Fischland-Fluch

Fischland-Fluch

Küsten Krimi

eBook

9,49 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Fischland-Fluch

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 9,49 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

29207

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

22.07.2021

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

29207

Erscheinungsdatum

22.07.2021

Verlag

Emons Verlag

Seitenzahl

400 (Printausgabe)

Dateigröße

3573 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783960417750

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

12 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Spannung an der Küste

Bewertung am 30.11.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Autor Paul Freese möchte nicht mit seinem richtigen Namen an die Öffentlichkeit gehen. Zu sehr hat er Bedenken, dass er dann nicht mehr ungestört leben kann. Auch die Nominierung für einen Literaturpreis lehnt er aus diesem Grund ab. Als er dann plötzlich Drohungen per Email bekommt, taucht er in seine eigene Vergangenheit ab. Doch ist das nicht zu gefährlich? Für mich war das der erste Fall dieser Reihe, obwohl es schon sechs Vorgänger gibt. Ich bin dennoch gut mitgekommen und habe die Personen nach und nach kennengelernt. Besonders haben mir die zwei Zeitebenen gefallen. Man erfährt sehr viel über die Vergangenheit und kann sich alles gut vorstellen. Auch die Spannung kommt keinesfalls zu kurz. Vor allem die Tagebücher haben mich begeistert. Ich konnte mich dadurch richtig gut in die Geschichte hineinfühlen. Ich freue mich schon auf weitere Bücher der Autorin.

Spannung an der Küste

Bewertung am 30.11.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Autor Paul Freese möchte nicht mit seinem richtigen Namen an die Öffentlichkeit gehen. Zu sehr hat er Bedenken, dass er dann nicht mehr ungestört leben kann. Auch die Nominierung für einen Literaturpreis lehnt er aus diesem Grund ab. Als er dann plötzlich Drohungen per Email bekommt, taucht er in seine eigene Vergangenheit ab. Doch ist das nicht zu gefährlich? Für mich war das der erste Fall dieser Reihe, obwohl es schon sechs Vorgänger gibt. Ich bin dennoch gut mitgekommen und habe die Personen nach und nach kennengelernt. Besonders haben mir die zwei Zeitebenen gefallen. Man erfährt sehr viel über die Vergangenheit und kann sich alles gut vorstellen. Auch die Spannung kommt keinesfalls zu kurz. Vor allem die Tagebücher haben mich begeistert. Ich konnte mich dadurch richtig gut in die Geschichte hineinfühlen. Ich freue mich schon auf weitere Bücher der Autorin.

Gelungene Mischung aus historischem und aktuellem Krimi

Buchwurm05 am 20.10.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Paul Freese schreibt unter einem Pseudonym erfolgreich Romane. Um weiterhin ungestört zu leben, möchte er auf keinen Fall, dass dieses enttarnt wird. Weshalb er bisher auch jegliche öffentlichen Auftritte vermieden hat. Aus diesem Grund lehnt er seine Nominierung für einen wichtigen Literaturpreis ab. Trotz aller Vorsicht gelangt die Ablehnung wider erwarten an die Öffentlichkeit. Genau wie sein richtiger Name. Doch damit nicht genug, bekommt er auch noch Mails, in denen ihm gedroht wird, ein Familiengeheimnis zu lüften. Paul weiß selbst nicht welches das sein könnte und beginnt mit seiner Freundin Kassandra Voß zu recherchieren. Je weiter die beiden in die Vergangenheit eintauchen, umso gefährlicher wird es..... Leseeindruck: "Fischland-Fluch" ist der 7. Fall mit Pensionsinhaberin Kassandra Voß. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Natürlich haben sich die Figuren seit dem Anfang weiter entwickelt. Gestört hat mich das aber nicht. Ich selbst kenne nämlich auch nur noch einen weiteren Band der Reihe. Der Schreibstil ist lebendig. Die Charaktere liebenswert. Wie nebenbei schafft es die Autorin einem das Fischland näher zu bringen. Der Krimi selbst ist in 2 Zeitebenen geschrieben. Da gibt es einmal die Gegenwart, in der Paul eher unfreiwillig mit seiner Familiengeschichte konfrontiert wird. Während seiner Recherchen mit Kassandra findet er Tagebücher seines Großvaters. Diese stellen die beiden vor ein Rätsel. So bleibt es nicht aus, dass sie dieses unbedingt lösen möchten und sich dabei selbst in Gefahr begeben. Stellenweise hat Corinna Kastner hier eine Atmosphäre geschaffen, bei der selbst ich Gänsehaut bekommen habe. Dann gibt es noch die Tagebücher. Diese waren für mich das I-Tüpfelchen der Geschichte. Tief konnte ich in die Vergangenheit eintauchen und habe tatsächlich alles um mich herum vergessen. Fast fand ich es ein bisschen schade, als diese geendet haben und ich mich wieder mit Paul und Kassandra auf Spurensuche begeben musste. Allerdings muss die Autorin geahnt haben, dass ich ein wenig traurig bin. Denn am Ende hat sie mich zum großen Finale wieder in das Damals reisen lassen. Und das hat die ein oder andere Überraschung parat und mich emotional mitgenommen. Fazit: Für mich ist "Fischland-Fluch" eine gelungene Mischung aus historischem und aktuellem Krimi. Beides Genre, die ich gerne mag. Ich hatte intensive und unterhaltende Lesestunden. Gerne empfehle ich den Krimi weiter, der für mich ein Highlight war.

