Der rote Raum

Ein Fall für Ingrid Nyström und Stina Forss

Ingrid Nyström und Stina Forss Band 9

Roman Voosen, Kerstin Signe Danielsson

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Das Herz ist ein einsamer Jäger.

Ein verschwundenes Herz. Ein ungewöhnlicher Stein. Ein Mörder, der sich in Luft auflöst. Zwei Fälle, die sich kreuzen, und zwei Kommissarinnen am Limit. Kurz nach Mittsommer bekommt es Kommissarin Ingrid Nyström in Småland mit einem obskuren Mordfall zu tun: Dem Toten, einem alleinstehenden Informatiker, wurde das Herz entnommen und durch einen seltenen Gesteinsbrocken ersetzt. Als die Ermittlungen Fahrt aufnehmen, zeigt sich, dass dem Opfer bereits früher furchtbare Dinge widerfahren sind. Um den Fall zu lösen, muss Nyström gegen alle inneren Widerstände in eine ihr fremde, dunkle Welt eintauchen. Gleichzeitig ermittelt ihre Kollegin Stina Forss in einem zweiten rätselhaften Verbrechen, ein sogenanntes Locked-room mystery, in dem der Mörder aus einem hermetisch abgeriegelten Raum spurlos verschwindet.

Während beide Kommissarinnen mit eigenen Dämonen ringen, bewegen sich die zwei Fälle mit zunehmender Geschwindigkeit aufeinander zu und es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis es weitere Todesopfer gibt.

Produktdetails

Verkaufsrang 520
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 07.10.2021
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Seitenzahl 432 (Printausgabe)
Dateigröße 2028 KB
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783462303179

Weitere Bände von Ingrid Nyström und Stina Forss

  • Später Frost Später Frost Roman Voosen Band 1

    Später Frost

    von Roman Voosen

    eBook

    9,99 €

    (32)
  • Rotwild Rotwild Roman Voosen Band 2

    Rotwild

    von Roman Voosen

    eBook

    9,99 €

    (6)
  • Aus eisiger Tiefe Aus eisiger Tiefe Roman Voosen Band 3

    Aus eisiger Tiefe

    von Roman Voosen

    eBook

    9,99 €

    (3)
  • In stürmischer Nacht In stürmischer Nacht Roman Voosen Band 4

    In stürmischer Nacht

    von Roman Voosen

    eBook

    9,99 €

    (0)
  • Der unerbittliche Gegner Der unerbittliche Gegner Roman Voosen Band 5

    Der unerbittliche Gegner

    von Roman Voosen

    eBook

    9,99 €

    (0)
  • Erzengel Erzengel Roman Voosen Band 6

    Erzengel

    von Roman Voosen

    eBook

    9,99 €

    (3)
  • Schneewittchensarg Schneewittchensarg Roman Voosen Band 7

    Schneewittchensarg

    von Roman Voosen

    eBook

    4,99 € bisher 9,99 € *

    (79)
  • Die Taten der Toten Die Taten der Toten Roman Voosen Band 8

    Die Taten der Toten

    von Roman Voosen

    eBook

    9,99 €

    (13)
  • Der rote Raum Der rote Raum Roman Voosen Band 9

    Der rote Raum

    von Roman Voosen

    eBook

    9,99 €

    (12)

Das meinen unsere Kund*innen

4.4/5.0

12 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

für mich der falsche Schreibstil

Eine Kundin/ein Kunde aus Oranienburg am 18.10.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Kommissarin Ingrid Småland muss mit ihrem Team den Tod von Adam Arlemark aufklären. Das besondere an diesem Fall: dem Opfer wurde das Herz fachmännisch herausgetrennt und durch Mondgestein ersetzt. Keine Spuren sind am Tatort zu finden. Da das Opfer sehr zurückgezogen gelebt hat, einzig losen Kontakt zu seinem behinderten Bruder Tomas gehalten hat, lässt sich auf den ersten Blick kein Mordmotiv finden. Doch der Fall wird noch äußerst kompliziert… Die Handlung dieses Krimis ist gut durchdacht und lässt auf Spannung beim Lesen schließen. Doch leider kam diese bei mir überhaupt nicht auf. Dafür war der Erzählstil der beiden Autoren überhaupt nicht mein Fall. Stellenweise bilden ellenlange Schachtelsätze einen einzigen Satz. Ich habe an einer Stelle mal gezählt – 108 Wärter, 13 Kommata und 2 Bindestriche bilden einen Satz. Um da noch den Sinn zu erfassen, muss man das Ganze mehrmals lesen. Bei mir war das der absolute Spannungskiller. Aber auch das Buhlen der beiden Kommissare in Ingrids Team um das Wohlwollen ihrer neuen, jungen Kollegin Sara war in meinen Augen zu ausführlich und hat der Handlung wie auch der Spannung nicht gutgetan. Ich gebe dem Buch daher auch nur 2,5 Lesesterne und sehe von einer Lese-Empfehlung ab.

