Regency Roses. Der Lord ohne Lächeln
Regency Roses Band 3

Regency Roses. Der Lord ohne Lächeln

Buch (Taschenbuch)

13,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Der "Lord ohne Lächeln" ist niemand, der leicht vergibt - vor allem nicht der Frau, die einst seine Liebe verriet.

Bei ihrem Debüt in London verliebt Cleopatra Rowley sich in den bürgerlichen Kaufmann Elias Caine. Doch Familienpflicht und Unsicherheit lassen die Tochter eines Baronets einen folgenschweren Fehler begehen. Ein Jahr später erhält Cleopatra die Chance, ihren Irrtum von einst wieder gut zu machen. Aber der Mann ihres Herzens scheint in jeder Hinsicht ein anderer geworden zu sein.
Inzwischen zum Earl of Sheringham ernannt, wird Elias als skandalumwitterter "Lord ohne Lächeln" von der feinen Londoner Gesellschaft als skrupelloser Geschäftsmann gefürchtet und als Emporkömmling verachtet. Als er durch eine Intrige alles zu verlieren droht, ist ausgerechnet Cleopatra sein einziger Ausweg. Doch der hübschen Lady zu vertrauen, hat sich schon einmal als falsche Entscheidung erwiesen - zumal sie sein dunkelstes Geheimnis noch gar nicht kennt ...

Dana Graham, Jahrgang 1975, studierte Pädagogik und unterrichtet an Grund- und Förderschulen. Seit ihrer Kindheit denkt sie sich gerne spannende Geschichten aus, zum Schreiben ist sie jedoch erst gekommen, seit sie selbst Kinder hat. Die Autorin veröffentlichte bereits mehrere Romane und lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Frankfurt am Main.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

10.06.2021

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

430

Maße (L/B/H)

19,2/12,3/4,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

10.06.2021

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

430

Maße (L/B/H)

19,2/12,3/4,5 cm

Gewicht

455 g

Auflage

2

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7526-6987-9

Weitere Bände von Regency Roses

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Für mich der beste Teil bisher

Bianka_Fri am 09.10.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe Das ist Band 3 der Regency Roses Reihe und kann unabhängig gelesen werden. Ich persönlich finde es besser von Band 1 an zu lesen, da es dann einfach runder ist. Hier bekommen jetzt Elias und Cleopatra ihre Geschichte und auch die Beiden haben mich wieder verzaubert und tolle Lesestunden beschert. Für mich der schönste Teil der Reihe! Der Schreibstil ist flüssig und wieder federleicht. Ich bin durch die Geschichte geflogen und durch die bildliche Schreibweise, war ich mit meinem Kopfkino wieder mitten im Geschehen und im Jahr 1813 vor Ort. Mit vielen kleinen Details macht die Autorin die Geschichte lebendig, färbt sie bunt und macht sie authentisch. Die Geschichte von Cleopatra und Elias hat eine angenehme Tiefe, denn hier gibt es viele Irrungen und Missverständnisse, aber auch Geschehnisse aus der Vergangenheit der Beiden, die die Zukunft beeinflussen, aber auch das Miteinander der Beiden. Die Handlung ist spannend, sehr viele überraschende Wendungen, die immer wieder neue Impulse gibt, so dass es spannend bleibt. Eine Geschichte über Vertrauen, Intrigen, Ängste, Zwänge, Abhängigkeit und Geheimnissen. Was mir hier besonders gefällt, ist das langsame annähern von Cleopatra und Elias. Grade das macht die Geschichte so authentisch...nicht dieses hopplahopp...sondern langsam Vertrauen aufbauen, mit entsprechenden Rückschlägen. Auch gibt es hier keine Erotik, sondern einfach eine Vielfalt an Gefühlen füreinander und vor allem das Thema Loyalität wird hier sehr gut ausgearbeitet. Die Emotionen kommen sehr gut rüber und ich hab so mitgelitten, gelacht und auch ein paar Tränchen gehabt. Grade Cleopatras Gefühle waren für mich selbst so spürbar, ihre Ängste, Hoffnungslosigkeit, ihre Abhängigkeit und der Kampf mit den Gegebenheiten der Zeit, dass Frauen einfach abhängig sind. Ihre Entwicklung in der Geschichte war für mich die größte von allen Charakteren und grade mit ihr hab ich sehr mitgelitten. Auch der Krimianteil ist sehr gut ausgearbeitet und durchdacht und fügt sich perfekt in die Geschichte ein, so das die Spannung zusätzlich erhöht wurde. Zudem gibt das Thema Adel und Wohlstand hier einen Großteil der Geschichte. Das Thema war sehr gut ausgearbeitet und hat der Geschichte sehr viel Tiefe gegeben, da das überwiegend ja das Problem von Elias war. Elias war sehr gut ausgearbeitet, mit seinem Misstrauen, seiner Hintergrundgeschichte, aber auch wie er auftaut und sein Zuammenspiel mit Cleopatra. Seine Entwicklung ging mir sehr nah. Aber auch die Thematik um Lucy war sehr gut eingearbeitet und gab Tiefe. Die Charaktere sind einmalig! Haben Tiefe, sind authentisch und haben sich schnell in mein Herz geschlossen. Aber auch die Gegenspieler wurden sehr gut ausgearbeitet und sind authentisch. Dazu trifft man hier auch viele liebgewonne Charaktere aus den vorherigen Bänden wieder, die der Geschichte ebenfalls eine Dynamik geben. Ganz klare Leseempfehlung

