Das Lied der Engel

Das Lied der Engel

Sonderausgabe

27,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Sein Auftrag: Sie zu retten.
Was ihn erwartet: Die Hölle auf Erden.

Im Jahre 1820: Der Amerikaner Daniel Robinson begibt sich auf die Suche nach Mila Goranov, die vor Jahren von Osmanen entführt und versklavt wurde. Es gelingt ihm, die junge Frau zu befreien und auf sein Schiff zu retten. Doch er muss erkennen, dass die Krallen des Martyriums Mila nach wie vor gefangen halten.

Eine sanfte Stimme lockt Mila aus ihrer Einsamkeit. Wie ein Lichtstrahl aus Hoffnung weist sie ihr den Weg zurück in eine Welt, vor der sie sich verschlossen hat. Daniels Trost nimmt ihr die Angst und schenkt ihr Geborgenheit. Doch an der Küste Englands endet sein Auftrag. Wird sie ihn jemals wiedersehen, wenn er nun in seine Heimat zurückkehrt?

Seine Stimme findet mich. Seine Arme tragen mich. Seine Liebe tröstet mich. Doch ich bin nicht die Seine und er wird mich verlassen.

Bei dieser Ausgabe handelt es sich um eine Special-Edition mit besonderen Details im Buch.

Junia Swan entdeckte schon als Kind ihre Leidenschaft, Geschichten aufzuschreiben. Heute lebt sie ihren Kindheitstraum Tag für Tag. Nach sechzehn Jahren in unterschiedlichen Städten, kehrte sie vor einiger Zeit in ihre Heimat zurück und wohnt nun in einer historischen Kleinstadt in der Nähe ihrer Geburtsstadt Salzburg. In einem versteckten Zimmer, hinter dem gefüllten Bücherregal, schreibt sie ihre bewegenden Liebesromane.
Jeder hat eine besondere Entstehungsgeschichte. In ihrem Alltag kommt sie mit Themen in Kontakt, die sie zutiefst bewegen.
Für die Autorin macht eine gute Geschichte eine Handlung aus, welche die Komplexität der Beziehungen und Situationen spiegelt.
Sie träumt davon, eines Tages an einem Strand entlang zu gehen und jemanden zu sehen, der eines ihrer Bücher liest.

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Altersempfehlung

    18 - 99 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    22.05.2021

  • Verlag Epubli
  • Seitenzahl

    572

Beschreibung

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Altersempfehlung

    18 - 99 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    22.05.2021

  • Verlag Epubli
  • Seitenzahl

    572

  • Maße (L/B/H)

    20,5/13,5/3,3 cm

  • Gewicht

    767 g

  • Auflage

    4

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-7541-2432-1

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

4 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Fantastischer Schreibstil, tolle Darstellung der Zeit

black_cat595 am 27.06.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Story: Die Geschichte spielt in einer Zeit in der Sklavenhandel leider noch ziemlich üblich ist und dennoch schon viel disskutiert wird. Der Besitzer eines Handelsschiffes macht sich auf die Suche nach einer jungen Frau, um sie zu retten. Sie hat sich fünf lange Jahre in den grausamen Händern ihrer Herren, als Sklavin befunden. Es gelingt ihm ihrem Körper aus deren Fängen zu befreien, doch scheint sich ihr Geist noch an einem Ort zu befinden, den niemand erreichen kann. Der Kapitän gibt sich alle Mühe zu der jungen Frau durchzudringen. Doch soll er die junge Frau bald in die Hände ihres Bruder geben, der ihn losgeschickt hat, um sie zu suchen. Wird dieser ebenso eine geduldige Hand beweisen und ihr mit Liebe aus der Dunkelheit helfen in der ihr Geist versunken ist? Und was ist wenn nicht? Die Geschichte ist interessant und besonders die Darstellung der damaligen Zeit überzeugt. Es gibt viele spannende Stellen und besonderes Augenmerk wird auf den Umgang mit der psychischen Abschottung der jungen Frau gelegt. Es gibt auch den einen oder anderen wohl platzierten Einblick in die Zeit als die junge Frau als Sklavin leben musste. Charaktere: Die Charaktere sind gut vorstellbar dargestellt worden und handelten stets ihres Charakters entsprechend. Neben den Hauptcharakteren wurden noch einige interessante Nebenfiguren vorgestellt, die der Geschichte sehr gut getan haben. Für mich persönlich waren die Handlungen des Kapitäns nicht immer nachvollziehbar. Ehrenvoll, aber auch sehr aufopfernd. Manchmal wurde dadurch für mich der Rahmen des Sinnvollen gesprengt. Schreibstil: Der Schreibstil ist fantastisch, einnehmend, fesselnd und bietet die Möglichkeit sich in der Geschichte zu verlieren. Das Buch beschäftigt sich mit einem wichtigen und emotionalen Thema und stellt dieses ungeschönt in voller Härte dar. Das ist sehr überzeugend und ein toller Pluspunkt. Ein Leseerlebnis, dass es auf jeden Fall wert war.

