Baby, Don't You Cry

Nina Kay

(18)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

4,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Phil hatte alles:
Einen Studienplatz an einem der besten Colleges in Kalifornien, nette Freunde, liebende Eltern und die ungetrübte Aussicht auf eine glänzende Zukunft. Dass seine Träume brüchig und auf nichts als Schulden gebaut sind, wird ihm klar, als sein Vater das gut laufende Geschäft verliert und Phil auf einen abgelegenen Campingplatz ziehen muss. Voller Angst und Sorge um seine Familie fällt es ihm schwer, seine Situation zu akzeptieren, und auch die Schönheit der Natur und die raue Freundlichkeit, mit der er an dem fremden Ort aufgenommen wird, sind nur ein schwacher Ausgleich für seinen Verlust.
Lediglich Noah, der junge Mann, der wenig spricht und allein in einem riesigen Wohnmobil lebt, weckt Phils Interesse, und so groß die Unterschiede zwischen ihnen sind, so echt fühlt sich sein Leben plötzlich an. Denn Noah zeigt ihm zwischen ihren stolpernden Herzschlägen und tiefsten Wünschen nicht nur die Hitze eines Sommers unter freiem Himmel, sondern auch, wie dunkel die Nächte dort draußen werden können, wie laut sie wirklich über Verlorenes flüstern, und wie viel ein Mensch aushält, wenn er muss.

Doch bis Phil auch begreift, dass Geld weder Hoffnung noch Trost spenden kann und Noah um beides betrogen wurde, scheint alles, was er wirklich will, wieder nur ein Traum zu sein.

Nina Kay lebt in Bielefeld, wo sie zunächst ihr Studium der Lingustik und Literaturwissenschaft absolviert hat, um sich danach ganz dem Schreiben von Geschichten im Bereich Romance und NewAdult zu widmen. Eine Geschichte denkt sie sich nicht aus, sie erzählt einfach nur, was ihre Figuren ihr zeigen - zumindest ist sie fest davon überzeugt, denn anders wäre es ja völlig unrealistisch. Wenn sie nicht schreibt, hört sie leidenschaftlich gern Musik, zeichnet oder lässt sich von anderen Geschichten in Bild, Ton und auf Papier inspirieren.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 05.07.2021
Verlag BoD – Books on Demand
Seitenzahl 410
Maße 21,6/13,4/3,2 cm
Gewicht 553 g
Auflage 4
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7534-0581-0

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
17
0
1
0
0

TOP!
von Filippa aus Schweiz am 07.07.2021

Das war mein zweites Buch der Autorin und auch dieses hat mich wieder umgehauen! Noah und Phil sind beides total liebenswerte Charaktere und sie haben mich oft zu Tränen gerührt. Ich kann dieses Buch zu 100% empfehlen.

Phil & Noah
von einer Kundin/einem Kunden aus Ludwigsburg am 02.07.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Vorneweg, ich habe keine Gute-Laune-Geschichte für zwischendurch erwartet, allerdings hatte ich auch nicht damit gerechnet, dass mich die Ernsthaftigkeit, die teilweise Schwere und die vielen Emotionen so mitnehmen werden. Aber von vorne. Gleich zu Beginn habe ich mich in das Setting Livermore und den Campingplatz verliebt. Ein... Vorneweg, ich habe keine Gute-Laune-Geschichte für zwischendurch erwartet, allerdings hatte ich auch nicht damit gerechnet, dass mich die Ernsthaftigkeit, die teilweise Schwere und die vielen Emotionen so mitnehmen werden. Aber von vorne. Gleich zu Beginn habe ich mich in das Setting Livermore und den Campingplatz verliebt. Ein Ort, an dem Menschen zusammenkommen, für die in der Gesellschaft kein Platz mehr ist. Gestrandete. Überlebende. Vergessene. Dort landet auch Phil. Charismatisch, offen und selbstbewusst. Noah lebt schon Jahre auf dem Campingplatz und das zurückgezogen und für sich. Trotz seiner jungen Jahre hat er ein riesiges Päckchen zu tragen. Obwohl das offensichtlich ist, begegnet ihm Phil von Anfang an erstaunlich unerschrocken und unvoreingenommen. Was sich dann zwischen den Beiden entwickelt war wunderschön zu beobachten. Ganz zart und leise. Wie Phil mit der Situation umgeht, Noah wenn nötig Halt gibt, einfach da ist, bedingungslos & aufopferungsvoll, das hat mich sehr beeindruckt. Und so sehr ich das bewundere, an machen Stellen wollte ich ihn nur schütteln und ihm sagen, dass auch seine Bedürfnisse wichtig sind. Zum Glück gab es dann auch eine Szene, die in der Hinsicht für mich ein Wendepunkt war. Und auch wenn es richtig schmerzhaft war, so war sie meiner Meinung nach längst fällig, damit sich die Beziehung in die 'richtige' Richtung entwickelt. Zum Schluss hat mir das Buch dann nochmal so richtig das Herz zerfetzt und ich hatte gefühlt ständig Tränen in den Augen. Nina hat eine ganz eigene Art Geschichten zu erzählen, wie sie mit Worten umgeht, wie sie schreibt. Ich liebe das sehr, denn manchmal darf es auch gerne ein bisschen mehr sein. Mehr Kunst, mehr Poesie, mehr zwischen den Zeilen und mehr Gefühl. Und wenn man sich darauf einlässt, dann kann man die Geschichte so sehr fühlen.

von Karla Rieckaus am 01.07.2021

Baby dont you cry ist ein unglaublich tiefgründiges Buch und ich habe es nicht nur einmal weinend zur Seite gelegt, weil ich nicht fassen konnte, was im Leben alles passieren kann. Genauso häufig habe ich aber auch Glücksgefühle verspürt, wenn Noah und Phil wieder einen weiteren Schritt gegangen sind. Ich liebe Bücher, in den... Baby dont you cry ist ein unglaublich tiefgründiges Buch und ich habe es nicht nur einmal weinend zur Seite gelegt, weil ich nicht fassen konnte, was im Leben alles passieren kann. Genauso häufig habe ich aber auch Glücksgefühle verspürt, wenn Noah und Phil wieder einen weiteren Schritt gegangen sind. Ich liebe Bücher, in denen die Charaktere eine Entwicklung durchmachen und das tun Noah und Phil und viele andere Charaktere dieses buches auf eine unglaublich starke Art und Weise. Sie wachsen mit einander, für einander und im Leben. Es ist kein Wunder, dass ich mir schon vor dem Ende des Buches das Print bestellt habe, denn so ein Meisterwerk muss ich einfach physisch besitzen. Ich sehne mich seit der Bestellung so sehr, das Print in den Händen zu halten und Phil und Noah ein weiters mal in mich aufsaugen zu können. Außerdem liebe ich Ninas Nachwort. Es mag komisch klingen, da es mit der eigentlichen Geschichte nichts zu tun hat, aber die Worte die sie über die Charaktere und über das Leben dort gefunden hat, haben mir eine derartige positive Gänsehaut beschert, dass ich es einfach erwähnen musste. Wer so eine Geschichte erzählen kann und dann noch so passende Worte darüber und für andere findet, der sollte niemals aufhören zu schreiben und uns mit Geschichten zu beschenken! Mal ganz abgesehen davon das das Buch wunderschön ist und die Illustrationen, die Brillanz des Buches auf ein Bock hören Level der Verbundenheit gebracht haben. Für mich eine klare 10/10 und eine ganz klare Leseempfehlung, weil ich glaube, dass das Buch Augen und Möglichkeiten eröffnet! -K


  • artikelbild-0