Für mich der beste Teil bisher

Bianka_Fri am 09.10.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe Das ist Band 3 der Regency Roses Reihe und kann unabhängig gelesen werden. Ich persönlich finde es besser von Band 1 an zu lesen, da es dann einfach runder ist. Hier bekommen jetzt Elias und Cleopatra ihre Geschichte und auch die Beiden haben mich wieder verzaubert und tolle Lesestunden beschert. Für mich der schönste Teil der Reihe! Der Schreibstil ist flüssig und wieder federleicht. Ich bin durch die Geschichte geflogen und durch die bildliche Schreibweise, war ich mit meinem Kopfkino wieder mitten im Geschehen und im Jahr 1813 vor Ort. Mit vielen kleinen Details macht die Autorin die Geschichte lebendig, färbt sie bunt und macht sie authentisch. Die Geschichte von Cleopatra und Elias hat eine angenehme Tiefe, denn hier gibt es viele Irrungen und Missverständnisse, aber auch Geschehnisse aus der Vergangenheit der Beiden, die die Zukunft beeinflussen, aber auch das Miteinander der Beiden. Die Handlung ist spannend, sehr viele überraschende Wendungen, die immer wieder neue Impulse gibt, so dass es spannend bleibt. Eine Geschichte über Vertrauen, Intrigen, Ängste, Zwänge, Abhängigkeit und Geheimnissen. Was mir hier besonders gefällt, ist das langsame annähern von Cleopatra und Elias. Grade das macht die Geschichte so authentisch...nicht dieses hopplahopp...sondern langsam Vertrauen aufbauen, mit entsprechenden Rückschlägen. Auch gibt es hier keine Erotik, sondern einfach eine Vielfalt an Gefühlen füreinander und vor allem das Thema Loyalität wird hier sehr gut ausgearbeitet. Die Emotionen kommen sehr gut rüber und ich hab so mitgelitten, gelacht und auch ein paar Tränchen gehabt. Grade Cleopatras Gefühle waren für mich selbst so spürbar, ihre Ängste, Hoffnungslosigkeit, ihre Abhängigkeit und der Kampf mit den Gegebenheiten der Zeit, dass Frauen einfach abhängig sind. Ihre Entwicklung in der Geschichte war für mich die größte von allen Charakteren und grade mit ihr hab ich sehr mitgelitten. Auch der Krimianteil ist sehr gut ausgearbeitet und durchdacht und fügt sich perfekt in die Geschichte ein, so das die Spannung zusätzlich erhöht wurde. Zudem gibt das Thema Adel und Wohlstand hier einen Großteil der Geschichte. Das Thema war sehr gut ausgearbeitet und hat der Geschichte sehr viel Tiefe gegeben, da das überwiegend ja das Problem von Elias war. Elias war sehr gut ausgearbeitet, mit seinem Misstrauen, seiner Hintergrundgeschichte, aber auch wie er auftaut und sein Zuammenspiel mit Cleopatra. Seine Entwicklung ging mir sehr nah. Aber auch die Thematik um Lucy war sehr gut eingearbeitet und gab Tiefe. Die Charaktere sind einmalig! Haben Tiefe, sind authentisch und haben sich schnell in mein Herz geschlossen. Aber auch die Gegenspieler wurden sehr gut ausgearbeitet und sind authentisch. Dazu trifft man hier auch viele liebgewonne Charaktere aus den vorherigen Bänden wieder, die der Geschichte ebenfalls eine Dynamik geben. Ganz klare Leseempfehlung

