• Der Sohn des Schamanen
  • Der Sohn des Schamanen

Der Sohn des Schamanen

Die letzten Zauberer am Amazonas kämpfen um das magische Erbe ihrer Welt

Buch (Gebundene Ausgabe)

22,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Sohn des Schamanen

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
eBook

eBook

ab 17,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

13.09.2021

Verlag

Heyne

Seitenzahl

304

Beschreibung

Rezension

»Thomas Fischermann ist zu der Überzeugung gekommen: Nur wenn die indigene Bevölkerung des Amazonas konsequent geschützt wird, lässt sich der Regenwald noch retten.« ("ZDF Volle Kanne")
»Ein tolles Buch!« ("Frauke Oppenberg, SWR2 Tandem")
»Sein indigener Reisebegleiter ließ ihn teilhaben an einem Wissen, das es möglicherweise schon bald nicht mehr gibt.« ("Frauke Oppenberg, SWR2 Tandem")
»Spannend und erkenntnisreich« ("Maike Mackerodt, Ö1 Rundfunk")
»Die letzten Zauberer am Amazonas kämpfen um das magische Erbe ihrer Welt – und auch unserer Welt.« ("Petra Rieß, NDR Kultur à la Carte")
»Ich habe Euch Magic mitgebracht!« ("Anna Kohn, Deutschlandfunk Nova")

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

13.09.2021

Verlag

Heyne

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

21,5/14,5/3,2 cm

Gewicht

484 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-453-21823-9

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Komplett andere Welt

Bewertung aus Maulbronn am 07.10.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch entführt den Lesenden in eine komplett andere magische Welt: in den tiefsten Amazonas Brasiliens. Die Geschichte wird aus Sicht des Schamanenlehrlings Dzuliferi Huhuteni erzählt. Seine Sprache ist authentisch und bildhaft. Thomas Fischermann, Redakteur der ZEIT, ergänzt und erklärt seine Erzählungen durch Endnoten, welche am Ende des Buches angehängt sind. Für den Lesefluss wäre es sehr hilfreich gewesen, wenn die aufschlussreichen Endnoten unten auf der jeweiligen Seite angebracht worden wären. Oder zumindest ein stabiles Lesebändchen am Buch wäre hilfreich gewesen. Der Schamanenlehrling erzählt viel über sein Volk und dessen Mythologie und den heilenden Fähigkeiten der mächtigen Jaguar Schamanen, die Pflanzen des Amazonas nutzen. Sowohl für Drogen als auch für Gift. Er erzählt von den Problemen seines Volkes, welches leider nicht zusammenhält. Thomas Fischermann erzählt am Ende noch selbst von seiner Expedition in den Amazonas und seine Sicht auf das zuvor Erzählte. Mich hat dieses Buch mit seinen schönen Bildern sehr fasziniert und hoffe sehr, dass der ursprüngliche Amazonas erhalten werden kann und die Weisheiten und Kultur der Einheimischen weiterhin gelebt werden.

Komplett andere Welt

Bewertung aus Maulbronn am 07.10.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch entführt den Lesenden in eine komplett andere magische Welt: in den tiefsten Amazonas Brasiliens. Die Geschichte wird aus Sicht des Schamanenlehrlings Dzuliferi Huhuteni erzählt. Seine Sprache ist authentisch und bildhaft. Thomas Fischermann, Redakteur der ZEIT, ergänzt und erklärt seine Erzählungen durch Endnoten, welche am Ende des Buches angehängt sind. Für den Lesefluss wäre es sehr hilfreich gewesen, wenn die aufschlussreichen Endnoten unten auf der jeweiligen Seite angebracht worden wären. Oder zumindest ein stabiles Lesebändchen am Buch wäre hilfreich gewesen. Der Schamanenlehrling erzählt viel über sein Volk und dessen Mythologie und den heilenden Fähigkeiten der mächtigen Jaguar Schamanen, die Pflanzen des Amazonas nutzen. Sowohl für Drogen als auch für Gift. Er erzählt von den Problemen seines Volkes, welches leider nicht zusammenhält. Thomas Fischermann erzählt am Ende noch selbst von seiner Expedition in den Amazonas und seine Sicht auf das zuvor Erzählte. Mich hat dieses Buch mit seinen schönen Bildern sehr fasziniert und hoffe sehr, dass der ursprüngliche Amazonas erhalten werden kann und die Weisheiten und Kultur der Einheimischen weiterhin gelebt werden.

ferne Welt greifbar nah

Bewertung am 04.10.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die spannende Lebensgeschichte von Dzuliferi Huhuteni läßt die Leser tief in die Welt der indigenen Bevölkerung Südamerikas eintauchen. Nicht nur in ihre ursprüngliche Lebensweise, sondern auch in ihre Geister- und Seelenwelt - die Welt und das Wirken der Schamanen. Huhuteni selbst erzählt mit eigenen Worten und sehr persönlich über seine Ausbildung zum "Zauberer", aber auch von seiner Kultur und Volk, seinem Leben weit ab der Zivilisation aber auch von den politischen und sozialen Problemen Brasiliens. Thomas Fischermann, als erfahrener Globetrotter und Berichterstatter seiner Reisen und fremder Völker umrahmt die Erzählung des Schamamen mit Fakten, persönlichen Eindrücken seiner Reise und verucht das Erlebte in unsere modern Welt einzuordnen. Das gelingt unter anderem durch das umfangreiche Glossar, ergänzende Fussnoten und eine Literaturliste. Das unterhaltsam geschriebene Buch entführt die Leser in eine uns fremde Welt und vermittelt so ganz nebenbei viel Wissen um die Kultur eines alten Volkes.

