Was fange ich bloß mit guten weißen Menschen an?

Was fange ich bloß mit guten weißen Menschen an?

eBook

4,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung

Was bedeutet es, wenn ein weißes Publikum auf einmal eifrig Filme und Bücher über schwarzes Leid konsumiert? Warum fällt es den Medien so schwer, weißen Terrorismus als eben solchen zu benennen? Warum waren Schwimmbäder schon immer Orte, an denen sich die Diskriminierung auf besondere Art manifestierte, und sind es noch heute? Wie gestalten wir die Zukunft, wenn wir umgeben sind von Menschen, die die Vergangenheit zurücksehnen? Und: Wird der Traum, durch die Zeit zu reisen, nicht immer ein weißes Privileg sein? Dieser Band versammelt acht brillante Essays, in denen sich Brit Bennett mit Fragen des Rassismus in all seinen Facetten auseinandersetzt.

Details

Verkaufsrang

32468

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

14.09.2021

Verlag

Rowohlt Verlag

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

32468

Erscheinungsdatum

14.09.2021

Verlag

Rowohlt Verlag

Seitenzahl

112 (Printausgabe)

Dateigröße

2295 KB

Auflage

1. Auflage

Übersetzer

Amelia Umuhire

Sprache

Deutsch

EAN

9783644012479

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

"Das ist das Komische am Rassismus. Die Rassisten scheinen immer irgendwo anders zu sein."

Frieda aus Berlin am 25.09.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In "was fange ich bloß mit guten weißen Menschen an?" schreibt Brit Bennett in 8 Essays über Rassismus, Vorurteile und Privilegien. Das kleine Buch bespricht, neben dem Eigenlob der "guten Weißen" und dem weißen Konsum von Schwarzem Leid, unter anderem auch die Romantisierung der Vergangenheit, das weiße Privileg der Nostalgie und die Dämonisierung Schwarzer. Auf gerade einmal 100 Seiten schafft die Autorin es, sowohl Fakten der rassifizierten Historie und Gegenwart der USA, als auch eine persönliche, emotionale Perspektive einzubringen, die zum Reflektieren anregt. Ich hab das Buch in einem Rutsch gelesen und dabei einige Denkanstöße mitgenommen. Definitive Empfehlung für Menschen, die von dicken, inhaltsschwangeren Büchern abgeschreckt sind, aber auch für alle Anderen.

"Das ist das Komische am Rassismus. Die Rassisten scheinen immer irgendwo anders zu sein."

Frieda aus Berlin am 25.09.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In "was fange ich bloß mit guten weißen Menschen an?" schreibt Brit Bennett in 8 Essays über Rassismus, Vorurteile und Privilegien. Das kleine Buch bespricht, neben dem Eigenlob der "guten Weißen" und dem weißen Konsum von Schwarzem Leid, unter anderem auch die Romantisierung der Vergangenheit, das weiße Privileg der Nostalgie und die Dämonisierung Schwarzer. Auf gerade einmal 100 Seiten schafft die Autorin es, sowohl Fakten der rassifizierten Historie und Gegenwart der USA, als auch eine persönliche, emotionale Perspektive einzubringen, die zum Reflektieren anregt. Ich hab das Buch in einem Rutsch gelesen und dabei einige Denkanstöße mitgenommen. Definitive Empfehlung für Menschen, die von dicken, inhaltsschwangeren Büchern abgeschreckt sind, aber auch für alle Anderen.

Unsere Kund*innen meinen

Was fange ich bloß mit guten weißen Menschen an?

von Brit Bennett

5.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Was fange ich bloß mit guten weißen Menschen an?