Der Lord ohne Lächeln

Nicole Aufderheide am 27.05.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Regency Roses - Der Lord ohne Lächeln" ist der dritte Teil der Regency Roses Reihe. Jeder Teil kann unabhängig voneinander gelesen werden, denn es geht immer um eine andere Lady und ihren Verehrer/Gentleman. Allerdings gibt es ein paar Personen, wie z.B. meine persönlichen Liebling Baron Efferton, die in allen Teilen eine Rolle spielen. Wer also alles ganz genau Wissen möchte, sollte die Bücher unbedingt der Reihe nach lesen. Wie schon bei den ersten beiden Teilen war ich vom ersten Moment wieder in dem Buch und konnte es auch nicht mehr aus der Hand legen, wie gut das ich an diesem Tag frei hatte, so habe ich es auch in einem Rutsch lesen können. Ich lesen zwischendurch immer wahnsinnig gerne historische Bücher und diese Reihe hat sich einen Platz in meinem Herzen erobert. Ich hoffe es werden noch ganz viele Bücher in dieser Reihe erscheinen. Teil 4 steht ja, Gott sie Dank, schon in den Startlöchern. Der Lord ohne Lächeln hat es mir teilweise ganz schön schwer gemacht ihn zu mögen. er ist dickköpfig und wahnsinnig nachtragend. Ein wenig konnte ich mich ja schon in ihn hineinversetzen, zumindestens was den Dickkopf angeht. Der macht mir auch manches mal Probleme. Doch nachtragend bin ich eigentlich nicht, ich vergesse zwar so schnell nicht, aber ich bin nicht nachtragend, damit würde ich mir ja nur das Leben schwer machen, so wie Elias hier in der Geschichte. Obwohl ich ihn ja auch ein klein wenig verstehen kann, warum er so reagiert wie er halt reagiert. Es geht hier aber auch um zweite Chancen im Leben. Manchmal sollte man einfach doch noch einmal hinter das Bild schauen, es könnte sich ja doch lohnen. Der Schreibstil ist wie ich es aus den ersten beiden Teilen schon kenne locker, flockig und leicht. Dieses Buch fängt langsam an, der Spannungsbogen baut sich langsam auf und ist durchgehen da. Man wird sehr schnell in eine andere Zeit versetzt und macht einfach nur Spaß. Dankeschön das ich es lesen durfte. Cleopatra Rowley verliebt sich auf Anhieb bei ihrem Debüt in den Bürgerlichen Kaufmann Elias Caine. Doch ihrer Familie wegen entscheidet sie sich für jemand anderen. Doch das war ihr größter Fehler. Ein Jahr später erhält sie die Chance sich zu entschuldigen, doch Elias, mittlerweile in den Adelsstand erhoben und zum Lord ohne Lächeln, nimmt diese nicht an. Als er durch eine Intrige alles zu verlieren droht ist ausgerechnet Cleo diejenige die ihm helfen kann.

Der Lord ohne Lächeln

Nicole Aufderheide am 27.05.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Regency Roses - Der Lord ohne Lächeln" ist der dritte Teil der Regency Roses Reihe. Jeder Teil kann unabhängig voneinander gelesen werden, denn es geht immer um eine andere Lady und ihren Verehrer/Gentleman. Allerdings gibt es ein paar Personen, wie z.B. meine persönlichen Liebling Baron Efferton, die in allen Teilen eine Rolle spielen. Wer also alles ganz genau Wissen möchte, sollte die Bücher unbedingt der Reihe nach lesen. Wie schon bei den ersten beiden Teilen war ich vom ersten Moment wieder in dem Buch und konnte es auch nicht mehr aus der Hand legen, wie gut das ich an diesem Tag frei hatte, so habe ich es auch in einem Rutsch lesen können. Ich lesen zwischendurch immer wahnsinnig gerne historische Bücher und diese Reihe hat sich einen Platz in meinem Herzen erobert. Ich hoffe es werden noch ganz viele Bücher in dieser Reihe erscheinen. Teil 4 steht ja, Gott sie Dank, schon in den Startlöchern. Der Lord ohne Lächeln hat es mir teilweise ganz schön schwer gemacht ihn zu mögen. er ist dickköpfig und wahnsinnig nachtragend. Ein wenig konnte ich mich ja schon in ihn hineinversetzen, zumindestens was den Dickkopf angeht. Der macht mir auch manches mal Probleme. Doch nachtragend bin ich eigentlich nicht, ich vergesse zwar so schnell nicht, aber ich bin nicht nachtragend, damit würde ich mir ja nur das Leben schwer machen, so wie Elias hier in der Geschichte. Obwohl ich ihn ja auch ein klein wenig verstehen kann, warum er so reagiert wie er halt reagiert. Es geht hier aber auch um zweite Chancen im Leben. Manchmal sollte man einfach doch noch einmal hinter das Bild schauen, es könnte sich ja doch lohnen. Der Schreibstil ist wie ich es aus den ersten beiden Teilen schon kenne locker, flockig und leicht. Dieses Buch fängt langsam an, der Spannungsbogen baut sich langsam auf und ist durchgehen da. Man wird sehr schnell in eine andere Zeit versetzt und macht einfach nur Spaß. Dankeschön das ich es lesen durfte. Cleopatra Rowley verliebt sich auf Anhieb bei ihrem Debüt in den Bürgerlichen Kaufmann Elias Caine. Doch ihrer Familie wegen entscheidet sie sich für jemand anderen. Doch das war ihr größter Fehler. Ein Jahr später erhält sie die Chance sich zu entschuldigen, doch Elias, mittlerweile in den Adelsstand erhoben und zum Lord ohne Lächeln, nimmt diese nicht an. Als er durch eine Intrige alles zu verlieren droht ist ausgerechnet Cleo diejenige die ihm helfen kann.

Unsere Kund*innen meinen

Regency Roses. Der Lord ohne Lächeln

von Dana Graham

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Regency Roses. Der Lord ohne Lächeln