Die Unvollkommenheit der Wünsche

Die Unvollkommenheit der Wünsche

Buch (Taschenbuch)

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Unvollkommenheit der Wünsche

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,99 €
eBook

eBook

ab 3,99 €

Beschreibung

Clara hat durch eine Depression ihre größte Leidenschaft verloren: ihre Fähigkeit, genussvoll in ein Buch einzutauchen. Während eines Spaziergangs trifft sie auf dem Gelände eines verfallenen Jagdschlosses den Obdachlosen Wilhelm, der ihr nicht nur die verlorene Lesefähigkeit zurückgibt, sondern ihr auch im Leben neue Perspektiven aufzeigt. Der alte Mann träumt davon, das Anwesen in ein Künstlerzentrum zu verwandeln, einen Ort zum Arbeiten und Leben für Menschen, die nicht in die Gesellschaft zu passen scheinen.

Auch Clara stürzt sich voller Begeisterung in die Umsetzung dieses Plans. Sie entdeckt ihr eigenes Talent und die Lust am Schreiben und erkennt, wie unglücklich ihre Ehe und ihr gewohnter Alltag verlaufen.

Doch die Gespräche mit Wilhelm und die neuen Erfahrungen erinnern auch an ein lang verdrängtes Trauma: Bald begreift Clara, dass es manchmal Wunden gibt, an die man besser nicht rührt, wenn man bei klarem Verstand bleiben will.

Als Literaturwissenschaftlerin ist Katharina Lindner nicht nur eine begeisterte Leserin und eine Liebhaberin des geschriebenen Wortes in all seinen Facetten.

Als Soziologin ist sie auch eine aufmerksame Beobachterin der Menschen und ihrer Umwelt. Sie nimmt beim Schreiben typisch menschliche Sehnsüchte, Sorgen und Ängste in den Blick und lotet behutsam seelische Abgründe aus.

Ihr Schwerpunkt ist die Suche nach Glück und Sinn. Weil mit solchen Fragen aber auch die dunklen Seiten des Lebens verknüpft sind, stellt Katharina Lindner auch tabuisierte Themen wie psychische Erkrankungen oder Gewalt ins Zentrum ihrer Betrachtungen.

Scharfsinnig, sensibel und pointiert bringt die Indie-Autorin mit ihrem literarischen Beitrag wichtige Themen in den Fokus der Aufmerksamkeit, die im alltäglichen Trubel manchmal zu kurz kommen, obwohl sie viel mehr Menschen betreffen, als man denken könnte.

Neben ihren Romanen schreibt Katharina Lindner auch illustrierte Ratgeber rund um Kreativität, Selbstverwirklichung und persönliche Erfüllung. Sie lebt in Oldenburg / Niedersachsen und führt einen abwechslungsreichen und vielseitigen Mindstyle-Blog namens Seelenheiter.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

31.03.2021

Verlag

Twentysix Epic

Seitenzahl

220

Maße (L/B/H)

19/12/1,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

31.03.2021

Verlag

Twentysix Epic

Seitenzahl

220

Maße (L/B/H)

19/12/1,5 cm

Gewicht

239 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7407-8143-9

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Mein Fazit: Dieses Buch muss man gelesen haben. Ein Dank an die Autorin.

Bewertung aus Berlin am 21.05.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In ihrem neuen Roman hat Katharina Lindner ein Thema aufgegriffen, das unter die Haut geht. Eine Frau, Clara, wird depressiv und verliert ihre Fähigkeit zum Lesen. Grund ist ihre nach außen hin scheinbar funktionierende Ehe, in der sie ihr Ehemann gängelt und total überwacht. Die Hölle für Clara. Dann trifft sie Wilhelm, der ihr neuen Lebensmut und vor allem eine Aufgabe gibt. Sie geht in dieser Freundschaft und der Arbeit auf und sie geht neue Wege, die sie in ein normales Leben zurückführen. Ein ergreifendes Buch, über das Verdrängen aber auch über das Lösen von Problemen, über Chancengleichheit, Verzicht und Verlust, das Entdecken von Talenten und deren Realisierung. Das völlig überraschende Ende gibt diesem Buch zusätzlich eine außergewöhnliche Spannung. Als Eisenacher habe ich natürlich erkannt, dass es sich bei dem Jagdschloss um Schloss Wilhelmsthal handelt. Ein Kleinod, das mit Hilfe eines rührigen Fördervereins seit Jahren vor dem Verfall gerettet und schrittweise saniert wird. Wäre doch die Handlung des Buches Wirklichkeit!

Mein Fazit: Dieses Buch muss man gelesen haben. Ein Dank an die Autorin.

Bewertung aus Berlin am 21.05.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In ihrem neuen Roman hat Katharina Lindner ein Thema aufgegriffen, das unter die Haut geht. Eine Frau, Clara, wird depressiv und verliert ihre Fähigkeit zum Lesen. Grund ist ihre nach außen hin scheinbar funktionierende Ehe, in der sie ihr Ehemann gängelt und total überwacht. Die Hölle für Clara. Dann trifft sie Wilhelm, der ihr neuen Lebensmut und vor allem eine Aufgabe gibt. Sie geht in dieser Freundschaft und der Arbeit auf und sie geht neue Wege, die sie in ein normales Leben zurückführen. Ein ergreifendes Buch, über das Verdrängen aber auch über das Lösen von Problemen, über Chancengleichheit, Verzicht und Verlust, das Entdecken von Talenten und deren Realisierung. Das völlig überraschende Ende gibt diesem Buch zusätzlich eine außergewöhnliche Spannung. Als Eisenacher habe ich natürlich erkannt, dass es sich bei dem Jagdschloss um Schloss Wilhelmsthal handelt. Ein Kleinod, das mit Hilfe eines rührigen Fördervereins seit Jahren vor dem Verfall gerettet und schrittweise saniert wird. Wäre doch die Handlung des Buches Wirklichkeit!

Unsere Kund*innen meinen

Die Unvollkommenheit der Wünsche

von Katharina Lindner

5.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Unvollkommenheit der Wünsche