Herr Grau & Frieda Fröhlich

Herr Grau & Frieda Fröhlich

Bilderbuch

Buch (Gebundene Ausgabe)

15,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Herr Grau findet seine Nachbarin, diese bunte und vergnügte Frieda Fröhlich, unerträglich. Sie pfeift bei der Gartenarbeit und tollt vergnügt mit ihrem Zwergschwein herum. Das alles stört Herrn Grau beim Nachdenken über seine geliebten Zahlen. Und dann verirrt sich eines Tags auch noch Frau Fröhlichs knallgelber Kanarienvogel zu ihm. Herr Grau tobt ! Doch es dauert nicht lange, und Herr Grau unterliegt dem Bann von Frieda Fröhlichs wunderbar grauen Augen . . .

Mit viel Witz und Charme erzählt Binette Schroeder die Geschichte eines ungleichen Paars. In starken Bildern zeigt sie, was wir gewinnen, wenn wir uns dem Zufall öffnen und Farbe in unser Leben lassen.

Binette Schroeder wurde in Hamburg geboren. Nach einem Grafikstudium an einer Münchner Privatschule studierte sie in Basel an der Hochschule für Design. Bereits mit ihrem Erstling »Lupinchen« gelang ihr 1969 der Durchbruch. Für ihr künstlerisches Gesamtwerk erhielt sie 1997 den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises und 2004 den Großen Preis der Akademie für Kinder- und Jugendliteratur. Sie lebt mit ihrem Mann in der Nähe Münchens.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 4 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

20.08.2021

Illustrator

Binette Schroeder

Verlag

NordSüd Verlag

Seitenzahl

32

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 4 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

20.08.2021

Illustrator

Binette Schroeder

Verlag

NordSüd Verlag

Seitenzahl

32

Maße (L/B/H)

28,3/21,8/0,9 cm

Gewicht

360 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-314-10571-5

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Gegensätze ziehen sich an

Nicole Lehmann am 03.02.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Herr Grau ist Professor und hat nur Zahlen im Kopf. Und damit er sich auf diese konzentrieren kann, ist bei ihm alles grau. Von der Kleidung, seiner Einrichtung, seinem Hund und sogar sein Kanarienvogel hat inzwischen einen Grauschimmer. Seine Nachbarin Frieda Fröhlich hingegen liebt pfeiffen, gärtnern, malen und eine farbenfrohe Welt. Einfach nur nervig findet Herr Grau. Als sich eines Tages ein kleiner gelber Kanarienvogel bei ihm verirrt und Frau Fröhlich ihn abholt, bemerkt er ihre wunderbar grau-blauen Augen. Und sein Leben verändert sich von Grund auf. Die Illustratorin hat es geschafft, auf einfache Weise die zwei Gegensätze aufzuzeigen. Vor allem bei den Gärten sehen schon die kleinsten Kinder den Unterschied. Frau Fröhlichs Name ist bei ihr wirklich Programm. Man spürt ihre Fröhlichkeit direkt. So taut auch Herr Grau in ihrer Freundschaft auf und lässt immer mehr Farbe in sein Leben. Obwohl man die Jahreszeiten erahnen kann, war mir die Zeitspanne zwischen den ersten Farbtupfen in seinem Leben, dem Karneval zum Heiratsantrag etwas abrupt. Da hat mir irgendwie ein "die Zeit verging und die Freundschaft wuchs" gefehlt oder so. Nichts desto trotz finde ich die Aussage des Buches sehr schön und das Happyend der zwei ist im Nachsatzblatt als schöner Abschluss gemalt.

Gegensätze ziehen sich an

Nicole Lehmann am 03.02.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Herr Grau ist Professor und hat nur Zahlen im Kopf. Und damit er sich auf diese konzentrieren kann, ist bei ihm alles grau. Von der Kleidung, seiner Einrichtung, seinem Hund und sogar sein Kanarienvogel hat inzwischen einen Grauschimmer. Seine Nachbarin Frieda Fröhlich hingegen liebt pfeiffen, gärtnern, malen und eine farbenfrohe Welt. Einfach nur nervig findet Herr Grau. Als sich eines Tages ein kleiner gelber Kanarienvogel bei ihm verirrt und Frau Fröhlich ihn abholt, bemerkt er ihre wunderbar grau-blauen Augen. Und sein Leben verändert sich von Grund auf. Die Illustratorin hat es geschafft, auf einfache Weise die zwei Gegensätze aufzuzeigen. Vor allem bei den Gärten sehen schon die kleinsten Kinder den Unterschied. Frau Fröhlichs Name ist bei ihr wirklich Programm. Man spürt ihre Fröhlichkeit direkt. So taut auch Herr Grau in ihrer Freundschaft auf und lässt immer mehr Farbe in sein Leben. Obwohl man die Jahreszeiten erahnen kann, war mir die Zeitspanne zwischen den ersten Farbtupfen in seinem Leben, dem Karneval zum Heiratsantrag etwas abrupt. Da hat mir irgendwie ein "die Zeit verging und die Freundschaft wuchs" gefehlt oder so. Nichts desto trotz finde ich die Aussage des Buches sehr schön und das Happyend der zwei ist im Nachsatzblatt als schöner Abschluss gemalt.

Unsere Kund*innen meinen

Herr Grau & Frieda Fröhlich

von Binette Schroeder

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Herr Grau & Frieda Fröhlich