Gelungene Mischung aus historischem und aktuellem Krimi

Buchwurm05 am 20.10.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Paul Freese schreibt unter einem Pseudonym erfolgreich Romane. Um weiterhin ungestört zu leben, möchte er auf keinen Fall, dass dieses enttarnt wird. Weshalb er bisher auch jegliche öffentlichen Auftritte vermieden hat. Aus diesem Grund lehnt er seine Nominierung für einen wichtigen Literaturpreis ab. Trotz aller Vorsicht gelangt die Ablehnung wider erwarten an die Öffentlichkeit. Genau wie sein richtiger Name. Doch damit nicht genug, bekommt er auch noch Mails, in denen ihm gedroht wird, ein Familiengeheimnis zu lüften. Paul weiß selbst nicht welches das sein könnte und beginnt mit seiner Freundin Kassandra Voß zu recherchieren. Je weiter die beiden in die Vergangenheit eintauchen, umso gefährlicher wird es..... Leseeindruck: "Fischland-Fluch" ist der 7. Fall mit Pensionsinhaberin Kassandra Voß. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Natürlich haben sich die Figuren seit dem Anfang weiter entwickelt. Gestört hat mich das aber nicht. Ich selbst kenne nämlich auch nur noch einen weiteren Band der Reihe. Der Schreibstil ist lebendig. Die Charaktere liebenswert. Wie nebenbei schafft es die Autorin einem das Fischland näher zu bringen. Der Krimi selbst ist in 2 Zeitebenen geschrieben. Da gibt es einmal die Gegenwart, in der Paul eher unfreiwillig mit seiner Familiengeschichte konfrontiert wird. Während seiner Recherchen mit Kassandra findet er Tagebücher seines Großvaters. Diese stellen die beiden vor ein Rätsel. So bleibt es nicht aus, dass sie dieses unbedingt lösen möchten und sich dabei selbst in Gefahr begeben. Stellenweise hat Corinna Kastner hier eine Atmosphäre geschaffen, bei der selbst ich Gänsehaut bekommen habe. Dann gibt es noch die Tagebücher. Diese waren für mich das I-Tüpfelchen der Geschichte. Tief konnte ich in die Vergangenheit eintauchen und habe tatsächlich alles um mich herum vergessen. Fast fand ich es ein bisschen schade, als diese geendet haben und ich mich wieder mit Paul und Kassandra auf Spurensuche begeben musste. Allerdings muss die Autorin geahnt haben, dass ich ein wenig traurig bin. Denn am Ende hat sie mich zum großen Finale wieder in das Damals reisen lassen. Und das hat die ein oder andere Überraschung parat und mich emotional mitgenommen. Fazit: Für mich ist "Fischland-Fluch" eine gelungene Mischung aus historischem und aktuellem Krimi. Beides Genre, die ich gerne mag. Ich hatte intensive und unterhaltende Lesestunden. Gerne empfehle ich den Krimi weiter, der für mich ein Highlight war.

Unsere Kund*innen meinen

Fischland-Fluch

von Corinna Kastner

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Fischland-Fluch