5/5

für mich der falsche Schreibstil

Eine Kundin/ein Kunde aus Oranienburg am 18.10.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Kommissarin Ingrid Småland muss mit ihrem Team den Tod von Adam Arlemark aufklären. Das besondere an diesem Fall: dem Opfer wurde das Herz fachmännisch herausgetrennt und durch Mondgestein ersetzt. Keine Spuren sind am Tatort zu finden. Da das Opfer sehr zurückgezogen gelebt hat, einzig losen Kontakt zu seinem behinderten Bruder Tomas gehalten hat, lässt sich auf den ersten Blick kein Mordmotiv finden. Doch der Fall wird noch äußerst kompliziert… Die Handlung dieses Krimis ist gut durchdacht und lässt auf Spannung beim Lesen schließen. Doch leider kam diese bei mir überhaupt nicht auf. Dafür war der Erzählstil der beiden Autoren überhaupt nicht mein Fall. Stellenweise bilden ellenlange Schachtelsätze einen einzigen Satz. Ich habe an einer Stelle mal gezählt – 108 Wärter, 13 Kommata und 2 Bindestriche bilden einen Satz. Um da noch den Sinn zu erfassen, muss man das Ganze mehrmals lesen. Bei mir war das der absolute Spannungskiller. Aber auch das Buhlen der beiden Kommissare in Ingrids Team um das Wohlwollen ihrer neuen, jungen Kollegin Sara war in meinen Augen zu ausführlich und hat der Handlung wie auch der Spannung nicht gutgetan. Ich gebe dem Buch daher auch nur 2,5 Lesesterne und sehe von einer Lese-Empfehlung ab.

4/5

ein spannender 9.Band

mrs-lucky aus Norddeutschland am 13.10.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Die bisherigen Krimis des Autorenduos um Ingrid Nyström und Stina Forss waren ein Garant für spannende Lesestunden, und auch der neue, der tatsächlich schon 9.Band, steht dem in Nichts nach. Dabei war ich zunächst skeptisch, wurde doch die Geschichte um Stina Forss und die Vergangenheit ihres Vaters, die sich von Anfang an durch alle Bände zog, beim letzten Mal aufgelöst, und Stina hat den Ort Växjö und ihre Kollegen dort verlassen. Doch die Autoren haben dies gut gelöst, die beiden Hauptfiguren arbeiten nicht mehr zusammen, müssen aber jeweils sehr rätselhafte Fälle klären, bei denen Einzelheiten durchaus auf eine Verbindung hinweisen, während beide mit ihren eigenen inneren Dämonen aus der Vergangenheit kämpfen. In Växjo wird ein Mann tot aufgefunden, dem nach dem Tod sein Herz entnommen wurde und durch ein seltenes Gestein ersetzt. Stina Forss muss in den Norden Schwedens nach Kiruna reisen und einen sogenannten Locked-Room-Fall lösen. Ein Unfall entpuppt sich als ein rätselhafter Mord, der mit alten Riten der Sami verknüpft sein könnte. Im Gegensatz zu den früheren Bänden gibt es diesmal keinen historischen Kern in der Geschichte, dafür werden aktuelle gesellschaftliche Bezüge aufgegriffen und man erfährt einiges Interessantes über das Leben der Sami und die Probleme der Bevölkerung im Norden Schwedens. Bereits der Titel „Der rote Raum“ deutet auf erschreckende Einflüsse im Darknet hin. Stina Forss bleibt sich selbst treu und gerät bei ihren unvermeidlichen Alleingängen in mehr als eine brenzlige Situation. Ingrid Nyström ist mit sich selbst noch nicht wieder im Reinen, kann sich aber auf ihre Truppe verlasen. Diese hat zudem Unterstützung bekommen durch eine junge neue Kollegin, die von Knutsson und Delgado hofiert wird, aber bald zeigen kann, was in ihr steckt. Mir hat auch dieser neue Band wieder sehr gut gefallen, die parallelen Handlungsstränge erhöhen die Spannung. Einige kursiv gedruckte Szenen scheinen zunächst so gar nicht zum Rest zu passen, sorgen aber für Spekulationen und eine erhöhte Aufmerksamkeit beim Lesen. Die Figuren wirken im Großen und Ganzen authentisch, Stina Forss ist da ein Fall für sich, ist aber wichtig für die Balance in der Reihe. Die Handlung wirkt wie immer gut recherchiert, ist diesmal nicht ganz so komplex wie in einigen anderen Bänden, die Mischung hat mir aber wieder gut gefallen, die Hauptfiguren kommen als Persönlichkeiten nicht zu kurz, kleine Intermezzi lockern den Verlauf auf, die Fälle und ihre Lösung stehen aber immer im Vordergrund.

