Plätzchen gesucht, Liebe gefunden (ungekürzt)
Artikelbild von Plätzchen gesucht, Liebe gefunden (ungekürzt)
Petra Schier

1. Plätzchen gesucht, Liebe gefunden (ungekürzt)

Weihnachtshund Band 6

Plätzchen gesucht, Liebe gefunden (ungekürzt)

Hörbuch-Download (MP3)

Plätzchen gesucht, Liebe gefunden (ungekürzt)

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,00 €
eBook

eBook

ab 8,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 12,99 €

Beschreibung

Liebe, Glück und Weihnachtsplätzchen
Nach langer Zeit im Ausland kehrt Frank in seinen Heimatort zurück, um die Kanzlei seiner Eltern zu übernehmen und sich um die junge Pudeldame Naila zu kümmern. Am meisten freut er sich allerdings auf Ricarda, seine beste Freundin aus Kindheitstagen, das Mädchen, in das er unsterblich verliebt war. Jahrelang hat er versucht, seine Gefühle für sie zu vergessen, doch als er ihr jetzt gegenübersteht, wird ihm klar, dass sie noch immer so stark sind wie damals. Aber Frank weiß auch, dass es nicht leicht sein wird, Ricarda zu überzeugen, dass Liebe nicht das Ende ihrer Freundschaft bedeuten muss.

Details

Sprecher

Fanny Bechert

Spieldauer

14 Stunden und 52 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Fanny Bechert

Spieldauer

14 Stunden und 52 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

21.09.2021

Verlag

Harper Audio

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783749901975

Weitere Bände von Weihnachtshund

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

45 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Super schöne Weihnachtsgeschichte

Yvonne76 aus Kronberg am 12.05.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach langer Zeit im Ausland kehrt Frank in seinen Heimatort zurück, um die Kanzlei seiner Eltern zu übernehmen und sich um die junge Pudeldame Naila zu kümmern. Am meisten freut er sich allerdings auf Ricarda, seine beste Freundin aus Kindheitstagen, das Mädchen, in das er unsterblich verliebt war. Jahrelang hat er versucht, seine Gefühle für sie zu vergessen, doch als er ihr jetzt gegenübersteht, wird ihm klar, dass sie noch immer so stark sind wie damals. Aber Frank weiß auch, dass es nicht leicht sein wird, Ricarda zu überzeugen, dass Liebe nicht das Ende ihrer Freundschaft bedeuten muss. Seit Petra Schier 2003 ihr Fernstudium in Geschichte und Literatur abschloss, arbeitet sie als freie Autorin. Neben ihren zauberhaften Liebesromanen mit Hund schreibt sie auch historische Romane. Sie lebt heute mit ihrem Mann und einem deutschen Schäferhund in einem kleinen Ort in der Eifel. Ich muss sagen, die Charaktere haben mich gleich in den Bann gezogen, sie sind wirklich wunderbar beschrieben. Zu Anfang war Riccarda zwar etwas… verhalten oder auch steif, doch das hat sich gelegt. Bei Frank ging es mir ähnlich, er war mir auch gleich sympathisch gewesen, vor allem auch mit seiner Nala. Es war vor allem schön, dass es viele Höhen und Tiefen gab, wo beide sich durchgewühlt haben, das hat es für mich auch schön spannend gemacht. Ich musste oft in mich lächeln, denn Nala ihre Gedanken waren wirklich gut gewesen. Es wurde auch viel über Weihnachten geschrieben, daher war es für mich eine sehr schöne Weihnachtsgeschichte gewesen, man kommt beim Lesen direkt in weihnachtliche Stimmung. Durchweg ein gelungenes Buch.

Super schöne Weihnachtsgeschichte

Yvonne76 aus Kronberg am 12.05.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach langer Zeit im Ausland kehrt Frank in seinen Heimatort zurück, um die Kanzlei seiner Eltern zu übernehmen und sich um die junge Pudeldame Naila zu kümmern. Am meisten freut er sich allerdings auf Ricarda, seine beste Freundin aus Kindheitstagen, das Mädchen, in das er unsterblich verliebt war. Jahrelang hat er versucht, seine Gefühle für sie zu vergessen, doch als er ihr jetzt gegenübersteht, wird ihm klar, dass sie noch immer so stark sind wie damals. Aber Frank weiß auch, dass es nicht leicht sein wird, Ricarda zu überzeugen, dass Liebe nicht das Ende ihrer Freundschaft bedeuten muss. Seit Petra Schier 2003 ihr Fernstudium in Geschichte und Literatur abschloss, arbeitet sie als freie Autorin. Neben ihren zauberhaften Liebesromanen mit Hund schreibt sie auch historische Romane. Sie lebt heute mit ihrem Mann und einem deutschen Schäferhund in einem kleinen Ort in der Eifel. Ich muss sagen, die Charaktere haben mich gleich in den Bann gezogen, sie sind wirklich wunderbar beschrieben. Zu Anfang war Riccarda zwar etwas… verhalten oder auch steif, doch das hat sich gelegt. Bei Frank ging es mir ähnlich, er war mir auch gleich sympathisch gewesen, vor allem auch mit seiner Nala. Es war vor allem schön, dass es viele Höhen und Tiefen gab, wo beide sich durchgewühlt haben, das hat es für mich auch schön spannend gemacht. Ich musste oft in mich lächeln, denn Nala ihre Gedanken waren wirklich gut gewesen. Es wurde auch viel über Weihnachten geschrieben, daher war es für mich eine sehr schöne Weihnachtsgeschichte gewesen, man kommt beim Lesen direkt in weihnachtliche Stimmung. Durchweg ein gelungenes Buch.

