Diagnostische Inventare

Diagnostische Inventare

Motorik (DMB), auditive Wahrnehmung (DIAS), Raum-Zeit-Wahrnehmung (RZI), Selbstkonzept (SKI)

Buch (Taschenbuch)

39,80 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

4 klassische Inventare in komprimierter Form mit umfangreichem Download-Material Dieser Praxisband führt in die Arbeit mit den Diagnostischen Inventaren ein, die sich besonders für eine Diagnostik im (heil-)pädagogischen Alltag eignen. Die bewährten Inventare - Diagnostisches Inventar motorischer Basiskompetenzen (DMB) - Diagnostisches Inventar auditiver Alltagshandlungen (DIAS) - Raum-Zeit-Inventar (RZI) sowie - Selbstkonzeptinventar (SKI) werden in diesem Handbuch komprimiert und übersichtlich dargestellt, um Praktikern in nur einem Band eine Vielfalt diagnostischer Möglichkeiten an die Hand zu geben. Das Handbuch bietet zu jedem Inventar die theoriegeleiteten Bezüge und Modelle sowie jeweils eine Sammlung von Kernaufgaben. Im dazugehörigen Download befinden sich weitere zahlreiche Aufgaben und "Diagnostische Menüs" für die Praxis. Inhalte pro Inventar und damit Fokus der Diagnostik sind jeweils: . Beschreibung des Entwicklungsbereichs . Bedeutung für die Entwicklung . Definitionsansätze . Handlungsmodell . Kernaufgaben . Studien . Weitere diagnostische Verfahren . Weitere Fördermöglichkeiten Das Buch bietet umfangreiche Praxismaterialien für eine fundierte pädagogische Diagnostik und Förderung.

Prof. emer. Dr. Dietrich Eggert ist Psychologe und arbeitete als Professor für Sonderpädagogische Psychologie am Institut für Sonderpädagogik an der Leibniz Universität Hannover. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen unter anderem (Förder-)Diagnostik und die stetige Weiterentwicklung von theoretischen Konzepten und praktischen Möglichkeiten im Bereich der Psychomotorik. Prof. Dr. Christina Reichenbach ist Diplom-Pädagogin (Schwerpunkt Psychomotorik). Sie hat nach langjähriger praktischer Tätigkeit als Psychomotorikerin im Bewegungsambulatorium an der Universität Dortmund seit 2009 an der Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe in Bochum eine Professur für Heilpädagogik mit dem Schwerpunkt Förderung, Bildung und Integration von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung inne. Neben den inhaltlichen Schwerpunkten (Förder-)Diagnostik, Psychomotorik in Theorie und Praxis sowie Selbstkonzeptentwicklung, ist sie Leiterin der dort ansässigen Heilpädagogischen Ambulanz.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

24.09.2021

Verlag

Modernes Lernen Borgmann

Seitenzahl

288

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

24.09.2021

Verlag

Modernes Lernen Borgmann

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

22,8/15,9/1,9 cm

Gewicht

629 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8080-0865-2

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine super Hilfe für die Praxis - egal ob mit Kinder, Jugendlichen oder Erwachsenen

