schnell da und obwohl das bei Märchen ja immer so ist, stand ich der „Liebe“ doch sehr skeptisch gegenüber und konnte sie mir nicht verkaufen lassen. Die Nebencharaktere waren einfach wundervoll. Die Zwerge, die Feen, die Verstrickung untereinander, familiäre Bande. Und das Ende war eine Überraschung (wobei ich relativ früh am Anfang geahnt habe, wer der Böse ist). Vor allem, dass ich sich immer alles um die Musik dreht, die Noah doch so energisch aus seinem Leben verbannen wollte. Recht plötzlich war es dann zu Ende, das war mir ebenfalls zu schnell (wie die Liebesgeschichte). Mein Fazit: Auch dieses Märchen der Autorin hat mir wieder gut gefallen trotz kleinerer Schwächen. Die Charaktere kamen gut rüber, die Märchenwelt konnte ich mir sehr bildlich vorstellen. Ich vergebe eine klare Leseempfehlung und 4 von 5 Sternen!

Märchenhaft schön

Bewertung aus Uslar am 05.05.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Noah ist ein ruhiger Mensch, der zurückgezogen seiner Arbeit waltet und mit Menschen lieber so wenig wie nötig redet. Auf einem Antikflohmarkt erhascht er einen Blick auf einen Schminktisch, der ihn nicht mehr los lässt. Der Spiegel zeigt aber nicht ihn, sondern eine schlafende Frau, was ihn verwirrt. Anstatt, dass er das Tischen wieder los wird, landet Noah plötzlich mitten in einem Abenteuer, in dem Märchen, was er als Kind von seiner Mutter vorgelesen bekommen hat. Er ist derjenige, der die Königin erlösen soll. Doch wie soll er das nur anstellen? Meine Meinung: Das Cover von Goldröschen ist traumhaft schön, im wahrsten Sinne märchenhaft. Was für ein Eyecatcher und es passt ganz wunderbar zur Story. Die Geschichte um den männlichen Protagonisten Noah hat mir außerordentlich gut gefallen. Jenny Völker entführt den Leser in ihre zauberhafte Welt voller Abenteuer, Liebe, Hoffnung und blühender Fantasie. So schnell kann es gehen, von einer Art Schreiner zum rettenden Helden. Das soll Noah zumindest werden. Eigentlich möchte er auch nur alles schnell hinter sich bringen, aber so ein Abenteuer erlebt man nicht alle Tage, und so kommt es, wie es kommen muss. Jenny Völker entführt den Leser regelrecht in ihre Welt voller Magie. Sie hat einen so wunderschönen Schreibstil, der mich ans Buch gefesselt hat. Tiefgründige Charaktere, ein Schuss Humor, spannende Momente, Emotionen und Kreativität verpackt sie in einem Märchen, das man miterleben kann. Ich mag ihre Ausdrucksweise und wie sie den Leser mit einer ruhigen Art packt, dass man einfach immer weiter lesen möchte. Sie beschert einem einen großen Lesespaß. Noah hat es mir wirklich angetan und es ist so schön seine Geschichte mitzuverfolgen und zu erleben wie er immer mehr zu sich selbst findet. Er ist ruhig und hat teilweise eine gebrochene Seele, aber je mehr Abenteuer er erlebt, desto mehr blüht er auf und findet den wahren Noah, sein wahres Selbst. Er blüht immer mehr auf und man wünscht ihm vom Herzen alles Glück. Man muss ihn einfach ins Herz schließen und ihn gern haben. Er ist so authentisch und einfach echt. Aber auch die vielen anderen Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Rosalind, die eine starke Persönlichkeit hat, Mailin, die kleine süße und manchmal zeternde Elfe, Ritter Andreas und all die anderen. Ich habe die Reise der Protagonisten besonders genossen und sie auf ihrem Abenteuer begleitet. Denn auf dem Weg passieren sie viele ungewöhnliche Plätze, die Gefahren bergen. Geheimnisvoll und spannend sind diese Orte. Fazit: Goldröschen ist ein wunderschönes Märchen, was den Leser auf eine zauberhafte Reise einlädt. Genau so muss ein Märchen sein. Fantasievoll und berührend begleitet man die Charaktere auf ihrer abenteuerlichen Tour. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

Märchenhaft schön

Bewertung aus Uslar am 05.05.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Noah ist ein ruhiger Mensch, der zurückgezogen seiner Arbeit waltet und mit Menschen lieber so wenig wie nötig redet. Auf einem Antikflohmarkt erhascht er einen Blick auf einen Schminktisch, der ihn nicht mehr los lässt. Der Spiegel zeigt aber nicht ihn, sondern eine schlafende Frau, was ihn verwirrt. Anstatt, dass er das Tischen wieder los wird, landet Noah plötzlich mitten in einem Abenteuer, in dem Märchen, was er als Kind von seiner Mutter vorgelesen bekommen hat. Er ist derjenige, der die Königin erlösen soll. Doch wie soll er das nur anstellen? Meine Meinung: Das Cover von Goldröschen ist traumhaft schön, im wahrsten Sinne märchenhaft. Was für ein Eyecatcher und es passt ganz wunderbar zur Story. Die Geschichte um den männlichen Protagonisten Noah hat mir außerordentlich gut gefallen. Jenny Völker entführt den Leser in ihre zauberhafte Welt voller Abenteuer, Liebe, Hoffnung und blühender Fantasie. So schnell kann es gehen, von einer Art Schreiner zum rettenden Helden. Das soll Noah zumindest werden. Eigentlich möchte er auch nur alles schnell hinter sich bringen, aber so ein Abenteuer erlebt man nicht alle Tage, und so kommt es, wie es kommen muss. Jenny Völker entführt den Leser regelrecht in ihre Welt voller Magie. Sie hat einen so wunderschönen Schreibstil, der mich ans Buch gefesselt hat. Tiefgründige Charaktere, ein Schuss Humor, spannende Momente, Emotionen und Kreativität verpackt sie in einem Märchen, das man miterleben kann. Ich mag ihre Ausdrucksweise und wie sie den Leser mit einer ruhigen Art packt, dass man einfach immer weiter lesen möchte. Sie beschert einem einen großen Lesespaß. Noah hat es mir wirklich angetan und es ist so schön seine Geschichte mitzuverfolgen und zu erleben wie er immer mehr zu sich selbst findet. Er ist ruhig und hat teilweise eine gebrochene Seele, aber je mehr Abenteuer er erlebt, desto mehr blüht er auf und findet den wahren Noah, sein wahres Selbst. Er blüht immer mehr auf und man wünscht ihm vom Herzen alles Glück. Man muss ihn einfach ins Herz schließen und ihn gern haben. Er ist so authentisch und einfach echt. Aber auch die vielen anderen Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Rosalind, die eine starke Persönlichkeit hat, Mailin, die kleine süße und manchmal zeternde Elfe, Ritter Andreas und all die anderen. Ich habe die Reise der Protagonisten besonders genossen und sie auf ihrem Abenteuer begleitet. Denn auf dem Weg passieren sie viele ungewöhnliche Plätze, die Gefahren bergen. Geheimnisvoll und spannend sind diese Orte. Fazit: Goldröschen ist ein wunderschönes Märchen, was den Leser auf eine zauberhafte Reise einlädt. Genau so muss ein Märchen sein. Fantasievoll und berührend begleitet man die Charaktere auf ihrer abenteuerlichen Tour. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

Unsere Kund*innen meinen

Goldröschen

von Jenny Völker

4.6

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Goldröschen