Fantastischer Schreibstil, tolle Darstellung der Zeit

black_cat595 am 27.06.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Story: Die Geschichte spielt in einer Zeit in der Sklavenhandel leider noch ziemlich üblich ist und dennoch schon viel disskutiert wird. Der Besitzer eines Handelsschiffes macht sich auf die Suche nach einer jungen Frau, um sie zu retten. Sie hat sich fünf lange Jahre in den grausamen Händern ihrer Herren, als Sklavin befunden. Es gelingt ihm ihrem Körper aus deren Fängen zu befreien, doch scheint sich ihr Geist noch an einem Ort zu befinden, den niemand erreichen kann. Der Kapitän gibt sich alle Mühe zu der jungen Frau durchzudringen. Doch soll er die junge Frau bald in die Hände ihres Bruder geben, der ihn losgeschickt hat, um sie zu suchen. Wird dieser ebenso eine geduldige Hand beweisen und ihr mit Liebe aus der Dunkelheit helfen in der ihr Geist versunken ist? Und was ist wenn nicht? Die Geschichte ist interessant und besonders die Darstellung der damaligen Zeit überzeugt. Es gibt viele spannende Stellen und besonderes Augenmerk wird auf den Umgang mit der psychischen Abschottung der jungen Frau gelegt. Es gibt auch den einen oder anderen wohl platzierten Einblick in die Zeit als die junge Frau als Sklavin leben musste. Charaktere: Die Charaktere sind gut vorstellbar dargestellt worden und handelten stets ihres Charakters entsprechend. Neben den Hauptcharakteren wurden noch einige interessante Nebenfiguren vorgestellt, die der Geschichte sehr gut getan haben. Für mich persönlich waren die Handlungen des Kapitäns nicht immer nachvollziehbar. Ehrenvoll, aber auch sehr aufopfernd. Manchmal wurde dadurch für mich der Rahmen des Sinnvollen gesprengt. Schreibstil: Der Schreibstil ist fantastisch, einnehmend, fesselnd und bietet die Möglichkeit sich in der Geschichte zu verlieren. Das Buch beschäftigt sich mit einem wichtigen und emotionalen Thema und stellt dieses ungeschönt in voller Härte dar. Das ist sehr überzeugend und ein toller Pluspunkt. Ein Leseerlebnis, dass es auf jeden Fall wert war.

Ein historischer Liebesroman mit politischen Aspekten

Bewertung aus Limburg am 22.06.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser historische Roman von Junia Swan befasst sich unter anderem mit dem Sklavenhandel in Osteuropa im neunzehnten Jahrhundert auch, wenn es vorrangig um die Beziehung zwischen den beiden Protagonisten geht. Die damalige Situation wird allerdings sehr gut beschrieben und es werden auch politische Aspekte angesprochen. Zu Beginn hat mich die große Anzahl an Seiten ein wenig eingeschüchtert, doch mir ist schnell bewusst geworden, dass der Schreibstil so gut, dass man Regel recht in einen Lesesog gezogen wird und die Seiten nur so an einem vorbeifliegen. Das allgemeine Tempo des Romans ist allerdings etwas verwirrend. Manche Szenen oder Kapitel sind sehr schnell andere hingegen recht langsam. Die Charaktere sind allesamt sehr gut beschrieben und die Handlung konzentriert sich meistens sehr genau auf ihre Gefühle, was ich persönlich für einen Liebesroman sehr passend finde. Das Ende des Romans lässt jedoch noch einige Fragen zu Nebencharakteren offen, die allerdings in einem weiteren Roman beantwortet werden sollen. Alles in allem ein wirklich gelungenes Buch, das nicht vor schwierigen Themen zurückschreckt und sich durch sehr realistische Details auszeichnet. Ein klasse Roman für Romantik Liebhaber, die sich auch gerne mit historischen und politischen Themen auseinandersetzen.

Ein historischer Liebesroman mit politischen Aspekten

Bewertung aus Limburg am 22.06.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser historische Roman von Junia Swan befasst sich unter anderem mit dem Sklavenhandel in Osteuropa im neunzehnten Jahrhundert auch, wenn es vorrangig um die Beziehung zwischen den beiden Protagonisten geht. Die damalige Situation wird allerdings sehr gut beschrieben und es werden auch politische Aspekte angesprochen. Zu Beginn hat mich die große Anzahl an Seiten ein wenig eingeschüchtert, doch mir ist schnell bewusst geworden, dass der Schreibstil so gut, dass man Regel recht in einen Lesesog gezogen wird und die Seiten nur so an einem vorbeifliegen. Das allgemeine Tempo des Romans ist allerdings etwas verwirrend. Manche Szenen oder Kapitel sind sehr schnell andere hingegen recht langsam. Die Charaktere sind allesamt sehr gut beschrieben und die Handlung konzentriert sich meistens sehr genau auf ihre Gefühle, was ich persönlich für einen Liebesroman sehr passend finde. Das Ende des Romans lässt jedoch noch einige Fragen zu Nebencharakteren offen, die allerdings in einem weiteren Roman beantwortet werden sollen. Alles in allem ein wirklich gelungenes Buch, das nicht vor schwierigen Themen zurückschreckt und sich durch sehr realistische Details auszeichnet. Ein klasse Roman für Romantik Liebhaber, die sich auch gerne mit historischen und politischen Themen auseinandersetzen.

Unsere Kund*innen meinen

Das Lied der Engel

von Junia Swan

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Das Lied der Engel