4/5

ein spannender 9.Band

mrs-lucky aus Norddeutschland am 13.10.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Die bisherigen Krimis des Autorenduos um Ingrid Nyström und Stina Forss waren ein Garant für spannende Lesestunden, und auch der neue, der tatsächlich schon 9.Band, steht dem in Nichts nach. Dabei war ich zunächst skeptisch, wurde doch die Geschichte um Stina Forss und die Vergangenheit ihres Vaters, die sich von Anfang an durch alle Bände zog, beim letzten Mal aufgelöst, und Stina hat den Ort Växjö und ihre Kollegen dort verlassen. Doch die Autoren haben dies gut gelöst, die beiden Hauptfiguren arbeiten nicht mehr zusammen, müssen aber jeweils sehr rätselhafte Fälle klären, bei denen Einzelheiten durchaus auf eine Verbindung hinweisen, während beide mit ihren eigenen inneren Dämonen aus der Vergangenheit kämpfen. In Växjo wird ein Mann tot aufgefunden, dem nach dem Tod sein Herz entnommen wurde und durch ein seltenes Gestein ersetzt. Stina Forss muss in den Norden Schwedens nach Kiruna reisen und einen sogenannten Locked-Room-Fall lösen. Ein Unfall entpuppt sich als ein rätselhafter Mord, der mit alten Riten der Sami verknüpft sein könnte. Im Gegensatz zu den früheren Bänden gibt es diesmal keinen historischen Kern in der Geschichte, dafür werden aktuelle gesellschaftliche Bezüge aufgegriffen und man erfährt einiges Interessantes über das Leben der Sami und die Probleme der Bevölkerung im Norden Schwedens. Bereits der Titel „Der rote Raum“ deutet auf erschreckende Einflüsse im Darknet hin. Stina Forss bleibt sich selbst treu und gerät bei ihren unvermeidlichen Alleingängen in mehr als eine brenzlige Situation. Ingrid Nyström ist mit sich selbst noch nicht wieder im Reinen, kann sich aber auf ihre Truppe verlasen. Diese hat zudem Unterstützung bekommen durch eine junge neue Kollegin, die von Knutsson und Delgado hofiert wird, aber bald zeigen kann, was in ihr steckt. Mir hat auch dieser neue Band wieder sehr gut gefallen, die parallelen Handlungsstränge erhöhen die Spannung. Einige kursiv gedruckte Szenen scheinen zunächst so gar nicht zum Rest zu passen, sorgen aber für Spekulationen und eine erhöhte Aufmerksamkeit beim Lesen. Die Figuren wirken im Großen und Ganzen authentisch, Stina Forss ist da ein Fall für sich, ist aber wichtig für die Balance in der Reihe. Die Handlung wirkt wie immer gut recherchiert, ist diesmal nicht ganz so komplex wie in einigen anderen Bänden, die Mischung hat mir aber wieder gut gefallen, die Hauptfiguren kommen als Persönlichkeiten nicht zu kurz, kleine Intermezzi lockern den Verlauf auf, die Fälle und ihre Lösung stehen aber immer im Vordergrund.

Unsere Kund*innen meinen

Der rote Raum

von Roman Voosen, Kerstin Signe Danielsson

4.4/5.0

12 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Petra Kurbach

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Petra Kurbach

Thalia Osnabrück

Zum Portrait

5/5

Super

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Romane um die Kommisarinnen Forss und Nyström sind auch spannend, wenn die beiden getrennte Wege gehen. Forss ermittelt gewohnt burschikos und Nyström versucht die Vergangenheit hinter sich zu lassen. Absolut gelungener Nachschub für Fans der Serie. Dem Autorenteam gelingt ein verzwickter Fall mit Ermittlungen in viele Richtungen.
5/5

Super

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Romane um die Kommisarinnen Forss und Nyström sind auch spannend, wenn die beiden getrennte Wege gehen. Forss ermittelt gewohnt burschikos und Nyström versucht die Vergangenheit hinter sich zu lassen. Absolut gelungener Nachschub für Fans der Serie. Dem Autorenteam gelingt ein verzwickter Fall mit Ermittlungen in viele Richtungen.

Petra Kurbach
  • Petra Kurbach
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der rote Raum

von Roman Voosen, Kerstin Signe Danielsson

0 Rezensionen filtern


  • artikelbild-0