Bewertung am 21.05.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Werk Diagnostische Inventare von Eggert und Reichenbach ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen und wirklich hilfreich für die Praxis im Bereich der Kindesentwicklung. Super finde ich hier das vielfältige Online-Material, welches viele Kopiervorlagen wie Mallabyrinthe aber auch zusätzliche Informationen enthält, sodass man damit perfekt direkt in der Praxis arbeiten kann. Das Buch verfügt über einen logischen Aufbau und ist generell durch beispielsweise farbliche Unterlegungen für besonders wichtige Informationen oder Tabellenabbildungen zur Verdeutlichung sehr übersichtlich gestaltet. Das Lesen wird dadurch auch bei komplexeren Themenbereichen angenehm. Zunächst ist in dem Werk von Eggert und Reichenbach Grundlegendes zur Diagnostik, den Merkmalen und der Entwicklung der Inventare dargelegt, was ich für das generelle Verständnis zur Arbeit mit Inventaren außerordentlich wichtig finde. Ebenfalls großartig sind meiner Meinung nach die Erläuterungen zum Thema Wahrnehmung, welchen auch ein ganzes Kapitel gewidmet wird. Die Wahrnehmung ist für mich ein sehr entscheidender Parameter in der Kindesentwicklung und das benannte Kapitel hilft sehr, um ein Verständnis dafür zu entwickeln. Die einzelnen Inventare sind jeweils sehr verständlich, anschaulich und theoretisch gut fundiert beschrieben. Die Auswahl der Inventare (DMB, DIAS, RZI, SKI) finde ich ebenfalls gelungen, sie stellt eine gute Bandbreite für das Kennenlernen teilweise sehr verschiedener Inventare dar. Die Übersichtlichkeit in den einzelnen Kapiteln der Inventare wird unter anderem durch die Auflistung des Inhalts am Anfang jedes Kapitels hergestellt. Zudem unterstützen Grafiken und Tabellen beim Verständnis der Inventare und auch die hier bereitgestellten Bilder und Zusatzmaterialien finde ich sehr treffend ausgewählt. Die zusammengestellten Inventare sind meiner Meinung nach sinnvoll und hilfreich für die Praxis und bringen viele Erkenntnisse über Wahrnehmung und Motorik der Klient*innen. Besonders gut finde ich, dass sie sowohl für Kinder und Jugendliche als auch für Erwachsene Anwendung finden können und damit wertvoll für viele Praxisbereiche sein können, ob im klinischen Kontext, in verschiedenen Bildungseinrichtungen, in der Frühförderung oder in anderen Kontexten, in denen man die Entwicklung seiner Klient*innen einschätzen möchte, um eine adäquate Förderung anbieten zu können. Das Buch ist meiner Meinung nach also eine ganz klare Leseempfehlung.

Eine super Hilfe für die Praxis - egal ob mit Kinder, Jugendlichen oder Erwachsenen

Bewertung am 21.05.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Werk Diagnostische Inventare von Eggert und Reichenbach ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen und wirklich hilfreich für die Praxis im Bereich der Kindesentwicklung. Super finde ich hier das vielfältige Online-Material, welches viele Kopiervorlagen wie Mallabyrinthe aber auch zusätzliche Informationen enthält, sodass man damit perfekt direkt in der Praxis arbeiten kann. Das Buch verfügt über einen logischen Aufbau und ist generell durch beispielsweise farbliche Unterlegungen für besonders wichtige Informationen oder Tabellenabbildungen zur Verdeutlichung sehr übersichtlich gestaltet. Das Lesen wird dadurch auch bei komplexeren Themenbereichen angenehm. Zunächst ist in dem Werk von Eggert und Reichenbach Grundlegendes zur Diagnostik, den Merkmalen und der Entwicklung der Inventare dargelegt, was ich für das generelle Verständnis zur Arbeit mit Inventaren außerordentlich wichtig finde. Ebenfalls großartig sind meiner Meinung nach die Erläuterungen zum Thema Wahrnehmung, welchen auch ein ganzes Kapitel gewidmet wird. Die Wahrnehmung ist für mich ein sehr entscheidender Parameter in der Kindesentwicklung und das benannte Kapitel hilft sehr, um ein Verständnis dafür zu entwickeln. Die einzelnen Inventare sind jeweils sehr verständlich, anschaulich und theoretisch gut fundiert beschrieben. Die Auswahl der Inventare (DMB, DIAS, RZI, SKI) finde ich ebenfalls gelungen, sie stellt eine gute Bandbreite für das Kennenlernen teilweise sehr verschiedener Inventare dar. Die Übersichtlichkeit in den einzelnen Kapiteln der Inventare wird unter anderem durch die Auflistung des Inhalts am Anfang jedes Kapitels hergestellt. Zudem unterstützen Grafiken und Tabellen beim Verständnis der Inventare und auch die hier bereitgestellten Bilder und Zusatzmaterialien finde ich sehr treffend ausgewählt. Die zusammengestellten Inventare sind meiner Meinung nach sinnvoll und hilfreich für die Praxis und bringen viele Erkenntnisse über Wahrnehmung und Motorik der Klient*innen. Besonders gut finde ich, dass sie sowohl für Kinder und Jugendliche als auch für Erwachsene Anwendung finden können und damit wertvoll für viele Praxisbereiche sein können, ob im klinischen Kontext, in verschiedenen Bildungseinrichtungen, in der Frühförderung oder in anderen Kontexten, in denen man die Entwicklung seiner Klient*innen einschätzen möchte, um eine adäquate Förderung anbieten zu können. Das Buch ist meiner Meinung nach also eine ganz klare Leseempfehlung.

Unsere Kund*innen meinen

Diagnostische Inventare

von Dietrich Eggert, Christina Reichenbach

5.0

0 Bewertungen filtern

  • Diagnostische Inventare