Der Weg nach Afrika

Der Weg nach Afrika

Jahre der Entscheidung

Schulbuch (Taschenbuch)

16,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Der Weg nach Afrika

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

In Afrika sollst du nicht leben, ohne der Armut etwas abzugeben, denn wer als Mensch will immer nehmen, der sollt sich der Armut andrer schämen. An der Armut wird sich von allein nichts ändern. Die Taten sind’s, die zählen, was dich auf die Waage stellt und misst. Die Sirenen heulten das zweite Mal und länger auf, und Dr. Lizette konnte ihre Nervosität nicht verbergen, als aus dem Dorf mit einem Lärm die schweren Haubitzen ihre Salven schossen, die in der Ferne hörbar detonierten. “Das hört sich ja wie Krieg an", sagte Dr.Lizette mit bleichem Gesicht. Dr. Ferdinand meinte, dass die Schiesserei zu dieser Tageszeit ungewöhnlich sei, man sich daran aber auch gewöhnen müsse. "Das hört sich nicht gut an", erwiderte Dr. Lizette. Die Abschüsse waren so heftig, dass der Boden vibrierte und die Instrumente auf dem Tisch klimperten. Mit dem Wissen, dem Schicksal nicht entrinnen zu können, legte Dr. Ferdinand den Verband an und half beim Rüberheben des Patienten auf die Trage. Er zog sich im Umkleideraum um, als ein schweres Geschoss über das Dach zischte, dass die Fenster klapperten und die Türen schlugen. Er sah, wie die Schwestern im Korridor hin und her liefen, und dachte an die Worte des Brigadiers, dass viel auf dem Spiel stehe und die Weissen auf dem Pulverfass sässen, das jederzeit hochgehen könne. Dr. Ferdinand wurde es von Tag zu Tag klarer, dass das weisse Apartheidsystem nicht mehr weit vom Ende ist. Er verliess mit Dr. Lizette das 'theatre', die bleich im Gesicht war, weil ihr die Schiesserei in die Knochen gefahren ist. Sie trennten sich vor der OPD (Outpatient department), als Dr. Lizette den Satz mit dem Wort 'Zukunft' nicht zu Ende sprach, weil ihr da etwas dazwischengefahren oder dazwischen gefallen ist, und Dr. Ferdinand zum Untersuchungsraum 4 ging, um vor der Mittagspause noch einige Patienten zu sehen, die sich auf den Bänken stauten.

- Kindheitserlebnisse von der “Reichskristallnacht” und den Bombennächten über Köln
- Übersiedlung nach Bautzen, wo der Vater als Gynäkologe eine kleine Frauenklinik betreibt
- sieht als 10-Jähriger wenige Monate vor Kriegsende, wie ein Zug von Häftlingen in KZ-Kleidung von der SS bewacht durch die Stadt zieht
- 1951 Rückkehr nach Köln, um dem “roten” Polit-Terror zu entgehen
- Medizinstudium in Köln und München
- seit 1960 Arzt, 1961 promoviert
- dreijährige Ausbildung in der pathologischen Anatomie (Universität Köln)
- Facharzt der Chirurgie (Universität Köln), der Traumatologie und plastisch rekonstruktiven Chirurgie (Ruhr-Universität Bochum)
- 1985-1998 Arzt und Chirurg am Hospital in Oshakati
- zum “Honorary Professor of the University of Namibia” ernannt (1997

Details

ISBN

978-3-7541-1229-8

Auflage

1

Erscheinungsdatum

23.04.2021

Einband

Taschenbuch

Verlag

Epubli

Beschreibung

Details

ISBN

978-3-7541-1229-8

Auflage

1

Erscheinungsdatum

23.04.2021

Einband

Taschenbuch

Verlag

Epubli

Seitenzahl

460

Maße (L/B/H)

19/12,5/2,6 cm

Gewicht

534 g

Sprache

Deutsch

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Weg nach Afrika