ferne Welt greifbar nah

Bewertung am 04.10.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die spannende Lebensgeschichte von Dzuliferi Huhuteni läßt die Leser tief in die Welt der indigenen Bevölkerung Südamerikas eintauchen. Nicht nur in ihre ursprüngliche Lebensweise, sondern auch in ihre Geister- und Seelenwelt - die Welt und das Wirken der Schamanen. Huhuteni selbst erzählt mit eigenen Worten und sehr persönlich über seine Ausbildung zum "Zauberer", aber auch von seiner Kultur und Volk, seinem Leben weit ab der Zivilisation aber auch von den politischen und sozialen Problemen Brasiliens. Thomas Fischermann, als erfahrener Globetrotter und Berichterstatter seiner Reisen und fremder Völker umrahmt die Erzählung des Schamamen mit Fakten, persönlichen Eindrücken seiner Reise und verucht das Erlebte in unsere modern Welt einzuordnen. Das gelingt unter anderem durch das umfangreiche Glossar, ergänzende Fussnoten und eine Literaturliste. Das unterhaltsam geschriebene Buch entführt die Leser in eine uns fremde Welt und vermittelt so ganz nebenbei viel Wissen um die Kultur eines alten Volkes.

Unsere Kund*innen meinen

Der Sohn des Schamanen

von Thomas Fischermann, Dzuliferi Huhuteni

4.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Meike Westermann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meike Westermann

Mayersche Kamen

Zum Portrait

5/5

Eine andere Welt

Bewertet: eBook (ePUB)

Dzuliferi Huhuteni ist der Sohn eines der letzten Jaguarschamanen im Amazonas und selbst schon beinahe 60 Jahre alt. Sein Vater Mandú ist ein Jaguarschamane, also ein voll ausgebildeter Praktiker der alten Schule, der in die Zukunft schauen und besonders schwere Krankheiten heilen kann. Der ZEIT-Redakteur Thomas Fischermann gibt uns hier, gemeinsam mit Dzuliferi, Einblick in diese sehr alte Kultur, ohne dabei zu romantisieren, denn es geht hier nicht nur um Trance und Heilung, sondern auch um die politische Führung einer Gemeinschaft. Aber natürlich ist die Kultur dieses indigenen Volkes auch stark geprägt von Magie, von halluzinogenen Drogen und von Fehden unter den Stämmen. Dieses Buch umfasst Dzuliferis Erzählungen über sein ereignisreiches Leben, das ihn schon früh an weit entlegene Orte im Amazonaswald geführt hat, und über die traditionsreiche schamanische Praxis seiner Familie. Die authentische und lebendige Erzählweise Dzuliferis hat mich tief eintauchen lassen in seine Kultur. Er gibt hier außerdem Einblicke in die Denk- und Handlungsweisen der indigenen Völker des Amazonas, das war zutiefst beeindruckend und lesenswert.
5/5

Eine andere Welt

Bewertet: eBook (ePUB)

Dzuliferi Huhuteni ist der Sohn eines der letzten Jaguarschamanen im Amazonas und selbst schon beinahe 60 Jahre alt. Sein Vater Mandú ist ein Jaguarschamane, also ein voll ausgebildeter Praktiker der alten Schule, der in die Zukunft schauen und besonders schwere Krankheiten heilen kann. Der ZEIT-Redakteur Thomas Fischermann gibt uns hier, gemeinsam mit Dzuliferi, Einblick in diese sehr alte Kultur, ohne dabei zu romantisieren, denn es geht hier nicht nur um Trance und Heilung, sondern auch um die politische Führung einer Gemeinschaft. Aber natürlich ist die Kultur dieses indigenen Volkes auch stark geprägt von Magie, von halluzinogenen Drogen und von Fehden unter den Stämmen. Dieses Buch umfasst Dzuliferis Erzählungen über sein ereignisreiches Leben, das ihn schon früh an weit entlegene Orte im Amazonaswald geführt hat, und über die traditionsreiche schamanische Praxis seiner Familie. Die authentische und lebendige Erzählweise Dzuliferis hat mich tief eintauchen lassen in seine Kultur. Er gibt hier außerdem Einblicke in die Denk- und Handlungsweisen der indigenen Völker des Amazonas, das war zutiefst beeindruckend und lesenswert.

Meike Westermann
  • Meike Westermann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der Sohn des Schamanen

von Thomas Fischermann, Dzuliferi Huhuteni

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Sohn des Schamanen
  • Der Sohn des Schamanen