Schöne Liebesgeschichte, wenn auch ein wenig langatmig.

Blubb0butterfly am 20.03.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich bin immer ziemlich angetan von Frau Schiers Liebesromanen mit Hund. Denn vor allem die charakterstarken Vierbeiner haben es mir angetan. Natürlich sind die vorkommenden Zweibeiner auch nicht zu verachten. Ich frage mich, ob es bei den Romanen eine bestimmte Reihenfolge zu beachten ist. Denn zum Beispiel in Ricardas Großfamilie sind schon alle glücklich vergeben, nur sie ist der einzige Single. Ich habe da noch nicht ganz durchschaut, welche Romane zusammen gehören. Aber das braucht wohl seine Zeit noch. Ricarda gilt als unnahbar und gefühlslos. Doch das sind nur ihre Schutzmechanismen. Denn sie musste schon früh einiges einstecken, was sie bis heute geprägt hat. Doch zum Glück wurde sie mit ihrem Zwillingsbruder Patrick von den liebevollen Sternbachs adoptiert und hat in Frank ihren besten Freund und die benötigte Stütze gefunden. Es ist somit nicht verwunderlich, dass sie tiefe Gefühle für Frank entwickelt hat und dass dessen Abreise aus der Heimatstadt etwas in ihr zerrissen hat. Doch sie musste ihn schweren Herzens gehen lassen. Aber vielleicht bietet sich ihr eine neue Chance, da Frank zurückgekehrt ist. Nur wird er dieses Mal für immer bleiben? Frank und Ricarda waren zusammen mit Patrick unzertrennlich. Die allerbesten Freunde. Mit den Jahren haben sich noch tiefere Gefühle entwickelt, doch beide hatten Angst, damit ihre Freundschaft aufs Spiel zu setzen. Doch manchmal muss man eben das Risiko eingehen. Wer kennt das nicht, wenn aus besten Freunden plötzlich mehr wird? An sich nichts Neues, aber hier geht es tiefer. Gerade weil Ricarda einiges durchmachen musste und ihre Schutzmauern undurchdringlich erscheinen. Es ist aber schön, zu sehen, wie sich ihre Beziehung verändert. Auch wenn sie an einigen Stellen ziemlich lange gebraucht haben und die Handlung dadurch ziemlich langatmig wurde. Im Großen und Ganzen dennoch eine liebevolle Geschichte mit weihnachtlichen Flair.

Schöne Liebesgeschichte, wenn auch ein wenig langatmig.

Blubb0butterfly am 20.03.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich bin immer ziemlich angetan von Frau Schiers Liebesromanen mit Hund. Denn vor allem die charakterstarken Vierbeiner haben es mir angetan. Natürlich sind die vorkommenden Zweibeiner auch nicht zu verachten. Ich frage mich, ob es bei den Romanen eine bestimmte Reihenfolge zu beachten ist. Denn zum Beispiel in Ricardas Großfamilie sind schon alle glücklich vergeben, nur sie ist der einzige Single. Ich habe da noch nicht ganz durchschaut, welche Romane zusammen gehören. Aber das braucht wohl seine Zeit noch. Ricarda gilt als unnahbar und gefühlslos. Doch das sind nur ihre Schutzmechanismen. Denn sie musste schon früh einiges einstecken, was sie bis heute geprägt hat. Doch zum Glück wurde sie mit ihrem Zwillingsbruder Patrick von den liebevollen Sternbachs adoptiert und hat in Frank ihren besten Freund und die benötigte Stütze gefunden. Es ist somit nicht verwunderlich, dass sie tiefe Gefühle für Frank entwickelt hat und dass dessen Abreise aus der Heimatstadt etwas in ihr zerrissen hat. Doch sie musste ihn schweren Herzens gehen lassen. Aber vielleicht bietet sich ihr eine neue Chance, da Frank zurückgekehrt ist. Nur wird er dieses Mal für immer bleiben? Frank und Ricarda waren zusammen mit Patrick unzertrennlich. Die allerbesten Freunde. Mit den Jahren haben sich noch tiefere Gefühle entwickelt, doch beide hatten Angst, damit ihre Freundschaft aufs Spiel zu setzen. Doch manchmal muss man eben das Risiko eingehen. Wer kennt das nicht, wenn aus besten Freunden plötzlich mehr wird? An sich nichts Neues, aber hier geht es tiefer. Gerade weil Ricarda einiges durchmachen musste und ihre Schutzmauern undurchdringlich erscheinen. Es ist aber schön, zu sehen, wie sich ihre Beziehung verändert. Auch wenn sie an einigen Stellen ziemlich lange gebraucht haben und die Handlung dadurch ziemlich langatmig wurde. Im Großen und Ganzen dennoch eine liebevolle Geschichte mit weihnachtlichen Flair.

Unsere Kund*innen meinen

Plätzchen gesucht, Liebe gefunden

von Petra Schier

4.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Plätzchen gesucht, Liebe gefunden (ungekürzt)